Home / Forum / Mein Baby / 2-jährige Tochter interessiert sich plötzlich wieder fürs Stillen

2-jährige Tochter interessiert sich plötzlich wieder fürs Stillen

20. März 2009 um 19:39

Meine Tochter ist im Februar diesen Jahres 2 Jahre alt geworden. Mit ca. 6 Monaten musste ich sie damals leider abstillen, da ich Medikamente nehmen musste. Im Moment bin ich wieder schwanger und die Babys werden Mitte bis Ende April kommen. Seit ein paar Wochen hatte ich nun auch schon wieder Vormilch. Neulich ist meine Tochter nachts weinend aufgewacht, weil sie schlecht geträumt hatte. Ich hab sie dann auf den Schoß genommen und getröstet. Dabei hat sie sich dann an mich gekuschelt und als sie schon wieder halb eingeschlafen war, schob sie plötzlich mein T-shirt etwas nach oben und fing an, an meiner Brust zu nuckeln. Dabei ist sie dann auch eingeschlafen. Am nächsten Abend vor dem Schlafen gehen, wollte sie das dann unbedingt wieder haben. Inzwischen ist das nun schon keine Vormilch mehr und sie hat sehr großen Gefallen daran gefunden, abends vor dem Schlafen noch kurz gestillt zu werden.
Mich hat das Ganze schon sehr verblüfft. Wie kam sie da plötzlich wieder drauf? Ich hab damit zwar kein Problem, sie zu stillen, nur wie kann ich ihr das eventuell später wieder abgewöhnen oder hört das von alleine wieder auf? Und wie wird das, wenn in ein paar Wochen dann die Zwillinge auch noch gestillt werden möchten? Bin im Moment etwas ratlos und würd mich über ein paar Ratschläge oder Tips sehr freuen.

Mehr lesen

20. März 2009 um 21:08

Schildmaid
Wie schon gesagt, ich hätte nichts dagegen sie wieder zu stillen. Sie bis zu Geburt stillen und dann aufhören möchte ich genau aus diesem Grund nicht, dass sie es dann mit den Kleinen in Verbindung bringt. Deswegen mach ich mir ja jetzt dadrüber schon Gedanken. Als Trost wäre es nicht schlecht, wenn sie abends auch nochmal dürfte, aber auf die Dauer könnte ich mir schon vorstellen, dass es sehr anstrengend wird. Hab jetzt natürlich noch keine Ahnung wie das so ist, wenn man Zwillinge stillt und wenn die große dann auch noch möchte, kanns schon sehr stressig werden.

Gefällt mir

21. März 2009 um 9:46

Hallo grizzia
wie schildmaid schon geschrieben hat, würde ich persönlich diesbezüglich einige Regeln aufstellen. Wenn nur abends vor dem zu Bett gehen gestillt wird, könntest du es sicher auch noch nach der Geburt der Zwillinge weiter machen. Die erste Zeit schlafen sie viel bzw. sind sicher schon vor dem zu Bett gehen der "Großen" am schlafen. So gesehen hättest du eben diese intensive Zeit, die du mit ihr verbringen könntest.
Allerdings weckst du natürlich Begehrlichkeiten, wenn sie sieht, dass du die Zwillinge sehr wohl außer der Reihe stillst ... da stellt sich u.U. schon die Frage, warum sie es dürfen und die Große nicht. Hmmmm...schwierig.

Ich stille meinen Zweijährigen Sohn auch noch, aber ob ich mir das mit drei Kindern antun würde...Wenns hart auf hart kommst, bist du fast nur noch am stillen. Ist auch eine Frage des Energieverbrauchs, du betreibst diesbezüglich sozusagen Kraftsport . Meine Kinder haben einen Abstand von 20 Monaten und mir tat das Stillen immer gut, einfach weil ich mir da eine Auszeit nehmen *musste*. Ansonsten rennt man als Mutter nämlch nur noch hin und her.

Ehrlich gesagt, ich kanns dir nicht empfehlen. Drei Kinder finde ich einfach too much.

lg
STefanie

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen