Home / Forum / Mein Baby / 1. Geburt Kaiserschnitt - 2. spontan

1. Geburt Kaiserschnitt - 2. spontan

19. März 2013 um 10:32 Letzte Antwort: 19. März 2013 um 11:47

Hallo zusammen!

Wie der Titel schon sagt, strebe ich eine Spontangeburt nach KS an.
Nun wollte ich mal die Erfahrenen unter euch fragen, ob ihr auch das Gefühl hattet, euch schon fast rechtfertigen zu müssen, weshalb ihr nun eine Spontangeburt möchtet??

Und was genau ist unter "großzügige Indikation zum KS" zu verstehen? Wird nun eine Bilderbuch-Traumgeburt erwartet?

Ich habe zwar schon mal gefragt, aber das Thema läßt mir keine Ruhe.
Ich bereite mich so gut es geht auf die Geburt vor, investiere auch ne Menge Geld dafür und möchte dann selbstverständlich auch eine normale Chance auf die Geburt!

Das geringe Risiko dabei ist mehr als bekannt, aber entweder ich gehe es ein oder eben nicht!!

Lieben Dank euch allen für eure Erfahrungen!

Mehr lesen

19. März 2013 um 10:38

Ich
kann zwar nicht aus eigener Erfahrung sprechen aber ich kenne 2 Frauen die nach einem KS spontan entbunden haben.

Unter "großzügige Indikation zum KS" versteh ich, das es eigentlich keinen wirklichen Grund zum KS gibt (außer das die erste Geburt ein KS war), deshalb "großzügig" aber ich mag mich auch irren.

ich würde auch eine spontan Geburt anstreben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 11:28

Also
wenn es um Auffälligkeiten geht, die auf eine drohende Ruptur hinweisen könnten, dann verstehe ich natürlich dass man diese Zeichen ernst nimmt.
ABER wenn die Geburt eben "nur" länger dauert ohne Auffälligkeiten, aber sich noch im normalen Rahmen für eine "Erstgebärende" befindet, verstehe ich es eben gar nicht!
Es soll ja ganz normale Pausen unter der Geburt geben, habe ich mir sagen lassen...
Genau darum gehts mir: es soll nicht prophylaktisch abgebrochen werden ohne irgendwelche Probleme.

Wie soll ich am besten erklären... Stell Dir mal vor, ich komme zwischendurch mal an den wunden Punkt, an den ja viele Frauen irendwann kommen und fange an nach dem KS zu betteln (gibts ja ganz oft, die Frauen sind aber im Nachhinein dankbar dass dem nicht nachgegeben wurde).

Da möchte ich ebenso motiviert werden wie jede andere Frau auch. Kann mir aber vorstellen dass dann die "Chance" gleich genutzt wird - genau vor solchen Dingen habe ich Angst...
Ich möchte keinen unnötigen KS! Ich stehe absolut dahinter und werde es auch schriftlich hinterlegen. Mein KS ist dazu noch ganze 4 Jahre her!
Ich grase auch jedes KH in der Umgebung ab und achte auf die Sectio-Rate.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 11:47

Probier es
Ich habe meinen Großen per KS bekommen und 3,5 Jahre danach eine Spontanentbindung.
Ich hatte Glueck, denn es hat nur 6 Stunden gedauert, und wenn die Hebi nicht Mittagspause gemacht haette, waren es nur 5 gewesen.
Es war eine super Entbindung, und ich bin froh, es gewagt zu haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook