Home / Forum / Mein Baby / 10 Monate alt, kreischt heftig

10 Monate alt, kreischt heftig

18. April 2011 um 7:51

Hallo ihr Lieben

Um mein Problem zu schildern, hole ich etwas weiter aus. Ich berichte hier nicht von meinem Kind, sondern von meinem Neffen. Meine Schwester bat mich, im Internet mal nach Hilfe zu schauen. Und so meldete ich mich hier an.

Mein Neffe ist 10 Monate alt. Er und meine Schwester Leben seid einigen Wochen hier bei uns wieder zu Hause. Sie ist 21, ich 18.
Sie ist also sehr früh Mutter geworden und schnell überfordert.
Mein Neffe schläft wenn er bei seinem Papa zu Hause ist laut seiner Aussage sehr gut. Er wird nur 2 Mal wach und dann schläft er durch. Hier bei uns sieht das alles andere als so gut aus. Mein Neffe hat natürlich auch oft Tage, in denen er nur kurz wach wird, leise weint und dann, wenn seine Mama ihm den Schnulli gab, weiter schläft.
Doch mittlerweile werden die Tage öfter, in denen er kreischend aufwacht. Und er wird dann alle halbe Stunde bis Stunde wach. Und kreischt. Und obwohl er dann wenig schlaf hat, ist er am nächsten Morgen pünktlich um 6 Uhr wach. Mittags macht er dann einen Mittagschlaf, manchmal schafft er nur eine halbe Stunde, manchmal auch 2 Stunden. Das ist dann meist von 12-14 Uhr. Und dann wird er abends extrem quengelig. Und dann geht er halb 8 oder 8 Uhr ins Bett schlafen.
Und das Theater mit Nachts kreischend aufwachen geht wieder von vorne los.
Meine Schwester würde nicht so verzweifelt sein, wenn er nur weinend wach wird. Oder vor sich hin redet wie er es oft macht. Aber er kreischt furchtbar auf und kreischt dann so lange weiter bis meine Schwester kommt, ihn auf den Arm nimmt oder wenigstens den Schnulli gibt.

Wisst ihr vielleicht, wo unser Problem liegt? Machen wir etwas falsch? Oder liegt es an dem Kleinem? Ist das normal? Oder können wir irgendetwas tun?

Ich würde mich auf eine Antwort freuen.

Mehr lesen

19. April 2011 um 6:04

Zufügung
Mittlerweile ist es noch schlimmer geworden
Heute Nacht zb.
Er hat geschrien wie am Spieß
Und dann haben wir ihn gewickelt und eine Flasche gegeben. Das war um 3 Uhr Nachts
Um viertel vor 5 wurde er wieder wach und hat geschrien
Und jetzt ist er und ich bis jetzt wach

Meine Schwester ist so verzweifelt dass sie geheult hat und sagt sie will ihn abgeben

Sie war bei irgendeiner Hipp-Seite angemeldet. Und dort meinte man, dass Nick einfach nur von ihr verwöhnt wurde. Ich glaube aber nicht dass ein 10 Monate altes Baby wegen Verwöhnung so nachts ausflippt

Dazu sage ich mal noch, er hat schon 4-6 Zähne, vorm Schlafen bekommt er ein Schmerzzäpfchen, wenn er schreiend aufwacht bekommt er Osanit, so kleine Pillchen gegen Zahnschmerzen und noch Zahn-öl

Und er schnupft schon seid 2 Tagen
Aber meine Schwester meinte, dass das nicht davon kommt.
Heute werden wir wohl zum Arzt dann eben gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2011 um 22:25

Das ist normal
Hallo erstmal!

Was du da von deinem kleinen Neffen schreibst, hört sich nicht gerade ungewöhnlich an. Mein Kleiner ist 14 Monate und hatte auch mehrere solche Phasen. Oft kommt das, wenn sie etwas neues lernen. Vielleicht das Krabbeln? Solange er aufhört, wenn deine Schwester ihn hoch nimmt ist das doch schonmal gut.

Ich hab meinen Kleinen dann "einfach" mit in mein Bett genommen. Dadurch wurde er nicht verwöhnt, sondern getröstet.
Zeitweise war das sehr anstrengend. Wenn deine Schwester völlig fertig ist, wärs toll, wenn du oder deine Mutter sie mal am Tag entlasten könnt, damit sie schlafen kann. Denn nachts wollen die Kinder ja meist Mama persönlich.

Mein Kleiner schläft mittlerweise recht gut in seinem Bett, aber mit im Schlafzimmer, da kann man schnell und evtl. im Halbschlaf reagieren.

LG Enma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram