Home / Forum / Mein Baby / teilt ihr euren ernährungsplan mit mir?

Forum

teilt ihr euren ernährungsplan mit mir?

21. April um 12:24

hallo,

bin gerade dabei mich ein wenig umzuorganisieren.

essen ist immer ein schwieriges thema bei mir  zuhause wurde kein wert auf gesundes essen gelegt, da lief nebenbei immer der fernseher und das wurde alles so nebenbei gemacht, oft nur eine kleinigkeit. zum frühstück gab es für mich müsliriegel oder so kram. 

so ist das bei uns natürlich nicht. dass meine kinder regelmäßig und vernünftig essen, darauf achte ich schon. die große bekommt aber frühstück und mittagessen im kindergarten und der kleine isst nur brei momentan, zwischendurch ein bisschen zerdrücktes obst.

ich selbst esse dann oft den ganzen tag nix und koche abends wenn mein mann nach hause kommt. dass das nicht so gesund und toll ist, ist mir klar. bin auch ständig schlapp, werde oft krank und denke schon, dass das mit an der ernährung liegt.

auf jeden fall muss sich da was ändern und ich habe mir vorgenommen mir nun einen plan aufzustellen- am besten einen wo der kleine dann auch direkt mitessen kann, sobald er sich für feste nahrung interessiert (derzeit findet er fingerfood noch blöd)

wollt ihr mir erzählen, was ihr so esst tagsüber? was gibt es morgens, mittags, abends? wann kocht ihr und was gibt es zwischendurch, habt ihr feste regeln z b wie oft es fleisch in der woche gibt?

danke

Mit diesem genialen Trick kriegt ihr mehr Kleidung in euren Koffer als je zuvor!

Mit diesem genialen Trick kriegt ihr mehr Kleidung in euren Koffer als je zuvor!

Mit diesem genialen Trick kriegt ihr mehr Kleidung in euren Koffer als je zuvor! Mit diesem genialen Trick kriegt ihr mehr Kleidung in euren Koffer als je zuvor!

Für Selbstversorger: So einfach könnt ihr mit euren Küchenabfällen Strom erzeugen Für Selbstversorger: So einfach könnt ihr mit euren Küchenabfällen Strom erzeugen

Neu im Kino: 'Zu guter Letzt' ist genau der richtige Film für den Kinobesuch mit euren Mädels! Neu im Kino: 'Zu guter Letzt' ist genau der richtige Film für den Kinobesuch mit euren Mädels!

21. April um 13:05

wir sind da locker.
ich bin auch nicht sonderlich gesund aufgewachsen und gesunde ernährung haben wir auch erst nach ein paar jahren für uns entdeckt. wir haben aber keinen plan. mal gibt es mehr fleisch, mal lange keins. die kinder essen aber relativ viel ei.
ich finde gute brot wichtig. das gibt es hier aber meist nur morgens, manchmal auch als zwischenmalzeit.
gekocht wird normalerweise mittags. da ist mir wichtig möglichst nicht so oft nudeln und dergleichen zu machen. und viel gemüse. das hängt meist von der saisaon ab, seit ich das baby hab (3.kind) kauf ich aber auch viel tiefkühlgemüse, weil da smit dem schnibbeln für uns alle zeitlich noch nicht recht klappen will.

ich guck halt, dass da wichtigste immer da ist.
milch
käse
passierte tomaten
zwibeln
knoblauch

dann wurschtel ich so vor mich hin.
derzeit gibt es viel linsen anstelle von nudeln oder reis. ich guck auch dass ich oft kartoffeln mach (da ist derzeit wieder das schäl-problem)
was auch schnell geht ist bulgur ´, zb oder ich weich auch mal kichererben oder so ein oder wenn ich wild bin mach ich mungbohnenkeimlinge... 

abends ist es derzeit ein wenig chaotisch (ich mach seit nem viertel jahr diät, da hab ich das brot für mich abends abgeschafft). normal gibts nochmal brot, allerdings jetzt grad nicht mehr. sonst gabs auch oft noch reste vom mittag.
jetzt grad düste ich meist nochmal nen sack gemüse an, die kinder essen trotzdem oft noch brot.
was ich auch manchmal mach (oder auch mal der papi) sind so kleine sachen morgens oder abends: grießklöschensuppe oder haferschleim gibts auch mal, griesbrei oder milchreis. (von brot sind meine kinder leider nicht übermäßig begeistert)
als zwischenmalzeit gibts obst oder joghurt. auch mal mit müsli.
morgens ist meine zwischenmalzeit süßkram.
der sohn isst gern bananen.
oder oft essen sie eben morgens ei anstatt brot.
grad wächst der bärlauch, da mach ich auch mal gern ein pesto.
oder grad gibts normal auch einmal die woche spargel.

was wir auch oft machen ist auflauf.

fleisch so tatsächlich selten.
wenn wir besuch haben, oder ne hühnersuppe, wenn wir krank sind. oder ich kauf auch mal ein größeres stück rind und drehn das durch den fleischwolf. die eingefrorenen portionen hackfleisch werden dann recht schnell verbraucht.

was es manchmal gibt sind so kühlschrank-frikadellen, die die kinder (oder auch mal ich) als snack esse. manchmal will man ja auch zwischendurch was deftigeres als nen apfel...

jaaaa, also nich übertrieben, aber essen ist bei uns schon ein größeres thema, weil ich gerne koche, gerne jeden tag was frisches esse, gekochtes essen selbst sehr liebe und einfach eh gerne esse.

un dklar gibts hier auch mal fischstäbchen oder fertig-pizza kommt auch mal vor.
übrigens hab ich grad schüttel-pizza für mich entdeckt. super, wenns schnell gehen soll.
mir vergeht der hugner bei fertigsachen immer, wenn ich die zutatenliste sehe....
und die kinder essen gern pizza.

übrigens das baby (9monate) dem bin ich zu faul richtig was zu kochen. das probiert bei uns mit und hat nach 3 löffeln eh keine lust mehr. ich stress mich da nicht mehr so wie ichs bei meiner großen getan habe. da würd ich heut kein heckmeck mehr drum machen.

lg

Ich mag

21. April um 13:32

Hm, einen strikten Ernährungsplan habe ich auch nicht.
Bei uns ist es so, dass es morgens oft Brot/Brötchen/Brezn mit Butter, Marmelade, Honig, Nutella gibt. Oder Müsli mit Obst, Milch/Joghurt, Nüssen. Gerne auch mal ein gekochtes 5-Minuten-Ei Soll es was warmes sein Haferbrei, den kann man auch ordentlich pimpen (Nüsse, Obst, Honig). Dazu dann Tee, Kakao, Kaffee.

Mittags/Abends ist bei uns austauschbar. Mal koche ich einmal, mal beide Male, manchmal - eher selten - ist beides kalt. Da wird dann auch Querbeet gegessen, meist sehr saisonal und meistens Dinge, die auf 30min fertig sind. Fleisch/Fisch steht bei uns häufig auf dem Tisch, weil sonst mein Eisen wieder in den Keller sackt. Ich schau halt, dass es wenig Wurst ist. Je nach Gericht mach ich dann noch einen kleinen Salat dazu. Oder zum Salat eine Kleinigkeit (paar Würstel, Ei, Garnelen, Hähnchenstreifen,...)

Wenn es zeitlich ein Problem ist, dann mach Gerichte, die man prima einfrieren kann (eintöpfe, soßen (z. B. bolognese),...) oder schnibbel Gemüse vor und dann nach Bedarf auftauen

@schnuckweide also wenn Pizza schnell gehen soll, mach ich immer einen Flammkuchenteig. Nur Mehl, Wasser, Öl. Mischen, ausrollen, fertig.


 

Ich mag

21. April um 13:49
In response to sarah23461

hallo,

bin gerade dabei mich ein wenig umzuorganisieren.

essen ist immer ein schwieriges thema bei mir  zuhause wurde kein wert auf gesundes essen gelegt, da lief nebenbei immer der fernseher und das wurde alles so nebenbei gemacht, oft nur eine kleinigkeit. zum frühstück gab es für mich müsliriegel oder so kram. 

so ist das bei uns natürlich nicht. dass meine kinder regelmäßig und vernünftig essen, darauf achte ich schon. die große bekommt aber frühstück und mittagessen im kindergarten und der kleine isst nur brei momentan, zwischendurch ein bisschen zerdrücktes obst.

ich selbst esse dann oft den ganzen tag nix und koche abends wenn mein mann nach hause kommt. dass das nicht so gesund und toll ist, ist mir klar. bin auch ständig schlapp, werde oft krank und denke schon, dass das mit an der ernährung liegt.

auf jeden fall muss sich da was ändern und ich habe mir vorgenommen mir nun einen plan aufzustellen- am besten einen wo der kleine dann auch direkt mitessen kann, sobald er sich für feste nahrung interessiert (derzeit findet er fingerfood noch blöd)

wollt ihr mir erzählen, was ihr so esst tagsüber? was gibt es morgens, mittags, abends? wann kocht ihr und was gibt es zwischendurch, habt ihr feste regeln z b wie oft es fleisch in der woche gibt?

danke

Bei uns gibt es in der Woche morgens Müsli, die kleine isst Pre mit 7-Korn-Flocken und Obst, der Große ein Kindermüsli und ich normales Müsli. Gegen 11 essen die beiden jeweils einen Becher Naturjoghurt, dann je nach Schicht von meinem Mann gegen 12:30 oder 14:00 Mittagessen. Da koche ich jeden Tag frisch, ca. 2-3 mal pro Woche Fleisch, 1-2 mal Fisch. Die Kleine (10 Monate)isst entweder mit oder wenns nicht passt gibt's halt mal ein Gläschen. Nachmittags gibt's dann Obst, Cranberries, mal ein paar Kekse für den Sohn und OGB für die Tochter. Abends essen wir ganz normal Brot mit Auflage, wenns Mittagessen nicht so ausfallend war gibt's auch mal Eier oder Würstchen dazu, da isst die kleine dann auch mit oder bekommt Grießbrei, je nachdem worauf sie Lust hat. Am Wochenende/wenn mein Mann da ist frühstücken wir dann frische Brötchen. Ich kaufe immer für eine Woche ein und plane dann im voraus was es geben wird, dabei achte ich eben darauf dass es zum Mittag etwas Abwechslung gibt. Frische Sachen wie Brot, Fleisch/Wurst hole ich dann nach Bedarf. 

Ich mag

21. April um 13:56
In response to sarah23461

hallo,

bin gerade dabei mich ein wenig umzuorganisieren.

essen ist immer ein schwieriges thema bei mir  zuhause wurde kein wert auf gesundes essen gelegt, da lief nebenbei immer der fernseher und das wurde alles so nebenbei gemacht, oft nur eine kleinigkeit. zum frühstück gab es für mich müsliriegel oder so kram. 

so ist das bei uns natürlich nicht. dass meine kinder regelmäßig und vernünftig essen, darauf achte ich schon. die große bekommt aber frühstück und mittagessen im kindergarten und der kleine isst nur brei momentan, zwischendurch ein bisschen zerdrücktes obst.

ich selbst esse dann oft den ganzen tag nix und koche abends wenn mein mann nach hause kommt. dass das nicht so gesund und toll ist, ist mir klar. bin auch ständig schlapp, werde oft krank und denke schon, dass das mit an der ernährung liegt.

auf jeden fall muss sich da was ändern und ich habe mir vorgenommen mir nun einen plan aufzustellen- am besten einen wo der kleine dann auch direkt mitessen kann, sobald er sich für feste nahrung interessiert (derzeit findet er fingerfood noch blöd)

wollt ihr mir erzählen, was ihr so esst tagsüber? was gibt es morgens, mittags, abends? wann kocht ihr und was gibt es zwischendurch, habt ihr feste regeln z b wie oft es fleisch in der woche gibt?

danke

Hallo!

Als Kind wurden wir zum essen auch immer vor den Fernseher gesetzt.
Mittlerweile achte ich aber schon auf gesunde Ernährung.

Bei mir ist das Frühstück ganz wichtig! Ich könnte nie ohne Frühstück aus dem Haus gehen! Mein Standardfrühstück sind Haferflocken mit warmer Milch und Apfel. Am Wochenednde gibt es dann Brötchen, Ei und Marmelade.

Das Mittagessen ist bei mir zur Zeit etwas scwierig, weil ich 3x die Woche bis 14 Uhr arbeite. Dann esse ich unterwegs in der Bahn ein paar belegte Brote und etwas Obst.

Abends koche ich an Arbeitstagen meistens etwas einfaches für mich und die Kinder. Meistens ohne Fleisch. Ich koche dabei meistens gleich etwas mehr, damit ich entweder noch für den nächsten Tag etwas habe oder etwas einfrieren kann. Die Kinder haben ja mittags schon in der Kita warm gegessen. Sie können sich deshalb aussuchen, ob sie etwas von meinem Essen wollen oder lieber Brot und Belag. Mein Mann isst mittags in der Kantine und kommt auch erst spät nach Hause und isst dann meistens nichts mehr.

Ich esse sehr viel Reis (davon mache ich mir meistens gleich einen großen Topf, wovon ich mehrere Tage esse). Dazu mache ich gerne:
rote Linsen mit Spinat und Tomaten
Paprika und Erbsen in Tomatensauce
Kichererbsencurry
Pilzrahm
Asiagemüse
Möhrencurry mit Sesam
Möhren mit Fenchel und Haferflocken
...

Eintopf oder Suppe gibt es auch oft, außerdem Nudeln, Auflauf, Kartoffeln in allen Variationen...

Fleisch gibts meistens am Wochenende. Allerdings ist es noch nicht so lange so, dass ich nur 1x die Woche Fleisch esse. Ich muss da auch gut aufpassen, dass ich nicht weiterl abnehme. Ich bin nämlich schon ein bisschen ins Untergewicht gerutscht. Besonders, dass ich fast keine Wurst mehr esse, macht sich glaube ich deutlich bemerkbar. Schokolade und Chips esse ich zwar trotzdem, aber irgendwie komme ich wohl trotzdem nicht auf ausreichend Kalorien .

Ich mag

22. April um 9:31

Frühstück
Da hat sich bei uns Müsli unter der Woche etabliert. Ich muss gestehen, weil es schnell geht, die Zutaten leicht zur Hand sind und satt macht. Naja, und essen tut es hier auch jeder.
Mein Sohn isst zum Glück auch total gerne das Alnatura Kindermüsli (schade, dass es nur eine Sorte gibt). Selten isst er mal ein anderes "nicht so gesundes", wobei ich da auch nicht die Krise bekomme, solange es Ausnahmen sind.
Am WE holt mein Mann manchmal Semmeln. Oder es gibt selbstgebackenes (Zimtschnecken, oder etwas in der Art)

Wir essen mittags oder abends warm. Je nachdem, wie es besser in den Tag passt. Unter der Woche wird meistens abends warm gegessen, da es dann die gemeinsame Hauptmahlzeit ist.
Dazu kann ich dir raten, dass du dir einfach nach und nach einfache, schnelle, gesunde und abwechslungsreiche Rezepte zusammen suchst. Diese Sachen gehen zusammen.
Zur Suche dafür lege ich dir Chefkoch an's Herz. Da gibt es echt soooo viele Ideen.


Vorteilhaft ist auch ein Wochenplan. Und 1-2mal die Woche eine Gemüsekiste mit Sachen der Saison zusammenstellen. Idealerweise kannst du dazu sogar zum Bauern oder Wochenmarkt schauen.
Leider haben wir das mit dem Baby aktuell etwas schleifen lassen und unsere Ernährung ist momentan eher so lala. 


Noch mein Zusatztipp, den ich für mich gerade wiederentdeckt habe: Kaufe die Formen für Eislutscher zum selber machen. Da friere ich für meine Sohn zuckerfreies Obstmus, oder solche Sachen ein. Das liebt er (auch das gemeinsame befüllen) und ist eine relativ gesunde Nascherei. Kostet auch nicht viel und macht Spaß.

Ich mag

22. April um 9:32

achja, Obstmus ist natürlich nicht an sich zuckerfrei (Fruchtzucker ist ja das Gegenteil von gesund in größeren Mengen), aber ich meine in der Zubereitung ohne extra Haushaltszucker - bevor die Klugscheißerei hier anfängt

Ich mag

22. April um 10:26

witzig, ich hab grad gestern solche eisformen gekauft. wir haben joghurt mit nem löffel marmelad drin eingeforeren, so als ausprobierung

nüsse sind mir noch als snacks eingefallen.
meine kinder lieben pistazien und auch paranüsse werden gern gegessen.
walnüsse, cashews. da gibts ja auch so viele möglichkeiten.

gemüsekiste find ich auch toll. wir gehen normal auch auf den wochenmarkt und holen dann da. mich nervt im supermarkt immer so, dass alles bio obst und gemüse in jede menge plastik eingepackt ist. da will man sich und der umwelt was gutes tun und hat dann hier den müllberg.

was natürlich auch immer geht als zwischenmalzeit ist gemüse. aber mich kann man mit rohem gemüse jagen und deshalb essen meine kinder leider auch nur grad so mal gurke oder karotte.

oh, und der mittlere liebt mozarella. da passiert es auch mal, dass er einen als zwischenmalzeit isst. oder ein paar von diesen minis.

Ich mag

22. April um 11:34
In response to sarah23461

hallo,

bin gerade dabei mich ein wenig umzuorganisieren.

essen ist immer ein schwieriges thema bei mir  zuhause wurde kein wert auf gesundes essen gelegt, da lief nebenbei immer der fernseher und das wurde alles so nebenbei gemacht, oft nur eine kleinigkeit. zum frühstück gab es für mich müsliriegel oder so kram. 

so ist das bei uns natürlich nicht. dass meine kinder regelmäßig und vernünftig essen, darauf achte ich schon. die große bekommt aber frühstück und mittagessen im kindergarten und der kleine isst nur brei momentan, zwischendurch ein bisschen zerdrücktes obst.

ich selbst esse dann oft den ganzen tag nix und koche abends wenn mein mann nach hause kommt. dass das nicht so gesund und toll ist, ist mir klar. bin auch ständig schlapp, werde oft krank und denke schon, dass das mit an der ernährung liegt.

auf jeden fall muss sich da was ändern und ich habe mir vorgenommen mir nun einen plan aufzustellen- am besten einen wo der kleine dann auch direkt mitessen kann, sobald er sich für feste nahrung interessiert (derzeit findet er fingerfood noch blöd)

wollt ihr mir erzählen, was ihr so esst tagsüber? was gibt es morgens, mittags, abends? wann kocht ihr und was gibt es zwischendurch, habt ihr feste regeln z b wie oft es fleisch in der woche gibt?

danke

Frühstück ich: Müsli zarte und kernige Flocken Banane und Apfel rein und Milch und Cappucino.
Tochter fast 5 : Brot mit Nutella oder Marmelade (jaaaa ich weiss absolut ungesund, ist mir aber egal sie isst weder Müsli noch alles andere, da bin ich froh wenn sie wenigstens irgendwas isst.) plus Tee und Mulitsaft.
Frühstück mein Mann: Kaffee.

Mittags ich: meist Reste oder halt Brot mit irgendwas drauf gegen 10 Uhr 30 weil ich über mittag arbeite.
Mittags Kind: Brot, Gemüse Obst und Yoghurt im Kiga.
Mittags Mann: wie ich, Sonntags gar nicht bzw. was kurzes, im Stehen auf Arbeit.

Abends koche ich jeden Tag warm. Fleisch wenn überhaupt einmal die Woche dafür mehr Fisch, frisches oder TK Gemüse. Momentan viel Pasta. Gestern gabs Couscous.

Lg

Ich mag

22. April um 11:46
In response to schnuckweide4

witzig, ich hab grad gestern solche eisformen gekauft. wir haben joghurt mit nem löffel marmelad drin eingeforeren, so als ausprobierung

nüsse sind mir noch als snacks eingefallen.
meine kinder lieben pistazien und auch paranüsse werden gern gegessen.
walnüsse, cashews. da gibts ja auch so viele möglichkeiten.

gemüsekiste find ich auch toll. wir gehen normal auch auf den wochenmarkt und holen dann da. mich nervt im supermarkt immer so, dass alles bio obst und gemüse in jede menge plastik eingepackt ist. da will man sich und der umwelt was gutes tun und hat dann hier den müllberg.

was natürlich auch immer geht als zwischenmalzeit ist gemüse. aber mich kann man mit rohem gemüse jagen und deshalb essen meine kinder leider auch nur grad so mal gurke oder karotte.

oh, und der mittlere liebt mozarella. da passiert es auch mal, dass er einen als zwischenmalzeit isst. oder ein paar von diesen minis.

Diese Formen sind super. Wir hatten die als Kind schon.

Mit Quark werden sie echt super gut cremig. Mir schmeckt das echt gut. Das mag mein Sohn aber nicht. Bisher hat er pures Obstmus am liebsten. Wobei ich noch Obstmus mit Quark gemischt probieren will. Ich kaufe momentan gern von Alnatura die großen Gläser. Die stehen bei den Einmachsachen - das ist quasi immer Apfelmus mit etwas besonderem dabei. Außer Birne-Quitte das gibt's glaube ich als einziges ohne Apfel.

Wenn deine Förmchen dicht sind, kannst du auch mit sämtlichen Säften experimentieren (ich habe ganz süße Förmchen, in Bärchen und so weiter, aber die sind nicht dicht genug für Saft - brauche noch weitere). Als Kinder haben wir ganz oft einfach Milch eingefroren.

Ich mag

22. April um 11:52

ich hab sowas noch nie gemacht gehabt. heut wollt ich die mal als nachtisch ausprobieren.
die formen sind recht klein, das fin dich praktisch. ich mags dann nicht wenn die kinder so riesen eisse in größe magnum essen.
ich hoff es wird nacher allen schmecken.

ich freu mich schon aufs experimentieren, wenn der minisohn etwas größer sein wird.
(fühlst du dich vom baby grad auch so gebremst?)

Ich mag

22. April um 12:44

Einen Ernährungsplan habe ich auch nicht.
Mir ist mittlerweile das Frühstück sehr wichtig. Wenn wir daheim sind, dann zelebrieren wir das richtig. Da ist das schon fast ein Brunch. Teilweise sitzen wir dann wirklich 2 Stunden am Frühstückstisch...mein Sohn nicht unbedingt, aber die Erwachsenen. Selbst wenn ich allein daheim bin, dann mache ich mir ein richtig großes Frühstück mit frischen Brötchen, Rührei mit Bacon, verschiedenen Käse- und Wurstsorten, Obstsalat, Joghurt, Müsli, Saft, hunderte Marmeladen etc. und dann wird gemütlich drauf los gefuttert und das dauert auch ewig, wenn ich nebenbei die Tageszeitung lese.
Mittagessen gibt es dann nicht. Nachmittag gibt es dann Kekse oder Kuchen oder Obst. Ich koche generell abends warm und das ist sehr flexibel. Von Pommes über Skampipfanne bis hin zum Rinderbraten mit Klöße. 

Wenn ich arbeiten bin, dann esse ich früh daheim nichts. Mein Sohn isst dann eine Schüssel Cornflakes und seine Obst- und Gemüsebox, die ich ihm abends richte. Ich trinke früh nur einen Latte oder Cappuccino. Für die Arbeit nehme ich mir zwischen 3 und 6 Brotdosen (je nach Größe und Inhalt) mit. 3-4 fürs Frühstück mit geschnittenem Obst, Joghurt, Müsli, manchmal Haferbrei oder Overnight Oats, Gemüse und eine Dose mit Süßigkeiten. 
Mittag esse ich selten auswärts. Oder ich nehme Reste vom Abend mit und wärme es mir dann auf Arbeit auf. Meistens nehme ich aber fürs Mittagessen Salate mit. Bulgur mit Tomaten, grünen Bohnen und Feta; Nudeln mit Feldsalat, Gurke, Paprika und Käse...und und und. Deswegen sind es so viele Dosen, die ich mitnehmen, weil ich dann z.B. den Feldsalat getrennt transportiere, weil ich meine Salate nicht matschig mag. Ich bereite das meist abends vor. 

Das dann meist mit 3 Liter stillem Wasser, momentan eher kalten Tee und 3 Cappuchino am Tag. 

Am Wochenende auf dem Sofa dann noch entweder was Süßes, Eis oder Chips. Dazu entweder Wodka-Cola, Diesel oder Wein. 

Ne leckere Mischung aus gesund und ungesund. 

Ich mag

22. April um 13:25

Bei uns ist beim Essen auch gerade der Wurm drin *seufz* Vor allem weil mein Mann alle paar Monate ein neues Konzept ausprobiert. Derzeit isst er vegan und zuckerfrei (low carb hat er zum Glück aufgegeben. Das war schlimm.) Das darf ich widerrum nicht, noch dazu habe ich chemotherapiebedingt derzeit keinen großen Hunger (muss aber trotzdem ja mal was essen) und deshalb rödel ich derzeit sehr rum.

Morgens unter der Woche ist mein Mann nicht da, dann gibts für die Kleine entweder Brei (Getreide oder Milch), oft aber auch Brot (selbstgebacken) mit Frischkäse. Babymüsli will ich auch mal ausprobieren. Ich bekomme morgens nicht viel runter und lande oft bei Naturjoghurt mit irgendwelchen Beeren, davon gebe ich der Kleinen auch mal was ab. 
Am Wochenende backe ich frisch Brötchen, die isst die Kleine auch gerne einfach pur
Oft kocht sich mein Mann auch veganen, zuckerfreien Porridge. Mich kannst du damit jagen aber die Kleine mag sowas auch.

Mittags schiebe ich mir oft nur ein Brötchen rein oder ein bisschen Käse. Ab und an etwas Obst. Oder ich bereite mir eine riesige Schlüsse Getreidesalat zu. Der Kleinen mache ich ein Brot oder eine kleine Gemüse-Kartoffel-Mahlzeit.

Abends koche ich dann. Wegen meinem Mann oft was veganes (sehr beliebt: Nudeln oder Gemüsepfanne), dass ich dann mit Fleisch aufpimpe. Gestern z. B. eine Spargelpfanne mit Tomatensalat und für mich ein kleines Rindermedaillon dazu. Die Kleine bekommt davon was ab oder Brot/Brei/Gemüsesticks.

Ich bin aber unter der Woche auch oft unmotiviert. Ich koche zwar gerne aber ständig überlegen, was und wie, das nervt mich derzeit schon weil mein Kopf woanders ist. 
Naja und die vegane Phase meines Mannes nervt auch... 

2 likes - Ich mag

22. April um 17:40
In response to carpe3punkt0

Einen Ernährungsplan habe ich auch nicht.
Mir ist mittlerweile das Frühstück sehr wichtig. Wenn wir daheim sind, dann zelebrieren wir das richtig. Da ist das schon fast ein Brunch. Teilweise sitzen wir dann wirklich 2 Stunden am Frühstückstisch...mein Sohn nicht unbedingt, aber die Erwachsenen. Selbst wenn ich allein daheim bin, dann mache ich mir ein richtig großes Frühstück mit frischen Brötchen, Rührei mit Bacon, verschiedenen Käse- und Wurstsorten, Obstsalat, Joghurt, Müsli, Saft, hunderte Marmeladen etc. und dann wird gemütlich drauf los gefuttert und das dauert auch ewig, wenn ich nebenbei die Tageszeitung lese.
Mittagessen gibt es dann nicht. Nachmittag gibt es dann Kekse oder Kuchen oder Obst. Ich koche generell abends warm und das ist sehr flexibel. Von Pommes über Skampipfanne bis hin zum Rinderbraten mit Klöße. 

Wenn ich arbeiten bin, dann esse ich früh daheim nichts. Mein Sohn isst dann eine Schüssel Cornflakes und seine Obst- und Gemüsebox, die ich ihm abends richte. Ich trinke früh nur einen Latte oder Cappuccino. Für die Arbeit nehme ich mir zwischen 3 und 6 Brotdosen (je nach Größe und Inhalt) mit. 3-4 fürs Frühstück mit geschnittenem Obst, Joghurt, Müsli, manchmal Haferbrei oder Overnight Oats, Gemüse und eine Dose mit Süßigkeiten. 
Mittag esse ich selten auswärts. Oder ich nehme Reste vom Abend mit und wärme es mir dann auf Arbeit auf. Meistens nehme ich aber fürs Mittagessen Salate mit. Bulgur mit Tomaten, grünen Bohnen und Feta; Nudeln mit Feldsalat, Gurke, Paprika und Käse...und und und. Deswegen sind es so viele Dosen, die ich mitnehmen, weil ich dann z.B. den Feldsalat getrennt transportiere, weil ich meine Salate nicht matschig mag. Ich bereite das meist abends vor. 

Das dann meist mit 3 Liter stillem Wasser, momentan eher kalten Tee und 3 Cappuchino am Tag. 

Am Wochenende auf dem Sofa dann noch entweder was Süßes, Eis oder Chips. Dazu entweder Wodka-Cola, Diesel oder Wein. 

Ne leckere Mischung aus gesund und ungesund. 

hört sich nach ziemlich viel an 

Ich mag

22. April um 19:18
In response to sowieso32

hört sich nach ziemlich viel an 

Klar ist es viel, aber von den Kalorien her nötig. Kommt ja auch auf die Bewegung an, die man täglich hat. 
Ich bin 175cm groß und wiege 65 Kilo. Ganz normal. 

Ich mag

23. April um 10:19
In response to carpe3punkt0

Klar ist es viel, aber von den Kalorien her nötig. Kommt ja auch auf die Bewegung an, die man täglich hat. 
Ich bin 175cm groß und wiege 65 Kilo. Ganz normal. 

finde dein Essverhalten super top!  Sorry falls es anders rüberkam

Ich mag

24. April um 14:21
In response to sarah23461

hallo,

bin gerade dabei mich ein wenig umzuorganisieren.

essen ist immer ein schwieriges thema bei mir  zuhause wurde kein wert auf gesundes essen gelegt, da lief nebenbei immer der fernseher und das wurde alles so nebenbei gemacht, oft nur eine kleinigkeit. zum frühstück gab es für mich müsliriegel oder so kram. 

so ist das bei uns natürlich nicht. dass meine kinder regelmäßig und vernünftig essen, darauf achte ich schon. die große bekommt aber frühstück und mittagessen im kindergarten und der kleine isst nur brei momentan, zwischendurch ein bisschen zerdrücktes obst.

ich selbst esse dann oft den ganzen tag nix und koche abends wenn mein mann nach hause kommt. dass das nicht so gesund und toll ist, ist mir klar. bin auch ständig schlapp, werde oft krank und denke schon, dass das mit an der ernährung liegt.

auf jeden fall muss sich da was ändern und ich habe mir vorgenommen mir nun einen plan aufzustellen- am besten einen wo der kleine dann auch direkt mitessen kann, sobald er sich für feste nahrung interessiert (derzeit findet er fingerfood noch blöd)

wollt ihr mir erzählen, was ihr so esst tagsüber? was gibt es morgens, mittags, abends? wann kocht ihr und was gibt es zwischendurch, habt ihr feste regeln z b wie oft es fleisch in der woche gibt?

danke

Ich hab tatsächlich sowas wie einen Plan, weil ich aus gesundheitlichen Gründen drauf achten muss - Ich esse alles mit meiner Tochter zusammen, klappt gut.

 Morgens nach dem Aufstehen (halb acht) gibt es Müsli mit Naturjoghurt oder Quark und Honig oder Früchte (entweder Beeren oder eine zerdrückte Banane mit rein) - Das ist dann meistens 'ne recht große Schüssel und die esse ich mit meiner Tochter zusammen.

 Irgendwann als Zwischenmahlzeit (da sind wir dann meist schon unterwegs zum Spielplatz/ Einkaufen o. ä.) nochmal Obst (Apfel, Banane, Clementine, was halt grade da ist)

 Gegen elf sind wir wieder zuhause, dann gibt's zweites Frühstück. Das ist dann eher ein Brunch und zieht sich meist auch ziemlich lang. Ich mach jeden Tag eine Schüssel "Salat" (ich schnipple halt alles an roh essbarem Gemüse in eine Schüssel, worauf ich Bock hab), dazu gibt's dunkles Brot, Aufstriche (Avocado, Zwiebelschmalz, Frischkäse), Lachs, Ei usw. Bis wir fertig sind, ist es meistens schon 12, bei uns gibt's dann kein richtiges Mittagessen. Sie ist dann auch satt und müde und will ins Bett.

 Nach dem Aufstehen gegen 14 Uhr nochmal Obst.

 Um 16 Uhr kommt mein Mann, ab dann bereite ich das Abendessen vor (je nachdem, wie aufwändig es wird). Wir essen um 18 Uhr und ganz unterschiedlich. Fleisch essen wir im Normalfall gar nicht, ansonsten koch ich alles Mögliche. Kann unmöglich alles aufzählen. Ich achte eigentlich nur darauf, nicht zweimal hintereinander dasselbe oder was ähnliches zu machen (z. B. zweimal hintereinander Nudelgerichte), weil ich da selbst keine Lust drauf hab.

 Um 20 Uhr geht meine Kleine ins Bett. Manchmal ist sie dann noch hungrig vorher (je nachdem, wie viel sie tagsüber gegessen hat), dann bekommt sie noch 'nen Abendbrei.

Ich mag

Previous threads
Anzahl von Antworten
Letzte Antwort

Beliebteste Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben