Home / Forum / Mein Baby / 13 Moante setzt sich nicht alleine hin, zieht sich nicht hoch, krabbelt nicht

13 Moante setzt sich nicht alleine hin, zieht sich nicht hoch, krabbelt nicht

25. März 2009 um 9:09

Hallo Ihr Lieben!

Unser Sohn ist nun 13 Moante alt.
Leider kann ernur robben (was ihm jedoch keinen Spaß macht) und bleibt sitzen wenn ich ihn hinsetze.
Alleine hinsetzen kann er sich nicht.

So ist das auch mti dem Laufen. ER will laufen, zieht sich aber nicht alleine hoch, sondern streckt mir die Arme entgegen und hofft, dass ich ihn hochziehe und mit ihm laufe.

Seit 3 Monaten turnen wir nun nach Vojta, doch der einzige ERfolg ist das robben.
Hinzu kommt, dass er Vojta schrecklich findet. ER weint während der gesamten 30 Minuten.
Manchmal schreit er so schlimm, dass Äderchen in seinem Gesich platzen.
Ich weiß nicht wie lange ich das noch durchalte.

Ostheopathie haben wir auch schon versucht.....

Wir treffen 1-2 Mal in der Woche gleichaltrige Kinder, doch auch von ihnen guckt er sich nichts ab.

Er war schon immer ein sehr zufriedenes, ausgeglichenes Kinde. Geweint hat er sehr selten.

Er kann sich ewig mit seinem Spielzeug beschäftigen, hört gerne Kinder CDs, beobachtet gerne und brabbelt viel.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen und könnt mir helfen?

Liebe Grüße Yvonne

Mehr lesen

25. März 2009 um 9:29

Hallo liebe yvonne,
ich kann dir leider nicht helfen weil meine kleine grad mal 5monate alt ist.also bei dem kind von ner freundin meiner schwester ist das auch so und die ist sogar schon 16 monate alt und da tut sich wohl rein gar nichts.ich weiss das sie schon paar mal bei ner heilpraktikerin war und die kleine krankengymnastik macht und auch so bestimmte förderungen machen muss.nur sind die fortschritte sogut wie 0.aber man sagt ja auch jedes kind ist unterschiedlich.mein vater erzählte mir das sie bei meinem bruder auch schon verzweifelt waren weil er noch nicht mal gerobbt ist und dnn nach 1 1/2 jahren konnte er laufen.
was ich dir ratem würde ruf bei deinem arzt an nd bitte um einen termin aber wo er sich richtig zeit nimmt für den kleinen.oft sind die kinderärzte immer zu bussy und machen schnell schnell
ich hoffe das du noch ganz viele antworten bekommst
liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 9:48

Hallo!
habe auch zwei spätzünder

mein sohn hat auch erst mit ca. 13/14 mon. gekrabbelt. gelaufen ist er erst mit 16 monaten!

meine maus ist jetzt 11 mon.:kann nicht richtig sitzen und robbt nur. sie geht seit kurzem in den vierfüßler und wippt,also denke ich das sie auch krabbeln wird irgendwann
es gibt ja auch kinder die etwas überspringen,vielleicht überspringt er das krabbeln. bei uns in der spielgruppe ist ein kind was robben übersprungen hat,er hat nie gerobbt sondern ist gleich gekrabbelt.

wir machen auch voijta mit ihr. haben es wegen einer muskeltonusstörung in den beinen gemacht und nun noch ein rezept bekommen um das krabbeln anzuschubsen.
allerdings hat sie spaß dran. sie weint oder schreit nicht.

ich denke deinem kind macht es entweder null spaß dort oder er hat vielleicht doch irgendwo schmerzen,ich weiß nicht. was sagt denn die KG-leiterin dazu?oder der osteopath?
das er deine hilfe immer will ist bestimmt nur faulheit.
sonst geh doch vielleicht auch zum kinderturnen,da kann er sich auch einiges abschauen und mitturnen,ist vielleicht ein größerer ansporn.

manche kinder brauchen eben länger. ich würde mir da keinen kopf machen.
du gehst ja schon zur KG,von daher...

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 11:36

Hallo,
ich würde nicht nach Votja turnen lassen, das ist eigentlich ursprünglich mal als Programm für schwerbehinderte Kinder gewesen.
Nun wird es heutzutage bei jedem Kind eingesetzt, dass nicht ganz in die Tabelle passt vom Entwicklungsstand.

Klar, schreit dein Kleiner dabei, Votja-Übungen verursachen ja auch Schmerzen

Ich kann dir nur dringend raten, die Physiotherapeutin zu wechseln.

LG
Miri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 11:41

Ach ja
so einen hab ich auch. 12 Monate, "krabbelt" zwar, aber auf den Ellbogen, nicht auf den Händen.

Sitzt wie eine eins, balanciert sich klasse auf einem Gymnastikball aus und ist feinmotorisch mehr als gut. (Pinzettengriff konnte er mit 7 Monaten, er balanciert Tennisbälle zwischen den Füßen, fährt Bobbycar wie ein Wilder.....)

ABER: er kann sich nicht alleine hinsetzen, vom Sitzen ins Liegen kommt er jetzt (nach 2 Wochen Bobath-Turnen). Hinknien geschweige denn irgendwo hochziehen will er sich nicht wirklich. Erste Ansätze sind da, aber ich denke, das dauert noch ziemlich lange.

Vojta haben wir 7 Monate gemacht, das hat sehr viel gebracht. Und denk dran, die Kinder brüllen nicht, weils weh tut, sondern weil es anstrengend ist und weil es sie aus ihrer "bequemen" Haltung herausholt.
Mein Kind hatte einen blockierten Halswirbel, deshalb hatte sich seine rechte Körperseite verkürzt (also die Muskeln), das haben wir mit den Übungen prima in den Griff bekommen.

Nun bin ich gespannt, was Bobath uns noch bringt. Z.Zt. üben wir alleine hinsetzen. Noch ist es sehr mühsam, aber ich denke, er bekommt den Bogen raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook