Home / Forum / Mein Baby / 1er Milch mit 4 Monaten

1er Milch mit 4 Monaten

12. Mai 2016 um 9:05 Letzte Antwort: 14. Mai 2016 um 12:01

Ich habe gestern schon mal geschrieben wegen dem Trinkverhalten meines Sohnes.

Er trinkt kleine Mengen, dafür oft! Bis zu 8/9 Flaschen in 24 Stunden.

Ich spiele immer mehr mit dem Gedanken, ihm 1er Milch anzubieten. In der Hoffnung, dass er auch mal etwas länger durchhält,

Allerdings hört man nicht nur gutes von der 1er Milch.

Ich bin hin- und hergerissen

Mehr lesen

12. Mai 2016 um 9:50

Meiner
bekommt 1 er . Trinkt aber nachts genauso wie mit der Pre. Also wird dir wahrscheinlich nichts bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 9:51
In Antwort auf klopfklopf12

Meiner
bekommt 1 er . Trinkt aber nachts genauso wie mit der Pre. Also wird dir wahrscheinlich nichts bringen.

Ach so,er
ist aber auch schon 8 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 10:03

Die
1er braucht kein Baby der Welt. Es ist total normal, dass kleine Babys so oft trinken. Gib ihm weiter seine Pre und arrangier dich damit. Je eher du die Situation akzeptierst, umso besser wirds.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 10:16

8-9 x/24 stunden
finde ich jetzt nicht viel. Meiner is fast 8,5 Monate, verweigert Beikost und wir sind noch bei 9 - 10x Stillen in 24 Stunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 10:19

Ich finde es auch normal
Wir haben zb bei meinem 2. Auf die 1er zeitig gewechselt,weil er jede halbe Stunde 180ml getrunken hat,das war einfach nicht mehr gesund für die Nieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 13:51

Soooo
Ich habe auch mit meiner Hebamme gesprochen und sie meinte, er Versuch ist es wert... Ich probier jetzt mal 1 Flasche 1er am Tag, sonst bleibt es bei der Pre

Das ist unser Tag bis jetzt:

07.30 120 ml Pre
09.30 150 ml Pre
12:00 150 ml 1er

Gerade ist er eingschlafen... Normalerweise würde er jetzt schon wieder nach der Flasche fordern... Bin gespannt, wie lange er durchhält... Dann gibt es wieder Pre

Übrigens, hab ich mal den Zuckeranteil verglichen. ALLE Pre-Milch haben MEHR Zucker als 1er Milch

Ich war wirklich erstaunt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 13:55

Hey
zum Zucker zumindest bei Milumil ist 1g der Unterschied. Wir hatten es getestet mit 2er Milch ist kein großer Unterschied also wieder zur 1er. Was ich immer wieder erschreckend finde wie viel Zucker in Keksen und Co extra für Kinder ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 14:12
In Antwort auf jemiva

Soooo
Ich habe auch mit meiner Hebamme gesprochen und sie meinte, er Versuch ist es wert... Ich probier jetzt mal 1 Flasche 1er am Tag, sonst bleibt es bei der Pre

Das ist unser Tag bis jetzt:

07.30 120 ml Pre
09.30 150 ml Pre
12:00 150 ml 1er

Gerade ist er eingschlafen... Normalerweise würde er jetzt schon wieder nach der Flasche fordern... Bin gespannt, wie lange er durchhält... Dann gibt es wieder Pre

Übrigens, hab ich mal den Zuckeranteil verglichen. ALLE Pre-Milch haben MEHR Zucker als 1er Milch

Ich war wirklich erstaunt

Sorry,
aber das sind ganz normale Zeiten / Abstände für ein Baby Länger durchhalten? Was soll denn der Mist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 14:54

Wir
hatten zum Schluß auch 1 Stunden Abstände, leider hat sie sich dann abgestillt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 14:56
In Antwort auf eule20151

Wir
hatten zum Schluß auch 1 Stunden Abstände, leider hat sie sich dann abgestillt.

Schluss
blödes Handy...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 15:29

Ich sehe das anders
Mit 4 Monaten kann er durchaus mal länger durchhalten!!! Noch dazu ist mein 3. Kind, die anderen beiden fordern auch und jetzt bei dem schönen Wetter sind wir viel unterwegs...

Jeder wie er mag! Wenn es meinem Baby dabei gut geht, warum nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 15:42

Aber
Geht es nicht auch um die Nieren dabei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 15:52
In Antwort auf jemiva

Ich sehe das anders
Mit 4 Monaten kann er durchaus mal länger durchhalten!!! Noch dazu ist mein 3. Kind, die anderen beiden fordern auch und jetzt bei dem schönen Wetter sind wir viel unterwegs...

Jeder wie er mag! Wenn es meinem Baby dabei gut geht, warum nicht!

Dein
Kleiner tut mir echt leid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 17:01

Hier
Haben die 1er nach 3 Monaten gegeben. Sie war dann tazsächlich 3-4 Stunden satt..Hat nicht geschadet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 17:12

Als wenn es
Ein verbrechen wäre 1er zu geben, der Unterschied ist soo soo gering ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 17:14


Wir haben schon nach ca. 2 Monaten auf 1 er gewechselt. Abstände waren dann ca. 3-4 Stunden.
Auch 1er Milch ist Anfangsnahrung, ich sehe da kein Problem. Wir hatten Aptamil. Die Inhaltsstoffe zwischen Pre und 1 sind beinahe identisch, bis auf die enthaltene Stärke in der 1er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 17:16

Und wenn man
3 Kinder hat, darf man durchaus mal sagen, dass 3-4 Std abstand zwischen den Flaschen schöner wären als 2, ganz ehrlich ...
Sind auch nur Menschen, außerdem stillt sie nicht, sondern gibt die Flasche, erfahrungsgemäß ist der Abstand beim stillen etwas geringer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 17:21
In Antwort auf winnie_12316291

Als wenn es
Ein verbrechen wäre 1er zu geben, der Unterschied ist soo soo gering ...

Seh ich auch so
Pre und einser sind unbedenklich, und unterscheiden sich nur im stärkeanteil.
Ab zweier und vor allem die mit geschmack, wirds unsinnig.

Allerdings konnte ich bei kind 1 keinen unterschied feststellen, was trinkmenge und häufigkeit angeht, einzig das spucken ist weniger geworden.

Die kleine bekommt weiter pre solange sie es gut verträgt, aber es ist nicht richtig die 1er zu verteufeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 19:27

Dann
frag ich mich, warum man drei Kinder bekommt, wenn man mit einem völlig normalen Rhythmus eines Babys nicht klar kommt Klar muss man hier und da gut organisieren, aber dennoch: dieses "Er muss Länger durchhalten" ist total daneben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 19:44

Die Stärke
In der 1er Milch kann von kleinen Babys nicht verarbeitet und verdaut werden.
Finde aber auch 3h völlig normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 20:46

Meine
Kleine hatte 3 Stunden Rhythmus.

Ich habe glaube von dem alter tagsüber Preis und die nachtflasche und die in der Nacht mit 1 er gemacht. Ob es half keine Ahnung.

Außerdem habe ich da langsam mit beikost angefangen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 21:36

Immer dieses verteufeln....
.....und gleichsetzen von still-und Flaschenkind. Das Füttern von pre nach Bedarf hat seine Grenze, wenn das Kind mehr als ein Liter pro Tag trinkt, da wie hier schon erwähnt das zuviel an fremdeiweiß die Nieren zu sehr belastet. Diese sind noch unreif. Die Einser ist in diesem Fall einfach besser da auch meist die Trinkmenge reduziert wird was den kindlichen Organismus entlastet. Natürlich sollte man darauf achten das die gewählte Milch nur Lactose enthält, dann ist sie auch kein teufelszeug.

Mein großer Sohn, vier jahre alt, bekam mit acht wochen Einser weil er über einen Liter Trank. Er war nie dick hat aber bis heute ne Wahnsinnsverdauung und ist gertenschlank.

Der kleine (10 Monate) ist mit Brust und pre zufrieden, und mit Essen natürlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 21:57

Ich hab mir die antworten nicht durchgelesen...
..weil ich schon weiß was da wieder geschrieben wurde... deshalb hier einfach mal meine Erfahrung. Ich habe mein Baby 4 Monate voll gestillt und danach hat sie Pre bekommen. Irgendwann hat sie auch weit über einen Liter am Tag getrunken und ich bin dann auf die 1er umgestiegen. Was ich davon hatte? Ein durchaus zufriedeneres Kind und ich war auch viel entspannter! Die 1er hat sie dann so ca 2 Monate bekommen und als sie regelmäßig gegessen hat, sind wir wieder auf Pre umgestiegen. Für uns war es genau das richtige. Aber was für uns das richtige ist kann für andere Falsch sein. Deshalb rate ich dir, es einfach mal zu probieren. Wenn du merkst dass er plötzlich zunimmt ( übermäßig) oder Bauchschmerzen bekommt oder ähnliches, kannst du ja wieder umsteigen. Ich sehe da kein Problem! Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 22:13
In Antwort auf 1xxmomoxx1

Die Stärke
In der 1er Milch kann von kleinen Babys nicht verarbeitet und verdaut werden.
Finde aber auch 3h völlig normal.

Das halt ich fuer
Bloedsinn. Meine hatte mit pre staendig hunger,hat auch viel gespuckt. Mit 1er war sie bedeutend entspannter und hatte null verdauungsprobleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2016 um 7:47

Ich brauche immer
erst mehrere Meinungen etwas umzusetzen bevor ich etwas tu wobei ich mir unsicher bin!

Aber zu schreiben, dass mein Kleiner einem Leid tun kann, ist einfach nur unverschämt!!!!!

Bis jetzt war die eine Flasche 1er etwas positives! Ich tu dem Kind doch etwas gutes, wenn es satt ist und mal länger ohne zu trinken schlafen kann... und einen positiven Nebeneffekt hat es für mich auch noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2016 um 10:48
In Antwort auf jemiva

Ich brauche immer
erst mehrere Meinungen etwas umzusetzen bevor ich etwas tu wobei ich mir unsicher bin!

Aber zu schreiben, dass mein Kleiner einem Leid tun kann, ist einfach nur unverschämt!!!!!

Bis jetzt war die eine Flasche 1er etwas positives! Ich tu dem Kind doch etwas gutes, wenn es satt ist und mal länger ohne zu trinken schlafen kann... und einen positiven Nebeneffekt hat es für mich auch noch

Mach dir bitte keine sorgen..
manche Damen hier haben es sich zum Hobby gemacht immer gleich jemanden anzugreifen. Damit muss man leider rechnen wenn man hier ne Frage stellt man sollte sich das aber nicht zu Herzen nehmen . Wenn du das Gefühl hast, dass es dir und deinem kleinen gut tut dann ist doch alles super! Wie schön gesagt uns hat es auch geholfen. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2016 um 19:31
In Antwort auf ano100

Das halt ich fuer
Bloedsinn. Meine hatte mit pre staendig hunger,hat auch viel gespuckt. Mit 1er war sie bedeutend entspannter und hatte null verdauungsprobleme.

Und?
Ist dein kind der nabel der welt? Da ist jetzt ein kind was keine Probleme hat und schon ist meine Aussage blödsinn?
Na wenn das immer so einfach wäre....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2016 um 20:10
In Antwort auf 1xxmomoxx1

Und?
Ist dein kind der nabel der welt? Da ist jetzt ein kind was keine Probleme hat und schon ist meine Aussage blödsinn?
Na wenn das immer so einfach wäre....

Ja diese Aussage ist dämlich!
Wahrscheinlich irgendwo mal aufgeschnappt, aber Hauptsache du bist der Nabel der Welt. In 1er Milch ist minimal Stärke drin, davon bekommt kein Baby Verdauungsprobleme. Mein Kind und viele andere, die ich kenne, vertragen sie ohne Probleme.

An die TE: Probier es aus. Schaden tut's auf keinen Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2016 um 9:08
In Antwort auf xrumpelstilzchenx

Ja diese Aussage ist dämlich!
Wahrscheinlich irgendwo mal aufgeschnappt, aber Hauptsache du bist der Nabel der Welt. In 1er Milch ist minimal Stärke drin, davon bekommt kein Baby Verdauungsprobleme. Mein Kind und viele andere, die ich kenne, vertragen sie ohne Probleme.

An die TE: Probier es aus. Schaden tut's auf keinen Fall.

Hahaha ja genau
Warum fühlst du dich jetzt so angegriffen? Mal davon abgesehen, dass das wiederholen meines satzes in diesem kontext keinen sinn macht, aber gut gemacht, haste toll abgeschrieben
Fakt ist aber, dass beim essen von stärke durch den speichel im mund enzyme freigesetzt werden, die die stärke aufspalten. Bei flüssiger nahrung kommt es erst gar nicht zu diesem prozess und die stärke geht unverarbeitet in den magen, wo es zu verdauungsproblemen kommen KANN, nicht muss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2016 um 11:13
In Antwort auf 1xxmomoxx1

Hahaha ja genau
Warum fühlst du dich jetzt so angegriffen? Mal davon abgesehen, dass das wiederholen meines satzes in diesem kontext keinen sinn macht, aber gut gemacht, haste toll abgeschrieben
Fakt ist aber, dass beim essen von stärke durch den speichel im mund enzyme freigesetzt werden, die die stärke aufspalten. Bei flüssiger nahrung kommt es erst gar nicht zu diesem prozess und die stärke geht unverarbeitet in den magen, wo es zu verdauungsproblemen kommen KANN, nicht muss...

Woran
genau machst du fest, dass ich mich angegriffen fühle? Da muss ich dich leider enttäuschen, dafür müsste ich deine Antwort ernst nehmen Ich mag es nur nicht, wenn falsche Informationen mit so einen Selbstsicherheit als Fakt dargestellt werden und andere Mütter dadurch verunsichert werden.

Woher hast du die Info, dass das Stärke aufspaltende Enzym nur durchs Kauen freigesetzt wird? Das stimmt nicht. Fakt ist, dass Stärke nicht erst im Darm verdaut wird sondern bereits durch ein im Speichel enthaltenes Enzym in Glucose (Traubenzucker) aufgespalten wird. Glucose stellt für Säuglinge kein Problem dar. Auch die in der Muttermilch enthaltene Laktose setzt sich aus Glucose und Galaktose zusammen. Dabei spielt es keine Rolle ob die Nahrung gekaut wird.

Wie du siehst, macht deine Antwort in diesem Zusammenhang keinen Sinn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2016 um 11:55

Mir ging
es um Meinungen und Erfahrungen... Hab ja ja jetzt einiges zu lesen bekommen

Er bekommt jetzt seit vorgestern 150 ml 1er als Mittagsflasche! Er schafft jetzt längere Abstände und schläft seitdem 10 Stunden durch !!! Verdauungstechnisch ist alles (noch) super...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2016 um 12:01

Auch
beim trinken fließt Speichel, verstanden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club