Home / Forum / Mein Baby / 1. Stillversuch kläglich gescheitert-Kind Nr.2 gleich Flasche?

1. Stillversuch kläglich gescheitert-Kind Nr.2 gleich Flasche?

29. März 2012 um 10:10

Ich bin derzeit mit unserem 2. Kind schwanger.
Mein Sohn ist nun 2 Jahre alt und unsere Stillgeschichte war grausam.
Drei Tage nach der Geburt bekam ich einen Milchstau (alle Drüsen waren verstopft), ich bekam daraus eine Brustentzündung, mit allem drum und dran. Um es kurz zu machen, die erste Woche nach der Entbindung war, aufgrund der Stillschwierigkeiten, eine Katastrophe und die Schmerzen die ich hatte waren 1000 Mal schlimmer als die Geburtswehen und die Geburt selbst. Ich musste abstillen, mein Kind bekam also ab seinem 4. Lebenstag die Flasche.
Nun stelle ich mir die Frage, wie es mit unserem zweiten Kind aussehen soll. Ich würde liebend gerne stillen (Wollte ich auch schon unbedingt bei meinem Sohn, aber es ging einfach nicht mehr weiter), ich habe aber gleichzeitig extreme Panik, dass mir die gleiche Situation wieder passiert und ich erneut durch diese Schmerzen muss. Diese Angst drängt mich eigentlich dazu, dass ich von Anfang an auf das Stillen verzichte und die Flasche geben möchte.
Was ich aber wiederrum doch sehr schade finde..
Gibt es Mamas mit ähnlicher Erfahrungen, die mir Tipps geben können?

Mehr lesen

29. März 2012 um 10:23

Ich
hatte einfach eine bescheuerte Hebamme erwischt! Ich habe ambulant entbunden, bin also gleich nach der Geburt nach Hause, meine Hebamme war also die einzige Ansprechpartnerin. Sie hat mich absolut inkompetent beraten, ich weiß natürlich heute, wo die Fehler lagen (Zum Großteil zumindest). Trotzdem sitzt das Erlebte eben noch ziemlich tief, da die Schmerzen eben unbändig waren.
Mit einer kompetenten Hebamme wäre mir das höchstwahrscheinlich nicht passiert, ich kann also diesmal nur hoffen, dass ich eine bessere erwische... nur wer weiß das schon vorher? Man denkt ja im Allgemeinen, eine Hebamme, die Nachsorge anbietet, hat Ahnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 12:41

Versuch es!
Hallo.
Ich habe bei meinem Großen auch nicht stillen können, da er nicht geduldig genug war. Ich hatte auch nie genug Milch.
Jetzt beim 2. hab ich es nochmal versucht. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten (nach 2 Wochen auch eine Brustentzuendung, wunde Brustwarzen....) hat es doch geklappt. Inzwischen stille ich schon 10 Monate, da mein Zwerg fast nix anderes mag (hat auch noch keinen Zahn).
Also nur Mut, lass es auf dich zukommen und denk positiv. Lass dich nicht stressen! Das ist das wichtigste.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 12:56

Beim ersten...
.... Kind nicht gestillt ("dank" KISS konnte sie es nicht - 6 Wochen abgepumpt und Stress pur ) und beim zweiten Kind alles auf mich zukommen lassen, total relaxt und habe 6 Monate voll gestillt. Alles ohne Entzündung, Milchstau oder ähnliches.
Ich bin froh, diese tolle Erfahrung gemacht zu haben.
Muss aber jeder selber wissen!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 13:05


Versuch es!!

Bei meinem ersten hats auch net geklappt.
Ist von anfang an scheisse gelaufen und nach dem ersten monat zugefüttert und dann nach 2 monaten keine milch mehr also ganz die flasche.

Ich hab so geweint und noch lange damit zu kämpfen gehabt.

Naja baby nunmer zwei lief es ganz anders ab. Schon nach der geburt hab ich ihn angelegt.
Dann waren die schwester total net und haben geholfen und es gab ne stillberaterin im kkh.

Jetzt still ich schon fast sechs monate

Und es ist toll. Es war auch am anfang schwierig und schmerzhaft, aber diesmal hab ich durchgehalten.

Also probier es!

Alles gute

Lg sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 13:08


Du beschreibst genau unsere Situation!
Beim ersten Kind anfangs wirklich extreme Probleme, ich hatte insgesamt im ersten viertel Jahr drei Entzu. mit Antibiosen und ungezählte Staus.
Aber ich wollte es unbedingt, auch wenn die Schmerzen schlimm und die Panik vorm nächsten Anlegen gross waren.
Ich habs durchgezogen, und es nicht bereut. In der Summe überwogen die Vorteile. Beim 1. hab ich 15 mon gestillt.
Dann kam nummer 2, und mit ihm die Angst. Und was soll ich sagen, es wurde noch schlimmer! Erste Entz. nach einer Woche, fieber etc. Einfach ätzend. Aber ich nahms hin. Es folgten noch Staus und neue Entz.
Jetzt ist er 12 mon und ich stille immer noch.
ABER: jede frau ist anders, wenn du dich quälst damit, lass es.
Es sollte schon ok für alle sein!
Der Tipp mit der Stillberaterin ist super! Denn es hat viel mit der Psyche zu tun! Vuelleicht entspannt sich dann deine Einstellung dazu. Und selbst wenn es nicht klappt, ist das doch auch ok.
Alles Gute für den Start!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest