Home / Forum / Mein Baby / 1-jährigen beschäftigen

1-jährigen beschäftigen

25. Januar 2012 um 11:29

Mein Kleiner hat gerade eine etwas anstrengende Phase. Er ist die ganze Zeit am motzen und jammern und will auch nicht, dass ich mich mal weiter als einen Meter von ihm entferne. Ich frag mich jetzt schon die ganze Zeit, was das sein kann.

Kann es daran liegen, dass er zu wenig beschäftigt ist? Unser Tagesablauf sieht eigentlich so aus, dass ich am Vormittag was im Haushalt mache. Wenn er meine Aufmerksamkeit einfordert, nehme ich ihn auch auf den Arm oder spiel mal kurz mit ihm, aber eigentlich soll er sich auch alleine beschäftigen, was meistens ganz gut klappt.

Am Nachmittag gehen wir raus. Wir gehen spazieren, einkaufen oder fahren Oma und Opa besuchen.

Ich bin grad unsicher, ob er zu viel oder zu wenig Beschäftigung hat. Was macht ihr denn mit euren Einjährigen?

Mehr lesen

25. Januar 2012 um 12:59

Keiner?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 13:22

Je nachdem
was zu tun ist. Er ist ja immer bei mir und "hilft" mir auch mal, die Spülmaschine auszuräumen und so.

Das mit dem selber beschäftigen hat bisher super funktioniert. Da ist er selber ins Kinderzimmer gekrabbelt, hat mit seinem Bobbycar tatü-tata gespielt und wenns ihm zu langweilig wurde, ist er wieder gekommen. Oder er hat die Duplo-Kiste aus- und wieder eingeräumt. Oder er ist die ganze Zeit um den Couchtisch rum und hat mich angelacht.

Hab also nicht das Gefühl, dass es ihm was ausmachen würde. Nur in den letzten 3-4 Tagen ist er so anhänglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 13:41

Hi,
meiner ist gerade auch etwas "anstrengender".Er könnte/möchte am liebsten den ganzen Tag auf der Fensterbank sitzen und aus dem Fenster schauen Aber das ist mir nach einiger Zeit auch zu blöd.Klar mach ich das mal ein paar Minuten,aber dann ist gut. Ansonsten kann er sich gut alleine beschäftigen.Er spielt sehr gerne mit seiner Tutut Babyflizzer Garage von V-Tech,mit Lego Duplo,schaukelt im Wohnzimmer(haben eine an der Decke hängen-Tellerschaukel von Ikea)...aber er ist trotzdem immer froh,wenn seine Schwester mittags vom Kindergarten kommt.
Ich spiele auch nicht die ganze Zeit mit ihm-warum auch?Es ist immer im wechsel-spielen,alleine was machen-spielen-alleine was machen...da kann er auch zwischendurch mal motzen und rum bocken,trotzdem habe ich auch anderes zu tun(auch wenn es mal in ruhe einen Kaffee trinken ist und Zeitung lesen).
Schöne Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Fahrrad kaufen
Von: aureliaborealis
neu
9. April 2018 um 19:50
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen