:

Home / Forum / Mein Baby / Baby schläft beim stillen immer wieder ein...

Forum

Baby schläft beim stillen immer wieder ein...

3. Juni 2005 um 22:36

hallo,

wir haben das problem das unser sohn (12 tage), beim stillen spätestens nach 5 zügen einschläft.
wenn wir ihn dann wieder animieren, zieht er ein paar mal und schläft wieder.
(milch ist genug da - kommt auch ganz gut).
sobald wir in aber von der brust nehmen, schreit er wieder vor hunger.

ich möchte aber gern stillen...
hat eine von euch eine idee, wie der kleine ordentlich trinkt?
(einmal hat's ja schon geklapt...über 20 min. fast durchgehend getrunken...aber einmal ist keinmal...!?!?!?)

ich danke euch schon jetzt für die tipps...


liebe grüße

manuela

Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!

Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!

Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste! Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest! Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln) Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)

4. Juni 2005 um 10:29

Das kenn ich!
Hallo Manuela!

Bei meiner Tochter war das auch immer so als sie noch so kein war. Meine Hebamme hat mir geraten sie bis auf die Windel auszuziehen beim Stillen. Dann wird ihr kalt und schläft nicht so schnell wieder ein. Das klappte super.Oder ich habe sie leicht unters Kinn gedrückt, dann hat sie wieder ein bisschen gesaugt. Du kannst deinen Kleinen aber auch auf den Fußrücken drücken das hällt ihn auch wach.Ein paar Wochen noch und dann passiert das nicht mehr so offt.

Viel Glück!

Ich mag

4. Juni 2005 um 14:32
In response to sassi110

Das kenn ich!
Hallo Manuela!

Bei meiner Tochter war das auch immer so als sie noch so kein war. Meine Hebamme hat mir geraten sie bis auf die Windel auszuziehen beim Stillen. Dann wird ihr kalt und schläft nicht so schnell wieder ein. Das klappte super.Oder ich habe sie leicht unters Kinn gedrückt, dann hat sie wieder ein bisschen gesaugt. Du kannst deinen Kleinen aber auch auf den Fußrücken drücken das hällt ihn auch wach.Ein paar Wochen noch und dann passiert das nicht mehr so offt.

Viel Glück!

Supi

das mit dem nicht zu warm werden lassen hat mein mann auch schon gemeint...
aber ich werds mal ausprobieren ihn bis auf die windeln auszuziehen.

dank dir für den tip...
werd dich am laufenden halten.

*manu

Ich mag

7. Juni 2005 um 17:26

Lass ihm Zeit;
vielleicht gibt sich das Problem von alleine, denn: bei den gerade Geborenen ist das Saugen sehr anstrengend, d.h. sie nehmen ein Paar Züge und müssen sich erst einmal erholen. Lass ihm seine Zeit und lass ihn ruhig an der Brust kurz eindösen, dann kannst du an seiner Schläfe reiben (löst den Saugreflex aus) und dann trinkt er noch ein bisschen; bei mir hat's am Anfang 20 Min. - 30 Min. gedauert, bis ich ihn mal durchhatte .
Mein Kleiner zieht es binnen 5 Min. - 10 Min. an jeder Brust mit gerade 5 Monaten. Du siehst: es lohnt sich. Vor allem: er trinkt ja und saugt richtig; da brauchst du vielleicht auch noch eine Portion Geduld. Ich glaube, das gibt sich von alleine!

Viel Spass beim Ausprobieren

Ich mag

10. Juni 2005 um 23:10

Bei uns war das ähnlich
und die Hebamme meinte, wir sollen nach einer Brust wickeln, dann wird die Kleine wieder wach. Das machen wir nun und es klappt besser. Sie ist jetzt 5 Wochen alt.
das mit dem Einschlafen hat sich aber auch so gegeben. Mit der Zeit ist unsere Süße aktiver und aufgeweckter geworden. Schläft auch heute noch ein, aber dann ist sie meist auch satt.
fixundfoxy

Ich mag

13. Juni 2005 um 20:17

Nachsorgehebamme...
Hallo Manuela,

hast du eine Nachsorgehebamme?!
Wenn nicht, solltest du dich mal um eine kümmern. Es wird von der Krankenkasse bezahlt und Adressen bekommst du zum Beispiel beim Gesundheitsamt.

Die anderen haben ja auch schon gute Tipps gegeben.
Ausziehen ist gut, zwischen den beiden Brüsten wickeln, Fußsohlen massieren, übers Köpfchen streicheln, Wangen massieren... Antäuschen, die Brustwarze aus dem Mund ziehen zu wollen...

Ist dein kleiner Schatz vielleicht gelb?
Das kann auch zu Müdigkeit und Trinkfaulheit führen...

Literaturtipp:
Das Stillbuch

Ich mag

Previous threads
Anzahl von Antworten
Letzte Antwort

Beliebteste Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben