Home / Forum / Mein Baby / Geschwisterkampf

Geschwisterkampf

11. April um 9:29

Hallo zusammen,

 mein Sohn ist 5 und meine Tochter 8 Jahre alt. In letzter Zeit ist es wirklich extrem schlimm zu Hause. Die beiden können nicht mal nebeneinander beim Essen sitzen, ohne das es zu Streitereien kommt. Es reicht schon, wenn einer den anderen dumm angrinst, und die Situation eskaliert. Es wird sich geschlagen, getreten, mit Ausdrücken um sich geworfen usw. Meist ist es der Kleine der anfängt, und die Große reagiert. Oft ziemlich heftig, sie schätzt ihre Kräfte ihm gegenüber nicht richtig ein. Ich kann noch nicht Mals oben die Betten machen, ohne dass unten Geschrei ist. Das zehrt so an meinen Nerven und die Stimmung wirkt sich natürlich auch auf mich und meinen Mann aus. Ich habe ihnen erklärt, dass ich zu Hause nun mal auch meine Arbeit zu erledigen habe, und nicht ständig den Schiedsrichter spielen kann und möchte. Bei Unternehmungen ist es deutlich besser, allerdings muss ja auch ein Alltag stattfinden, und ich kann nicht jeden Tag spazieren gehen oder ähnliches. Nun überlege ich ein Belohnungs- oder Bestrafungskonzept einzuführen, aber ich weiß nicht recht wie. Ich verlange ja keine große Mithilfe im Haushalt, sondern einfach nur ein normales Familienleben. Vielleicht kennt jemand solche Situationen und weiß einen Rat
 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

11. April um 9:55

Ach Lana, du als völlig unprofessionelle Ansprechpartnerin bei Fragen zur Kindererziehung solltest dich einfach mal raushalten. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal......!
 

8 LikesGefällt mir

11. April um 9:45
In Antwort auf melontango

Hallo zusammen,

 mein Sohn ist 5 und meine Tochter 8 Jahre alt. In letzter Zeit ist es wirklich extrem schlimm zu Hause. Die beiden können nicht mal nebeneinander beim Essen sitzen, ohne das es zu Streitereien kommt. Es reicht schon, wenn einer den anderen dumm angrinst, und die Situation eskaliert. Es wird sich geschlagen, getreten, mit Ausdrücken um sich geworfen usw. Meist ist es der Kleine der anfängt, und die Große reagiert. Oft ziemlich heftig, sie schätzt ihre Kräfte ihm gegenüber nicht richtig ein. Ich kann noch nicht Mals oben die Betten machen, ohne dass unten Geschrei ist. Das zehrt so an meinen Nerven und die Stimmung wirkt sich natürlich auch auf mich und meinen Mann aus. Ich habe ihnen erklärt, dass ich zu Hause nun mal auch meine Arbeit zu erledigen habe, und nicht ständig den Schiedsrichter spielen kann und möchte. Bei Unternehmungen ist es deutlich besser, allerdings muss ja auch ein Alltag stattfinden, und ich kann nicht jeden Tag spazieren gehen oder ähnliches. Nun überlege ich ein Belohnungs- oder Bestrafungskonzept einzuführen, aber ich weiß nicht recht wie. Ich verlange ja keine große Mithilfe im Haushalt, sondern einfach nur ein normales Familienleben. Vielleicht kennt jemand solche Situationen und weiß einen Rat
 

würde ich nicht machen!

Belohnung kann missverstanden werden...  dann wird sich nur ruhig verhalten wenn man weiß man bekommt was dafür!
sollte aber selbstverständlich sein wenn es die Mama "nur sagt" ... sollte ausreichen!

und belohung für was überhaupt?  fürs NICHT-SCHLAGEN?

Bestrafung würde ich auch nicht machen.
aber Konsequenzen würde ich ziehen!

5 LikesGefällt mir

11. April um 9:45
In Antwort auf melontango

Hallo zusammen,

 mein Sohn ist 5 und meine Tochter 8 Jahre alt. In letzter Zeit ist es wirklich extrem schlimm zu Hause. Die beiden können nicht mal nebeneinander beim Essen sitzen, ohne das es zu Streitereien kommt. Es reicht schon, wenn einer den anderen dumm angrinst, und die Situation eskaliert. Es wird sich geschlagen, getreten, mit Ausdrücken um sich geworfen usw. Meist ist es der Kleine der anfängt, und die Große reagiert. Oft ziemlich heftig, sie schätzt ihre Kräfte ihm gegenüber nicht richtig ein. Ich kann noch nicht Mals oben die Betten machen, ohne dass unten Geschrei ist. Das zehrt so an meinen Nerven und die Stimmung wirkt sich natürlich auch auf mich und meinen Mann aus. Ich habe ihnen erklärt, dass ich zu Hause nun mal auch meine Arbeit zu erledigen habe, und nicht ständig den Schiedsrichter spielen kann und möchte. Bei Unternehmungen ist es deutlich besser, allerdings muss ja auch ein Alltag stattfinden, und ich kann nicht jeden Tag spazieren gehen oder ähnliches. Nun überlege ich ein Belohnungs- oder Bestrafungskonzept einzuführen, aber ich weiß nicht recht wie. Ich verlange ja keine große Mithilfe im Haushalt, sondern einfach nur ein normales Familienleben. Vielleicht kennt jemand solche Situationen und weiß einen Rat
 

würde ich nicht machen!

Belohnung kann missverstanden werden...  dann wird sich nur ruhig verhalten wenn man weiß man bekommt was dafür!
sollte aber selbstverständlich sein wenn es die Mama "nur sagt" ... sollte ausreichen!

und belohung für was überhaupt?  fürs NICHT-SCHLAGEN?

Bestrafung würde ich auch nicht machen.
aber Konsequenzen würde ich ziehen!

5 LikesGefällt mir

11. April um 9:55

Ach Lana, du als völlig unprofessionelle Ansprechpartnerin bei Fragen zur Kindererziehung solltest dich einfach mal raushalten. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal......!
 

8 LikesGefällt mir

11. April um 9:57
In Antwort auf claudia0083

würde ich nicht machen!

Belohnung kann missverstanden werden...  dann wird sich nur ruhig verhalten wenn man weiß man bekommt was dafür!
sollte aber selbstverständlich sein wenn es die Mama "nur sagt" ... sollte ausreichen!

und belohung für was überhaupt?  fürs NICHT-SCHLAGEN?

Bestrafung würde ich auch nicht machen.
aber Konsequenzen würde ich ziehen!

Da spricht mal wieder der Blinde von der Farbe.  @TE: Geschwister"kämpfe" sind was ganz Normales, was in JEDER Familie vorkommt. Die Kinder bestreiten so ihre Rangordnung und sammeln damit ihre Erfahrungen im teilen und sozialisieren. So lange sie sich noch nicht die Köpfe einschlagen und eure Einrichtung zerdonnern, lass sie. Die "klären" das untereinander. Sei aber nicht zu antiautoritär...das ist ja wieder ne sehr umstrittene Methode. Ist ein doofes Alter.....ich weiß. 

2 LikesGefällt mir

11. April um 9:58
In Antwort auf omellala

Da spricht mal wieder der Blinde von der Farbe.  @TE: Geschwister"kämpfe" sind was ganz Normales, was in JEDER Familie vorkommt. Die Kinder bestreiten so ihre Rangordnung und sammeln damit ihre Erfahrungen im teilen und sozialisieren. So lange sie sich noch nicht die Köpfe einschlagen und eure Einrichtung zerdonnern, lass sie. Die "klären" das untereinander. Sei aber nicht zu antiautoritär...das ist ja wieder ne sehr umstrittene Methode. Ist ein doofes Alter.....ich weiß. 

noch = nicht

Gefällt mir

11. April um 10:39

also grundsätzlich bin ich auch der meinung, dass man die kinder in gewissen rahmen "mal machen" lassen sollte. gebauso wichtig ist, dass man aber auch anleitung gibt, wie die kinder ihre probleme lösen können (zb: "jeder möchte mit dem schönen auto spielen. was können wir denn jetzt da machen?" aber am wichtigsten finde ich die anleitung zur perspektivenübernahme ("schau, jetzt hast du es ihm einfach aus der hand gerissen. jertzt weit er. würdest du nicht auch traurig sein?".

schwiedsrichter sein halte ich für einen der größten fehler, die man machen kann. auch würde ich belohnung und bestrafund ablehnen. meiner meinung nach lernt das kind so keine konflikte lösen, sondern vermeiden, frust und ungerechtigkeit runterschlucken.

ein wirklich großartiges buch zum thema ist: "hilfe, meine kinder streiten!"

https://www.ebay.de/itm/Hilfe-meine-Kinder-streiten-Adele-Faber-Elaine-Mazlish-9783963040115/132510715099?epid=241365793&hash=item1eda410cdb:g:i80AAOSww85aitaS

wenn ich die ratschläge im buch beherzige, gehts hier um meilen friedlicher zu.

lg

3 LikesGefällt mir

11. April um 11:28

Hier,
ich kenne das auch. Meine beiden sind 4 und 2 und wenn wir zu Hause sind streiten sie sich auch echt oft. Beim Essen setzen wir sie deswegen extra nicht nebeneinander. 

Meine kommen dann immer „Mama, die hat das gemacht“ und „Mama der hat jenes gemacht“. Ich sag Ihnen dann „prima, jetzt seid ihr quitt“

als tipp, nimm doch einen mit zum Haushalt erledigen. Die sind dafür alt genug und vielleicht macht es denen ja Freude dir zu helfen.

Gefällt mir

11. April um 11:44

In einem gewissen Maß ist es normal, dass Geschwister sich streiten. Allerdings, wenn es für euren Familienalltag nicht mehr tragbar ist, tut ihr gut daran nach einer Lösung zu suchen. Ich habe leider kein Erfolgsrezept, aber einen Erfahrungsbericht aus meiner eigenen Kindheit, vielleicht bringt dir das ja auch was Ich habe zwei jüngere Geschwister, vom Alter ziemlich nah beieinander, die sich früher auch extrem oft gestritten haben, was auch regelmäßig eskaliert ist. Einige male mussten sie sogar ins Krankenhaus, weil sie sich zu sehr gekloppt hatten... Was am ende funktioniert hat, die Situation zu entspannen, war alle beide zum Leistungssport zu schicken, wo sie sich dreimal pro Woche so richtig ausgepowert haben (und nebenbei noch Erfolgserlebnisse bei Wettkämpfen hatten). Ausserdem mussten sie lernen, ihren Ärger auf angemessene Weise auszudrücken, weil beide eine sehr emotionale und charakterstarke Persönlichkeit haben, was sie halt nicht immer unter Kontrolle hatten. Dafür gab es einen Boxsack, Zeitungen zum zerreissen, Bäume zum treten und beklettern, ausserdem hatte jeder eine Rückzugsecke, die der andere nicht betreten durfte. Es hat trotzdem eine ganze Weile gebraucht, bis sie sich daran gewöhnt hatten, aber irgendwann wurde es tatsächlich besser. Und mittlerweile sind es zwei junge Menschen, die sich ein ordentliches und glückliches Leben aufbauen, und sich tatsächlich noch immer sehr gerne haben.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen