Home / Forum / Mein Baby / 10 jähriger hat meinen 2 jährigen böse geschlagen und

10 jähriger hat meinen 2 jährigen böse geschlagen und

3. September 2014 um 11:20

dann mit Absicht gegen die Wand geschubst
Der junge hat meine Tochter in der Schule schon mit dem Taschenmesser bedroht, sie übelst beleidigt. Mein Mann fällschlich angezeigt (durch die Mutter mit der ein Gespräch echt unmöglich ist) ergo wir haben mit dem Jungen einiges durch. Schule, Polizei. Schule hat erst dann reagiert als sich ein zweites Kind gemeldet hatte (einige Monate später) den er auch mit dem Messer bedroht hat.
So, der Junge ist von der Schule vor kurzem geflogen.
Nun waren meine beiden gestern Nachmittag bei uns im Hof und haben gespielt. Ich wollte nur kurz von oben das Wasser holen und ein paar Brote runter bringen. Als meine Tochter wie wild geklingelt hat, ich runter gestürzt bin und mein Sohn blutüberströmt und schreiend neben ihr stand, ich war erst so baff, weil ich dachte das er hingefallen ist, aber nein meine Tochter hat mir erzählt das der Junge zu uns auf dem Hof gefahren kam, und meine Tochter erst beleidigt hat, meine Tochter dann gesagt er soll abhauen oder sie ruft mich ( er wurde wieder beleidigend) mein kleiner ist nach vorn zu ihm gelaufen er steigt vom Rad und schlägt ihm ins Gesicht und danach hat er ihn mit dem Kopf gegen die Wand geschubst, so das er ein Schürfwunden und eben eine stark geschwollene Nase hatte.
Ich bin danach zu seiner Mutter mit dem meinem kleinen Sohn, der blutige Pulli in der Hand, und die sagt eiskalt ihr Sohn macht sowas nicht, klar mein Sohn fügt sich das selber zu (Nachbarn haben es gesehen) und beschimpft uns als scheiss Albaner, und wir sollen von ihrer Strasse einen bogen machen; Ich sagte ihr das IHR Sohn bei Uns auf den Hof gekommen ist, und ständig die konfrontation mit meiner Tochter sucht!!!
Sie hat die Tür vor mir zugeschlagen. ( Ihr SOhn war zu dem Zeitpunkt immer noch nicht daheim)
Ich wollte, es ist mir schwer gefallen aber ich bin ruhig geblieben ruhig mit ihr über das Problem und eine Lösung sprechen. Sie meinte sie hätte wegen uns die Schule gewechselt (was aber nciht stimmt)
Mein hat unseren Sohn sofort zum Arzt gebracht, und heute waren wir bei der Polizei, es muss doch irgendwann mal Konsequenzen geben???
Das kann doch nicht sein, das so ein rotzlümmel meint das er alles und jeden beleidigen und verprügeln darf.

Sorry für den Text, aber ich bin einfach sprachlos..über das Verhalten, der Polizei (wo der Junge ja auch schon bekannt ist) Über die Mutter, die nicht mal über das Verhalten nachdenkt von ihrem Sohn.

Mein Mann ist gerade zum anwalt gefahren, ich bezweifle das das was bringt?

Mehr lesen

3. September 2014 um 11:31

Was hat denn die Polizei dazu gesagt?
Das die Mutter leugnet ist mir klar. Aber die Polizei muss dazu doch was gesagt haben.
Er ist mit 10 noch nicht strafmündig aber Schmerzensgeld müssten die Eltern doch bezahlen müssen oder? Das trifft doch vielleicht am meisten. Dann halten sie ihn vielleicht etwas kürzer.
Und kann man den Hof zu machen?
Ich würde alles unternehmen um meine Kinder zu schützen. Auch momentan eher nicht alleine lassen. Wer weiß was noch kommt.
Was sagt denn der Anwalt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 11:40

Polizei meinte da kann man wohl nicht viel machen
weil er ja noch nciht strafmündig wäre. Das Jugendamt, sow ie ich damals die Direktorin verstanden habe weiss sehr wohl um das Kind. Psychologe usw. sind anscheinend auch schon and er arbeit längere Zeit über gewesen, scheint ja aber nix zu bringen.
Mein Mann will jetzt zivilrechtlich, versuchen was zu machen.
Den Hof kann man leide richt absperren, ist eine offene Einfahrt
Ich bin das erste mal überfordert mit der Situation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 12:04

Nein, mein Mann war mit unserer
Tochter dort, und hat die Anzeige gemacht. Wurde gleich mit ausversehen, vielleicht blabla beantwortet, bis mein Mann lauter wurde. Ja, muss man warten das ein Kind von dem Bengel noch KH reif geschlagen wird schrecklich. An wenn muss man sich da wenden im JA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 12:06

Unfassbar!
Dürfte meinen nicht passieren, mir wär ne Anzeige sicher.
Das letzte mal, als meine Tochter von einem Mitschüler bedroht wurde, hab ich seiner Mutter gesagt, sie soll ihre unerzogene Mistkröte unter Kontrolle halten, weil SIE sonst von mir mal eine fängt.

War daneben, weiß ich, aber mit mir geht's dann durch.
Ich mag mir nicht vorstellen, was wäre, wenn ein großes Kind meine jüngste so verletzen würde.
Ich glaub, ich hätte den vom Fahrrad geholt und an den Haaren zu seiner Mutter geschleift und der ollen eine geklatscht.

Ist von Grund auf falsch, ist mir klar, aber ich seh ganz schnell rot, wenns um meine Kids geht. Bin in der Uniklinik mal über nen Schreibtisch gesprungen, weil ne Assistenzärztin zu doof war meiner damals 16 Monate alten Tochter Blut abzunehmen.
Die hat ihr den ganzen Arm zerstochen und nicht auf mein :" es reicht jetzt! " reagiert.

Was man da sinnvollerweise macht... Puh.. keine Ahnung. Gilt "Eltern haften für ihre Kinder " auch bei Körperverletzung?
Vielleicht mal beim Jugendamt fragen?
Wenn der mit 10 Jahren keine Hemmungen hat, sich an nem Kleinkind zu vergreifen, stimmt doch was nicht.
Aber es kann nicht angehen, dass dieser junge machen kann, was er will.

Ich hoffe, ihr bekommt die Situation ganz schnell in den griff.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 12:24

Und was hat der Anwalt gesagt
Die Eltern müssten doch für ihre Kinder haften. Machen Kinder was kaputt muss ich als Eltern das bezahlen. Musste doch auch für Schmerzensgeld gelten!
Hat die Polizei gesagt was ihr das nächste Mal machen könnt wenn er bei euch DAHEIM auftaucht.
Leider ist es meist so das erst was richtig schlimmes passieren muss bevor die Polizei tätig werden kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 12:31

Wow...
Da bin ich sprachlos; ich weiß nicht, wie ich reagiert hätte, muss ich sagen!
Das Wichtigste wurde ja schon gesagt, aber ihr müsst ganz ganz dringend auch zum Jugendamt! Der Kerl ist 10 Jahre alt, verhaltensauffällig bis zum geht nicht mehr und hat ein Taschenmesser.. HALLO?!?! Das schreit ja nahezu nach einer Überprüfung der familiären Umstände durch das JA...


Wie geht es denn deinem Sohn inzwischen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 12:41
In Antwort auf aischa_12352273

Unfassbar!
Dürfte meinen nicht passieren, mir wär ne Anzeige sicher.
Das letzte mal, als meine Tochter von einem Mitschüler bedroht wurde, hab ich seiner Mutter gesagt, sie soll ihre unerzogene Mistkröte unter Kontrolle halten, weil SIE sonst von mir mal eine fängt.

War daneben, weiß ich, aber mit mir geht's dann durch.
Ich mag mir nicht vorstellen, was wäre, wenn ein großes Kind meine jüngste so verletzen würde.
Ich glaub, ich hätte den vom Fahrrad geholt und an den Haaren zu seiner Mutter geschleift und der ollen eine geklatscht.

Ist von Grund auf falsch, ist mir klar, aber ich seh ganz schnell rot, wenns um meine Kids geht. Bin in der Uniklinik mal über nen Schreibtisch gesprungen, weil ne Assistenzärztin zu doof war meiner damals 16 Monate alten Tochter Blut abzunehmen.
Die hat ihr den ganzen Arm zerstochen und nicht auf mein :" es reicht jetzt! " reagiert.

Was man da sinnvollerweise macht... Puh.. keine Ahnung. Gilt "Eltern haften für ihre Kinder " auch bei Körperverletzung?
Vielleicht mal beim Jugendamt fragen?
Wenn der mit 10 Jahren keine Hemmungen hat, sich an nem Kleinkind zu vergreifen, stimmt doch was nicht.
Aber es kann nicht angehen, dass dieser junge machen kann, was er will.

Ich hoffe, ihr bekommt die Situation ganz schnell in den griff.

IM ersten Moment hätte ich ihr und ihm auch gerne eine geklebt
aber, eben dachte ich mir, das es meinen Sohn noch mehr verstört hätte wenn ich drauf losgeprügelt hätte.
Außerdem hatte der JUnge bevor ich unten war, die Kurve gekratzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 12:44
In Antwort auf kamala_11901399

Wow...
Da bin ich sprachlos; ich weiß nicht, wie ich reagiert hätte, muss ich sagen!
Das Wichtigste wurde ja schon gesagt, aber ihr müsst ganz ganz dringend auch zum Jugendamt! Der Kerl ist 10 Jahre alt, verhaltensauffällig bis zum geht nicht mehr und hat ein Taschenmesser.. HALLO?!?! Das schreit ja nahezu nach einer Überprüfung der familiären Umstände durch das JA...


Wie geht es denn deinem Sohn inzwischen?

Zum Glück ging es ihm
gestern nach dem Doktor schon wieder ganz gut, aber er hat schlecht geschlafen. Hab ihn extra zu mir ins Bett geholt, durch die schwellung der Nase, hat er schlecht luft bekommen hab die ganze Nacht gehorcht, bei ihm. Es war echt schlimm, ich glaube mehr für mich wie für ihn. Heute turnt er wieder fleissig rum, aber sieht aus, als ob er einen Boxkampf verloren hätte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 12:51

Auch noch
bei der Krankenkasse melden, dass Fremdbeteiligung vorliegt (oder dem Arzt sagen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 12:52
In Antwort auf flyingkat

Auch noch
bei der Krankenkasse melden, dass Fremdbeteiligung vorliegt (oder dem Arzt sagen).

Der Arzt ist Informiert, wir haben ein Attest
uns geben lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 12:53

Komisch
Ich erleb sowas eher bei Kindern, deren Eltern alles egal ist.
Oder bei solchen, die selbst Schläge bekommen.
Meine Töchter haben keinen Grund sich so zu Benehmen, weil sie genau wissen, dass sie in jeder Situation zu mir kommen können.

ABER: du hast recht damit, dass ich unbeherrscht bin, wenn es darum geht meine Kids zu beschützen.
Guckst du nur zu, wenn jemand deinen Schmerzen zufügt?
Dummerweise kann man nicht jedes Problem durch reden lösen.
Im übrigen hab ich selbst mehrfach betont, dass mein verhalten nicht richtig ist.
Also was genau willst du mir gerade sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 13:03
In Antwort auf gofemvip1

Zum Glück ging es ihm
gestern nach dem Doktor schon wieder ganz gut, aber er hat schlecht geschlafen. Hab ihn extra zu mir ins Bett geholt, durch die schwellung der Nase, hat er schlecht luft bekommen hab die ganze Nacht gehorcht, bei ihm. Es war echt schlimm, ich glaube mehr für mich wie für ihn. Heute turnt er wieder fleissig rum, aber sieht aus, als ob er einen Boxkampf verloren hätte

Ach Mensch...
der arme Kleine! Ich wünsche ihm schnelle Besserung und keine Albträume!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 13:09
In Antwort auf gofemvip1

IM ersten Moment hätte ich ihr und ihm auch gerne eine geklebt
aber, eben dachte ich mir, das es meinen Sohn noch mehr verstört hätte wenn ich drauf losgeprügelt hätte.
Außerdem hatte der JUnge bevor ich unten war, die Kurve gekratzt.

Ja
Damit hast du auch absolut recht und ich bewundere, dass du dich da trotzdem so im griff hast.
Meine große wurde ein Schuljahr lang von einem Mitschüler gemobbt, bedroht, verletzt... Es ist furchtbar, wenn man nicht wirklich viel dagegen unternehmen kann.
Gerade wenn die Eltern nur abstreiten und nicht ansatzweise gesprächsbereit sind, fühlt man sich auch irgendwo hilflos.
Ganz toll sind auch aussagen wie :" sind halt Kinder, die streiten auch mal..." , ja, bitte, streiten ist ok, aber irgendwo muss auch mal Schluss sein. Spätestens bei Körperverletzung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 13:51

Ich muss dir erlich sagen
Mein Mann würde so einen schon längst selber packen und dem so eine angst einjagen das der die kinder nicht mehr anfassen würde zu not würde ich es selbst machen. Dieses Polizei und Jugendamt ist das eine muss auch rechtlich sein aber erlich es bringt rein garnichts dem Jungen wird das alles egal sein er wird weiter machen da er keine konsequenzen von der Polizei oder Jugendamt spüren wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 13:57
In Antwort auf kusa86

Ich muss dir erlich sagen
Mein Mann würde so einen schon längst selber packen und dem so eine angst einjagen das der die kinder nicht mehr anfassen würde zu not würde ich es selbst machen. Dieses Polizei und Jugendamt ist das eine muss auch rechtlich sein aber erlich es bringt rein garnichts dem Jungen wird das alles egal sein er wird weiter machen da er keine konsequenzen von der Polizei oder Jugendamt spüren wird!

Was glaubst du,
warum der Junge so ist!?? Weil er ein absolut harmonisches Familienleben hat, in dem man liebevoll und mit Respekt miteinander umgeht? Nee, weil er es nicht anders kennt, als "gepackt" zu werden und Angst kann dem auch schon lange keiner mehr einjagen; die wird er zur Genüge kennen...
Wenn du als Erwachsener einem 10 jährigem Kind SO entgegen trittst, besteht für mich kein Unterschied zu dem 10 jährigen, der einem 2 jährigem Kind eine ballert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 13:59

Puuh,
also ganz ehrlich, gute Kinderstube hin oder her, diesem Rotzlöffel hätt ich vermutlich eine gescheuert

Ich kenn solche Situationen. Da mein ältester eine Besonderheit hat, wird er hin und wieder angegangen. Einmal bin ich ziemlich unsanft dazwischen gegangen und hab einem 5jährigen ordentlich die Meinung gegeigt und ihn von meinem Sohn weggezerrt. Bei so was hält mich echt nichts mehr.

Ich hoffe, dieser Bengel gerät echt mal an den Falschen und Dein Kleiner vergisst das schnell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 14:00

Das ist krass!!!
Mir wird da echt schlecht dabei. Das ist wirklich schlimm, wenn man mit 10 schon so krass drauf ist.
Gute Besserung für Deinen Kleinen. Muss ein großer Schock sein.

Ich würde mich auch an das Jugendamt wenden, weil da jeder Hinweis zählt. Und vielleicht weiß der Anwalt etwas, was man machen könnte, aber große Hoffnung habe ich da auch nicht.
Und NEIN!!!! Dein Mann soll da nicht direkt tätig werden und den Jungen einschüchtern. Das bringt nichts, wenn die Eltern schon so drauf sind, dann hauen die nachher deinen Mann in die Pfanne. Geht ganz einfach, weil der ist ja strafmündig.

Wer mit 10 schon so drauf ist, der lässt sich auch nicht wirklich von einem Erwachsenen einschüchtern.
Aber die Polizei würde ich noch nicht ganz aus dem Boot nehmen. Auch wenn man nicht viel machen kann, die können ein ernstes Gespräch mit dem jungen Mann und den Eltern führen. Dem einfachen Wachtpostenpolizisten traue ich locker zu, dass die das einfach nicht genau wissen, was in so einem Fall zu tun ist. Das weiß aber vielleicht euer Anwalt und dann kann man bei denen noch einmal aufreiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 14:02
In Antwort auf kamala_11901399

Was glaubst du,
warum der Junge so ist!?? Weil er ein absolut harmonisches Familienleben hat, in dem man liebevoll und mit Respekt miteinander umgeht? Nee, weil er es nicht anders kennt, als "gepackt" zu werden und Angst kann dem auch schon lange keiner mehr einjagen; die wird er zur Genüge kennen...
Wenn du als Erwachsener einem 10 jährigem Kind SO entgegen trittst, besteht für mich kein Unterschied zu dem 10 jährigen, der einem 2 jährigem Kind eine ballert...

Ich bin
dann nicht besser aber ich müsste keine angst haben das der meine kinder noch abstechen könnnte wenn er schon mit einem messer rumläuft und so wie es aussieht kommt eine von Polizei oder jugendamt reingarnichts und wie soll man dann seine kind vor so einem Schützen als erwachsener? Das eine ist man wendet sich z.b. ans Jugendamt und die würden sich drum kümmern und nachsehen was los ist bei dem kind ist wenn er so "verstört" ist. Meiner meinung nach müsste die Polizei schon was machen das kann doch nicht sein das man mit 10 jahren ein taschenmesser besitzt und sogar andere menschen damit bedroht und keiner was dagegen macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 14:08
In Antwort auf kusa86

Ich bin
dann nicht besser aber ich müsste keine angst haben das der meine kinder noch abstechen könnnte wenn er schon mit einem messer rumläuft und so wie es aussieht kommt eine von Polizei oder jugendamt reingarnichts und wie soll man dann seine kind vor so einem Schützen als erwachsener? Das eine ist man wendet sich z.b. ans Jugendamt und die würden sich drum kümmern und nachsehen was los ist bei dem kind ist wenn er so "verstört" ist. Meiner meinung nach müsste die Polizei schon was machen das kann doch nicht sein das man mit 10 jahren ein taschenmesser besitzt und sogar andere menschen damit bedroht und keiner was dagegen macht

Und ich
versichere dir, er würde deine Kinder nicht in Ruhe lassen nach so einer Aktion... Ich hab so viele Kinder in meiner Klasse gehabt, die genau so drauf sind! Die sind absolut resistent gegen jede Art von Gewalt! Die kennen es nicht anders, als dass man ihnen mit Gewalt antwortet...
Das Jugendamt kann schon einiges machen, besonders, wenn der Junge sowieso schon auffällig ist, und bei uns führt die Polizei mit diesen Kindern Gespräche; vielleicht bringt das ja was?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 14:16

Ist
Dein Kind schonmal mit Nasenbluten und blauem Auge Heim gekommen, wollte nicht in die Schule, weil irgendein Spinner es bedroht und belästigt hat?
Nein? Gut, wenn es soweit ist und die Mutter dieses Kindes dir dann sagt, ihr Sohn macht das nicht und du würdest übertreiben, bzw. lügen, wenn dir beim Gespräch in der Schule unterstellt wird, DU hättest dein Kind so zugerichtet, dann reden wir nochmal drüber, was unmöglich ist und was nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 14:17

Wieso sollte
Die polizei nichts machen können???
Im normfalk werden die kinder zu einem termin angehört,getrennt je nach schweregrad wie in diesem fall zb wird durch die polizei das jugendamt mot eingeschalten bzw auch kann die polizei schritte veranlassen um das kind frendbestimmt unter zu bringen!
Also unbedingt die polizei mit ins boot holen und anzeige erstatten,atteste vor legen usw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 14:22

Sorry,
aber Täter als Opfer ihrer Umstände zu bezeichnen, ist der pure Hohn für die Geschädigten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 14:23

Eins möchte ich hierzu noch anmerken!!!
Nicht hinter jedem gewalltätigen kind steckt ein gewalttätiges elternhaus.das ist absoluter blödsinn.
Es gibt genügend kinder,die sich zu hause vorbildlich benehmen und draussen so richtig abgehn!
Das was bei euch passiert ist finde ich furchtbar und die mutter war jetzt auch nicht grad kooperativ,aber hier immer zu betonen das solche kinder aus einem assi elternhaus kommen finde ich echt daneben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 14:42
In Antwort auf elswedy

Eins möchte ich hierzu noch anmerken!!!
Nicht hinter jedem gewalltätigen kind steckt ein gewalttätiges elternhaus.das ist absoluter blödsinn.
Es gibt genügend kinder,die sich zu hause vorbildlich benehmen und draussen so richtig abgehn!
Das was bei euch passiert ist finde ich furchtbar und die mutter war jetzt auch nicht grad kooperativ,aber hier immer zu betonen das solche kinder aus einem assi elternhaus kommen finde ich echt daneben

Ist richtig!
In dem Fall hier allerdings bin ich durch die Erzählungen ( JA eingeschaltet, Psychologe, Reaktionen der Mutter usw. ) davon ausgegangen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 14:49

Sorry
Ich versteh deinen letzten Absatz nicht ganz.
Unterstellst du, dass ich prügelnde Problem- Blagen erziehe, weil ich so schnell in die Luft gehe, wenn meine Kids angegriffen werden?
Liest sich so, aber ich geh mal davon aus, dass es anders gemeint war.

Die Sache mit der Ärztin ... Ja, da hab ich überreagiert!
Allerdings würde ich auch heute noch dazwischen gehen, wenn jemand einfach mal planlos drauf los stochert, während ein anderer das Kind mehr oder weniger im Schwitzkasten hält.
Und ich bin auch nicht sofort wie ne Wilde auf die Frau los, sondern hab erstmal sehr bestimmt gesagt, dass jetzt mal genug ist.
Daraufhin hat sie mich nur angeschaut, und nochmal angesetzt.
Nö, muss nicht sein! Sie hätte sich Hilfe holen sollen, wenn sie nicht klar kommt.
9 Einstiche sind Quälerei. Mein Kind ist kein Versuchskarnickel, Uniklinik hin oder her.

Getan hab ich ihr auch nichts.
Ich hab nur meine Tochter geholt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 15:00

Nein...
es bringt eben nichts!! Nicht das Geringste... Oder was will dein Partner machen? Den 10 jährigen killen?
Je bedrohlicher und gewalttätiger mit dem Jungen geredet wird, desto weniger bringt es was! Kuschelkurs bringt auch nix, aber das steht sowieso nicht zur Debatte! Und was für ein Zeichen setzt ihr denn bitte EUREM Kind? Derjenige, der stärker ist hat Recht, oder was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 15:04

Auf so einen
Scheiß hab ich gewartet... Nur, weil man es nicht gut heißt, dass einem 10 jährigen gedroht wird oder was auch immer es heisst, wenn man sich den Bengel " mal vorknöpft" und man so eine Aktion für überflüssig hält, heißt das noch lange nicht, dass man es hinnimmt, wenn ein Kind ( Irgendeins oder das eigene) geschlagen wird!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 15:16

Das JA
und die Polizei werden reagieren; nur vielleicht nicht so, wie man sich das wünscht, bzw. so, dass man nicht denkt, sie würden was machen! Die Polizei wird dem Bengel das Messer weg nehmen; ihn aber nicht ins Gefängnis stecken! Das JA schaut genauer hin; die Familie bleibt im Fokus, aber er kommt nicht sofort in eine Psychiatrie! Verstehst du?! Es passiert ja was; es passiert IMMER was, aber für die betroffenen Eltern eben nie schnell und rigoros genug... Viele Kinder fallen auch durchs Raster und genau deswegen muss man sowas IMMER dem Jugendamt und der Polizei mitteilen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 15:23

Ach so
Aber ich glaube, dass viele so denken wie sie und meinen, wir würden mit Blümchen im Haar rumlaufen, Peace-Zeichen malen und alle Probleme der Welt bei ner Tasse Mate-Tee weg diskutieren wollen, NUR, weil wir es nicht ok finden, wenn man einem 10 jährigen Schläge androht ( egal, wie aggressiv DER IST)
Egal... Ich geh jetzt meinen Wut-Fresser umarmen und ne schöne Tasse Tee trinken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 17:10

Ok
Das liest sich schon viel verständlicher und du hast damit auch nicht Unrecht.

Klar, wenn ich so am kochen bin, BIN ich ein schlechtes Vorbild.
Da will ich dir nicht widersprechen.
Allerdings ist es mir in fast 13 Jahren Mutterschaft auch erst 2 x passiert, DASS ich tatsächlich so die Fassung verloren habe.
Du scheinst mich für einen dauertobenden Berserker zu halten, der alles vermöbelt, was dem Nachwuchs zu Nähe kommt.
So ist es nicht. Aber ich hab Grenzen.
Und wenn die erreicht sind, ist Schluss mit lustig.
In den genannten Fällen war das eben so.
Stolz bin ich darauf nicht. Aber gerade in Bezug auf den prügelnden jungen, wusste ich auch wirklich nicht, was ich noch tun soll.

Du schreibst, du hattest eine ähnliche Situation und der junge flog nach 6 Wochen von der Schule.
Bei uns zog es sich über das ganze 3. Schuljahr. Der musste nicht wechseln.
Erst als wir umgezogen sind war Ruhe.

Dass es nichts gebracht hat, der Mutter zu drohen, war mir im Anschluss auch klar.
Alle Gespräche vorher, mit und ohne Schule, waren aber genauso unnütz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 17:39

Jugendamt
mach n termin beim jugendamt. verhaltensauffällige kinder und ihr elternhaus gehören unter beobachtung.
viel glück und lass dir nichts gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 17:43
In Antwort auf kusa86

Ich muss dir erlich sagen
Mein Mann würde so einen schon längst selber packen und dem so eine angst einjagen das der die kinder nicht mehr anfassen würde zu not würde ich es selbst machen. Dieses Polizei und Jugendamt ist das eine muss auch rechtlich sein aber erlich es bringt rein garnichts dem Jungen wird das alles egal sein er wird weiter machen da er keine konsequenzen von der Polizei oder Jugendamt spüren wird!

Selbstjustiz
sowas kann man nicht bringen. die eltern erstatten noch direkt anzeige bei der polizei und dein mann ist dann vorbestraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 19:14

Also
der Anwalt wird das JA informieren, und wird auch erstmal die Eltern anschreiben. Die Eltern haften teilweise, an Schaden an dritten.
Aber er wird sich das nochmal durchsehen. Das Aktenzeichen der Anzeige haben wir auch, also auf sich beruhen lassen werden wir es definitiv nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 1:14


Ihr ruft bei einem 10 jaehrigen die Polizei? Wer mich als Kind alles verpruegelt hat, aber meiner Mutter waere nie eingefallen bei einem Kind die Polizei zu rufen. Da gabs Gespraeche mit den Eltern und ueber die Lehrer. Kann ich empfehlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 2:58


Dein Kleiner tut mir soo leid, erst 2
Ich würde die polizei einschalten auch wegen den rassistischen Aussagen dieses "Subjektes" von Mutter.

Und beim Jugendamt würde ich auch anrufen...ich würde irgendwas unternehemen. Das geht ja auf keine Kuhhaut!

Gute Besserung wünsche ich einem kleinen Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 2:58
In Antwort auf peyton_12569725


Ihr ruft bei einem 10 jaehrigen die Polizei? Wer mich als Kind alles verpruegelt hat, aber meiner Mutter waere nie eingefallen bei einem Kind die Polizei zu rufen. Da gabs Gespraeche mit den Eltern und ueber die Lehrer. Kann ich empfehlen!

??
Hast du den obigen Text auch mal gelesen du Blitzbirne?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 9:34
In Antwort auf peyton_12569725


Ihr ruft bei einem 10 jaehrigen die Polizei? Wer mich als Kind alles verpruegelt hat, aber meiner Mutter waere nie eingefallen bei einem Kind die Polizei zu rufen. Da gabs Gespraeche mit den Eltern und ueber die Lehrer. Kann ich empfehlen!

Hier geht es aber
nicht um eine "harmlose" Prügelei unter Gleichaltrigen, sondern um einen massiven Angriff eines Kindes auf ein Kleinkind! Ein 10 jähriger, der ein Taschenmesser besitzt, offensichtlich verhaltensauffällig ist und scheinbar kein Problem damit hat ein halbes Baby blutig zu prügeln!
Meiner Meinung nach würdest du sogar fahrlässig handeln, wenn du das NICHT dem Jugendamt und der Polizei meldest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 10:27


Schreiben hier eigentlich Erwachsene?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 10:30
In Antwort auf peyton_12569725


Schreiben hier eigentlich Erwachsene?

Ja!
Wegen einiger Kommentare? Ignorier sie... Die Botschaft, die dahinter steht bleibt!
Also denkst du nicht, dass ein Unterschied besteht zwischen einer Schulhof-Rauferei und dem geschilderten Fall?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 13:44
In Antwort auf peyton_12569725


Schreiben hier eigentlich Erwachsene?

Aber du hast schon mitbekommen
das die te ja nicht nur einmal das Gespräch gesucht hat, welches an der ignoranz der mutter des gewaltbereiten kindes scheiterte.
Was hat denn das mit schulhofprügelei zu tun, blondi? Der junge ist MEHRFACH durch aggressives verhalten aufgefallen.die mutter mit mehr als fragwürdigen äußerungen...der junge kam auf das Grundstück der te und hat ihren 2JAHRE ALTEN SOHN blutig geschlagen.mit dem kopf gegen die wand!!! Der junge ist 2!!!!

Und du kannst mir beim besten willen nicht weiss machen wollen, dass du in aller ruhe zu den anderen eltern gehst, wenn dein kleines kind blutüberströmt vor dir steht, angerichtet von einem kind, das wiederholt deswegen auffällig wurde! Wo du weißt, dass du dir sowohl in der schule als auch bei den eltern die zähne ausbeißt! Zumal sich mir hier die frage stellt, was lehrer/schule in dem fall tun soll, denn die kinder gehen bereits auf getrennte schulen!
Und ja, ich hätte die polizei eingeschaltet.die und sofort das jugendamt.und auch der gang zum anwalt wäre der nächste! Ich würde bei dem benehmen und der "reaktion" der mutter sämtliche register ziehen!
Und ja, das macht mich wütend! Stinkwütend!!! Meine kleine ist zwei, sehr offen und geht v.a. auf ältere kinder zu.aus interesse, weil sie spielen will und nicht mal ansatzweise damit revhnen kann, das der ihr gegenüber sie schubst und schlägt! Und ich bin erwachsen, aber sage mit recht, das ich mir diese Göre mit den unfähigen eltern am krawattel packen tat und die mit der retourkutsche ihres lebens rechnen dürfen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 13:56
In Antwort auf stina_12347685

Aber du hast schon mitbekommen
das die te ja nicht nur einmal das Gespräch gesucht hat, welches an der ignoranz der mutter des gewaltbereiten kindes scheiterte.
Was hat denn das mit schulhofprügelei zu tun, blondi? Der junge ist MEHRFACH durch aggressives verhalten aufgefallen.die mutter mit mehr als fragwürdigen äußerungen...der junge kam auf das Grundstück der te und hat ihren 2JAHRE ALTEN SOHN blutig geschlagen.mit dem kopf gegen die wand!!! Der junge ist 2!!!!

Und du kannst mir beim besten willen nicht weiss machen wollen, dass du in aller ruhe zu den anderen eltern gehst, wenn dein kleines kind blutüberströmt vor dir steht, angerichtet von einem kind, das wiederholt deswegen auffällig wurde! Wo du weißt, dass du dir sowohl in der schule als auch bei den eltern die zähne ausbeißt! Zumal sich mir hier die frage stellt, was lehrer/schule in dem fall tun soll, denn die kinder gehen bereits auf getrennte schulen!
Und ja, ich hätte die polizei eingeschaltet.die und sofort das jugendamt.und auch der gang zum anwalt wäre der nächste! Ich würde bei dem benehmen und der "reaktion" der mutter sämtliche register ziehen!
Und ja, das macht mich wütend! Stinkwütend!!! Meine kleine ist zwei, sehr offen und geht v.a. auf ältere kinder zu.aus interesse, weil sie spielen will und nicht mal ansatzweise damit revhnen kann, das der ihr gegenüber sie schubst und schlägt! Und ich bin erwachsen, aber sage mit recht, das ich mir diese Göre mit den unfähigen eltern am krawattel packen tat und die mit der retourkutsche ihres lebens rechnen dürfen!!!

Bis auf die letzten Sätze muss ich dir Recht geben
Denn das einzigste was passieren würde wenn du als Erwachsene ein Kind anfasst mit solchen Eltern ist eine Anzeige für dich! Und du bekommst eine Strafe. Und dann würde das Kind weiter machen weil es eben weiß du musst die Füße still halten. Und du bist dann gleich bei anderen verschrieen weil sowas vorgefallen ist.
Es ist eine sehr blöde Situation aber ich würde immer wieder versuchen mich an alle möglichen Stellen zu wenden.
Notfalls auch einfach immer nur die Polizei rufen wenn ich ihn in meiner Nähe sehe oder das Gefühl habe er kommt nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 14:00
In Antwort auf peyton_12569725


Schreiben hier eigentlich Erwachsene?

Du wurdest als Kind verprügelt und niemand hat was gemacht?
Mir ist das auch passiert. Zwei Jungs war Langweilig.
Bin heulend zu meinen Eltern und da es ein Dorf ist wurden die Mütter angerufen und einbestellt.
Ich weiß bis heute noch wie sich die beiden bei mir entschuldigt haben. Und das war auch richtig so.
Mehr habe ich nicht gebraucht. Ok sie hatten auch noch andere Strafen aber das sie dann kleinlaut fast heulend vor mir standen hat mir echt geholfen.
Egal wie alt oder jung! Prügel geht gar nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 14:24
In Antwort auf peyton_12569725


Schreiben hier eigentlich Erwachsene?

Dir
Ist schon klar das die Zeiten sich geändert haben und gewisse Dinge mit früher nicht mehr vergleichbar sibd? Oder lebst du hinterm Mond?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 15:37
In Antwort auf mausihasipupsi

Bis auf die letzten Sätze muss ich dir Recht geben
Denn das einzigste was passieren würde wenn du als Erwachsene ein Kind anfasst mit solchen Eltern ist eine Anzeige für dich! Und du bekommst eine Strafe. Und dann würde das Kind weiter machen weil es eben weiß du musst die Füße still halten. Und du bist dann gleich bei anderen verschrieen weil sowas vorgefallen ist.
Es ist eine sehr blöde Situation aber ich würde immer wieder versuchen mich an alle möglichen Stellen zu wenden.
Notfalls auch einfach immer nur die Polizei rufen wenn ich ihn in meiner Nähe sehe oder das Gefühl habe er kommt nach.

Na na na, moment!!!
Ich würde nie, niemals ein fremdes kind anfassen! Mit retourkutsche meine ich ausschließlich rechtliche schritte (schmerzensgeldforderung) und natürlich die anzeige beim jugendamt! Den hätte ich damit den kopf gewaschen...weniger dem jungen, sondern da muss jemand mal in der familie nach schauen.die mutter mag das verhalten ihres kindes ignorieren...ich würde das ganz sicherlich nicht tun!wenn ich als erwachsener die hand gegen die kinder erhebe, die meines angreifen, bin ich nicht besser! Aber wenn bei der dame evtl die polizei und das jugendamt vor der Tür steht UND rin anwaltsschreiben ins haus flattern, sollte sich diese mutter vielleicht mal ernsthafte gedanken machen, was da falsch lief!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 15:49

Ah
Da waeren wir wieder bei Anno, der nur eine Meinung hat und alle im Chor singen "wir sind nicht diplomatisch, wir sind Deutsche". Wenn, dann muesst ihr die Eltern anzeigen wg. Verletzung der Aufsichtspflicht, und nicht das Kind. Das lernt man sogar in der Sesamstrasse!

Blondi790

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 15:51
In Antwort auf stina_12347685

Na na na, moment!!!
Ich würde nie, niemals ein fremdes kind anfassen! Mit retourkutsche meine ich ausschließlich rechtliche schritte (schmerzensgeldforderung) und natürlich die anzeige beim jugendamt! Den hätte ich damit den kopf gewaschen...weniger dem jungen, sondern da muss jemand mal in der familie nach schauen.die mutter mag das verhalten ihres kindes ignorieren...ich würde das ganz sicherlich nicht tun!wenn ich als erwachsener die hand gegen die kinder erhebe, die meines angreifen, bin ich nicht besser! Aber wenn bei der dame evtl die polizei und das jugendamt vor der Tür steht UND rin anwaltsschreiben ins haus flattern, sollte sich diese mutter vielleicht mal ernsthafte gedanken machen, was da falsch lief!!!

Sorry
Dann kam es falsch bei mir an.
Bin deiner Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 15:57
In Antwort auf peyton_12569725

Ah
Da waeren wir wieder bei Anno, der nur eine Meinung hat und alle im Chor singen "wir sind nicht diplomatisch, wir sind Deutsche". Wenn, dann muesst ihr die Eltern anzeigen wg. Verletzung der Aufsichtspflicht, und nicht das Kind. Das lernt man sogar in der Sesamstrasse!

Blondi790

Ach Mann, Blondi
jetzt mal bitte ernsthaft!! Niemand zeigt das Kind an!! Die Polizei wird geholt, damit die ganze Sache aktenkundig wird und das JA eingeschaltet werden kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2014 um 15:02
In Antwort auf peyton_12569725

Ah
Da waeren wir wieder bei Anno, der nur eine Meinung hat und alle im Chor singen "wir sind nicht diplomatisch, wir sind Deutsche". Wenn, dann muesst ihr die Eltern anzeigen wg. Verletzung der Aufsichtspflicht, und nicht das Kind. Das lernt man sogar in der Sesamstrasse!

Blondi790

Welcher paragraph?
es gibt nur leider rechtlich gar keine aufsichtspflicht. den paragraphen möchte ich mal sehen.
das gehört zu den großen mythen und wird immer wieder verbreitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2014 um 18:06

Er bedroht nicht das erstemal
andere Kinder und haut drauf!
das Kind ist bereist JA bekannt,laut Direktorin und wurde wegen "Waffenbesitz" vond er Schule geworfen.
Er hat meine Tochter als 100 Euro ... beschimpft ( welches normale Kind tut den sowas?
Die Mutter ist zu keinem normalen Gespräch bereit, sondern beschimpft uns auch noch!

Wo soll man da anfangen?
Wir haben versucht mit der Schule einen "runden" Tisch zu haben, diese Frau lehnt alles ab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram