Home / Forum / Mein Baby / Eure besten Tipps/Ausreden bezüglich Alkohol trinken und Frühschwangerschaft geheim halten..


Eure besten Tipps/Ausreden bezüglich Alkohol trinken und Frühschwangerschaft geheim halten..

16. Februar um 12:43

Ihr lieben,

heute morgen um 6 habe ich es tatsächlich nciht mehr ausgehalten und den aller ersten Schwangerschaftstest meines Lebens gemacht vorher fühlte ich mich wie Schrödingers Katze (für die TBBT-Fans).
Was soll ich sagen... 2 Striche

So nun taucht bereits das erste Problem auf. Am Sonntag wird mein Mann 30 (er bekommt den positiven Test von mir als Geburtstagsüberraschung, allerdings nur wen ich es schaffe es bis dahin für mich zu behalten... )
Wir feiern rein. Aber wie erkläre ich, möglichst unauffällig,dass ich so gar nix trinke? Am Montag hatte eine Freundin Geburtstag, da hatte ich natürlich schon die Vermutung, hatte aber recht leichtes Spiel weil ich gefahren bin. Hatte dann ein Glas Sekt, habe die Lippen benetzt und es anschließend (hoffentlich^^) unauffällig gegen ein Glas alkoholfreien Sekt ausgetauscht.
Aber wenn die Party bei mir stattfindet zählt das mit dem Fahren wohl eher nicht. Und Kopfschmerzen, Antibiotikum etc. sind natürlich auch nich unauffällig. Zumal meine Freundin auch schwanger ist und diese Ausreden ihr sicherlich noch recht bekannt vorkommen

also vllt habt ihr ja noch nen Super-Tipp.... irgendne Erklärung, die plausibel ist^^

danke euch

Verwandte Tags #Problem#Mann#Freundin#Abend

+

Top 3 Antworten

16. Februar um 13:04
In Antwort auf triceratops177

Ihr lieben,

heute morgen um 6 habe ich es tatsächlich nciht mehr ausgehalten und den aller ersten Schwangerschaftstest meines Lebens gemacht vorher fühlte ich mich wie Schrödingers Katze (für die TBBT-Fans).
Was soll ich sagen... 2 Striche

So nun taucht bereits das erste Problem auf. Am Sonntag wird mein Mann 30 (er bekommt den positiven Test von mir als Geburtstagsüberraschung, allerdings nur wen ich es schaffe es bis dahin für mich zu behalten... )
Wir feiern rein. Aber wie erkläre ich, möglichst unauffällig,dass ich so gar nix trinke? Am Montag hatte eine Freundin Geburtstag, da hatte ich natürlich schon die Vermutung, hatte aber recht leichtes Spiel weil ich gefahren bin. Hatte dann ein Glas Sekt, habe die Lippen benetzt und es anschließend (hoffentlich^^) unauffällig gegen ein Glas alkoholfreien Sekt ausgetauscht.
Aber wenn die Party bei mir stattfindet zählt das mit dem Fahren wohl eher nicht. Und Kopfschmerzen, Antibiotikum etc. sind natürlich auch nich unauffällig. Zumal meine Freundin auch schwanger ist und diese Ausreden ihr sicherlich noch recht bekannt vorkommen

also vllt habt ihr ja noch nen Super-Tipp.... irgendne Erklärung, die plausibel ist^^

danke euch

Herzlichen Glückwunsch  Ich muss es einfach loswerden, da es mich wahnsinnig nervt. In was für einer Welt leben wir eigentlich, dass man sich "ständig" dafür rechtfertigen muss, weshalb man keinen Alkohol trinkt. Dieses schief angucken und am besten noch urteilen, ob es einen triftigen Grund gibt. Dass man einfach vielleicht mal nicht möchte, ist ein Tabu. Würde mir nu

23 LikesGefällt mir

18. Februar um 12:43
In Antwort auf cjl5

Brucht man da eine Ausrede?
Ich sag einfach Nein danke ich mag nichts trinken und fertig.

Aus dem Alter wo man sich abends betrinkt war ich allerspätestens raus, als ich Kinder hatte.  Und wenn ich doch mal "nein Danke" zu Alk sagte, kann mich auch nicht erinnern, dass das jemals jemand in Frage gestellt hat. Ein Ich mag nicht hat da immer gereicht.
Und hätte das jemand getan, hätt ich ganz gewiss darauf hingewisesen, dass ich erwachsen bin und selbst entscheide WAS ich WANN trinke.

Einmal sagte ich tatsächlich, nein danke ich bin schwanger (anstatt, nein danke ich mag nicht)...da bekam ich doch tatsächlich als Antwort...Na ein Glas schadet doch nicht. Da war der Abend für denjenigen dann aber echt gegessen, weil ich ihm eine gepfefferte Standpauke darüber hielt was ICH von Alk in der Schwangerschaft halte.

Wie lächerlich das immer klingt...Dieses "seit ich mama bin, bin ich raus aus dem Alter" toll für dich! Darum ging es hier aber überhaupt nicht. Weder darum, sich zu besaufen, noch darum schief angeschaut oder verurteilt zu werden, wenn man nix trinkt. Sondern darum, dass es auffällig sein KÖNNTE, wenn man beim runden Geburtstag seines Mannes nicht anstößt. Genau diese Situation hatte ich letztes Jahr auf einer Hochzeit. Beim obligatorischen sektanstoßen hat eine Freundin, die direkt neben mir stand, Saft bestellt. Und nein, sie ist keine säuferin die sich sonst wegknallt o.Ä. Ich weiss nichtmal, ob sie gerne mal trinkt. Und sie musste sich auch nicht rechtfertigen und keiner hat schokiert mit dem Finger auf sie gezeigt. Trotzdem ist es mir aufgefallen und ich habe sie schmunzelnd gefragt, warum sie keinen Sekt trinkt. Und tada sie war schwanger es KANN also in bestimmten Situationen auffällig sein und man muss eben ein bisschen schummeln, wenn man es geheimhalten will! Viel Glück dabei liebe Te u und herzliche Glückwünsche! 

14 LikesGefällt mir

19. Februar um 10:36
In Antwort auf freshprettyflowersforsale

Hoffentlich hast du nicht vergessen die Frage, obs geplant war, direkt danach zu stellen...

Nein aber ich habe gefragt, ob sie ein Video gemacht hat von der Zeugung und es mir zeigen mag weisste, nicht jede Frau ist so verbissen und zickig und fühlt sich gleich von jeder Frage angegriffen in ihrer Persönlichkeit. Da es sich um eine FREUNDIN handelt, wusste ich zudem, dass sie gerade am "üben" sind. Sonst wäre es mir vielleicht nichtmal aufgefallen. 

10 LikesGefällt mir

16. Februar um 12:48

Glückwunsch! Toll!

Also im Normalfall hätte ich gesagt: Ich habe gestern so übern Durst getrunken, dass mir immer noch übel ist... Aber das geht hier wohl auch nicht.

Wenn es bei dir zu Hause ist... kannst du dann irgendwas kaufen, was nach Sekt oder Wein oder was-es-auch-immer-bei-euch-gibt aussieht. Notfalls musst du irgendwas aus der Küche holen und schüttest das da um. Oder du machst auf eine Flasche alkoholfreien Sekt ein Etikett von Sekt mit Alkohol. Oder so... äh...

4 LikesGefällt mir

16. Februar um 12:49

Fastenkur/Entgiftung
kopfweh / schmerztabletten genommen 

Gefällt mir

16. Februar um 12:49

Alkoholfreie Getränke kaufen und unauffällig diese trinken? Jemand anderen trinken lassen? 

Antibiotika wegen einer Blasenentzündung ist generell keine schlechte Ausrede - erklärt nämlich gerade auch noch die häufigen Toilettengänge 

1 LikesGefällt mir

16. Februar um 12:52

Ich habe es Silvester so gemacht: alkoholfreien Sekt in rose und normalen in weiß gekauft. Ich habe dann immer in der Küche die Gläser gefüllt und immer nur gefragt rose oder weiß? So hat keiner was gemerkt. Ich selber habe halt nur rose getrunken.

4 LikesGefällt mir

16. Februar um 12:53
In Antwort auf triceratops177

Ihr lieben,

heute morgen um 6 habe ich es tatsächlich nciht mehr ausgehalten und den aller ersten Schwangerschaftstest meines Lebens gemacht vorher fühlte ich mich wie Schrödingers Katze (für die TBBT-Fans).
Was soll ich sagen... 2 Striche

So nun taucht bereits das erste Problem auf. Am Sonntag wird mein Mann 30 (er bekommt den positiven Test von mir als Geburtstagsüberraschung, allerdings nur wen ich es schaffe es bis dahin für mich zu behalten... )
Wir feiern rein. Aber wie erkläre ich, möglichst unauffällig,dass ich so gar nix trinke? Am Montag hatte eine Freundin Geburtstag, da hatte ich natürlich schon die Vermutung, hatte aber recht leichtes Spiel weil ich gefahren bin. Hatte dann ein Glas Sekt, habe die Lippen benetzt und es anschließend (hoffentlich^^) unauffällig gegen ein Glas alkoholfreien Sekt ausgetauscht.
Aber wenn die Party bei mir stattfindet zählt das mit dem Fahren wohl eher nicht. Und Kopfschmerzen, Antibiotikum etc. sind natürlich auch nich unauffällig. Zumal meine Freundin auch schwanger ist und diese Ausreden ihr sicherlich noch recht bekannt vorkommen

also vllt habt ihr ja noch nen Super-Tipp.... irgendne Erklärung, die plausibel ist^^

danke euch

Alkoholfreie Cocktails- niemand kennt die Namen und die sehen alles einfach bunt aus.

2 LikesGefällt mir

16. Februar um 13:04
In Antwort auf triceratops177

Ihr lieben,

heute morgen um 6 habe ich es tatsächlich nciht mehr ausgehalten und den aller ersten Schwangerschaftstest meines Lebens gemacht vorher fühlte ich mich wie Schrödingers Katze (für die TBBT-Fans).
Was soll ich sagen... 2 Striche

So nun taucht bereits das erste Problem auf. Am Sonntag wird mein Mann 30 (er bekommt den positiven Test von mir als Geburtstagsüberraschung, allerdings nur wen ich es schaffe es bis dahin für mich zu behalten... )
Wir feiern rein. Aber wie erkläre ich, möglichst unauffällig,dass ich so gar nix trinke? Am Montag hatte eine Freundin Geburtstag, da hatte ich natürlich schon die Vermutung, hatte aber recht leichtes Spiel weil ich gefahren bin. Hatte dann ein Glas Sekt, habe die Lippen benetzt und es anschließend (hoffentlich^^) unauffällig gegen ein Glas alkoholfreien Sekt ausgetauscht.
Aber wenn die Party bei mir stattfindet zählt das mit dem Fahren wohl eher nicht. Und Kopfschmerzen, Antibiotikum etc. sind natürlich auch nich unauffällig. Zumal meine Freundin auch schwanger ist und diese Ausreden ihr sicherlich noch recht bekannt vorkommen

also vllt habt ihr ja noch nen Super-Tipp.... irgendne Erklärung, die plausibel ist^^

danke euch

Herzlichen Glückwunsch  Ich muss es einfach loswerden, da es mich wahnsinnig nervt. In was für einer Welt leben wir eigentlich, dass man sich "ständig" dafür rechtfertigen muss, weshalb man keinen Alkohol trinkt. Dieses schief angucken und am besten noch urteilen, ob es einen triftigen Grund gibt. Dass man einfach vielleicht mal nicht möchte, ist ein Tabu. Würde mir nu

23 LikesGefällt mir

16. Februar um 13:05
In Antwort auf triceratops177

Ihr lieben,

heute morgen um 6 habe ich es tatsächlich nciht mehr ausgehalten und den aller ersten Schwangerschaftstest meines Lebens gemacht vorher fühlte ich mich wie Schrödingers Katze (für die TBBT-Fans).
Was soll ich sagen... 2 Striche

So nun taucht bereits das erste Problem auf. Am Sonntag wird mein Mann 30 (er bekommt den positiven Test von mir als Geburtstagsüberraschung, allerdings nur wen ich es schaffe es bis dahin für mich zu behalten... )
Wir feiern rein. Aber wie erkläre ich, möglichst unauffällig,dass ich so gar nix trinke? Am Montag hatte eine Freundin Geburtstag, da hatte ich natürlich schon die Vermutung, hatte aber recht leichtes Spiel weil ich gefahren bin. Hatte dann ein Glas Sekt, habe die Lippen benetzt und es anschließend (hoffentlich^^) unauffällig gegen ein Glas alkoholfreien Sekt ausgetauscht.
Aber wenn die Party bei mir stattfindet zählt das mit dem Fahren wohl eher nicht. Und Kopfschmerzen, Antibiotikum etc. sind natürlich auch nich unauffällig. Zumal meine Freundin auch schwanger ist und diese Ausreden ihr sicherlich noch recht bekannt vorkommen

also vllt habt ihr ja noch nen Super-Tipp.... irgendne Erklärung, die plausibel ist^^

danke euch

Ohhh, wie spannend, herzlichen Glückwunsch!

Ich erinnere mich noch sehr gut an eine Silvesterfeier bei mir damals. Mein Mann hat sein Glas immer leer getrunken und wir haben dann heimlich schnell getauscht, sodass ich dann das leere Glas hatte und er mein volles.

Mann, war der an dem Abend dicht! 

Ich finde Antibiotika die beste Ausrede.

3 LikesGefällt mir

16. Februar um 13:05
In Antwort auf septemberkindl

Herzlichen Glückwunsch  Ich muss es einfach loswerden, da es mich wahnsinnig nervt. In was für einer Welt leben wir eigentlich, dass man sich "ständig" dafür rechtfertigen muss, weshalb man keinen Alkohol trinkt. Dieses schief angucken und am besten noch urteilen, ob es einen triftigen Grund gibt. Dass man einfach vielleicht mal nicht möchte, ist ein Tabu. Würde mir nu

zu schnell abgeschickt. ..

also am besten von vornherein aus dem Weg gehen, irgendwas einfüllen und die Gäste glauben lassen, was sie hören wollen 

Gefällt mir

16. Februar um 13:07
In Antwort auf triceratops177

Ihr lieben,

heute morgen um 6 habe ich es tatsächlich nciht mehr ausgehalten und den aller ersten Schwangerschaftstest meines Lebens gemacht vorher fühlte ich mich wie Schrödingers Katze (für die TBBT-Fans).
Was soll ich sagen... 2 Striche

So nun taucht bereits das erste Problem auf. Am Sonntag wird mein Mann 30 (er bekommt den positiven Test von mir als Geburtstagsüberraschung, allerdings nur wen ich es schaffe es bis dahin für mich zu behalten... )
Wir feiern rein. Aber wie erkläre ich, möglichst unauffällig,dass ich so gar nix trinke? Am Montag hatte eine Freundin Geburtstag, da hatte ich natürlich schon die Vermutung, hatte aber recht leichtes Spiel weil ich gefahren bin. Hatte dann ein Glas Sekt, habe die Lippen benetzt und es anschließend (hoffentlich^^) unauffällig gegen ein Glas alkoholfreien Sekt ausgetauscht.
Aber wenn die Party bei mir stattfindet zählt das mit dem Fahren wohl eher nicht. Und Kopfschmerzen, Antibiotikum etc. sind natürlich auch nich unauffällig. Zumal meine Freundin auch schwanger ist und diese Ausreden ihr sicherlich noch recht bekannt vorkommen

also vllt habt ihr ja noch nen Super-Tipp.... irgendne Erklärung, die plausibel ist^^

danke euch

Erst mal: Herzlichen Glückwunsch!!

Und jetzt kommt der Hammer:

Ich hab auch gerade positiv getestet und bin in einer ähnliche Lage!

Ich kann nur von meiner Freundin berichten, die hat sich immer einen Gin Tonic gemixt und den Gin einfach weggelassen- hat keiner gemerkt!

Ich freu mich!! Bei dir habe ich das Gefühl, wir würden ein ähnliches Leben führen, vom Speiseplan mal abgesehen

4 LikesGefällt mir

16. Februar um 13:08

Befinde mich derzeit auch in der Situation und mache es wie bei der ersten Schwangerschaft: "Ich muss Medikamente nehmen". Ob es eine Freundin dann ahnt oder nicht, ist mir relativ egal 😆
Als Gastgeberin kann man scherzhaft sicher auch sagen "Eine muss hier ja nen kühlen Kopf bewahren" 😁
Ich will es meinem Mann auch erst zu seinem Geburtstag in einer Woche sagen. Aber das ist auch schwierig, der weiß ja, ob ich Medikamente nehme oder nicht.. wenn er mir also in den nächsten Tagen ein Weinchen odef ähnliches anbietet, komme ich auch ins schwitzen 😅

1 LikesGefällt mir

16. Februar um 13:11
In Antwort auf veilchen2011

Erst mal: Herzlichen Glückwunsch!!

Und jetzt kommt der Hammer:

Ich hab auch gerade positiv getestet und bin in einer ähnliche Lage!

Ich kann nur von meiner Freundin berichten, die hat sich immer einen Gin Tonic gemixt und den Gin einfach weggelassen- hat keiner gemerkt!

Ich freu mich!! Bei dir habe ich das Gefühl, wir würden ein ähnliches Leben führen, vom Speiseplan mal abgesehen

oh wow Veilchen, sehr cool. Herzlichen Glückwunsch echt klasse!

 

Gefällt mir

16. Februar um 13:14
In Antwort auf nymeria86

Befinde mich derzeit auch in der Situation und mache es wie bei der ersten Schwangerschaft: "Ich muss Medikamente nehmen". Ob es eine Freundin dann ahnt oder nicht, ist mir relativ egal 😆
Als Gastgeberin kann man scherzhaft sicher auch sagen "Eine muss hier ja nen kühlen Kopf bewahren" 😁
Ich will es meinem Mann auch erst zu seinem Geburtstag in einer Woche sagen. Aber das ist auch schwierig, der weiß ja, ob ich Medikamente nehme oder nicht.. wenn er mir also in den nächsten Tagen ein Weinchen odef ähnliches anbietet, komme ich auch ins schwitzen 😅

Dir auch erstmal herzlichen Glückwunsch wow.. 2017 ist echt ein absolutes Babyboom Jahr...

Stimmt, dass mit dem kühlen Kopf bewahren ist gut.. vllt schaffe ich es ja immer alleine in der Küche die Gläser zu füllen und den Abend mit Wasser und alkoholfreiem Sekt zu überstehen^^

Gestern kam ich auch schon in Erklärungsnot... waren bei den Nachbarn, weil die Männer Bäume im Garten beschnitten haben, da gabs eben ein Bierchen. Da konnte ich dann noch sagen,dass ich aj eh nicht soo gerne Bier trinke und lieber bei Saft bleibe.. jaaa und dann kam meine Nachbarin mit dem absolut leckersten Roten um die Ecke... und ich musste mir schnell was einfallen lassen.. und die beiden spekulieren schon länger darauf, dass wir endlich mal ein zweites bekommen und wurden direkt hellhörig.. zum Glück wollte mein Sohn dann bald ins Bett^^

Gefällt mir

16. Februar um 13:18
In Antwort auf triceratops177

Ihr lieben,

heute morgen um 6 habe ich es tatsächlich nciht mehr ausgehalten und den aller ersten Schwangerschaftstest meines Lebens gemacht vorher fühlte ich mich wie Schrödingers Katze (für die TBBT-Fans).
Was soll ich sagen... 2 Striche

So nun taucht bereits das erste Problem auf. Am Sonntag wird mein Mann 30 (er bekommt den positiven Test von mir als Geburtstagsüberraschung, allerdings nur wen ich es schaffe es bis dahin für mich zu behalten... )
Wir feiern rein. Aber wie erkläre ich, möglichst unauffällig,dass ich so gar nix trinke? Am Montag hatte eine Freundin Geburtstag, da hatte ich natürlich schon die Vermutung, hatte aber recht leichtes Spiel weil ich gefahren bin. Hatte dann ein Glas Sekt, habe die Lippen benetzt und es anschließend (hoffentlich^^) unauffällig gegen ein Glas alkoholfreien Sekt ausgetauscht.
Aber wenn die Party bei mir stattfindet zählt das mit dem Fahren wohl eher nicht. Und Kopfschmerzen, Antibiotikum etc. sind natürlich auch nich unauffällig. Zumal meine Freundin auch schwanger ist und diese Ausreden ihr sicherlich noch recht bekannt vorkommen

also vllt habt ihr ja noch nen Super-Tipp.... irgendne Erklärung, die plausibel ist^^

danke euch

Danke euch allen für die Antworten...
ich werde versuchen immer selber die Gläser zu füllen, so dass ich unauffällig bei alkoholfreien Varianten bleiben kann...
Wenn dann der alkfreie Sekt vor dem normalen leer ist, schiebe ich es einfach auf meine schwangere Freundin, die hat ja sooooo einen Durst

Evtl erfinde ich noch eine eingeworfene Kopfschmerztablette, ist sogar halbwegs realistisch, hatte in den letzten Wochen sehr viel mit Kopfschmerzen zu kämpfen und das wissen auch einige der Gäste...

Gefällt mir

16. Februar um 13:18

Ach, das ist doch leicht, wenn DU der Gastgeber bist: 

1. kaufe eine Flasche alkoholfreien Sekt. Die Gäste kriegen ein Glas mit Alkohol, du eins ohne. Als Gastgeber schleppst du doch die Gläser und Flaschen an, da kann man prima kurz in der Küche verschwinden und sein Glas austauschen. Oder du befüllst die Gläser schon in der Küche und verteilst sie dann. 

2. du kannst sagen, dass du die Nacht Magen-Darm hattest und dich beim Sekt lieber enthältst.
 

3 LikesGefällt mir

16. Februar um 13:20
In Antwort auf fusselbine1

Ach, das ist doch leicht, wenn DU der Gastgeber bist: 

1. kaufe eine Flasche alkoholfreien Sekt. Die Gäste kriegen ein Glas mit Alkohol, du eins ohne. Als Gastgeber schleppst du doch die Gläser und Flaschen an, da kann man prima kurz in der Küche verschwinden und sein Glas austauschen. Oder du befüllst die Gläser schon in der Küche und verteilst sie dann. 

2. du kannst sagen, dass du die Nacht Magen-Darm hattest und dich beim Sekt lieber enthältst.
 

oh ja stimmt.. Magen-Darm ist auch immer gut... und mein Sohn geht ja in den Kiga, da ist es nur realistisch, dass er das anschleppt^^

Gefällt mir

16. Februar um 13:28
In Antwort auf triceratops177

oh wow Veilchen, sehr cool. Herzlichen Glückwunsch echt klasse!

 

Danke!! Jetzt nur Daumen drücken, dass alles gut geht. 

1 LikesGefällt mir

16. Februar um 13:32
In Antwort auf triceratops177

Ihr lieben,

heute morgen um 6 habe ich es tatsächlich nciht mehr ausgehalten und den aller ersten Schwangerschaftstest meines Lebens gemacht vorher fühlte ich mich wie Schrödingers Katze (für die TBBT-Fans).
Was soll ich sagen... 2 Striche

So nun taucht bereits das erste Problem auf. Am Sonntag wird mein Mann 30 (er bekommt den positiven Test von mir als Geburtstagsüberraschung, allerdings nur wen ich es schaffe es bis dahin für mich zu behalten... )
Wir feiern rein. Aber wie erkläre ich, möglichst unauffällig,dass ich so gar nix trinke? Am Montag hatte eine Freundin Geburtstag, da hatte ich natürlich schon die Vermutung, hatte aber recht leichtes Spiel weil ich gefahren bin. Hatte dann ein Glas Sekt, habe die Lippen benetzt und es anschließend (hoffentlich^^) unauffällig gegen ein Glas alkoholfreien Sekt ausgetauscht.
Aber wenn die Party bei mir stattfindet zählt das mit dem Fahren wohl eher nicht. Und Kopfschmerzen, Antibiotikum etc. sind natürlich auch nich unauffällig. Zumal meine Freundin auch schwanger ist und diese Ausreden ihr sicherlich noch recht bekannt vorkommen

also vllt habt ihr ja noch nen Super-Tipp.... irgendne Erklärung, die plausibel ist^^

danke euch

Ja und? was machst du dir da so einen kopf? kann dir doch egal sein, was andere sagen.
Man kann auch mit saft/cola anstossen, hab ich frueher, obwohl nicht schwanger schon oft gemacht, kam nie ein bloeder spruch. 
bei uns im haus gibts eh nie alk, wuerd eher wenn ich da ne flasche sekt oder alk auf den tisch stelle eh keiner wollen.trinkt keiner und wenn doch, hat derjenige pech.

3 LikesGefällt mir

16. Februar um 13:35
In Antwort auf triceratops177

oh ja stimmt.. Magen-Darm ist auch immer gut... und mein Sohn geht ja in den Kiga, da ist es nur realistisch, dass er das anschleppt^^

Ich würde keine Ausrede nehmen. Wenn du schon auf Leute triffst, vor denen du dich rechtfertigen musst, fangen sie am Ende noch an zu diskutieren. Z.b. trink doch nen Magenbitter oder ein oder zwei Gläschen schaden bei Antibiotika nicht usw. Ich kannte sogar eine, die mich nach Bekanntgabe der SS ständig zum Rotwein trinken überreden wollte, weil 1 Glas am Tag angeblich gesund sei. Einfach so tun als ob du trinkst. Kein Geschiss drum machen.

Gefällt mir

16. Februar um 13:43
In Antwort auf ano100

Ja und? was machst du dir da so einen kopf? kann dir doch egal sein, was andere sagen.
Man kann auch mit saft/cola anstossen, hab ich frueher, obwohl nicht schwanger schon oft gemacht, kam nie ein bloeder spruch. 
bei uns im haus gibts eh nie alk, wuerd eher wenn ich da ne flasche sekt oder alk auf den tisch stelle eh keiner wollen.trinkt keiner und wenn doch, hat derjenige pech.

Wenn ihr eh nie trinkt, ist es ja auch nicht auffällig. Bei mir hätten die Leute sofort Verdacht geschöpft, weil ich damals gerne mal gebechert hab und auch so gut wie nie krank war

2 LikesGefällt mir

Zurück zum Forum

Frühere Threads

Beliebte Diskussionen

Do you know this products?

Nach oben