Home / Forum / Mein Baby / 16 Monate alter Kind - Trauma ?

16 Monate alter Kind - Trauma ?

28. November 2012 um 23:20

Hallo ihr Lieben..ich versuche mich kurz zufassen :
Mein Sohn ist letzte Woche Freitag mit dem Wickeltisch zusammengekracht wir waren im KH und alles war ok...ihm ist dabei nichts passiert..
Er schläft üblicer weise mit seiner Flasche ein..aber seit dem Vorfall schreit er Abends immer..ausser wenn ich bei ihm bin und 3-4 Std. in seinem Zimmer hocke und ihn beruhige und er mich 1000 mal anschaut ob ich noch da bin , dann schläft er erst ein ..seit dem wird er auch Nachts wach und wir holen ihn dann zu uns ins Bett..

Mein Sohn ist kein "Kuschelkind" er brauchte nie wirklich nähe oder hat geschmust oder sonst was..aber seitdem Vorfall braucht er totale Sicherheit und hat angst alleine gelassen zu werden...

SO NUN ZUR FRAGE: Kann das wirklich von dem VOrfall kommen das er sogesehen ein Trauma hat und angst hat alleine gelassen zu werden ? Oder kann es auch einfach nur eine Phase sein die Zeitgleich begonnen hat ?? Was kann man dagegen machen ???

Mehr lesen

28. November 2012 um 23:21

* alteS Kind sry
..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2012 um 0:09


Kann auch gut sein, das du eventuell enorm viel Angst hattets das ihm was ernstes dabei passiert ist, und die Angst spiegelt dein Kind nun in konzentrierter, extremer Form wider. Ist ja normal bei Kindern. Sie sind der Spiegel der Elternseele.

Könnte es daran liegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2012 um 0:13

Hi!
Die schlechte Nachricht ist leider, dass du das nie erfahren wirst, warum deine Maus gerade so ist.

Meiner Erfahrung nach jedoch , vergessen Kinder in diesem Alter ganz ganz schnell, das ist gut bei solchen Vorfällen, die dir zb passiert sind, jedoch schlecht, wenn es um Ansagen geht!

Also: ich glaube nicht, dass es an dem Crash gelegen hat, dein Baby wird ja jetzt immer intelligenter und versteht Zusammenhänge und damit verbunden sind natürlich auch große Verlustsängste. Das ist völlig normal!

Ich habe hier auch so einen Kandidaten sitzen!

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2012 um 4:41

Hallo Rebecca
Kinder sind hart im Nehmen, da würde ich mir keine Gedanken machen. Natürlich ist er jetzt etwas neben der Spur weil es ein einprägsames Erlebnis war. Gib dem Kleinen Zeit, das zu verarbeiten, dann wird er schon wieder.
Das er jetzt Nähe sucht, ist sicherlich nur das Resultat aus diesem Vorfall, weil ihr euch sofort um ihn gekümmert habt, ihr seid zum Krankenhaus, habe ihn nicht mehr aus den Augen gelassen. Ein Kleinkind wird nachts einfach schon mal wach, aber normalerweise würde es wieder sofort einschlafen. Dein Kleiner braucht jetzt einfach nur die Gewissheit von Sicherheit, das jemand da ist. Ich würde nichts dagegen tun, sondern eher unterstützend einwirken. Stell sein Bettchen eine Weile nachts neben euer Bett. Das gibt sich dann wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club