Home / Forum / Mein Baby / OT: Schmerzen nach der Konisation

OT: Schmerzen nach der Konisation

23. August um 10:30

Hallo Mamas, vielleicht hat hier ja jemand Erfahrungen & kann mir weiterhelfen. Am 27.02 oder am 28.02 hatte ich meine Konisation mit Ausschabung aufgrund eines In-Situ CA. Eine Woche danach verlor ich sehr viel Blut, da nicht richtig oder vollständig verödet wurde. Ich war jetzt schon mehrmals beim Frauenarzt, da ich gerade beim Sex wirklich starke Schmerzen haben. Der Arzt hat mir verschreibungspflichtige Hormon-Zäpfchen mitgegeben, die aber wirklich gar nicht helfen. Solangsam bin ich ziemlich verstimmt, denn schon der bloße Gedanke an Geschlechtsverkehr dreht mir den Magen um. Ich hab weder Verlangen danach, noch bringt es was, wenn mein Mann besonders vorsichtig ist. Meist versuche ich es auszuhalten, da mir mein Mann echt wirklich leid tut. Nun steht im Raum, das es eventuell wieder eine Konisation benötigt und ich würde am liebsten weinen. Dann kann ich ja davon ausgehen, das ich auch den Rest an "Weiblichkeit" unten rum verliere... Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten oder Erfahrungen, die mir helfen können? 

23. August um 10:57

Das ist frustrierend.
Aber wegen einer Konisation verlierst Du nicht an Weiblichkeit. ich weiss nun nicht, ob Dich dieser"Weiblichkeitsverlust" so belastet, dass es dadurch zu Schmerzen kommt, oder ob dort wirklich sehr viele Nervenenden quasi ungeschützt sind.

Das alles würde  ich aber erst angehen, wenn sicher ist, ob und wann die weitere Konisation erfolgt. es gibt spezialisierte Gynäkologen, die  Schmerzen beim GV(dyspareunie)  angehen

2 LikesGefällt mir

23. August um 11:08
In Antwort auf apolline12221

Das ist frustrierend.
Aber wegen einer Konisation verlierst Du nicht an Weiblichkeit. ich weiss nun nicht, ob Dich dieser"Weiblichkeitsverlust" so belastet, dass es dadurch zu Schmerzen kommt, oder ob dort wirklich sehr viele Nervenenden quasi ungeschützt sind.

Das alles würde  ich aber erst angehen, wenn sicher ist, ob und wann die weitere Konisation erfolgt. es gibt spezialisierte Gynäkologen, die  Schmerzen beim GV(dyspareunie)  angehen

Ich denke auch das es eher ein Kopfproblem ist. Mein FA meinte, er könne mir nicht helfen. Er meinte nur, dass das "da unten" ziemlich verhärtet ist. Nach dem Kaiserschnitt hatte ich auch schon solche Probleme, die aber irgendwann einfach weg waren. Ich mag auch generell nicht mehr angefasst werden in dem Bereich, weil es mich anekelt. Und wenn noch eine Koni dazu kommt, weil das Problem weiter besteht oder wieder da ist, wird es bestimmt noch schlimmer. Ich fühle mich unten rum wie Frankenstein  
Haben diese spezialisierten Frauenärzte einen bestimmten Fachtitel? Ich möchte ungern 20x auf diesem Stuhl liegen, nur um dann zu hören, das man mir nicht helfen kann. Um einen Termin beim Psychologen bemühe ich mich aktuell auch, denke aber, das er mir in der Richtung eher weniger helfen kann. 

Gefällt mir

23. August um 11:29

Ach herrje , du arme ....

Mit Konisation kenn ich mich zu wenig aus , aber auf keinen Fall solltest du nur deshalb Sex haben , weil dein Mann dir leid tut . Das kann ihm doch auch keinen Spaß machen, wenn du schmerzverzerrt unter ihm liegst . Es gibt noch andere Möglichkeiten , sich zu befriedigen . Nimm den Druck raus und verwöhnt euch vorerst anderweitig . Da muss er durch ! 

1 LikesGefällt mir

23. August um 11:35
In Antwort auf jumamile

Ich denke auch das es eher ein Kopfproblem ist. Mein FA meinte, er könne mir nicht helfen. Er meinte nur, dass das "da unten" ziemlich verhärtet ist. Nach dem Kaiserschnitt hatte ich auch schon solche Probleme, die aber irgendwann einfach weg waren. Ich mag auch generell nicht mehr angefasst werden in dem Bereich, weil es mich anekelt. Und wenn noch eine Koni dazu kommt, weil das Problem weiter besteht oder wieder da ist, wird es bestimmt noch schlimmer. Ich fühle mich unten rum wie Frankenstein  
Haben diese spezialisierten Frauenärzte einen bestimmten Fachtitel? Ich möchte ungern 20x auf diesem Stuhl liegen, nur um dann zu hören, das man mir nicht helfen kann. Um einen Termin beim Psychologen bemühe ich mich aktuell auch, denke aber, das er mir in der Richtung eher weniger helfen kann. 

such mal Gyn und Dyspareunie..... eine Fachbezeichnung gibt es dafür nicht. Die spezielisieren sich, sind aber gyns und sind oft auch etwas "psychologischer"--Dyspareunie ist oft eine "Kopfsache"

Gefällt mir

23. August um 18:33

puh, ich kann dir nachfühlen. ich hatte eine total-op und ich hab mich gefühlt wie nen ausgenommenes huhn. es war einfach abartig. alles hart, vernarbt, entweder taub vom gefühl her oder stechende schmerzen da war jede wehe nen kitaausflug. und dann halt diese kopfgedussel, keine frau mehr, nie mehr babys, merkt der partner etwas und und und....
ich habe gute erfahrungen mit einer hormoncreme gemacht. leider weiß ich den namen nicht mehr...zäpfchen hatte ich auch. die haben mir auch nicht geholfen. nach etwas mehr als einem jahr wurde es dann so langsam besser. heute (fast 4 jahre später) merk ich rein gar nichts mehr...psychologisch habe ich mich nicht behandeln lassen. was im nachhinein aber vielleicht nicht schlecht gewesen wäre ich hatte zu diesem zeitpunkt allerdings genug andere baustellen, so dass ich das einfach immer geschoben habe...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen