Home / Forum / Mein Baby / 11 woche schwanger und von freund Verlassen

11 woche schwanger und von freund Verlassen

21. April 2006 um 19:53

Hallo ihr,

ich hab ein hammer problemm und weiß gar nicht ob dieser beitrag hier rein passt.Also ich schieß mal los.

In februar würde ich ungewollt schwanger in der 6 woche.War nicht geplant aber einen Abtreibung kamm nicht in frage eher schneide ich mir die zunge aus dem mund.ich bin seit januar 2006 mit meinen freund zusammen nicht lange ich weiß.Er war geschookt ich auch aber das ist passiert trotz der pille.Nun er ist araber aus Tunesien kommt er.
Er meinte ich müsse wissen ob ich es behalte oder nicht.Nun jetzt ist er in frankreich bei Familie und meldet sich gar nicht mehr.er sagt er wird sehr viel Ärger von seiner familie bekommen,Nun ist ja klar er ist moslem und die eltern streng gläubig.Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll.Ich mein ich bin jetzt in der 11 woche,es lebt und bewegt sich und ich will es.ich hab nur angst das er sich ganz verabschieder und ganz abhaut aus deutschland.was soll ich machen.ich kann nicht mehr ich hab schon 3 kg abgenommen.
Bitte hilft mir.

Mehr lesen

21. April 2006 um 20:30

Mach dir
nicht so einen Kopf.Du würdest es auch ohne Papa schaffen.
Sei mir nicht böse,aber so wie es sich anhört,glaub ich kaum das er zu den Kind steht,aber man weiss ja nie.
Wovor hast du am meisten Angst?Geht es *nur* um den Vater,oder ob du es alleine schaffst???

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2006 um 10:45
In Antwort auf zenia_12891160

Mach dir
nicht so einen Kopf.Du würdest es auch ohne Papa schaffen.
Sei mir nicht böse,aber so wie es sich anhört,glaub ich kaum das er zu den Kind steht,aber man weiss ja nie.
Wovor hast du am meisten Angst?Geht es *nur* um den Vater,oder ob du es alleine schaffst???

LG

Ich
bin sehr unsicher mit meinen leben,dem baby meiner Familie und wegen meinen Freund auch.Ich hab regelrecht angst von seinen Kollegen und Familie.Ich will das baby und ich freu mich drauf,Vielleicht kennst du die kleinen angst die immer wiederaufkommt ob ich der Situation gewachsen bin Mutter zu werden,bin erst 24 und meinen Mutter sagt das es einguter Alter ist es zu bekommen.Ich bin nur richtig verliebt in ihn und hab ihn gern,hab aber angst das er sich drücken tut und ich ganz aleine da stehe.Meine Mutter steht mir zu seite,dafür bin ich ihr dankbar.Aber ich wünsche und träume schon von einer eigenden familie.Ist eben alles blöd gelaufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2006 um 13:19
In Antwort auf meandjesse

Ich
bin sehr unsicher mit meinen leben,dem baby meiner Familie und wegen meinen Freund auch.Ich hab regelrecht angst von seinen Kollegen und Familie.Ich will das baby und ich freu mich drauf,Vielleicht kennst du die kleinen angst die immer wiederaufkommt ob ich der Situation gewachsen bin Mutter zu werden,bin erst 24 und meinen Mutter sagt das es einguter Alter ist es zu bekommen.Ich bin nur richtig verliebt in ihn und hab ihn gern,hab aber angst das er sich drücken tut und ich ganz aleine da stehe.Meine Mutter steht mir zu seite,dafür bin ich ihr dankbar.Aber ich wünsche und träume schon von einer eigenden familie.Ist eben alles blöd gelaufen

Kann dich
sehr gut verstehen.Habe auch Angst gehabt der Situation überhaupt gewachsen zu sein.Hatte am Anfang der Schwangerschaft starke Zweifel,aber jetzt sehe ich das die umsonst waren.Ich lomme gut mit der Kleinen klar,es macht so Spass.
Eine Familie hast du doch dann trotzdem und der passende Partner kommt dann auch.

LG und viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2006 um 14:46
In Antwort auf zenia_12891160

Kann dich
sehr gut verstehen.Habe auch Angst gehabt der Situation überhaupt gewachsen zu sein.Hatte am Anfang der Schwangerschaft starke Zweifel,aber jetzt sehe ich das die umsonst waren.Ich lomme gut mit der Kleinen klar,es macht so Spass.
Eine Familie hast du doch dann trotzdem und der passende Partner kommt dann auch.

LG und viel Glück

Ich hatte als Kind keine heile Familie
nur eine Mama. Mein Lebensziel war es eine Familie zu gründen und mir und meinen Kindern das zu geben was ich nie hatte. Nun war nur leider der Erzeuger meines Kindes nicht sehr fähig. Das hatte ich nicht kommen sehen, zumal ich ihn lange kannte. Aber er brach sofort Arbeit und Schule ab, machte sich einen faulen Lenz, war eifersüchtig auf unser Kind und teilte mir (obwohl er sonst nicht für das Kind tat-in keinster Form) seine kranken Vorstellungen von Kindererziehung mit (Kinder brauchen Schläge, Vitamine machen Kinder nur krank...usw). Ich habe mich von ihm getrennt. Deshalb gebe ich aber nicht meinen Traum von einer Familie auf. Inzwischen bin ich mit einen fähigeren Mann zusammen, der sich super mit um die Kleine kümmert. Wir sind verlobt und planen 2 weitere Kinder.
Wenn dein Freund nicht zu dir steht, bedeutet das nicht das du auf eine eigene Familie verzichten musst. In meiner Kindheit und jugend habe ich oft genug gelernt das Blut nicht zwangsläufig dicker als Wasser ist. Während meine Familie mir wenig gegeben hat, taten es Freunde und Bekannte um so mehr. Eine Bezugsperson muss nicht zwangsläufig die gleichen Gene haben.
Im Übrigen: Meine Eltern haben 8 Jahre geübt und waren 10 Jahre verheiratet als ich kam, trotzdem war meine mutter am Ende allein erziehend: Eine Garantie hast du also NIE!!! Auch nicht wenn du das Kind nicht bekommst, einen anderen Mann heiratest und dann schwanger wirst!
Auch dein Kind kann im Nachenein mit einem liebevollen Papa groß werden, der dir mehr Sicherheit gibt, als es dein jetziger Freund tut (denn eine Schwangere im Stich zu lassen ist ja nun wirklich eine Vermittlung von Unbeständigkeit). du bist jung. Du hast noch alle Chancen der Welt, deine Träume mit deinem Kind zu (er)leben. Genieß es! Ich war 6 Monate allein erziehend und ich muss sagen, das die Zeit auch nicht gerade schlecht war. Die Bindung zu deinem Kind ist viel intensiver. Deine gesamte Zeit und Liebe konzentriert sich nur auf das kleine, wundervolle Wesen.
Für dich ist eine Abtreibung nichts. Das liest man aus jeder zeile deines Textes. DU würdest es bereuhen. Also Kopf hoch!
Du bekommst das Kind schon geschaukelt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2006 um 14:53

Hallo
Also ich muss dir sagen so etwas kenne ich gut und ich muss dir denn rat geben ihn zu vergessen und dir was neues zu suchen . Oder du stellst in vor die wahl das Kind und du oder seine Familie .Denn es gibt genug die seine Familie verlassen haben ich kenne da ein paar aber du musst im schon sagen das er nicht alleine ist und das du zu im hältst egal wie schwierig es doch wird denn nur so kommt er zu dir denn er wird sicher angst haben das er alleine da steht denn ein Kind zu haben und keine Familie die hinter einem steht ist echt schwehr.Versuch dich doch mal in seine lage zu versetzten dann verstehst du in vieleicht. Aber wenn du was genaueres wissen willst dann melde dich bei mir denn über das was ich durchgemacht habe will ich nicht so ofen schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2006 um 14:40

Vergiss ihn!
Bei mir wurde im Dezember eine Schwangerschaft festgestellt, auch 6. Woche. Ich hätte das Baby gerne bekommen, habe aber abgetrieben. Mein Freund ist Marokkaner und seine Eltern sind auch gläubige Moslems. Er meinte, dass sie ihn verstoßen werden, falls wir das Kind bekommen. Leider habe ich mich zu sehr von ihm beeinflussen lassen und unser Baby getötet. Ich bereue es zutiefst. Deswegen, vergesse ihn, Du schaffst es auch alleine!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2008 um 17:41

Hallo
ich weis zwar das dein beitrag schon etwas älter ist ..aber ich hoff vielleicht auf ein bischen hilfe da ich in etwa das selbe durchmache in moment!vor einem knappen monat habe ich erfahren das ich schwanger bin,ungewollt.jetzt bin ich in der 11woche und mein freund hat mich vor der wahl gestellt,entweder er oder das kind.aber ich hab mich für beides entscheiden ich kann nicht entscheiden.ich liebe ihn sehr,aber das kind wächst in mir.ich hab jetzt schon fast alle termine für einen abbruch hinter mir.aber sicher das ich dasmachen möchte bin ich immer noch nicht ganz!aber ich möchte später mein kind sagen können das seine mutter im leben ziele erreicht hat und nicht das es ohne dady aufwächst und ich ihm nix bieten und vorleben kann!!!!!
ich weis echt nichtmehr weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen