Home / Forum / Mein Baby / Wie bringe ich diesen Arschl*ch den Unterhalt zu zahlen ?

Wie bringe ich diesen Arschl*ch den Unterhalt zu zahlen ?

3. Dezember 2017 um 20:23

Hallo ihr lieben Mamas,

ich bin seit einem Jahr mama und habe mit dem Vater meines Kindes schluss gemacht, weil er so gemein zu mir ist.
Ich bin ausländische Studentin und als ich schwanger wurde, bin ich in meine Heimat weggeflogen und habe dort mein Tochter auf der welt gebracht. Ich bin aber jetzt wieder in Deutschland, um mein Studium zu ende zu machen. Mein Tochter konnte nicht mit nach deutschland, da sie keinen deutschen pass und keine deutsche geburtsurkunde hat.
Der Vater hat zwar die vaterschaftsanerkennung gemacht, aber er will nix mit mir zu tun haben und will mein Tochter von mir wegnehmen, was ich nicht zulassen werde.
Meine Fragen sind folgendes:

wie bekomme ich eine Unterhaltzahlung von ihm, er macht sie nicht freiwillig. Das Jugendamt sagta zu mir, dass mein Tochter erstmal in deutschland sein muss, damit sie eine Unterhaltzahlung erhält. Ich habe aber gelesen dass die Unterhaltzahlung auch ins Ausland erfolgen kann. 
An wen soll ich mich am besten wenden ? Wie erhalte ich eine Unterhaltzahlung, seit der geburt und während der schwangerschaft habe ich kein cent von ihm erhalten. Er hat mir nix gegeben... Ich will endlich dieser Arschl*ch bezahlst was er mir angetan hat. Wie bringe ich mein Tochter nach Deutschland ?

Ich bin sehr dankbar für eure Antworten

Viele Grüße
Julie 

Top 3 Antworten

4. Dezember 2017 um 20:17

Wie bist du denn drauf ? 
Du enthältst dem Vater das Kind vor und wunderst dich darüber, dass er nicht in die Hände klatscht und Unterhalt in Landy X überweist ? 

"Mütter" wie du sind das letzte! Bringst dein Kind in ein anders Land und das einzige was der Vater darf ist Geld zahlen. Widerlich !
Da brauchst du dich nicht wundern dass der Mann keinen Bodck hat zu kooperieren. Wer zahlt schon für ein Kind das er nicht sehen darfg und das sonst wo auf der Welt bei sonst wem ist. 

Zum Glück wissen immer mehr Männer bescheid und lassen sich nicht mehr als Samenspender und Geldautomat missbrauchen. 

Ich empfinde Abscheu für Väter und Mütter die keinen Unterhalt zahlen obwohl sie könnten, aber dir hätte ich den Geldhahn auch sofort zugedreht bzw. ihn gar nicht erst aufgedreht. 

Du gibst ihm das Sorgerecht nicht, entziehst das Kind in eine anderes Land und willst die ganze Macht ? Na dann zahle die Rechnung gefälligst auch alleine ! 

Weiber wie du, ich sage bewusst nicht Frauen, sollte jeder Mann meiden. Ihr wollt die volle Kontrolle und alles haben aber nichts geben. Asozial und euer Kind tut mir Leid. Hockt da in einem anderen Lanmd ohne seine Eltern und versteht gar nix. Einfach nur krank.

Aber es hat auch was Gutes: So lange das Kind nicht hier ist muss er dir Kinderbesitzerin kein Geld zahlen und dem Mütteramt sind auch die Hände gebunden. 

Einfach nur dreist. Er soll Kohle an sonst wen überweisen und ansonsten schön die Fresse halten damit Königin Mutti schalten und walten kann wie sie will. 

Meine Ex hat auch so getickt wie du, aber der habe ich den Zahn gleich gezogen und meine Tochter lebt bei mir. Und Ex darf jetzt für Unterhalt schuften gehen  

21 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 7:25

Siehste, Ihr habt die Jobs schon, die TE anscheinend nicht und muss dafür noch etwas tun. Ihrem Kind würde es an vielem fehlen, wenn sie keine Ausbildung oder Studium hat. Das muss sie erst noch machen.

11 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 7:01

Sorry, aber wie bist du denn drauf?
Bildung ist das A und O. Und wenn sie ein Studium hat, dann kann sie ihrem Kind viel mehr bieten als ohne Ausbildung. Und wenn sie jemadnen hat, der solange auf das Kind aufpasst, wärend sie studiert , dann ist doch alles super.

An die TE: Die deutschen Gesetze schützen leider den Vater mehr als das Recht des Kindes auf Unterhalt. Die kommen da viel zu leicht aus der Verantwortung raus.

(Aber wie du siehts du ja auch an Katharinas Antwort, das viele es OK finden, wenn der Vater sich einen Dreck schert. Aber einer Mutter aber, die versucht etwas für die Zukunft des Kindes zu tun wird statt Unterstützung, gleich was anden Kopf geworfen)

9 LikesGefällt mir

3. Dezember 2017 um 21:31

Ist der Vater Deutscher? Wenn er die Vaterschaft anerkannt hat, müsste sie doch Anrecht auf den Deutschen Pass haben? Und damit könnte sie dann auch nach Deutschland.

3 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 1:38

Für den Pass unterschreibt beide Elterteil auf dem Antrag und gibt eine Zustimmung, wenn eine von denen nicht persönlich dabei sein kann. Er will nicht unterschreiben und keine Zustimmung abgeben

Gefällt mir

4. Dezember 2017 um 7:01

Sorry, aber wie bist du denn drauf?
Bildung ist das A und O. Und wenn sie ein Studium hat, dann kann sie ihrem Kind viel mehr bieten als ohne Ausbildung. Und wenn sie jemadnen hat, der solange auf das Kind aufpasst, wärend sie studiert , dann ist doch alles super.

An die TE: Die deutschen Gesetze schützen leider den Vater mehr als das Recht des Kindes auf Unterhalt. Die kommen da viel zu leicht aus der Verantwortung raus.

(Aber wie du siehts du ja auch an Katharinas Antwort, das viele es OK finden, wenn der Vater sich einen Dreck schert. Aber einer Mutter aber, die versucht etwas für die Zukunft des Kindes zu tun wird statt Unterstützung, gleich was anden Kopf geworfen)

9 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 7:25

Siehste, Ihr habt die Jobs schon, die TE anscheinend nicht und muss dafür noch etwas tun. Ihrem Kind würde es an vielem fehlen, wenn sie keine Ausbildung oder Studium hat. Das muss sie erst noch machen.

11 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 8:36

Die TE kommt aber aus einem anderen Land. Wir wissen nicht um den Standard dort (soziale Sicherungssysteme im Fall von Arbeitslosigkeit), ob die TE auch dort hätte weiterstudieren können, und was die Traditionen zur Aufzucht der Kinder sind - in China ist es beispielsweise verbreiteter, dass die Großeltern das übernehmen während die Eltern arbeiten.

5 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 9:15

Nun, ich glaube wenn es buchstäblich ums nackte überlebenden geht, zieht jeder das Aufwachsen bei den Großeltern und die eigenen beruflichen Möglichkeiten vor. Da geht es nämlich nicht mehr um gestörte Eltern-Kind-Beziehungen, sondern im besten Fall um schwere Mangelernährungszustände.

5 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 10:21

Jetzt macht mal halblang, ggf. hat sie in Deutschland keine Familie und wäre hier dann alleine gewesen. Da wäre auch meine Idee ins Ausland zu gehen. ( Ich gehe mal vom aussereuropäisches Ausland z.B. Türkei aus )

Da er Deutscher ist und die Vaterschaft anerkannt hat, hat dein Kind automatisch das Recht die deutsche Staatsangehörigkeit anzunehmen.

Lese dich mal hier ein:
http://www.china.diplo.de/contentblob/3485502/Daten/3817836/mbgeburtinchina131216dd.pdf

Dann müsst ihr in der deutschen Auslandsvertretung eine deutsche Geburtsurkunde und einen Kindereisepass beantragen. Sobald das vorliegt kannst du dein Baby nachholen nach Deutschland. Danach kannst du dann den Vaterschaftsvorschuss in Deutschland beantragen. (Parallel würde ich ihn trotzdem auf Unterhaltszahlungen verklagen. )

Dort gibt es eine Beratungshilfe für kleines Geld.
http://www.rechtsanwaltsgebuehren.de/Infos/BerHilfe.html
Dann kannst du damit zum Anwalt.

Da musst du dich leider nun durch den bürokratischen Sinne kämpfen.
Viel Glück und bleibe stark! Ich würde mich trotzdem mal schlau machen bezüglich Studiumsunterbrechung. Das erste Jahr ist ja wichtig für das Kind.

3 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 13:00
In Antwort auf suxxess99

Jetzt macht mal halblang, ggf. hat sie in Deutschland keine Familie und wäre hier dann alleine gewesen. Da wäre auch meine Idee ins Ausland zu gehen. ( Ich gehe mal vom aussereuropäisches Ausland z.B. Türkei aus )

Da er Deutscher ist und die Vaterschaft anerkannt hat, hat dein Kind automatisch das Recht die deutsche Staatsangehörigkeit anzunehmen.

Lese dich mal hier ein:
http://www.china.diplo.de/contentblob/3485502/Daten/3817836/mbgeburtinchina131216dd.pdf

Dann müsst ihr in der deutschen Auslandsvertretung eine deutsche Geburtsurkunde und einen Kindereisepass beantragen. Sobald das vorliegt kannst du dein Baby nachholen nach Deutschland. Danach kannst du dann den Vaterschaftsvorschuss in Deutschland beantragen. (Parallel würde ich ihn trotzdem auf Unterhaltszahlungen verklagen. )

Dort gibt es eine Beratungshilfe für kleines Geld.
http://www.rechtsanwaltsgebuehren.de/Infos/BerHilfe.html
Dann kannst du damit zum Anwalt.

Da musst du dich leider nun durch den bürokratischen Sinne kämpfen.
Viel Glück und bleibe stark! Ich würde mich trotzdem mal schlau machen bezüglich Studiumsunterbrechung. Das erste Jahr ist ja wichtig für das Kind.

Aber ist der Vater denn Deutscher? Das würde sicherlich einiges erleichtern. Denn dann wäre das Kind ja auch Deutsch. 

Gefällt mir

4. Dezember 2017 um 20:17

Wie bist du denn drauf ? 
Du enthältst dem Vater das Kind vor und wunderst dich darüber, dass er nicht in die Hände klatscht und Unterhalt in Landy X überweist ? 

"Mütter" wie du sind das letzte! Bringst dein Kind in ein anders Land und das einzige was der Vater darf ist Geld zahlen. Widerlich !
Da brauchst du dich nicht wundern dass der Mann keinen Bodck hat zu kooperieren. Wer zahlt schon für ein Kind das er nicht sehen darfg und das sonst wo auf der Welt bei sonst wem ist. 

Zum Glück wissen immer mehr Männer bescheid und lassen sich nicht mehr als Samenspender und Geldautomat missbrauchen. 

Ich empfinde Abscheu für Väter und Mütter die keinen Unterhalt zahlen obwohl sie könnten, aber dir hätte ich den Geldhahn auch sofort zugedreht bzw. ihn gar nicht erst aufgedreht. 

Du gibst ihm das Sorgerecht nicht, entziehst das Kind in eine anderes Land und willst die ganze Macht ? Na dann zahle die Rechnung gefälligst auch alleine ! 

Weiber wie du, ich sage bewusst nicht Frauen, sollte jeder Mann meiden. Ihr wollt die volle Kontrolle und alles haben aber nichts geben. Asozial und euer Kind tut mir Leid. Hockt da in einem anderen Lanmd ohne seine Eltern und versteht gar nix. Einfach nur krank.

Aber es hat auch was Gutes: So lange das Kind nicht hier ist muss er dir Kinderbesitzerin kein Geld zahlen und dem Mütteramt sind auch die Hände gebunden. 

Einfach nur dreist. Er soll Kohle an sonst wen überweisen und ansonsten schön die Fresse halten damit Königin Mutti schalten und walten kann wie sie will. 

Meine Ex hat auch so getickt wie du, aber der habe ich den Zahn gleich gezogen und meine Tochter lebt bei mir. Und Ex darf jetzt für Unterhalt schuften gehen  

21 LikesGefällt mir

5. Dezember 2017 um 7:46
In Antwort auf aaeee

Wie bist du denn drauf ? 
Du enthältst dem Vater das Kind vor und wunderst dich darüber, dass er nicht in die Hände klatscht und Unterhalt in Landy X überweist ? 

"Mütter" wie du sind das letzte! Bringst dein Kind in ein anders Land und das einzige was der Vater darf ist Geld zahlen. Widerlich !
Da brauchst du dich nicht wundern dass der Mann keinen Bodck hat zu kooperieren. Wer zahlt schon für ein Kind das er nicht sehen darfg und das sonst wo auf der Welt bei sonst wem ist. 

Zum Glück wissen immer mehr Männer bescheid und lassen sich nicht mehr als Samenspender und Geldautomat missbrauchen. 

Ich empfinde Abscheu für Väter und Mütter die keinen Unterhalt zahlen obwohl sie könnten, aber dir hätte ich den Geldhahn auch sofort zugedreht bzw. ihn gar nicht erst aufgedreht. 

Du gibst ihm das Sorgerecht nicht, entziehst das Kind in eine anderes Land und willst die ganze Macht ? Na dann zahle die Rechnung gefälligst auch alleine ! 

Weiber wie du, ich sage bewusst nicht Frauen, sollte jeder Mann meiden. Ihr wollt die volle Kontrolle und alles haben aber nichts geben. Asozial und euer Kind tut mir Leid. Hockt da in einem anderen Lanmd ohne seine Eltern und versteht gar nix. Einfach nur krank.

Aber es hat auch was Gutes: So lange das Kind nicht hier ist muss er dir Kinderbesitzerin kein Geld zahlen und dem Mütteramt sind auch die Hände gebunden. 

Einfach nur dreist. Er soll Kohle an sonst wen überweisen und ansonsten schön die Fresse halten damit Königin Mutti schalten und walten kann wie sie will. 

Meine Ex hat auch so getickt wie du, aber der habe ich den Zahn gleich gezogen und meine Tochter lebt bei mir. Und Ex darf jetzt für Unterhalt schuften gehen  

drastisch ausgedrück aber irgendwo richtig. geld draf man zahlen aber umgang nein danke. und das nur weil er böse zur muddi war. ne, also da hab ich auch kein verständnis für. sie sagt, er würde sich nicht kümmern...ja wie denn? kaum schwanger ist sie abgehauen weil er böse zu ihr war und das kind ist weit weg...da kann sich niemand kümmern bzw. eine beziehung aufbauen und zeigen ob er soch kümmern kann oder nicht....aber naja...jedem das seine!

5 LikesGefällt mir

5. Dezember 2017 um 11:35
In Antwort auf waldmeisterin1

Nun, ich glaube wenn es buchstäblich ums nackte überlebenden geht, zieht jeder das Aufwachsen bei den Großeltern und die eigenen beruflichen Möglichkeiten vor. Da geht es nämlich nicht mehr um gestörte Eltern-Kind-Beziehungen, sondern im besten Fall um schwere Mangelernährungszustände.

Wenn es ums nackte Überleben geht, hat man kaum die Möglichkeit, im Ausland zu studieren. Aber sonst bin ich bei dir.

2 LikesGefällt mir

5. Dezember 2017 um 11:41
In Antwort auf lovinggirl5

Für den Pass unterschreibt beide Elterteil auf dem Antrag und gibt eine Zustimmung, wenn eine von denen nicht persönlich dabei sein kann. Er will nicht unterschreiben und keine Zustimmung abgeben

Ich finde die Vorgehensweise komisch. Wenn er nachweislich Deutscher ist, braucht es seine Unterschrift doch nicht, denn sie einen gesetzliche Anspruch auf die Staatsbürgerschaft. Welches Amt hat dir denn diese Auskunft gegeben?

 

1 LikesGefällt mir

5. Dezember 2017 um 18:03
In Antwort auf lori1224

Ich finde die Vorgehensweise komisch. Wenn er nachweislich Deutscher ist, braucht es seine Unterschrift doch nicht, denn sie einen gesetzliche Anspruch auf die Staatsbürgerschaft. Welches Amt hat dir denn diese Auskunft gegeben?

 

Die komplette Story stinkt zum Himmel !

Es sieht viel eher so aus, als hätte die TO sofort nach der Geburt alle Hebel in Bewegung gesetzt und den Vater aus dem Leben des Kindes zu drängen (oder ihn erst gar nicht hinein zu lassen) und ihm zum Zahlidioten zu degradieren. 

Nur hat sich Madame vorher anscheinend nicht gut genug bei geschiedenen Frauen und Anwälten informiert und das Kind zu voreilig weggeschickt. Denn nun geht ihr Plan nicht ganz auf und er kann nicht zur Zahlung verdonnert werden. 

Schon blöd TO, ne ? Hast du keinen nützlichen Vollidioten gefunden den du abzocken kannst während du einen anderen Mann als Ersatzvater installierst.
Schon blöd wenn dieses nervige etwas namens "Vater" sich nicht damit zufrieden gibt außer zu bezahlen nichts zu dürfen. 

Ich hoffe er nimmt sich einen guten anwalt und dass dir sie Sache mal so richtig teuer auf die Füße fällt. 

1 LikesGefällt mir

5. Dezember 2017 um 20:03
In Antwort auf lori1224

Ich finde die Vorgehensweise komisch. Wenn er nachweislich Deutscher ist, braucht es seine Unterschrift doch nicht, denn sie einen gesetzliche Anspruch auf die Staatsbürgerschaft. Welches Amt hat dir denn diese Auskunft gegeben?

 

deutsche Botschaft. Auf dem Antrag steht dass die Elternteile unterschreiben müssen. 

Gefällt mir

5. Dezember 2017 um 20:16

so habe ich gemeint. Aber ich meine nicht mein Kind. ich liebe sie und bin froh dass ich mama geworden bin. Ich wollte mit dem vater zusammen bleiben. Er wollte vor allem nicht zusammen nach der geburt wohnen. Er ist auch gewalttätig geworden... Sons hätte ich nicht so eine schwere Entscheidung getroffen. Die schwangerschaft war nicht geplant, aber bin ich nicht deswegen alleine schuldig oder verpflichtet..

2 LikesGefällt mir

5. Dezember 2017 um 20:17
In Antwort auf lovinggirl5

deutsche Botschaft. Auf dem Antrag steht dass die Elternteile unterschreiben müssen. 

Dann wird er hoffentlich nicht unterschreiben.  Was hast du ihm eigentlich angeboten im Gegenzug? Oder forderst du nur ?

Wie sollen die beiden eigentich eine Bindung zueinander aufbauen ? 

Oder bist du so eine Rabenmutter die das verhindern möchte und das Kind belügt ?  

Wahrscheinlich wirst du aber wieder nicht antworten. Typisches Verhalten von Feiglingen und Lügnern.

Ich bin eigentlich kein schadenfroher Mensch, aber ich hoffe dass du damit so richtrig auf die Fresse fällst.

Gefällt mir

5. Dezember 2017 um 20:22
In Antwort auf lovinggirl5

so habe ich gemeint. Aber ich meine nicht mein Kind. ich liebe sie und bin froh dass ich mama geworden bin. Ich wollte mit dem vater zusammen bleiben. Er wollte vor allem nicht zusammen nach der geburt wohnen. Er ist auch gewalttätig geworden... Sons hätte ich nicht so eine schwere Entscheidung getroffen. Die schwangerschaft war nicht geplant, aber bin ich nicht deswegen alleine schuldig oder verpflichtet..

Ja klar, immer das gleiche Gerede. Jetzt fällt dir plötzlich ein, dass er ein Gewalttäter ist. Komischer Weise sind die Väter in solchen Fällen immer ganz gefährliche alkoholkranke, psychisch gestörte, Drogen dealende, Waffen besitzende Pädophile. 

Ich glaube dir kein Wort. Nur weil er gewalttätig ist, bringst du dein Kind nicht in ein anderes Land und lässt es alleine ! Du lügst !

Gefällt mir

5. Dezember 2017 um 20:24

Ich bin hier mein Studium fertig zu machen. Sei nicht so als ob herzlos wäre... Wenn ich keinen abschluss haben werde, wer bezahlt mein Kind ? niemand.... Les bitte richtig was ich geschrieben habe, ich war für sie da 10 monate lang, hatte ein jahr studiumurlaub. Ich habe sie10 monate gestillt. Der vater hat nix getan als ich schwanger wurde. Ich habe ihn gebeten zusammen in eine Wohnung einzuziehen. hat er nix mitgemacht. Außerdem war er gewalttätig gegenüber mich. Ich bin nicht die ganze geachichte ins detail zu gehen... Ich habe um Rat gebeten. Ich glaube keine Frau der welt wegen des geldes den Vater ihrem eigen kind wegnimmt, das is nir so die geruchte in medien....

1 LikesGefällt mir

5. Dezember 2017 um 20:37
In Antwort auf suxxess99

Jetzt macht mal halblang, ggf. hat sie in Deutschland keine Familie und wäre hier dann alleine gewesen. Da wäre auch meine Idee ins Ausland zu gehen. ( Ich gehe mal vom aussereuropäisches Ausland z.B. Türkei aus )

Da er Deutscher ist und die Vaterschaft anerkannt hat, hat dein Kind automatisch das Recht die deutsche Staatsangehörigkeit anzunehmen.

Lese dich mal hier ein:
http://www.china.diplo.de/contentblob/3485502/Daten/3817836/mbgeburtinchina131216dd.pdf

Dann müsst ihr in der deutschen Auslandsvertretung eine deutsche Geburtsurkunde und einen Kindereisepass beantragen. Sobald das vorliegt kannst du dein Baby nachholen nach Deutschland. Danach kannst du dann den Vaterschaftsvorschuss in Deutschland beantragen. (Parallel würde ich ihn trotzdem auf Unterhaltszahlungen verklagen. )

Dort gibt es eine Beratungshilfe für kleines Geld.
http://www.rechtsanwaltsgebuehren.de/Infos/BerHilfe.html
Dann kannst du damit zum Anwalt.

Da musst du dich leider nun durch den bürokratischen Sinne kämpfen.
Viel Glück und bleibe stark! Ich würde mich trotzdem mal schlau machen bezüglich Studiumsunterbrechung. Das erste Jahr ist ja wichtig für das Kind.

Danke für deine Info. Mein Kind ist jetzt fast ein Jahr, ich war für sie da bis sie 10 monate alt geworden ist. Dann bin ich wieder in deutschland angekommen alles in die reihe zu kriegen. Wenn man schwanger ist, kann man nicht vorher regeln wie die unterhaltzahlung aussieht oder so... Das macht man nachdem das kind auf der welt ist. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Vipsters

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen