Home / Forum / Mein Baby / 2,5 jähriges Kind alleine ins Wasser

2,5 jähriges Kind alleine ins Wasser

26. August 2016 um 9:33

Hallo zusammen,

ich würde gerne mal eure Meinung zu folgendem Erlebnis gestern im Schwimmbad hören:
Ich war mit meinem Sohn im Kinderbecken, das ungefähr 35-40 cm hoch ist. Ich sitze oder stehe dann immer am Rand und beobachte ihn, weil er mit seinen 2 Jahren noch nicht schwimmt und mir die schwimmscheiben alleine nicht sicher genug sind. Plötzlich hörten wir Eltern, dass ein Junge (ca. 2,5 Jahre) ganz bitterlich weinte und frierte. Wir haben den Jungen dann rausgenommen aus dem Wasser und ihm gut zugeredet. Nachdem dann 5 Minuten niemand kam, wollte ich den Kerl gerade zum Bademeister bringen, als seine großen Schwestern kamen. Diese zerrten ihn dann wieder ins Wasser, woraufhin ich Ihnen sagte, dass sie ihn zur Mutter bringen sollten. Die Mutter saß ziemlich weit weg und hatte keinen Einblick in das Becken. Was wäre gewesen, wenn der Junge gestürzt wäre und unter Wasser geraten wäre? Mal abgesehen davon, dass er mir schrecklich leid tat, wie er da weinend und zitternd vor Kälte stand.
Zur eigentlichen Frage zurück: die Mutter kam dann irgendwann zu mir und machte mich und die anderen Eltern dumm an, was uns denn einfiele, da die großen Schwestern ja da wären. Ich bin aus allen Wolken gefallen und hab ihr erstmal ein paar Takte zu Sicherheit im Wasser erzählt. Wäre der Junge nochmals alleine gewesen, hätte ich den Bademeister geholt.

Findet ihr, dass ich übertreibe? Kinder machen doch so viele unüberlegte Sachen..er hätte ja auch ins schwimmerbecken laufen können.
Nachdenkliche Grüße

Mehr lesen

26. August 2016 um 9:35

.
Liegt auf der hand, dass du nicht übertreibst. Gehört ja fast schon angezeigt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 10:15

.
Wie alt waren denn die Schwestern? Bei Teenagern sähe ich diese durchaus selbst in der (übertragenen) Aufsichtspflicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 10:16

Das geht wirklich gar nicht.
Mal abgesehen davon darf man doch nicht die Verantwortung für das Wohlergehen und krass ausgedrückt das Leben des Kleinkindes den älteren Geschwistern übertragen! Das geht auch mal abgesehen vom Wasser überhaupt nicht!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 10:23
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Wie alt waren denn die Schwestern? Bei Teenagern sähe ich diese durchaus selbst in der (übertragenen) Aufsichtspflicht.

Ich weiß es ja nicht ganz genau, aber
ungefähr 5 und 7 würde ich schätzen. Sie hatten noch Schwimmflügel an und allein schon deshalb kann man ihnen nicht die Aufsicht überlassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 10:43

Oh gott
nee, also das geht nicht. ich finde nicht, dass du übertreibst. das ist wirklich gefährlich und unverantwortlich.

wie alt waren die schwestern?

ich frage mich echt, wie es eine mutter schafft, unter solchen umständen seelenruhig auf der wiese zu liegen und zu entspannen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 10:43

Nein, du übertreibst nicht
Ich wäre gleich mit ihm zum Bademeister gegangen.
Das geht gar nicht.
Wie hille schon schrieb, das ist eine Verletzung der Aufsichtspflicht.
Eine äußerst gravierende, aufgrund der hohen Gefahr noch dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 11:32

Du hast da absolout nicht übertrieben !!
Ich kann so ein Verhalten von solchen Leuten absolout nicht nachvollziehen . Geschwisterkindern kann man doch nicht bei sowas die Verantwortung übertragen .Wenn sie selbst nicht in einem Gewissen Alter sind wollen die doch lieber selber im Wasser spielen und schauen nicht ob der Kleine vielleicht unter Wasser kommt . Das ist einfach Saugefährlich ! Und wenn was passiert wäre hätte man den geschwistern warscheinlich auch noch vorwürfe gemacht ...

Manche sollten sich wirklich nicht soviele Kinder anschaffen wenn sie dann keinen Bock haben sicht richtig darum zu kümmern ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 12:01

Ist nicht übertrieben
Und wenn dann dich was passiert wird ein riesen Theater gemacht.
Ich versteh auch nie wie man solch eine grosse Verantwortung auf ein anderes Kind abwälzen kann.
Die grosse Schwester wird doch, wenn dem Bruder was passiert ihr Leben nicht mehr froh.

Ich muss sagen, hier im Freibad, sind die Bademeister streng. Und zwar in dem Sinne das sie alle kleinen Kinder aus m Wasser rufen die "scheinbar" alleine sind.
Dann wird nach Mama oder Papa gefragt und das Kind dahin gebracht mit entsprechend deutliche Ansprache an die Eltern

Und die meisten sitzen irgendwo auf der Wiese

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 12:06

.
Hoffentlich wirst du nie abgelenkt wenn du mal reingehst u vergisst kurz auf ihn..meist sinds ja genau solche situationen...aber deine große wird sicher schon gut achten können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 12:29

Nein
Das ist absolut nicht übertrieben. Ich lasse selbst meine 5 jährige nicht unbeabsichtigt im babybecken. Sie kann noch nicht schwimmen und am Ende fällt ihr vll ein ins große Becken zu wollen... Ich such mir einen Platz, von dem ich auch auf der Decke ins Becken kann oder setz mich mit dem kleinen Bruder dazu. Je nachdem. Erst motzen sie und wenn was passiert ist das Geschrei groß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 12:37

Wie alt waren
die Schwestern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 12:38

Nicht übertrieben.
Kann so was absolut nicht nachvollziehen wie man kleine Kinder alleine ins oder ans Wasser lassen kann. Ältere Geschwister sind da auch keine Lösung. Weiß ja nicht wie alt die waren. Aber anscheinend waren sie ja auch nicht in unmittelbarer gegend.

Säuft ein Kind ab, ist das Geschrei groß.

Meine Tochter wird demnächst 7, um vollen Freibad lass ich sie nie aus den augen. Bin immer an ihrer Seite.
Obwohl sie schon schwimmen kann.
Freibad ist für mich weniger Erholung. Eher zusätzlicher Stress. Bei den aktuellen Temperaturen ist da immer die Hölle los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 12:45

Finde ich nicht
Ich war jetzt 2 Tage hintereinander mit Mini (2.5) im Schwimmbad. Was ich da gesehen hab. Knaller. Kinder die Grad laufen können allein im babybecken. Mütter die ihre weinenen kinder anschreien. (Kind wurde von ei er Biene gestochen hallo? Hat ne halbe Stunde später noch geweint während Mama gePlauscht hat)
Also mich wundert langsam nix mehr. Mein Kind war das einzige in diesem babybecken mit schwimmärmchen von ca 10.
Ich finde du hast richtig gehandelt. Hätte ich genauso gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2016 um 18:44

Muss
Nicht.meine tochter friert nach ca 10-15min je nach windlage. Ok für einen 2jährigen ist auch das schon ewig lang alleine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen