Forum / Mein Baby

1. Kind ernster als 2.? Ists bei euch auch so?

Letzte Nachricht: 24. Juni 2014 um 9:57
S
sixten_12577783
23.06.14 um 21:28

Das viel mir gerade wegen des Charakterthreads ein..es fällt mir sooo oft auf, dass das 1. Kind meist das ernstere, nachdenklichere Kind ist und das 2. das quirligere, wildere, offenere etc. (Ich selbst hab erst eines und sie ist auch eher ein vorsichtiges Kind) Wie ist das bei euch?? Würd mich echt mal interessieren!

Mehr lesen

S
sixten_12577783
23.06.14 um 21:29

Oh man
FIEL nicht "viel" natürlich

Gefällt mir

M
monday_12280577
23.06.14 um 21:32


Bei uns ist es genau anders rum.

Gefällt mir

O
ocean_12573417
23.06.14 um 21:35

Unsere Große
ist ein absoluter Wildfang, ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, irgendwas anzustellen. Sie ist offen gegenüber allem und vielen.

Nummer 2 ist noch im Bauch, kann ich also noch nicht sagen. Ich hoffe aber, etwas ruhiger, sonst wird das Chaos doch sehr groß!

Gefällt mir

X
xrumpelstilzchenx
23.06.14 um 21:54

Kann ich zu 150% bestätigen
gilt für alle Familien, die ich kenne inkl meinem Bruder und mir.

Ich selbst habe erst ein Kind, welches eher ruhig und introvertiert ist. Die These zum 2. kann also nur aufgehen

Gefällt mir

M
malati_12555903
23.06.14 um 22:08

JAAA!!!
Der grosse ist ruhig, ein normales, intelligentes kind und der kleine ist irre!!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
chara_12722091
23.06.14 um 22:21

Ja definitiv!!!!
die große ist sensibel, ruhig und wirkt oft sehr ernst. Die kleine ist selbstbewusst, extrovertiert und geht auf jeden zu.

Gefällt mir

Y
yonca_12851125
24.06.14 um 6:29


Bei meiner älteren Schwester und mir stimmt es.
Bei meinem Mann und seinem jüngeren Bruder trifft es nicht zu.
Unser großer Sohn ( 2 Jahre ) ist ein absoluter Draufgänger und Wilder und sein kleiner Bruder is erst 6 Wochen.
Bin gespannt was sich da so entwickelt

Gefällt mir

A
an0N_1195836399z
24.06.14 um 7:33

Also
bei meinen stimmts.

Der Große ist eher der schüchterne, sensible manchmal auch piensigere Junge. Er ist kreativ und guckt sich Dinge erstmal aus der Entfernung an und brauch eher unseren Zuspruch und Unterstützuz.

Der Kleine lacht eigentlich mit jedem, krabbelt hin nimmt sofort Kontakt auf. Er ist robuster und mutiger. Bsp: Duschen. Der Große bekommt die Haare gewaschen und pienst in einer Tour weil die Haare nass werden und etwas Wasser ins Gesicht kommt. Der Kleine wird abgeduscht und zeigt keine großartige Reaktion beim Haare waschen. Kurz wird sich geschüttelt und dann weiter gespielt.

Auch war der Große "Mama bezogener" in dem Alter. Er war fremden / bekannten gegenüber äußerst skeptisch und fing schnell das schreien an. Auch Papa war nie so gut wie Mama.

Der Kleine ist total aufgeschlossen und ist auch gerne bei Papa bzw. geht auch mal freiwillig zu Papa.

Ich finde es spitze dass beide so unterschiedlich sind. Jeder hat etwas besonderes, einzigartiges an sich und so soll es auch bleiben.

Gefällt mir

erzsi_12867845
erzsi_12867845
24.06.14 um 9:57

Ich kann
nur von meiner schwester und mir berichten.
sie ist 2,5 jahre älter als ich und war immer die vernünftigere, fleißigere und besonnenere.ich war immer selbstbewusster und offener, unbekümmerter usw.
mittlererweile sind wir 25 und 27 und es ist ausgeglichener. sie ist offener und ich bin vernünfziger geworden. aber auch heute macht sie sich viel mrhr gedanken und grübelt, während ich die dinge lockerer angehe und auch mal auf mich zukommen lasse...
also bei uns passts..

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers