Home / Forum / Mein Baby / Baby "anpusten"?

Forum

Baby "anpusten"?

23. Juli 2007 um 14:07

Hu hu Ihr Lieben,
habe mal eine Frage an Euch:
Unser Sohn ist eigentlich kein Schreihals, doch manchmal gibt es Situationen -ich denke, die kennt wohl jeder hier- wo der Lütte einfach mal "loslegt" und sich auch schlecht beruhigen lässt. Das passiert zwar recht selten, aber wenn, dann läuft er dabei puterrot an und läuft Gefahr sich in so einem Moment "einzuschreien"...
Jetzt habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, dass er sich super schnell wieder beruhigt, wenn ich ihn 3-4 mal kurz anpuste. Ich hab immer den Eindruck, dass er sich dann "erinnert" selbst wieder mal ruhig zu atmen und sich wieder einkriegt. Er wechselt auch sofort wieder die Farbe und letztendlich habe ich nicht den Eindruck, dass ich ihm damit etwas schlechtes tue.
Allerdings bin ich mir nicht wirklich im Klaren darüber, ob das "anpusten" ihm nicht doch irgendwie schadet. Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin sehr liebevoll zu ihm und will ihn auch bestimmt nicht "abwürgen", aber wenn er Gefahr läuft sich "wegzuschreien", dann greife ich schonmal zu diesem Mittel.

Was meint Ihr dazu?
LG Ria

Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen! Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest! Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es! Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!

23. Juli 2007 um 14:09

HUHU
Also ich puste Nele auch immer an, wenn sie dabei ist, sich einzuschreien.

Meine Ärztin sagt, das ist okay, da du ja deinen Kleinen nicht den ganzen Tag anpustest.

LG Katja und Nele

Ich mag

23. Juli 2007 um 14:16
In response to katja2707

HUHU
Also ich puste Nele auch immer an, wenn sie dabei ist, sich einzuschreien.

Meine Ärztin sagt, das ist okay, da du ja deinen Kleinen nicht den ganzen Tag anpustest.

LG Katja und Nele

Ich
find es auch völlig ok...so richtig einschreien tut sich meine kleine fast nie da brauch ich es nicht aber ich puste ihr so manchmal sanft ins gesicht da lacht sie sich nämlich scheckig...

lg jule und leonie

Ich mag

23. Juli 2007 um 14:24

Meine Freundin
musste ihre TOchter auch immer anpusten (leichter wie Kerze auspusten), in solchen Situationen, da sie sich immer erbrochen hat. Bevor sie damit anfing und ihr Erbrochenes aus Versehen im Wahn verschluckt, hat sie sie vorher leicht angpustet, damit sie Luft holt.

LG Sterntaler

Ich mag

23. Juli 2007 um 14:41

Na wenn's hilft...
glaub ich werd das bei meinem Nico auch mal versuchen,wenn er wieder loslegen will.
Glaub solang man das Baby nicht den ganzen Tag anpustet ist das okay.

lg
Evy&Nico-Alexander*10Wochen

Ich mag

23. Juli 2007 um 14:51

Ja da hilft
gut - mach ich bei miener tochter heute noch^^..

was noch gut hilft , wenn sie sich verschlucken sind beide arme nach oben zu "reissen".. dann hört das verschlucken auf..


lg andrea mit nina

1 likes - Ich mag

23. Juli 2007 um 15:29

Völlig ok!
Du löst mit dem Anpusten einen natürlichen Reflex bei deinem Baby aus, schadest ihm also überhaupt nicht!
Ich mach das heute noch, wenn Luci zB hinfällt und heult ohne Luft zu holen...besser anpusten, als dass er sich in Ohnmacht heult!

LG
Klonie mit Luca (16 Monate)

Ich mag

23. Juli 2007 um 22:16

Ist ok
meine Kinderärztin hat das auch schon bei meinen Zwergis gemacht, wenn die nach der Impfung ganz fürchterlich gebrüllt und keine Luft mehr geholt ahben

Ich mag

23. Juli 2007 um 23:35

Kein problem
Bei der u2 im krankenhaus hat meine tochter einen riesen schrei-anfall bekommen, worauf die kinderärztin ihr ins gesicht gepustet hat (damit sie wieder luft holt) und gemeint "immer anpusten, nicht schütteln"
- also wenn sogar ne kinderärztin das ok dafür gibt, dürfte es nicht schaden.

LG
Kathrin
mit ilenia 6 wochen alt

1 likes - Ich mag

24. Juli 2007 um 3:09

?????????????
Also ich habs probiert..meiner schreit nur noch mehr;((

Ich mag

24. Juli 2007 um 17:33
In response to june821

Ich
find es auch völlig ok...so richtig einschreien tut sich meine kleine fast nie da brauch ich es nicht aber ich puste ihr so manchmal sanft ins gesicht da lacht sie sich nämlich scheckig...

lg jule und leonie

Dankeschööön
Hey Ihr Lieben,
vielen Dank für Eure lieben Antworten.
Dann bin ich ja froh und muss mir keine Sorgen machen
Viele Grüße
Ria

1 likes - Ich mag

24. Juli 2007 um 21:39
In response to linda1986

?????????????
Also ich habs probiert..meiner schreit nur noch mehr;((

@linda
nee, aufhörn tut meine auch nicht-
ich mach es eben nur wenn sie einen richtig wütenden kreisch-anfall hat und die luft anhält, also damit sie wieder luft holt.
denke, dafür is das anpusten gedacht. aufhören tun dadurch glaub ich die wenigsten, nur wieder mal einatmen eben

LG
Kathrin
mit ilenia
schon 6 Wochen und 5 Tage alt

Ich mag

Previous threads
Anzahl von Antworten
Letzte Antwort

Last Author's threads

  • Babylove-Windeln-Frage

    19. März 2008 um 19:45

  • Mal was Grundsätzliches zum Thema Beikost (lang)

    8. Januar 2008 um 11:05

  • Ultraschall

    11. Juni 2007 um 14:30

Beliebteste Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben