Home / Forum / Mein Baby / Wie viel Geld gebt ihr so für Kleidung aus?

Wie viel Geld gebt ihr so für Kleidung aus?

18. März um 17:42

Salut!
Vielleicht klappt dieser Thread ja ganz ohne Neid/Angeber/Protz-Diskussion, rein informativ... 
Mein Mann ist der Meinung ich würde zu viel Kohlen für Kleidung (Kind und mich) und Schuhe raushauen. Ich kenne den genauen Betrag nicht, schätze bloß ungefähr. Gerade habe ich aus Neugier mal gegoogelt was andere so ausgeben im Monat/Jahr und klar - die Beträge gehen weit auseinander. Nun liegt viel/wenig sicher im Auge des Betrachters und sind abhängig vom Budget. Mich interessieren aber absolute Zahlen. Wie viel gebt ihr so aus? Mit welchem Prinzip (minimalistisch, Qualität, saisonal, modern, funktional...) dahinter? 

Top 3 Antworten

20. März um 22:26

Normalerweise würde ich auf einen solchen Thread eher nicht antworten, aber da ich heute ausgiebig -Achtung!  - shoppen war und mich immer noch berauscht fühle, habe ich gedacht ich antworte mal eben, bevor dieses Gefühl nachlässt! 

Ich komme sicher auf ähnliche Summen wie Du - häufig für mich allein. Manchmal ist meine Kosmetik schon dabei, manchmal nicht. Selten gebe ich auch mal nichts, bzw. wenig aus. In solchen Monaten geht es mir nicht schlecht, ich fange nicht an zu zittern und habe auch sonst keine Entzugserscheinungen! Mein Mann behauptet auch oft (Scherzhaft! Bilde ich mir zumindest ein!   ich würde "zu viel" ausgeben. Verständlich für einen Mann der einmal im Jahr selbst in die Stadt geht, 5 Hosen und 6 Oberteile jeweils im gleichen Stil kauft und gut aussieht. 

Ich liebe es Kleidung zu kaufen und mir vor Ort schon Kombinationen zu überlegen.
Ich habe auch Phasen in denen ich fast täglich meine Lieblingsjeans, mit Lieblingspulli und Lieblingsschuhen trage und ungeschminkt rausgehe, in solchen Phasen denke ich sicher auch vermehrt über "Minimalismus" nach. Klar KÖNNTE ich das auch - ich WILL es nur nicht.

Mich habe auch einige Neuware im Schrank hängen - na und? Das wird -bis auf ein paar wenige Teile- nach einer kleinen "Frist" weitergegeben und landet nicht im Müll.
Ich kaufe wenig übers Internet und tu' unseren Geschäften vor Ort also noch was Gutes.  

Vielleicht bin ich kaufsüchtig und vielleicht ist das eine Art Ersatzbefriedigung (Egal wofür, ist wenn dann ohnehin die Schuld meines Mannes!  , aber ich habe uns noch nicht in die Schulden getrieben und in den meisten Monaten reicht' sogar noch für Wasser mit Kohlensäure!!!!!!!!!!!!!!!111!!  

12 LikesGefällt mir

21. März um 15:46
In Antwort auf kliopapio

schön dass du dich so auf die psychischen defizite fixiert hast... interessant.

keine ahnung. enttäuschend. jede forumsunterhaltung endet so, auch wenn man versucht, gegenzulenken.

applaus und bestätigung, etwas anderes wird nicht gesucht. und doch noch was - abgrenzung gegenüber dööferen, ärmeren, untolleren...

und ihr vermisst das 'alte' forum?` leute wie ihr haben es ruiniert...

wenigstens in einer hinsicht gut, leichter für mich mal wieder einen entzug zu starten...

Ich bin sonst nicht so, aber Du bist schon ziemlich "drüber", oder?

Der einzige Fehler den die TE gemacht hat, war sich zu rechtfertigen.

11 LikesGefällt mir

20. März um 21:24
In Antwort auf kliopapio

Macht doch was ihr wollt....

Dein Zitat ist verfälschend zitiert... heute häufig als dergestalt Totschlagargument verwendet und nichtdestotrotz falsch...

falls uns armen schluckern, die es wagten ihren mund zu öffnen, gestattet ist, der dame von welt mit dem ausgezeichnetem Geschmack einen kleinen hinweis in Erkenntnistheorie und Philosophiegeschichte erlaubt ist.

ich geh' mich jetzt weiter schämen. Denn die dame von welt haben mich unwürdiges geschöpf doch aufgeklärt und mir meinen neid auf den unnötigen kladaradatsch vor augen geführt.

natürlich ist man immer neidisch, wenn man etwas nicht übertrieben hypt. Aber das habe icv in meiner geychmackbefreiten beschränkheit nicht erkennen können... muss am fehlen des richtigen augenserums liegen - ersg unter einsatz desselben wrrden einem ja die augen für die sehensreichen mysterien des kapitalismus geöffnet.

Bitte verzeihen's,  die dame! Kommt nicht wieder vor.

in ehrfürchtiger Verbeugung vor der kombination aus integrität, solidität und gutem gusto

Schade, das wirkt fast schon lächerlich verbittert. 
Bitte lass mich nicht dumm sterben - wie wäre es denn richtig zitiert? 

11 LikesGefällt mir

18. März um 18:56

Mein Kleidergeschmack ist ziemlich schlicht und hauptsächlich dunkle Farben. Ich achte mittlerweile darauf, mir hochwertige Basics zu kaufen, die halten meistens länger und so kann ich sie ein paar Jahre behalten und dann kaufe ich meistens einen neuen Schwung  Ab und an ergänze ich das durch ein aktuelles Teil. Aufs Jahr gerechnet kommen so vielleicht 20 Euro pro Monat raus.
Für Töchterlein verfahre ich ähnlich.

Mein Mann gibt mehr aus. Aber er trägt in der Arbeit Anzug + Hemden, das geht natürlich mehr ins Geld als meine 3 Shirts
 

Gefällt mir

18. März um 20:47

Das ist ja mal echt schwer zu schätzen...
Für mich schätze ich:
2 Großeinkäufe pro Jahr je 200 Euro
Dazwischen sehr wenig 100 Euro
2 Paar Schuhe je 100 Euro
macht 700 Euro im Jahr, das sind pro Monat gut 50 Euro, das könnte hin kommen.
Für meine Tochter (4,5) kaufe ich auf alle Fälle 2-3 Paar neue Schuhe pro Jahr je ca. 70 Euro
Klamotten habe ich in letzter Zeit nicht viel gekauft, da die Sachen jetzt tatsächlich schon 2 Saisonen passen. Vielleicht so 30 Euro alle zwei Monate?!
Jacken und Schneeanzüge kaufe ich hauptsächlich gebraucht. Ich schätze mal großzügig 100 Euro im Jahr. 
Das wären ca. 450 Euro im Jahr, 40 Euro im Monat, klingt realistisch...

Gefällt mir

18. März um 21:00

Das ist recht einfach, für mich nichts. Ich hasse Kleidung kaufen. Ich habe mir zuletzt was gekauft im Juli, ein Festival shirt. Das einzige was regelmäßig neu muss sind Schuhe, die krieg ich fix kaputt. Damit mein ich aber nur alltagsschuhe, alles andere hält ewig. Wenn ich was kaufe achte ich sehr auf den Preis. Für die Kleine kauf ich genauso bei Bedarf, mal neue Strumpfhosen oder Schlafanzüge...Wenn ich was wirklich nicht mehr hab. Aber das dann auch meist gebraucht. Wir haben viel Geschenkt bekommen bzw geerbt von Z.b. Meiner Kindheit...Und auch zu Weihnachten ect gibt's immer mal was. 

Gefällt mir

18. März um 21:00

Sagen wir es so, scheinbar schon eher viel!  
So 300 bis 500 Euro im Monat für Tochterkind und mich. Ich habe eine Schwäche für (hochwertige) Schuhe. Und ich achte arg auf Qualität. Ein bisschen auch auf Trends. Es sind gar nicht sooo viele Teile im Monat, aber Schuhe kosten gleich immer um die 100, für unsere Tochter fast auch , dann vielleicht mal ein Pulli aus schöner Wolle, ein neues Kleid etc. 
Da kommen "schnell" recht hohe Summen zusammen. 
Danke für eure Beiträge. 

1 LikesGefällt mir

18. März um 21:20
In Antwort auf pinguin122

Salut!
Vielleicht klappt dieser Thread ja ganz ohne Neid/Angeber/Protz-Diskussion, rein informativ... 
Mein Mann ist der Meinung ich würde zu viel Kohlen für Kleidung (Kind und mich) und Schuhe raushauen. Ich kenne den genauen Betrag nicht, schätze bloß ungefähr. Gerade habe ich aus Neugier mal gegoogelt was andere so ausgeben im Monat/Jahr und klar - die Beträge gehen weit auseinander. Nun liegt viel/wenig sicher im Auge des Betrachters und sind abhängig vom Budget. Mich interessieren aber absolute Zahlen. Wie viel gebt ihr so aus? Mit welchem Prinzip (minimalistisch, Qualität, saisonal, modern, funktional...) dahinter? 

Für die Kinder und mich sind es im Durchschnitt etwa 200 Euro im Monat. Ich kaufe nicht gerne gebraucht, hab keine Nerven für Flohmärkte oder EBay. 3-4 Paar gute Schuhe pro Kind im Jahr, ordentliche Schneeanzüge und Jacken hauen bei uns richtig rein. Der Rest summiert sich aber auch irgendwie. Außerdem habe ich große Kinder (die Kleine ist frisch 5 und trägt 122/128 und der Große wird bald 9 und wächst gerade in 158/164 rein - Schuhgrößen liegen bei 31 bzw 38) und kaufe entsprechend häufig.
Für mich kaufe ich auch gerne mal was, da ist mir eine ordentliche Qualität wichtig. 

Gefällt mir

18. März um 22:10

Ich kaufe fast alles gebraucht bei ebay. Dabei achte ich auf die Qualität und bevorzuge einige Marken, von denen ich weiß, dass sie in der Regel gut passen. Schuhe hole ich neu oder mindestens fast neu.

Mein Kleiderschrank ist eher minimalistisch. Wenn ein Shirt oder eine Hose kaputt geht, hole ich mir etwas Neues. Durchschnittlich komme ich geschätzt auf 10-15 Euro im Monat.

Für die Kinder gebe ich logischerweise mehr Geld aus, weil sie ständig wachsen. Allerdings wird bei uns auch noch gut erhaltene Kleidung von einem Kind zum nächsten gereicht. Also pro Kind gebe ich monatlich durchschnittlich schätzungsweise 20-30 Euro für Kleidung und Schuhe aus.

Gefällt mir

19. März um 0:40

ca 40-60  Euro im Monat, ich kaufe nicht so viel Kleidung. Ach  in der Summe  sind auch die Kinder  enthalten

Gefällt mir

19. März um 7:58
In Antwort auf pinguin122

Sagen wir es so, scheinbar schon eher viel!  
So 300 bis 500 Euro im Monat für Tochterkind und mich. Ich habe eine Schwäche für (hochwertige) Schuhe. Und ich achte arg auf Qualität. Ein bisschen auch auf Trends. Es sind gar nicht sooo viele Teile im Monat, aber Schuhe kosten gleich immer um die 100, für unsere Tochter fast auch , dann vielleicht mal ein Pulli aus schöner Wolle, ein neues Kleid etc. 
Da kommen "schnell" recht hohe Summen zusammen. 
Danke für eure Beiträge. 

Das ist tatsächlich eine wahnsinnige, für mich vollkommen unvorstellbare summe. Das kann schon mal zusammenkommen, wenn man winterschuhe u mäntel kaufen muss oder mal was festliches etc..aber doch nicht JEDES monat?! Das klingt fast schon nach kaufsucht, sorry...

ich kanns nicht sagen, wieviel ich so ausgeb..vielleicht 50 im monat aufs jahr aufgerechnet? Müsste das vielleicht mal zusammenschreiben..aber unsummen sicher nicht.

Gefällt mir

19. März um 8:16

Vielleicht 100- 200€ im Jahr.

Gefällt mir

19. März um 8:27
In Antwort auf fliefla

Das ist tatsächlich eine wahnsinnige, für mich vollkommen unvorstellbare summe. Das kann schon mal zusammenkommen, wenn man winterschuhe u mäntel kaufen muss oder mal was festliches etc..aber doch nicht JEDES monat?! Das klingt fast schon nach kaufsucht, sorry...

ich kanns nicht sagen, wieviel ich so ausgeb..vielleicht 50 im monat aufs jahr aufgerechnet? Müsste das vielleicht mal zusammenschreiben..aber unsummen sicher nicht.

Hmm...das kann schon jeden Monat zusammenkommen und sogar sehr leicht - ich kaufe eher hochpreisige Sachen, deswegen sind das gar nie besonders viele Teile. Das Geld fehlt uns auch nicht "an anderer Stelle". Kaufsucht? Wohl kaum. Ich kaufe eigentlich fast nur Dinge, die wir auch "brauchen" (außer neue Schuhe für mich! :lol und projiziere da auch nicht irgendwie mehr rein. 
Hier sind auch die meisten besonders sparsam, in anderen Foren (die ich gegoogelt hatte) waren die Beträge durchschnittlich viel höher. 

2 LikesGefällt mir

19. März um 8:31
In Antwort auf pinguin122

Sagen wir es so, scheinbar schon eher viel!  
So 300 bis 500 Euro im Monat für Tochterkind und mich. Ich habe eine Schwäche für (hochwertige) Schuhe. Und ich achte arg auf Qualität. Ein bisschen auch auf Trends. Es sind gar nicht sooo viele Teile im Monat, aber Schuhe kosten gleich immer um die 100, für unsere Tochter fast auch , dann vielleicht mal ein Pulli aus schöner Wolle, ein neues Kleid etc. 
Da kommen "schnell" recht hohe Summen zusammen. 
Danke für eure Beiträge. 

Hm. Also ich achte auch auf qualität und investiere gern in dinge, die ich oder die kids wirklich brauchen. Dabei ist mir egal, ob icv fie sachrn gerade billig bekomme. Ich schaue gern nach günstigen alternativen, aber wenn s grad nichts gibt, zahle ich halt 100 euro pro kinderschuh. 

dennoch komme ich nicht jeden monat auf solchr summen, aucv nicht mit 3 kindern. Denn ich kaufe kaum kleiderschrankleichen. Wenn man dazu neigt, muss man sich fragen, ob es ersatzbefriedigubg ist und wenn ja, wofür. Eine freundin von mir hat uns letzte woche ein päckchen geschickt.  Darin einthalten 12! Hosen 8 bodies und 10 Oberteile in größe 80. Keines ihrer 3 Kinder hatte die Kleidubg je an... und es ist hauptsächlich petit bateau, oilily und dutch bakery... das sind grob überschlagen 500 euro... war ihre ersatzbefriedigung im scheidungsjahr...

3 LikesGefällt mir

19. März um 8:53

In Sachen Schuhen verstehe ich dich übrigens voll, ich liebe und sammle Sneaker und je nachdem, was gerade rauskommt, lege ich dafür auch mehr auf den Tisch. Ist einfach mein Tick  

2 LikesGefällt mir

19. März um 8:59

Kommt darauf an. Je nachdem, was ich bzw die Kinder sehen und brauchen, können das schon so 500 Euro im Monat sein. In manchen Monaten aber auch mal 0 Euro. Ich führe darüber nicht genau Buch und achte nur darauf, dass ich die Schränke nicht zu vollpacke.
Erst gestern habe ich für einen Anlass Abendkleid + passende Schuhe und Accessoires gekauft. Da war ich auch schnell wieder bei an die 400 Euro... Das kann schnell gehen..
 

Gefällt mir

19. März um 9:16

Ich finde 300-500€ im Monat jetzt nicht exorbitant viel; komme auf eine ähnliche Summe. Für mich ca. 350€ im Monat, für meine große Tochter (5,5) 150€, die kleine kostet noch nicht so viel, da sie a.) noch keine Schuhe braucht und b.) Sachen der Schwester aufträgt.

Ich habe mir diesen Monat 2 Unterwäsche Sets gekauft = 200€, ein Kleid für 70€ und Schuhe für 120€. Jenseits von Primark & Co. sind es auch nicht Unmengen an Teilen, die man für das Geld bekommt. Qualität ist mir sehr wichtig. Meine Tochter hat diesen Monat eine Frühlingsjacke für 50€ und Schuhe für 80€ bekommen. Mal gucken, was noch geht, der Monat ist ja noch nicht rum

3 LikesGefällt mir

19. März um 9:30

Schon viel. Ich lass mich gerne verführen von Anzeigen, Angeboten, Aktionen und Auslagen...  Ich kann gar keine genauen Summen sagen. Diesen Monat habe ich schon einiges ausgegeben, weil Frühlingsjacken + schuhe für uns alle fällig waren und ich neue Unterwäsche gebraucht habe.
Also ich verstehe dich absolut. Zum Glück habe ich keinen Mann der sich einmischen könnte

2 LikesGefällt mir

19. März um 9:55

Vor 20 Jahren sah ich mal als Zahl einen Durchschnittswert von 1000 Mark / Person. Vollkommen entsetzt rechnete ich mal nach - und in der Tat übersieht man vieles beim Zusammenrechnen. Etwa den Packen neuer Socken.
Denke auch dass bei vielen Businesskleidung arg ins Gewicht fällt.

1 LikesGefällt mir

19. März um 10:07
In Antwort auf pinguin122

Hmm...das kann schon jeden Monat zusammenkommen und sogar sehr leicht - ich kaufe eher hochpreisige Sachen, deswegen sind das gar nie besonders viele Teile. Das Geld fehlt uns auch nicht "an anderer Stelle". Kaufsucht? Wohl kaum. Ich kaufe eigentlich fast nur Dinge, die wir auch "brauchen" (außer neue Schuhe für mich! :lol und projiziere da auch nicht irgendwie mehr rein. 
Hier sind auch die meisten besonders sparsam, in anderen Foren (die ich gegoogelt hatte) waren die Beträge durchschnittlich viel höher. 

Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen jeden monat neue kleidung zu "brauchen". Da lebt man in verschiedenen welten...

1 LikesGefällt mir

19. März um 10:13
In Antwort auf kliopapio

Hm. Also ich achte auch auf qualität und investiere gern in dinge, die ich oder die kids wirklich brauchen. Dabei ist mir egal, ob icv fie sachrn gerade billig bekomme. Ich schaue gern nach günstigen alternativen, aber wenn s grad nichts gibt, zahle ich halt 100 euro pro kinderschuh. 

dennoch komme ich nicht jeden monat auf solchr summen, aucv nicht mit 3 kindern. Denn ich kaufe kaum kleiderschrankleichen. Wenn man dazu neigt, muss man sich fragen, ob es ersatzbefriedigubg ist und wenn ja, wofür. Eine freundin von mir hat uns letzte woche ein päckchen geschickt.  Darin einthalten 12! Hosen 8 bodies und 10 Oberteile in größe 80. Keines ihrer 3 Kinder hatte die Kleidubg je an... und es ist hauptsächlich petit bateau, oilily und dutch bakery... das sind grob überschlagen 500 euro... war ihre ersatzbefriedigung im scheidungsjahr...

Ich glaube auch, dass das eine art ersatzbefriedigung ist..ich weiß, es fühlt sich einfach toll an was zu kaufen..wenn ich jedes monat 500euro ausgeben würd, würd ich mich ehrlich fragen wieso, was mir fehlt im leben..aber vielleicht ist es auch nur purer materialismus, der bei mir einfach nicht so extrem ausgeprägt ist...

Gefällt mir

19. März um 10:59

Ich bin gerade erschrocken, was manche Menschen für Kleidung ausgeben

 

5 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen