Home / Forum / Mein Baby / Das ist doch schon wieder alles sch***e

Das ist doch schon wieder alles sch***e

12. November 2017 um 12:22

Ich muss mich nochmal bei Euch ausheulen, sorry. Ich dachte wirklich ich wäre auf dem Weg der Besserung, dann kam das aggressive Verhalten vom Sohnemann und jetzt erfahre ich so ganz neben bei, über Dritte, das mein Ex den Kontakt zwischen meinem Sohn und seiner Patin, meine ehemals beste Freundin, zulässt! Ich hab ausdrücklich gesagt das ich nicht möchte das mein Sohn noch Kontakt zu ihr hat und eigentlich hat er dem auch zugestimmt. Ich könnte heulen...die blöde Kuh bombardiert mich jetzt mit SMSn und bedankt sich für mein einsehen den Kontakt aufrecht zu erhalten. Sie erzählt mir die ganze Geschichte die zwischen meinen Ex und ihr gelaufen ist, alles bis ins kleinste Detail wieso macht sie das? Wieso macht er das? Wieso bin ich denn für jeden nur noch ein Abfalleimer. Wann hört dieser Alptraum endlich auf? Wann tut es nicht mehr so weh, wann?? Wann komm ich endlich von ihm los??? Wann nur?   

Top 3 Antworten

14. November 2017 um 18:13
In Antwort auf futschiijama

Nein! Ich hab mit dem Gedanken gespielt, aber in keinster Art so etwas zu ihm gesagt. Das wäre jetzt sowieso noch zu früh...und ich sagte ja vorher schon, all das was hier alle schreiben klingt so logisch und ich würde das wahrscheinlich jedem anderen genau so raten, ich sehe es aber einfach nicht auf mich zutreffend. Ich glaube immer noch das er das alles nur getan hat weil er es brauchte und ich ihm nicht genügt habe, das kann ich aber ändern. Und ich weiß auch das es Blödsinn ist aber ich kann mir das nicht eingestehen, einfach zu gehen. Es tut so weh, mehr wie die ständigen berichten seinerseits. Ich hab ihn so trotzdem noch, ich hab seine Nähe. Wenn ich jetzt gehe hab ich ihn verloren  es tut mir Leid das ihr eure Zeit so geopfert habt für mich, das wollte ich wirklich nicht. Ich bin dankbar das ihr mich begleitet habt, mir kurzzeitig eigentlich den richtigen weg aufgezeigt habt, ich aber gerade voll von abkomme. Ich werde keine theards mehr eröffnen, versprochen. Alles Gute euch allen!

Echt wenn ich das lese, werde ich richtig wütend und traurig zugleich.

Ich frag mich auch echt, was er dir gesagt hat, sodass du innerhalb weniger Tage deine Meinugn so radikal ändern lässt? Vor 2 Tagen wolltest du noch von ihm loskommen und jetzt? Erpresst er dich wieder mit den Kindern?

Ganz ehrlich und diese ewige Litanei von "Ich bin schuld, ich bin schuld" BULLSHIT! Er ist für sein eigenes Tun verantwortlich! Er hat dich nicht einmal, zweimal, dreimal SONDERN MEHRFACH betrogen! Das ist nicht mehr eine Frage von Schuld sondern von purer Absicht seinerseits. Er hatte mit diesen anderen Frauen Sex, weil ER es selbst so wollte und nicht weil du ihm "nicht genügst" und er es deswegen brauchte. Er hat dich betrogen, da war euer Kind kaum auf der Welt. DU warst ihm in diesem Momenten echt scheißegal und du wirst es auch weiterhin sein, selbst wenn du dir zwei Vaginen und vier Brüste wachsen lässt oder 12x täglich mit ihm schläfst. Das Verlangen nach anderen Frauen,  nach Sex, das kann man nämlich nicht einfach so, schwupps, wegtherapieren. Er wird die Gelegenheiten weiterhin suchen und sie auch nutzen. Du wirst das wahrscheinlich nicht mal merken weil er es heimlicher machen wird.

Und von wegen "du hast seine Nähe". Quatsch! Du hast seine Nähe, solanger ER es zulässt. Er hat dich, nicht du ihn. Du hast ihn schon lange verloren und zwar an sein Ego, an seinen Willen.

Du hast ihn auch nicht verloren, wenn du jetzt gehst. Wenn eure Ehe wirklich eine Chance hat, dann auch noch in ein paar Wochen, wenn dein Kopf freier ist. Egal, was er dir wieder reinquatscht.
DU killst gerade den letzten Selbstwert in dir in dem du dir selbst (und bestimmt auch von ihm) Sachen einreden lässt - und Sachen animmst, die gar nicht so sind. Und mal ehrlich, du bleibst im Grunde auch nur bei ihm weils megabequem ist - Geld, Haus, vermeintliche Sicherheit. Überleg dir auch mal, was du gerade für ein Vorbild für deine eigene Tochter bist: Mit Frauen kann mans ja machen, wenn man denen die Schuld nur lange genug einredet werden sie handzahm und machen alles. Super! Und am Ende ist es egal, wie unglücklich man ist.
Es ist echt schlimm, was du dir und deinen Kindern antust. Und alles nur wegen einem Mann, dem du kaum was bedeutest...

Dein Leben, deine Entscheidung. Aber es ist die absolut schlechteste Entscheidung, die du treffen konntest. 

22 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 22:32
In Antwort auf futschiijama

Ich weiß es nicht. Das war ne doofe Idee, ich nehme ihm dadurch die Kinder. Ich bekomme sowieso nie mehr nen anderen Mann, das sagt jeder! Ich bin doch schon jetzt für den Rest meines Lebens gebrochen. Ich werde das alles auch nie ohne ihn hinbekommen, sagte er schon selbst mehrmals. Und es stimmt ja auch, ich komme ja nicht mal jetzt klar

Er redet Dir das ein und will Dich auf diese Weise als Heimchen zurückbekommen, spielt Deine Kinder als Mitleidkarte aus.

Bedenke bitte, was Du deinen Kindern damit vorlebst. Sie bekommen jede seiner zukünftigen Eskapaden (und die wird es geben!) mit, weil es Streit und Tränen deswegen gibt. Sie bekommen mit, dass Du von ihm gedemütigt bist, sie bekommen mit, dass er demütigt. Deine Tochter wird von Dir lernen, dass Frauen von Männern so behandelt werden können und nicht aufbegehren. Sie wird zu schwach sein ihre Frau zu stehen, sie kennt es ja nicht anders. ein Sohn wird lernen, dass Männer Frauen auf diese Weise behandeln. Vielleicht wird er eines Tages ein ähnlicher Machotyp und betrügt seine Zukünftige, er kennt es ja so.
Du selbst wirst bei jeden Sex mit ihm an seine anderen Bettgeschichten denken, Dich fragen, wo er jetzt in Gedanken ist. Vielleicht jährlich HIV-Tests durchführen, er könnte sich (und Dich) ja angesteckt haben. Dich fragen, ob deine Kinder irgendwo auf der Welt Halbgeschwister haben die erbberechtigt am Haus sind. Bei jedem Jucken im Genitalbereich denkst Du, dass er Dich mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt hat.

Oder Du lebst Deinen Kindern vor, was es heißt auf eigenen Beinen zu stehen. Sich nicht demütigen zu lassen. Erziehst sie zu starken Persönlichkeiten. Mit der Unterstützung deiner Eltern.

Du wirst in vielleicht 60 Jahren im Lehnstuhl auf Dein Leben zurückblicken. Auf was möchtest Du dann zurückblicken? Arbeite dafür!

15 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 16:45
In Antwort auf futschiijama

Ich bleibe doch nicht wegen dem tollen S.ex bei ihm, den hatte wir vorher auch, Fand ich zumindest. Ich glaube daran das er sich geändert hat, er macht die Therapie und hat seit seinem letzten Ausrutscher im Mai mit keiner anderen Frau mehr geschlafen. Er ist ganz anders seitdem, ich kann das nicht erklären. Ich bin wie gesagt, gelähmt gerade. Es war einfach so wie früher, diesen einen Moment. 

Futschi...es ist dein Weg.
Du tust mir einfach nur leid. Wirklich ganz ganz doll. Du bist wirklich eine gebrochene Frau. In jedem Text liest man heraus wie sehr er dich unter Kontrolle hat. 
Du wirst ihm den nächsten Ausrutscher verzeihen und den nächsten und den nächsten und den nächsten, denn du kannst ohne diesen Mann nicht und nimmst den utopischen Preis in Kauf, dass er dir immer wieder einen Tritt verpasst und dich damit zerstört. 
Du bist ihm absolut hörig...das merkt man schon daran, dass du ihm absolut blind glaubst was er dir erzählt. Nach so einem Ding würde jeder Mensch dem Mann nicht mal glauben, dass er für 2 Minuten die Post holen ist, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat. Du hängst ihm an den Lippen und vertraust ihm blind. 
Das ist aber deine Entscheidung und ich hoffe, dass die Leute in deinem Umfeld dich nicht aufgeben und bei jedem weiteren Fehltritt von diesen Mann dir die Tränen trocknen.
Und ich hoffe, dass deine Kinder so blind sind und das alles ausblenden, denn es gibt nichts schlimmeres als zu wissen, dass ein Elternteil den anderen betrügt. Ich habe meine Mutter sogar als Schla*pe betitelt und meinen Vater als Schlapps*hwanz, dass er das mitgemacht hat und warum? Für die Kinder  Die Kinder, die alles mitbekommen haben, obwohl der Betrug nicht vor unseren Augen passiert ist. Ich war allerdings schon bisschen älter...bin also nicht damit aufgewachsen und habe den Zustand demnach nicht als normal empfunden. Im besten Fall bringt man damit nämlich dem eigenen Kind bei, dass so ein respektloses Verhalten normal ist und der nächste Stern am Psychopathenhimmel ist geboren. Denn das ist dein Mann...ein Psychopath durch und durch.

Deswegen entscheide ich auch für mich, dass ich definitiv nicht mehr auf ähnliche Threads von dir antworten werde (und diese werden kommen), weil ich es nicht ertrage, dass eine erwachsene Frau sich selbst so zerstören kann. Gesund ist das auch nicht.

Alles Gute dir. 

11 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 13:06

Zermürbungstaktik. Blockiere die Frau, mach dem Ex die Hölle heiß, und dokumentiere genau was sich da abspielt. Für zukünftige Sorgerechtsprozesse z.B., je erbärmlicher und unsteter die Gegenpartei erscheint, umso bessere Karten für Dich.

3 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 13:29

Er weiß nicht das ich es weiß, hab das eher aus Zufall erfahren. Drauf ansprechen mag ich ihn nicht, er lullt mich doch nur wieder ein dann. 
Ich hab die im WA geblockt, aber SMS kann die mir trotzdem noch schreiben. Und so dreist wie sie ist würde sie mir wahrscheinlich sogar Briefe schreiben

Gefällt mir

12. November 2017 um 13:30
In Antwort auf waldmeisterin1

Zermürbungstaktik. Blockiere die Frau, mach dem Ex die Hölle heiß, und dokumentiere genau was sich da abspielt. Für zukünftige Sorgerechtsprozesse z.B., je erbärmlicher und unsteter die Gegenpartei erscheint, umso bessere Karten für Dich.

Dolumrntieren tu ich schon seit längerem, wobei wir uns ja eigentlich darauf geeinigt hatten alles außergerichtlich zu regeln. Mittlerweile frag ich mich aber ob das sinnhafte ist

Gefällt mir

12. November 2017 um 19:37

Ich hab die Nummer gelöscht aber das hat nichts gebracht, und sperren kann ich die irgendwie nicht. Schau ich gleich mal in Google ob der mir was ausspuckt...

Ich hab meinen Sohn gefragt ob er bei deiner Patin war und er bestätigte mir genau das was sie nun auch sagte. Wie oft usw.weiß ich jedoch nicht, will da jetzt auch nicht so nachbohren. Er hat eh schon so komisch reagiert auch weil ich damals ja zu ihm sagte das ich keinen Kontakt mehr zu ihr haben werde. 

Gefällt mir

12. November 2017 um 19:46

 ich glaube ja immer noch an das Gute und ich will das alles so nicht wahrhaben! Ich komme mir einfach nicht vorstellen das er so kaltherzig ist, in so jemanden hätte ich mich nie verliebt. Er sagt mir immer wieder das er mich liebt und es ihm Leid tut. Ich kann mir nicht vorstellen das sie wirklich zusammen sind. Das würde er mir nicht antun.

Meine Eltern wollen auch das ich wieder zu ihnen fahre, weil ich wieder so schwach und labil bin. Aber ich müsste A.dann wieder aus dem Kiga nehmen und ihn setzt das alles ja doch viel mehr zu als ich ursprünglich dachte. Außerdem bin ich dann selbst wieder so abhängig, ich hab da ja nicht's. Ne Wohnung werde ich so schnell auch nicht bekommen, ich weiß nicht ob das richtig ist. Gerade jetzt wo A.wirklich richtig unter der Trennung leidet.

Gefällt mir

12. November 2017 um 20:27

Was die beiden über mir sagen... du solltest Abstand gewinnen und zwar schnell. Den Kindern wird das auch gut tun, wenn sie sich nicht mehr in so eine Athmosphäre aufhalten.
Das wird immer so weiter gehen, und nie wirklich "gut" bzw ruhig werden. Und wenn es nicht dein Ex ist, dann die Ex-Beste.
Dass es so ablief wie sie schildert glaube ich sofort... Frauen sind schnell dabei gegenüber anderen Frauen oder Ex-Partnerinnen anzugeben wie toll und wie viel besser sie doch sind...

Gefällt mir

12. November 2017 um 20:28
In Antwort auf futschiijama

 ich glaube ja immer noch an das Gute und ich will das alles so nicht wahrhaben! Ich komme mir einfach nicht vorstellen das er so kaltherzig ist, in so jemanden hätte ich mich nie verliebt. Er sagt mir immer wieder das er mich liebt und es ihm Leid tut. Ich kann mir nicht vorstellen das sie wirklich zusammen sind. Das würde er mir nicht antun.

Meine Eltern wollen auch das ich wieder zu ihnen fahre, weil ich wieder so schwach und labil bin. Aber ich müsste A.dann wieder aus dem Kiga nehmen und ihn setzt das alles ja doch viel mehr zu als ich ursprünglich dachte. Außerdem bin ich dann selbst wieder so abhängig, ich hab da ja nicht's. Ne Wohnung werde ich so schnell auch nicht bekommen, ich weiß nicht ob das richtig ist. Gerade jetzt wo A.wirklich richtig unter der Trennung leidet.

Dein Sohn wird noch viel schwächer, je länger er mitansehen muss, wie er Dich niedermacht. Lieber ein Ende mit Schrecken, Du weißt schon. Das mit dem Sorgerecht finde ich gar nicht so weit hergeholt: Eine zermürbte Mutter, die nicht auf eigenen finanziellen Beinen steht, vs erfolgreicher Pilot mit Freundin, willens sich um die gemeisamen Kinder zu kümmern. Alles ganz in seinem Sinne, er hat eine Neue, die ihn anhimmelt und den Nachwuchs während seiner Abwesenheit betreut. Pass blos auf dass die Dir nicht die Kinder wegschnappen. Die Wahrscheinlichkeit ist umso höher, je länger Du in Frankfurt wohnen bleibst. Daher auch mein Rat: So schnell es geht ein Neuanfang bei Deinen Eltern. Das ist dann ein klarer Cut für Deinen Sohn, Du hast die moralische Unterstützung Deiner Eltern, und sobald Deine Kleinen dort in ihrem neuen Umfeld heimisch geworden sind, ist es umso schwerer für ihn, das alleinige Sorgerecht zu bekommen.
 

6 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 20:38

Meine Eltern haben ein Haus mit einer Einliegerwohnung, allerdings gerade vermietet. Ich weiß nicht wie es da.mit dem Mietrecht aussieht zwecks Eigenbedarf kündigen, meine Papa sagte im Sommer schon mal was zu dem Thema. Ansonsten hatte wir uns die letzten Male ein Zimmer geteilt, war für den Urlaub da natürlich machbar aber auf Dauer? Für die Kinder bestimmt auch, die brauche ja eigentlich nicht's. Ich hab nur so Angst vor diesem Schritt, vielleicht auch davor das mit meinem Ex und mir alles erst richtig eskaliert oder auch die Tatsache das es so endgültig ist. Ich bin noch immer so verliebt und kann nicht richtig loslassen. Ich war mal auf so einem guten Weg, das alles gerade wieder kaputt. Ich weiß gar nicht was da jetzt schon wieder passiert ist. 

Gefällt mir

12. November 2017 um 20:40
In Antwort auf waldmeisterin1

Dein Sohn wird noch viel schwächer, je länger er mitansehen muss, wie er Dich niedermacht. Lieber ein Ende mit Schrecken, Du weißt schon. Das mit dem Sorgerecht finde ich gar nicht so weit hergeholt: Eine zermürbte Mutter, die nicht auf eigenen finanziellen Beinen steht, vs erfolgreicher Pilot mit Freundin, willens sich um die gemeisamen Kinder zu kümmern. Alles ganz in seinem Sinne, er hat eine Neue, die ihn anhimmelt und den Nachwuchs während seiner Abwesenheit betreut. Pass blos auf dass die Dir nicht die Kinder wegschnappen. Die Wahrscheinlichkeit ist umso höher, je länger Du in Frankfurt wohnen bleibst. Daher auch mein Rat: So schnell es geht ein Neuanfang bei Deinen Eltern. Das ist dann ein klarer Cut für Deinen Sohn, Du hast die moralische Unterstützung Deiner Eltern, und sobald Deine Kleinen dort in ihrem neuen Umfeld heimisch geworden sind, ist es umso schwerer für ihn, das alleinige Sorgerecht zu bekommen.
 

Das macht mir Angst! 

Gefällt mir

12. November 2017 um 21:08
In Antwort auf futschiijama

Meine Eltern haben ein Haus mit einer Einliegerwohnung, allerdings gerade vermietet. Ich weiß nicht wie es da.mit dem Mietrecht aussieht zwecks Eigenbedarf kündigen, meine Papa sagte im Sommer schon mal was zu dem Thema. Ansonsten hatte wir uns die letzten Male ein Zimmer geteilt, war für den Urlaub da natürlich machbar aber auf Dauer? Für die Kinder bestimmt auch, die brauche ja eigentlich nicht's. Ich hab nur so Angst vor diesem Schritt, vielleicht auch davor das mit meinem Ex und mir alles erst richtig eskaliert oder auch die Tatsache das es so endgültig ist. Ich bin noch immer so verliebt und kann nicht richtig loslassen. Ich war mal auf so einem guten Weg, das alles gerade wieder kaputt. Ich weiß gar nicht was da jetzt schon wieder passiert ist. 

Das klingt doch schonmal super mit der Einliegerwohnung. Für direkte Angehörige wie Dich sollte es kein Problem werden, Eigenbedarf anzukündigen. Und Du hast Deine Eltern als direkte weitere Betreuungspersonen für die Kinder gleich nebenan.

Eskalieren wird es so oder so. Das Tut Deine beste Feindin ja bereits jetzt. Entweder aus Verletztheit (weil er ihr einen Korb gegeben hat) oder aus perfider Kalkulation der beiden, die ein ausgekatertes Spiel treiben und Dich in den Nervenzusammenbruch aka Psychiatrie treiben wollen. Damit sie sich dann währenddessen aufopfernd um die Kinder kümmern und Deinen Sohn auf ihre Seite ziehen können ("Mutti hat keine Zeit mehr für Dich".
Sieh bloß zu das Du Land gewinnst.

2 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 21:10
In Antwort auf futschiijama

 ich glaube ja immer noch an das Gute und ich will das alles so nicht wahrhaben! Ich komme mir einfach nicht vorstellen das er so kaltherzig ist, in so jemanden hätte ich mich nie verliebt. Er sagt mir immer wieder das er mich liebt und es ihm Leid tut. Ich kann mir nicht vorstellen das sie wirklich zusammen sind. Das würde er mir nicht antun.

Meine Eltern wollen auch das ich wieder zu ihnen fahre, weil ich wieder so schwach und labil bin. Aber ich müsste A.dann wieder aus dem Kiga nehmen und ihn setzt das alles ja doch viel mehr zu als ich ursprünglich dachte. Außerdem bin ich dann selbst wieder so abhängig, ich hab da ja nicht's. Ne Wohnung werde ich so schnell auch nicht bekommen, ich weiß nicht ob das richtig ist. Gerade jetzt wo A.wirklich richtig unter der Trennung leidet.

Hau der Alten doch endlich mal so richtig schön verbal in die Fresse.
Ernsthaft Futschi...das ist nicht die feine englische Art, aber das ist soooooo Balsam für die Seele und unheimlich gut für das Selbstbewusstsein.
Ich durfte mir damals viel Scheisse über meinen Mann von seinen Ex-Affären anhören. Frauen, deren Ego so sehr angekratzt war, dass sie sich über die neue Frau rächen wollten. Ich wurde online angeschrieben und durfte mich beleidigen lassen. Man hat mich sogar auf der Straße angesprochen und man wollte mir erzählen was mein Mann doch für ein Ar*chloch ist, er mir nicht treu ist, weil er immer mehrere Affären gleichzeitig hatte, als er Single war. 
Weisst du was dagegen geholfen hat? Ich habe sie so richtig zur Sau gemacht...aber so richtig...auch teilweise auf eine Art und Weise, die ich mir nie zugetraut hätte. Das war teilweise so stillos, aber es hat geholfen und das wichtigste: mir tat es verdammt gut!
Wirklich...ich bin sonst auch kein Mensch, der irgendwie ausbricht, weil ich mir immer sage „Ich behandel Menschen so, wie ich behandelt werden möchte. Auch wenn sie sonst wie respektlos mir gegenüber sind.“, aber manchmal geht es nicht anders. Du musst dich endlich mal wehren. Zeige dieser kleinen Mistratte, dass sie das nicht mit dir machen kann.

Und rede mit deinem Ex. Höre ihn dazu an und mache nochmal deinen Standpunkt klar und dass er diesen zu respektieren hat.

2 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 21:15

Wie ich mir mein Leben vorstelle? Ich möchte glücklich sein, so wie früher- mit genau diesem Mann, der mir zwei Kinder schenkte. Ich war immer glücklich in meiner Hausfrauenrolle, ich wollte nie etwas anderes. Jetzt denke och natürlich das ich als Ärztin auch ein tolles Leben haben könnte, aber es ist letztlich nicht- so wie ich mir das vorstelle- zu realisieren mit Kindern. Ich denke jetzt natürlich aber anders, weil ich Geld verdienen MUSS um für meine Kinder und mich zu sorgen. Aber eigentlich möchte ich nur glücklich sein, von einem Mann geliebt werden und einem Mann körperlich genügen. Ja das mein Wunsch...so fern, leider

1 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 21:51
In Antwort auf carpe3punkt0

Hau der Alten doch endlich mal so richtig schön verbal in die Fresse.
Ernsthaft Futschi...das ist nicht die feine englische Art, aber das ist soooooo Balsam für die Seele und unheimlich gut für das Selbstbewusstsein.
Ich durfte mir damals viel Scheisse über meinen Mann von seinen Ex-Affären anhören. Frauen, deren Ego so sehr angekratzt war, dass sie sich über die neue Frau rächen wollten. Ich wurde online angeschrieben und durfte mich beleidigen lassen. Man hat mich sogar auf der Straße angesprochen und man wollte mir erzählen was mein Mann doch für ein Ar*chloch ist, er mir nicht treu ist, weil er immer mehrere Affären gleichzeitig hatte, als er Single war. 
Weisst du was dagegen geholfen hat? Ich habe sie so richtig zur Sau gemacht...aber so richtig...auch teilweise auf eine Art und Weise, die ich mir nie zugetraut hätte. Das war teilweise so stillos, aber es hat geholfen und das wichtigste: mir tat es verdammt gut!
Wirklich...ich bin sonst auch kein Mensch, der irgendwie ausbricht, weil ich mir immer sage „Ich behandel Menschen so, wie ich behandelt werden möchte. Auch wenn sie sonst wie respektlos mir gegenüber sind.“, aber manchmal geht es nicht anders. Du musst dich endlich mal wehren. Zeige dieser kleinen Mistratte, dass sie das nicht mit dir machen kann.

Und rede mit deinem Ex. Höre ihn dazu an und mache nochmal deinen Standpunkt klar und dass er diesen zu respektieren hat.

Ich würde es so gerne aber ich kann das nicht. Ich hab immer noch das Gefühl schuld zu sein, ich hab das Gefühl ihn in ihre arme getrieben zu haben. Ich werde niemals so stark sein und so etwas tun zu können, niemals

Gefällt mir

12. November 2017 um 21:56
In Antwort auf futschiijama

Wie ich mir mein Leben vorstelle? Ich möchte glücklich sein, so wie früher- mit genau diesem Mann, der mir zwei Kinder schenkte. Ich war immer glücklich in meiner Hausfrauenrolle, ich wollte nie etwas anderes. Jetzt denke och natürlich das ich als Ärztin auch ein tolles Leben haben könnte, aber es ist letztlich nicht- so wie ich mir das vorstelle- zu realisieren mit Kindern. Ich denke jetzt natürlich aber anders, weil ich Geld verdienen MUSS um für meine Kinder und mich zu sorgen. Aber eigentlich möchte ich nur glücklich sein, von einem Mann geliebt werden und einem Mann körperlich genügen. Ja das mein Wunsch...so fern, leider

So wirds leider nicht mehr werden und das sollteat du dir eingestehen und aus dem Scheitern kraft ziehen - es wird ein Leben danach geben. Ja es wird nicht leicht, es wird verdammt hart werden, aber irgendwann wirst du auf die jetzige Episode zurückblicken und dir denken "Oh Mann, zum Glück ist es so gekommen".. 
Auch ich dachte mal dass mein Leben vorbei ist (die Geschichte mit meinem Ex hatte ich dir schonmal geschrieben) aber, nein, war es nicht, es wurde viel besser. Und das wird dir auch noch passieren. Du musst es nur angehen und dich nicht in der Vergangenheit suen. So toll wafs doch rückblickend nun auch nicht mit dem Wissen, dass du mehrfach hinterrücks betrogen wurdest...das hast du nicht verdient und daran musst du auch nicht hängen.
und hör endlich auf dir die Schuld zu geben "weil du körperlich nicht genügt hast"... Die Frau wird es nie geben, die deinem Ex körperlich genügt. Auch deine Ex-Bestie nicht. Das ist nicht deine Schuld.

1 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 21:57

Sie ist hübsch, typisch weiblich, ein gesellschaftlicher Typ, steht beruflich gut da. Sie ist ein bisschen das Gegenteil von mir, trotzdem habe wir uns immer toll verstanden und wir waren uns so nah. Sie war eine unfassbar tolle Freundin und ein guter Mensch, ich begreife bis heute nicht wieso sie das getan hat

Gefällt mir

12. November 2017 um 22:00
In Antwort auf futschiijama

Ich würde es so gerne aber ich kann das nicht. Ich hab immer noch das Gefühl schuld zu sein, ich hab das Gefühl ihn in ihre arme getrieben zu haben. Ich werde niemals so stark sein und so etwas tun zu können, niemals

Mal ganz ehrlich: Ich denke ja dass in den meisten Fällen beide ihren Part zum Scheitern einer Beziehung beitragen. Aber dieser Typ hat seine Freundin mehrmals während der Schwangerschaft betrogen, Geschlechtskrankheiten die gefährlich fürs Ungeborene sind riskiert, die beste und einzige Freundin und Vertraute der Partnerin ge*****, und das Ganze dann keine 2 Wochen nach der Geburt gebeichtet, in der Hoffnung die Freundin just im schwächsten Moment erwischt zu haben um die Absolution für weitere sexuelle Eskapaden zu erhalten. Zudem hat er im Streit gedroht, die Kinder wegzunehmen. WO ist bitte Deine Schuld, außer dieses mit Dir machen zu lassen. Eine Beziehung ist doch nicht ein ja und amen zu allem sagen, damit der Partner sein Glück findet.

5 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 22:05
In Antwort auf futschiijama

Sie ist hübsch, typisch weiblich, ein gesellschaftlicher Typ, steht beruflich gut da. Sie ist ein bisschen das Gegenteil von mir, trotzdem habe wir uns immer toll verstanden und wir waren uns so nah. Sie war eine unfassbar tolle Freundin und ein guter Mensch, ich begreife bis heute nicht wieso sie das getan hat

In ein paar Jahren, wenn sie ihren Job für den Piloten in Rampenlicht aufgegeben hat um sich um den Nachwuchs zu kümmern und er ihr im Wochenbett eröffnet, eine Neue zu haben, sieht sie nicht mehr so glänzend aus, glaube es mir

4 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 22:16

Oh nein, ich trinke nicht! Ich stille meine Tochter, und auch sonst rühre ich nicht's an. Bin dahingehend sehr langweilig. Aber ja, depressiv bin ich gerade durchaus. Ich habe einen richtigen Knick bekommen Meine Therapie fängt Ende Dezember an, ich hoffe die kann mir helfen

1 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 22:21
In Antwort auf waldmeisterin1

In ein paar Jahren, wenn sie ihren Job für den Piloten in Rampenlicht aufgegeben hat um sich um den Nachwuchs zu kümmern und er ihr im Wochenbett eröffnet, eine Neue zu haben, sieht sie nicht mehr so glänzend aus, glaube es mir

Ich hab mich nie als schwächeren Menschen gesehen, im Vergleich zu ihr. Ich habe einen anderen Weg eingeschlagen, hab mich in einen Mann verliebt und glaubte an dem Traum einer Familie. Ich habe sie nie um etwas beneidet, außer um ihr Selbstvertrauen , und alles gegönnt. So wie sie es bei mir getan hat.. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen