Home / Forum / Mein Baby / 14 Monate und will nicht alleine einschlafen

14 Monate und will nicht alleine einschlafen

21. September 2010 um 13:20

Nachdem ich mir nun das X-te Buch zum Thema einschlafen gekauft habe, frage ich mich wirklich was das alles bringen soll.

Ich habe meine Maus gerade wieder eine halbe Stunde schreien lassen, war aber auch ca. 5-6 mal drin und habe ihr erklärt, dass sie das schon alleine kann, aber wofür? Jetzt habe ich doch wieder am Bett gesesse und gewartet bis sie eingeschlafen ist und sie schluchzt noch immer. Welch ein Preis, dass sie jetzt noch mehr auf jedes Geräusch achtet und noch eher wach wird, wenn man sich dann aus dem Zimmer verdrückt?

Es soll ja so sein, dass die Kinder wenn sie alleine einschlafen und dann nachts wach werden, dann auch alleine wieder weiter schlafen.

Ist das bei euch so? Oder sitzen noch mehr Mamis brav am Bettchen und warten bis die Mäuse eingeheiert sind und das leider auch nachts bis zu 4 Mal. schnief

Mehr lesen

21. September 2010 um 14:12

Meine ist 13 Monate alt
und ich bleibe auch am Bett, bis sie eingeschlafen ist. Finde das aber auch nicht schlimm. Sie braucht einfach meine Sicherheit und Nähe und warum soll ich ihr die nicht geben? Inzwischen dauert es auch meistens keine 5 Minuten mehr, bis sie einschläft. Sie weiß, Bett heißt schlafen. Und wenn sie in der Nacht aufwacht, reicht Schnulli rein, 2 Minuten streicheln und gut.
Ich würd sie an deiner Stelle nicht schreien lassen. Sie braucht einfach die Gewißheit, dass du da bist und Erklährungen wird sie nicht verstehen, soviel Einsicht kannst du nicht erwarten. Sie lebt im Hier und Jetzt und wenn Mama raus geht ist sie für deine Maus weg! Sie versteht nocht nicht, dass du ja wieder kommst.

Mein Tipp ist: Gib ihr noch ein bischen Zeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 14:43

Juhu
endlich mal jemand, der das genauso sieht wie ich. mein kind ist fast 10 monate und braucht mich beim einschlafen auch noch sehr. wenn ich versuche sie alleine einschlafen zu lassen, dann dauert das stunden, sie quält sich und am ende bin ich frustriert weils nicht klappt und sie lässt sich auch auf herkömmliche weise nicht mehr ins bett bringen und hat immer angst, dass ich weg bin.

also hab ich vor einiger zeit beschlossen, es so hinzunehmen, sie in den schlaf zu begleiten und die abendliche kuschelzeit zu genießen, bis sie eben soweit ist.

ich habe übrigens auch vom ersten tag an feste zeite und ein einschlafritual eingeführt nachdem ich das zimmer verlassen habe. sie kann trotzdem nicht allein einschlafen. das ist nicht etwa erziehungssache oder aus faulheit und ungeduld heraus entstanden, sondern eben der unterschied zwischen den einzelnen kindern. wie auch beim essen oder laufen und sprechen...manche kinder brauchen eben länger um alleine einschlafen zu können, meins auch, lass dich nicht verrückt machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 14:44

Unsere
Maus wird morgen 14 Monate und das Problem besteht wirklich schon monatelang.

Das schlimmste ist nachts, wenn man hofft sie schläft doch alleine weiter, aber nein, sie wartet schon brüllend und stehend im Bettchen. Meistens trinkt sie was und dann dauert es doch immer ziemlich lange, 15 Minuten, bis sie wieder schläft und dann passiert es auch, dass sie beim knarren der Tür wieder wach wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook