Home / Forum / Mein Baby / 1. Kind Wunschkind, 2. Kind ungeplant

1. Kind Wunschkind, 2. Kind ungeplant

5. Februar 2013 um 11:22 Letzte Antwort: 5. Februar 2013 um 13:36

Also unsere 1. Tochter war bzw. ist unser absolutes Wunschkind. Jetzt bekommen wir im Sommer das 2.
Dies war (noch) nicht geplant. Hat wohl das Kondom versagt.

Naja am Anfang war ich doch etwas geschockt. Ich arbeite seit letzten Sommer wieder.
Eigentlich wird mir mit der Zeit immer mehr klar, das es wohl doch der richtige Zeitpunkt war. Im Geschäft läuft es schlecht und die Chefin dreht durch.
Aber irgendwie freu ich mich trotzdem nicht so wie beim ersten Kind...

Gings jemand vielleicht genauso? Und wurde es besser?
Hab irgendwie dem Baby gegenüber ein schlechtes Gewissen

Susi mit Marie(1,5) und Baby (16.SSW)

Mehr lesen

5. Februar 2013 um 11:34

Hey
ich glaube das ist ganz normal! Ich habe noch 3 Wochen bis zum ET von Nummer 2 - und das war genauso geplant und gewünscht wie das erste! Trotzdem... Die zweite Schwangerschaft ist ganz anders als die erste, weniger gefühlsgeladen.

In der ersten SS ist alles neu. Man ist so unsicher, alles ist ungewohnt. Man hat die Zeit und die Möglichkeit jede Kleinigkeit wahrzunehmen und darüber nachdzudenken. Bei der zweiten ist das einfach anders. Viele Dinge sind irgendwie einfach nur "normal". Andere bemerkt man gar nicht so, weil das erste Kind einen ja auch fordert. Man hat nicht so viel Zeit und in sich hineinzufühlen. Wie gesagt, meine zweite SS ist nicht ungeplant und trotzdem hat es viel, viel länger gedauert, eine Beziehung zu dem Ungeborenen aufzubauen. Ich dachte, das kommt mit den ersten spürbaren Tritten von alleine, so wie das beim ersten Mal auch einen riesigen emotionalen Schritt bedeutet hat. Hm, war aber irgendwie nicht so. Ich hatte im Gedächtnis noch viel zu sehr die krämftigen Tritte vom Ende der ersten SS und mir kamen diese kleinen Stubser so unbedeutend vor...

Inzwischen habe ich eine Bindung zu meinem Bauchzwerg. Aber jetzt ist es auch wirklich nicht mehr lange. Ich hatte so oft ein schlechtes Gewissen, habe mich gefragt, ob ich das Zweite wirklich auch so lieben können würde, wie das erste. Schließlich habe ich da in der SS ja schon viel mehr Gefühle aufgebaut. Aber mit der Zeit kamen die Gefühle doch. Und jetzt weiß ich, dass ich auch meinen zweiten Sohn über alles lieben werde. Es hat nur etwas länger gedauert. So ab der 30. Woche war da wirklich eine Beziehung zum Baby da.

Ich hoffe, Dir nimmt das etwas die Zweifel. Gib Dir und Deinen Gefühlen Zeit, sie kommen ganz sicher! Auch wenn nicht geplant, gewollt ist das Baby doch - und das ist viel entscheidender.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2013 um 13:36
In Antwort auf fadila_12511496

Hey
ich glaube das ist ganz normal! Ich habe noch 3 Wochen bis zum ET von Nummer 2 - und das war genauso geplant und gewünscht wie das erste! Trotzdem... Die zweite Schwangerschaft ist ganz anders als die erste, weniger gefühlsgeladen.

In der ersten SS ist alles neu. Man ist so unsicher, alles ist ungewohnt. Man hat die Zeit und die Möglichkeit jede Kleinigkeit wahrzunehmen und darüber nachdzudenken. Bei der zweiten ist das einfach anders. Viele Dinge sind irgendwie einfach nur "normal". Andere bemerkt man gar nicht so, weil das erste Kind einen ja auch fordert. Man hat nicht so viel Zeit und in sich hineinzufühlen. Wie gesagt, meine zweite SS ist nicht ungeplant und trotzdem hat es viel, viel länger gedauert, eine Beziehung zu dem Ungeborenen aufzubauen. Ich dachte, das kommt mit den ersten spürbaren Tritten von alleine, so wie das beim ersten Mal auch einen riesigen emotionalen Schritt bedeutet hat. Hm, war aber irgendwie nicht so. Ich hatte im Gedächtnis noch viel zu sehr die krämftigen Tritte vom Ende der ersten SS und mir kamen diese kleinen Stubser so unbedeutend vor...

Inzwischen habe ich eine Bindung zu meinem Bauchzwerg. Aber jetzt ist es auch wirklich nicht mehr lange. Ich hatte so oft ein schlechtes Gewissen, habe mich gefragt, ob ich das Zweite wirklich auch so lieben können würde, wie das erste. Schließlich habe ich da in der SS ja schon viel mehr Gefühle aufgebaut. Aber mit der Zeit kamen die Gefühle doch. Und jetzt weiß ich, dass ich auch meinen zweiten Sohn über alles lieben werde. Es hat nur etwas länger gedauert. So ab der 30. Woche war da wirklich eine Beziehung zum Baby da.

Ich hoffe, Dir nimmt das etwas die Zweifel. Gib Dir und Deinen Gefühlen Zeit, sie kommen ganz sicher! Auch wenn nicht geplant, gewollt ist das Baby doch - und das ist viel entscheidender.

Danke
Ich hoffe, das es bei mir auch so ist.
Es ist ja auch nicht so, das wir kein Geld haben oder umziehen müssten. Ausserdem sind wir glücklich verheiratet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Angemessener Stundenlohn Verkäuferin?
Von: susi271185
neu
|
3. Mai 2019 um 19:04
OT Toyota Yaris (Hybrid) und Kindersitz
Von: susi271185
neu
|
14. Januar 2017 um 18:20
Noch mehr Inspiration?
pinterest