Home / Forum / Mein Baby / Wir haben einen Igel gefunden, was nun

Wir haben einen Igel gefunden, was nun

2. Juni 2016 um 11:21

Wir haben gerade gelbe Säcke raus gebracht, und da war ein echt grosser Igel in einer Tüte.
Mein Sohn und ich haben erstmal vorsichtig, (er war komplett zusammen gerollt.) in ein Körbchen gelegt. und Wasser und ein Bisschen Katzenfutter bei ihm reingestellt.
Was mach ich den mit ihm? Ich hab angst in einfach da liegen zulassen, da wir ziemlich viele Madre hier in der Gegend haben.
Zum Tierheim?
ich hab echt kein Plan, helft mir mal bitte

2. Juni 2016 um 11:25

Setz ihn draussen
Wieder in die buesche. Man nimmt doch keinen igel mit ,egal wieviele mader da rumlaufen.

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 11:27

Oooh
igel sind soooooooooooooo süß! google mal nach ner igel station in deiner Nähe!

wenn er gefuttert hat und du das gefühl hast ihm geht's gut dann bring ihn in den wald

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 11:29

Setzte den
Igel bitte einfach in die Büsche, in die Natur!! Es ist nicht Winter oder sonst wie ne schwierige Situation für Igel zZ!! Ab nach draußen, wos hingehört, das arme Tier... Und wenn der Marder kommt, dann piekst er sich.. oder frisst halt den Igel. Das nennt sich dann 'Natur'

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 11:53

Ab
in den Backofen damit, besseres Biofleisch bekommst du nimmer ^^

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:02

Danke meine Lieben,wir bringen ihn erstmal zu einem
Tierarzt, wenn es ihm gut gehen sollte, bringen wir ihn in einen Wald, wo Mecki hoffentlich gut zurecht kommt.
Leider weiss ich überhaupt nicht ob er gesund oder eben nicht ist!
Er ist zusammengerollt, atmet aber

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:09
In Antwort auf simplyisback0001

Danke meine Lieben,wir bringen ihn erstmal zu einem
Tierarzt, wenn es ihm gut gehen sollte, bringen wir ihn in einen Wald, wo Mecki hoffentlich gut zurecht kommt.
Leider weiss ich überhaupt nicht ob er gesund oder eben nicht ist!
Er ist zusammengerollt, atmet aber

Was soll er denn haben??
Tu dem tier nicht unnoetigen stress an,setz ihn sofort wieder aus.

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:13

Bitte lass
das mit dem Tierarzt! Der arme Kerl wird Panik haben, weil Menschen um ihn herum wuseln und ihn betüddeln. Setz ihn nach draußen; bitte auch in die Nähe des Platzes, wo du ihn gefunden hast und lass ihn dann in Ruhe. Vermutlich hat er gepennt und versteht jetzt die Welt nicht mehr...

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:19
In Antwort auf ano100

Was soll er denn haben??
Tu dem tier nicht unnoetigen stress an,setz ihn sofort wieder aus.

Hallo
also er war im Gelben Sack
deswegen. Ich bring dann nachher gleich in Wald

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:22
In Antwort auf simplyisback0001

Hallo
also er war im Gelben Sack
deswegen. Ich bring dann nachher gleich in Wald

Auf der suche nach essen
Oder hat ihn ein mensch da reingesteckt?

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:23

Kein Tierarzt nötig
Ich denke auch, der arme Kerl will einfach nur seine Ruhe haben. Der hat sich mühsam in den gelben Sack hineingearbeitet, weil es dort nach Essen roch. Toll, dass ihr ihn entdeckt habt, aber jetzt lasst ihn bloß wieder frei - zurück in seine Heimat. Vielleicht hat er irgendwo Familie, dann könnt ihr ihn doch nicht in den Wald bringen
Die Gefahr, dass er irgendwelches Plastik gefressen hat, halte ich für sehr gering. Igel sind recht schlau und fressen öfter mal aus unserem Müll die Leckerein

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:37
In Antwort auf ano100

Auf der suche nach essen
Oder hat ihn ein mensch da reingesteckt?

Also wir bestimmt nicht
keine Ahnung wie er da reinkam.
zerflettert war der gelbe Sack untenrum.
JA also hier in unserem Garten, wäre er nicht gut aufgehoben.
Ok, kein Tierarzt, ich hab halt Sorge das er doch was hat

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:40

Meine
Güte, lass doch das arme Tier frei Was soll denn der Quatsch mit Tierarzt? Das stresst den Kerl noch zusätzlich.

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:53

Ernsthaft, simply...
Ich bin eine große Igelfreundin, habe auch schon diverse Tiere durch kalte Winter gebracht, aber ich würde niemals auf die Idee kommen, ein Tier, welches ich im Juni finde, egal, wie unangemessen der Platz für MICH aussieht, dort zu entfernen, ihm Wasser und Futter hinzustellen, zum Tierarzt zu schleppen und DANN auch noch in den Wald zu bringen...
Im Umkreis des Fundorts befindet sich das Revier dieses Igels; da kennt er sich aus, sucht nach Futter, hat vielleicht Familie.
Wenn du ihm wirklich was Gutes tun willst, lass ihn in Ruhe und setz ihn GENAU dort hin, wo du ihn her hast!

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 12:55
In Antwort auf simplyisback0001

Also wir bestimmt nicht
keine Ahnung wie er da reinkam.
zerflettert war der gelbe Sack untenrum.
JA also hier in unserem Garten, wäre er nicht gut aufgehoben.
Ok, kein Tierarzt, ich hab halt Sorge das er doch was hat

Du schreibst ja das er recht gross ist
Also ausgewachsen,der wird schon klarkommen...wie schon die anderen schreiben... setz ihn da in der naehe wieder aus. Wenn er wirklich krank sein sollte,dann ist das halt so... ich vermute das er eher grad vor angst stirbt ,als an der folie.

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 13:04

Er ist erwachsen
und es ist Frühsommer...lasse ihn dort frei, wo er war.

Zum Tierarzt würde ich ihn nicht bringen, ausser er hat eine Verletzung, sieht eingefallen und schwach aus oder wirkt anderweitig auffällig.

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 13:33

Schließe mich da an
Wenn er gesund aussieht und fit wirkt dann lasst ihn unbedingt da wieder frei.....

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 13:34

Da stimme ich dir zu
...

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 13:35

Nur fressen anbieten
Ich würde ihm was zu fressen anbieten und ihn dann wieder zurück setzen. Natürlich nicht in die Tüte, aber drei Meter weiter ins Gras.

Wenn er nicht verletzt ist, würde ich ihn auch nicht zum Arzt bringen. Wald ist Quatsch, denn der hat vielleicht Junge in der Umgebung, die auf ihn warten?!

Gefällt mir

2. Juni 2016 um 13:54

Ich schließe mich an...
Setze ihn einfach wieder in unmittelbarer Nähe der Säcke aus! Jetzt im Frühsommer finden die Igel alles was sie brauchen! Das, was sie allerdings gar nicht brauchen können, ist unnötiger Stress und ein unfreiwilliger Umzug!

Ich habe mal einen Igel im Frühwinter gefunden, der gerade auf einer vielbefahrenen Straße lief, kaum Fett angefressen hatte und eine Schnupfnase hatte. DEN hatte ich zum Tierarzt gebracht. Die Tierärztin sagte, dass ich versuchen könnte ihn aufzupäppeln, aber viel Hoffnung machte sie mir nicht. Tatsächlich ist er dann in der nächsten Nacht gestorben .

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
Nach oben