Home / Forum / Mein Baby / 11 Monate alt und jede Nacht Blähungen Bitte helft mir..

11 Monate alt und jede Nacht Blähungen Bitte helft mir..

16. Mai 2014 um 23:08

Bitte helft mir..

Meine Kleine ist 11 Monate alt. Seitdem sie 6 Wochen alt ist, schläft sie nachts furchtbar schlecht.
Erst hab ich es auf die Drei-Monats-Koliken geschoben, die eben länger dauern (mein Sohn hatte auch 6 Monate schlimme Koliken, aber mittlerweile bin ich echt am verzweifeln
Ich habe sechs Monate voll gestillt, doch auch nach Beikoststart änderte sich nichts!
Tagsüber ist sie der totale Sonnenschein, schläft auch nochmal gut und essen tut sie sowieso prima.
Aber nachts ist es eine Katastrophe!
Sie bekommt so gegen um sieben/ halb acht einen Milchbrei.
Flasche bekommt sie nicht bzw lehnt diese ab (egal ob Milch oder Wasser). Auch Tee nimmt sie nicht.
Spätestens um elf ist sie das erste mal wach und windet sich und versucht zu pupsen und das geht dann bis morgens im halbstündigen Rhythmus
Kirschkernkissen, Zäpfchen, Tropfen, Globulis - alles schon erfolglos versucht.
Mir grauts davor, in vier Wochen wieder arbeiten zu gehen! Ich bin nervlich echt am Ende!

Ich habe schon an eine Art Lactoseunverträglichkeit gedacht, aber es ist nur nachts. Morgens nach ihrem Joghurtgläschen gehts ihr gut. Da müsste sie doch theoretisch auch Beschwerden haben oder?
Ich habe jetzt ein paar Tage lang den abendlichen Milchbrei durch milchfreien ersetzt, bislang aber ohne merkbare Besserung

Ich weiß nicht mehr weiter..

Mehr lesen

16. Mai 2014 um 23:18

Huhu
Hast du an einen besuch beim Osteopathen nach gedacht ? Vielleicht hat sie eine blockade ?!

Unsere Maus hatte bis zum 5 Monat bauchschmerzen.

Wir haben alles versucht !!! Nur der Osteopath hat ihr geholfen



Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 23:20
In Antwort auf babybeat

Huhu
Hast du an einen besuch beim Osteopathen nach gedacht ? Vielleicht hat sie eine blockade ?!

Unsere Maus hatte bis zum 5 Monat bauchschmerzen.

Wir haben alles versucht !!! Nur der Osteopath hat ihr geholfen



Danke
für Deine Antwort.

Ja, ich habe schon drüber nachgedacht.
Ich bin nur so verunsichert, ob es was bringt, weil sie es nur nachts hat.

Hat er bei euch Blockaden gelöst oder woran hat es gelegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 23:47

Also
bei uns hat auch ein Osteopath (mit guter Ausbildung! Googel mal vod) geholfen. Oft liegen Geburtsverletzungen zugrunde bei zb Saugglockemgeburten usw.

Zum Thema Joghurt: unser Sohn verträgt alles, nur keine Milch bzw Kakao. Joghurt use dagegen problemlos.

Gute Besserung für die Maus!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 7:20
In Antwort auf rubina_12499109

Danke
für Deine Antwort.

Ja, ich habe schon drüber nachgedacht.
Ich bin nur so verunsichert, ob es was bringt, weil sie es nur nachts hat.

Hat er bei euch Blockaden gelöst oder woran hat es gelegen?

Ja hat er. und die erste sitzung war schon sehr
Erfolgreich

Unsere Maus hatte keine bauch weh mehr !!!

Und sie hatte auch überwiegend nachts / abends schmerzen.

Unsere Krankenkasse bezahlt 80% der kosten !

Joghurt geben wir auch unserer Maus seit sie 1 Jahr ist. Natur mit obst. Das veträgt sie gut.
Kuhmilch will sie nicht. Sie bekommt noch immer Pre Milch morgens.

Sie ist jetzt 13 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 12:39
In Antwort auf nici5577

Also
bei uns hat auch ein Osteopath (mit guter Ausbildung! Googel mal vod) geholfen. Oft liegen Geburtsverletzungen zugrunde bei zb Saugglockemgeburten usw.

Zum Thema Joghurt: unser Sohn verträgt alles, nur keine Milch bzw Kakao. Joghurt use dagegen problemlos.

Gute Besserung für die Maus!

LG

Vielen Dank
für eure Antworten.

ich werde mal einen Termin beim Osteopath ausmachen, schaden tuts ja auf keinen Fall.

Heute Nacht war es wieder besonders schlimm, alle 20min wach

Wie wird denn getestet, ob eine Unverträglichkeit vorliegt?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 14:03

Also
Blähungen in Bewegung lösen sich einfacher. Ich und meine Kinder sind Laktoseintolerant. Und gerade wenn ich zur Ruhe komme habe ich mehr mit Blähungen zu kämpfen. Außerdem vertragen wir unterschiedlich viel Laktose. In manchen Sachen ist mehr drin als in anderen. Und es gibt ja auch noch Fructoseintoleranz oder Zöliakie etc. Muss nicht unbedingt die Milch sein. Auch Blockaden könnten schuld sein. Ich persönlich ginge zunächst zum Osteopathen und dann würde ich den KiA ansprechen auf Intoleranzen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 8:45

Hallo
Nochmals,

ich habe eben versucht, beim kia ein rezept für eine osteopathiebehandlung zu bekommen, da meinte die sprechstundenhilfe, die dürften sowas nicht mehr ausstellen?! Ja toll, wer denn dann?
Die meinte dann, ein Orthopäde dürfte es, aber ich bin ja mit der kleinen gar nicht dort momentan in behandlung. .
ich hab dann trotzdem dort angerufen und gefragt, ob es möglich wäre, mir ein solches rezept auszustellen, da hatte ich das Gefühl, die sprechstundenhilfe will mich abwimmeln.. der Doktor wäre sowieso nicht im haus, ich soll ende der Woche nochmal anrufen
jetzt hab ich noch einen versuch gestartet und bei unserem hausarzt angerufen, ob er mir ein rezept ausstellen kann. Da muss ich mittag nochmal nachfragen, die sprechstundenhilfe fragt mal nach beim Doktor.

Das ist doch zum ko....!

wo liegt denn das Problem, mir einfach so ein blödes rezept auszustellen, versteh ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 11:26

Die
Letzten abende hat sie immer schmelzflocken mit etwas obst aus dem gläschen bekommen.
wir haben extra drauf geachtet, keine Milchprodukte zu geben, es änderte sich trotzdem nichts.

aber ich weiß nicht, was ich von der Aussage der Sprechstundenhilfe halten soll, sie dürften keine rezepte für osteopathie ausstellen? ! Wer solls denn.sonst machen, ich bin ja nur dort in Behandlung mit ihr.
meine Güte, die tun so, als ob sie die Behandlungen selbst zahlen würden. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 11:30

Von
Wem hattet ihr denn das Rezept dafür?

ich bin mir relativ sicher, dass sie schmerzen hat. Sie windet sich und zieht die beine an.
zur zeit kommt das zahnen noch dazu, dass macht die Sache natürlich auch nicht besser!
grad im Moment schläft sie friedlich seit zwei stunden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 12:51

Was hat das denn mit dem budget zu tun?
der arzt bezahlt das doch nicht selbst.
Er muss mir doch lediglich eib privatrezept ausstellen, die Behandlung beim osteopath bezahl ich doch selbst bzw die Kasse.

Hab ich jetzt einen denkfehler?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 13:11

Ich habe
jetzt eben in der osteopathiepraxis angerufen.
Die machen eigentlich nur auf Rezept Behandlungen, aber würden evtl eine Ausnahme machen.
Eine stunde Behandlung kostet dort 37,50 und Anfang juni hab ich dort jetzt einen Termin.

zur Not bezahl ich die Behandlung auch selbst, ich will eben nur einfach mal einen osth. drauf schauen lassen.

danke für eure antworten und sorry für die groß/Kleinschreibung, ich bin mit handy on..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 13:43
In Antwort auf rubina_12499109

Von
Wem hattet ihr denn das Rezept dafür?

ich bin mir relativ sicher, dass sie schmerzen hat. Sie windet sich und zieht die beine an.
zur zeit kommt das zahnen noch dazu, dass macht die Sache natürlich auch nicht besser!
grad im Moment schläft sie friedlich seit zwei stunden..

Hey !
Wir sind bei der AOK verschichert.
Die Kinderärztin hat uns kein Rezept gegeben sondern ein Infoblatt mit ihren Stempel für die Krankenkasse

Und die haben uns 80% erstattet.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 13:46
In Antwort auf rubina_12499109

Die
Letzten abende hat sie immer schmelzflocken mit etwas obst aus dem gläschen bekommen.
wir haben extra drauf geachtet, keine Milchprodukte zu geben, es änderte sich trotzdem nichts.

aber ich weiß nicht, was ich von der Aussage der Sprechstundenhilfe halten soll, sie dürften keine rezepte für osteopathie ausstellen? ! Wer solls denn.sonst machen, ich bin ja nur dort in Behandlung mit ihr.
meine Güte, die tun so, als ob sie die Behandlungen selbst zahlen würden. .

Hab das erst jetzt gelesen...
Genau so war das bei uns ! Die müssen aber ein infoblatt haben. Das hat bei uns ausgereicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 13:52
In Antwort auf babybeat

Hey !
Wir sind bei der AOK verschichert.
Die Kinderärztin hat uns kein Rezept gegeben sondern ein Infoblatt mit ihren Stempel für die Krankenkasse

Und die haben uns 80% erstattet.


Echt?
Da muss ich meine KinderÄrztin nochmal nerven..
aber ohne rezept gibts ja auch keine Diagnose, stört sich da die kasse nicht dran?
wir sind auch bei der aok.
vielleicht frag ich direkt dort mal nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 13:59
In Antwort auf rubina_12499109

Echt?
Da muss ich meine KinderÄrztin nochmal nerven..
aber ohne rezept gibts ja auch keine Diagnose, stört sich da die kasse nicht dran?
wir sind auch bei der aok.
vielleicht frag ich direkt dort mal nach.

Ne das hat echt gereicht !!!
AOK ist da echt gut. Anrufen kannst du denoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 14:04
In Antwort auf babybeat

Ne das hat echt gereicht !!!
AOK ist da echt gut. Anrufen kannst du denoch

Wir sind bei
Der aok plus in Sachsen.
Hab jetzt mal auf deren internetseite geschaut, da stehen direkt die Voraussetzungen für eine kostenÜbernahme - eine ärztliche Verordnung zum beispiel über ein Rezept

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 20:22
In Antwort auf rubina_12499109

Wir sind bei
Der aok plus in Sachsen.
Hab jetzt mal auf deren internetseite geschaut, da stehen direkt die Voraussetzungen für eine kostenÜbernahme - eine ärztliche Verordnung zum beispiel über ein Rezept

Oh man das ist ja blöd.
Aber wir hatten ja auch kein Rezept


Komisch ! Wenn die hier in Niedersachsen bezahlen und bei euch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 20:47

Pupst sie
und hat einen harten bauch??
oder weint sie nur und zieht die beine an??
wenn letzteres hat sie wahrscheinlich eher hunger. meine tochter hat das im babyalter abends immer gemacht. dachte sie hätte schmerzen , hab die nahrung gewechselt, sap simplex und kümmelzäpfchen probiert... aber sie weinte weiter. erst als ich auf 1er nahrung umstieg wurde es besser. ich vermute sie macht das direkt nach ihrer flasche , oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 20:55

Ich les grad noch mal deinen eingangspost...
die zeit von 19h abends bis morgens ohne nahrung ist sehr lang. vielleicht gibst du ihr noch einen kleinen snack gegen 22h...butterbrot oder griess/brei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 20:56
In Antwort auf ano100

Pupst sie
und hat einen harten bauch??
oder weint sie nur und zieht die beine an??
wenn letzteres hat sie wahrscheinlich eher hunger. meine tochter hat das im babyalter abends immer gemacht. dachte sie hätte schmerzen , hab die nahrung gewechselt, sap simplex und kümmelzäpfchen probiert... aber sie weinte weiter. erst als ich auf 1er nahrung umstieg wurde es besser. ich vermute sie macht das direkt nach ihrer flasche , oder???

Sie bekommt
keine Flasche bzw Milch mehr. Mag sie absolut nicht mehr.
Sie bekommt ihren Brei abends und das wars.
und essen tut sie immer richtig ordentlich, zu allen Mahlzeiten eigentlich.

Ja der Bauch ist hart und es gluckert auch im Bauch.
ich massiere dann meist und oft pupst sie auch.

vielleicht isst sie auch zuviel, dass es für den Verdauungstrakt einfach zu anstrengend nachts ist?

ich bin so ratlos und hab schon immer 'angst' vor der nächsten Nacht. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 21:03
In Antwort auf rubina_12499109

Sie bekommt
keine Flasche bzw Milch mehr. Mag sie absolut nicht mehr.
Sie bekommt ihren Brei abends und das wars.
und essen tut sie immer richtig ordentlich, zu allen Mahlzeiten eigentlich.

Ja der Bauch ist hart und es gluckert auch im Bauch.
ich massiere dann meist und oft pupst sie auch.

vielleicht isst sie auch zuviel, dass es für den Verdauungstrakt einfach zu anstrengend nachts ist?

ich bin so ratlos und hab schon immer 'angst' vor der nächsten Nacht. .

Hm
vielleicht versuchst du es trotzdem mal , mit einem abendsnack. auch solltest du die ernährung vielleicht umstellen zb blähendes ganz weglassen bzw leichter verdauliches geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 21:13
In Antwort auf ano100

Hm
vielleicht versuchst du es trotzdem mal , mit einem abendsnack. auch solltest du die ernährung vielleicht umstellen zb blähendes ganz weglassen bzw leichter verdauliches geben.

Ja mit
dem snack kann ich mal noch probieren.
Obwohl sie meist gar nicht richtig wach ist.

Blähendes bekommt sie nicht, nur Babynahrung aus dem Gläschen. Und mal etwas obst oder Möhre zum dran rum nagen.

mal schauen, wie diese nacht wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram