Home / Forum / Mein Baby / Frage zu Werbungskosten--->reinigung der Arbeitskleidung absetzen(gehört nicht hierher)

Frage zu Werbungskosten--->reinigung der Arbeitskleidung absetzen(gehört nicht hierher)

7. November 2008 um 18:47

Ich hoffe mir kann mal grade jemand weiter helfen,hier sind ja auch einige berufstätig.
Da ich selber immer Reinigungsgeld von meinem Chef bekommen habe,habe ich bei meinem Mann die letzten Jahre nie wirklich drauf geachtet ob er auch welches von seinem Chef bekommt natürlich nicht und er selber hat darüber scheinbar auch nie nachgedacht
Wie sieht das denn aus,die Reinigung der Arbeitskleidung kann ich ja steuerlich absetzen,wie berechnet sich das denn??Über Goggle habe ich gelesen das man darüber Buch führen muß genauso bei wieviel Grad gewaschen wurde und wie groß die Füllmenge war/ist.Hmm,mal ganz ehrlich ich führe darüber kein Buch bei meinem Mann müssen die Sachen alle seperat gewaschen werden das sind dann pro Woche,je nach dem,1-2Waschmaschienenladungen bei 60Grad.Gibt es da auch einen Pauschlabetrag der für jederman gilt,oder muß ich das wirklich alles nachrechnen ausrechnen und nachweisen???
Dann habe ich gelesen das ich auch "das trocknen"(durch den Trockner)der Sachen steuerlich absetzen kann gilt da das gleiche??

Wäre lieb wenn mir da vieleicht jemand etwas behilflich sein könnte,die Steuererklärung geht zwar erst raus wenn ich alle Papiere zusammen habe,aber ich wüßte jetzt schon gerne darüber Bescheid.

VlG dat Pialein

7. November 2008 um 19:45

Also
habfolgendes im netz gefunden,

Steuertipp Geheimtipp: Reinigung Arbeitskleidung absetzen

Arbeiten Sie z.B. in der Produktion oder auf dem Bau, dann können Sie neben den Kosten für die Arbeitskleidung die Reinigung der Kleidung von der Steuer als Werbungskosten absetzen. In der Regel akzeptiert das Finanzamt folgende Rechnung: 48 Wochen x 0,93 Euro x 3 KG = 133,92 Euro. Setzen Sie also 134,- Euro als Werbungskosten für die Reinigung der Berufskleidung in der Anlage N an.

allerdings soviel ich weiß, ist "Arbeitskleidung" wirklich nur Kleidung, die zur Arbeit dient, wie z.b. eine Metzgerschürze. Also kleidung die nur dem zweck der arbeit dient und nicht privat auch getragen werden kann.

liebe grüße
easy

Gefällt mir

7. November 2008 um 20:34
In Antwort auf easyone

Also
habfolgendes im netz gefunden,

Steuertipp Geheimtipp: Reinigung Arbeitskleidung absetzen

Arbeiten Sie z.B. in der Produktion oder auf dem Bau, dann können Sie neben den Kosten für die Arbeitskleidung die Reinigung der Kleidung von der Steuer als Werbungskosten absetzen. In der Regel akzeptiert das Finanzamt folgende Rechnung: 48 Wochen x 0,93 Euro x 3 KG = 133,92 Euro. Setzen Sie also 134,- Euro als Werbungskosten für die Reinigung der Berufskleidung in der Anlage N an.

allerdings soviel ich weiß, ist "Arbeitskleidung" wirklich nur Kleidung, die zur Arbeit dient, wie z.b. eine Metzgerschürze. Also kleidung die nur dem zweck der arbeit dient und nicht privat auch getragen werden kann.

liebe grüße
easy

@easyone
vielen Dank!!Ja das weiß ich mein Mann ist Energie Techniker,macht Abflüsse etc pp.ist also reine Berufsbekleidung die er an hat die würde er rein privat nicht tragen,zudem stinkt sie meist auch ganz schön

P.s. ich hatte was von 5Kg(1Maschienenladung)gelesen? ?!

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Sind hier auch Herzmamis unterwegs

    9. Oktober 2009 um 10:58

  • An die Mädelsmamis kann vieleicht jemand

    10. Juli 2009 um 8:11

  • OT: Krass

    21. Juni 2009 um 22:25

  • Frage zu Mutter Kind Zimmer im Krankenhaus

    19. Februar 2009 um 14:20

  • KiGa Platz,mir platz gleich die Hutschnur

    16. Januar 2009 um 8:36

  • Fast 1Jahr alt und total faul Wie ist die Entwicklung eurer Mäuse :

    8. Januar 2009 um 23:03

  • Wieviel Folgemilch mit ca.9Monaten Euer Essensplan

    1. November 2008 um 12:00

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben