Home / Forum / Mein Baby / Urlaub (Zelten) in Schweden/Skandinavien

Urlaub (Zelten) in Schweden/Skandinavien

16. März um 20:27

huhu. wir wollen gerne mal mit den kids in schweden urlaub machen. am liebsten dort zelten.

wer hat das schon mal gemacht? Ist Juli eine gute Zeit? Wie ist das Wetter dort? Gibt es dort tatsächlich viele Mücken? Wie seid ihr dorthin gekommen? Und wie viel habt ihr für die Fahrt (mit dem Auto?) zahlen müssen?
Kann man in Schweden die Zelte an ihrem Platz stehen lassen und dann ein (Wander)Ausflug machen ?

Wie groß war euer Budget insgesamt und wie lange ward ihr unterwegs?

 

16. März um 22:19

Hallo!

Ich war bisher 2x in Finnland und 1x in Norwegen zelten (allerdings noch ohne Kinder). In Finnland waren wir glaube ich beide Male im Juli. Da war das Wetter meistens schön. Angenehm warm, nur ab und zu Regen. In Norwegen waren wir im September. Da war es schon deutlich kühler!

Viele Mücken gab es vor allem in Finnland! Also ein gutes Mücken-Spray ist schon empfehlenswert! Ich empfehle Mosi-Guard.

Wir haben unser Zelt immer am Platz stehen gelassen. Weggekommen ist nie etwas.

Wir waren mit dem Auto unterwegs. In den skandinavischen Ländern ist alles etwas teurer. Daher lohnt es sich ein paar Lebensmittel mitzunehmen. Wir waren jeweils 2 Wochen dort. Was das genau gekostet hat, kann ich leider nicht mehr sagen. Aber schön war es!
 

1 LikesGefällt mir

16. März um 22:39

danke schon mal.
habt ihr auch beim wild campen euer zelt stehen gelassen?
in frankreich haben wir immer im auto geschlafen, aber jetzt passen wir nicht mehr rein :P. Wir würden gern flexibel sein und unser budget ist auch nicht dolle.
Mein Freund möchte sich ein Bus kaufen, was ich für unnötig halte, wenn wild campen in schweden ja erlaubt ist, dann brauchen wir nicht unbedingt ein größeres Auto, sondern können draußen zelten. aber immer unser zelt einpacken, wenn wir mal irgendwo hinspazieren wollen ist ja auch unpraktisch.

Gefällt mir

17. März um 7:54

Passt beim wildcampen nur auf den richtigen Standort auf! Wir hatten in Norwegen, schon im Halbdunkeln, unser Zelt an ein idyllisches, moosüberwachsenes Plätzchen am See aufgestellt. Das war die kälteste Nacht meines Lebens - trotz warmer Kleidung, dicker Schlafsäcke und dicker Isomatten! Die Kälte kroch vom Boden hoch! Am nächsten Morgen stellten wir fest, dass wir unser Zelt im Sumpf aufgestellt hatten und ich hatte für den Rest der Reise eine fiese Blasenentzündung .

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben