Home / Forum / Mein Baby / 2. Kind - denke ich egoistisch?

2. Kind - denke ich egoistisch?

13. Oktober 2016 um 16:02

Wir haben über ein 2. Kind gesprochen und sind uns einig das wir noch eins möchten. Mein Freund ist eher von der Sorte Mensch der alles doppelt und dreifach abgesichert haben möchte. Trotz mehr als perfekter Wohnsituation, fester Jobs und allem drum und dran sagt er, nach seinem Gefühl sollten wir in 1 bis 1 1/2 Jahren mit dem versuchen starten. 
ich möchte aber auch irgendwann mal mit allem durch sein. Unsere Tochter wird die nächsten Tage 2 und wird immer selbstständiger. Sie bleibt auch mal bei Oma oder Opa und wird bestimmt bald dort schlafen wollen. Das und der immer  größer werdende Abstand haben mich zu dem Schluß kommen lassen entweder jetzt oder keins mehr. Das findet mein Freund egoistisch weil ich ihr ein aufwachsen mit Geschwistern verwehre.
Ist es egoistich nicht noch wer weiß wie lange warten zu wollen darauf das ich wieder in allen Bereichen zurückstecken muss.Versteht mich bitte nicht falsch, ich mach es gerne, aber in einem Aufwasch und nicht irgendwann. 

Mehr lesen

13. Oktober 2016 um 16:14

Egoistisch oder nicht - was spielt das für eine Rolle? Du entscheidest doch für dich und dein Leben. Es muss für euch passen. Ich denke, dass immer egoistische Gründe eine Rolle spielen, wenn man Kinder bekommen möchte. 
Mmn sollte man Kinder nur aus einem Grund bekommen- weil der Wunsch da ist. Für alles andere findet sich eine Lösung. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 16:21

Also ich bin jetzt in der 6 ssw und habe einen 10 monate alten Sohn. Und es ist absolut so geplant gewesen eben aus dem selben gründen wie bei dir. 
Aber mein freund war der selben Meinung. 
Außerdem möchte ich ja auch irgendwann wieder arbeiten gehen und das nicht nur für 1 jahr oder so weil ich dann wieder schwanger bin. 
Einen zu großen Altersunterschied finde ich nämlich schrecklich. 
Setzt euch zusammen und erkläre ihm deine Beweggründe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 19:42
In Antwort auf pipa250

Wir haben über ein 2. Kind gesprochen und sind uns einig das wir noch eins möchten. Mein Freund ist eher von der Sorte Mensch der alles doppelt und dreifach abgesichert haben möchte. Trotz mehr als perfekter Wohnsituation, fester Jobs und allem drum und dran sagt er, nach seinem Gefühl sollten wir in 1 bis 1 1/2 Jahren mit dem versuchen starten. 
ich möchte aber auch irgendwann mal mit allem durch sein. Unsere Tochter wird die nächsten Tage 2 und wird immer selbstständiger. Sie bleibt auch mal bei Oma oder Opa und wird bestimmt bald dort schlafen wollen. Das und der immer  größer werdende Abstand haben mich zu dem Schluß kommen lassen entweder jetzt oder keins mehr. Das findet mein Freund egoistisch weil ich ihr ein aufwachsen mit Geschwistern verwehre.
Ist es egoistich nicht noch wer weiß wie lange warten zu wollen darauf das ich wieder in allen Bereichen zurückstecken muss.Versteht mich bitte nicht falsch, ich mach es gerne, aber in einem Aufwasch und nicht irgendwann. 

Wenn zweites Kind, dann würde ich auch schauen, dass der Abstand möglichst nicht größer als 2 bis maximal 3 Jahre ist. Ansonsten hat man letztendlich zwei Einzelkinder.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 20:25

Wenn dann jetzt. In 1-2 Jahren nicht mehr. Unsere Tochter wird immer selbstständiger und ewig möchte ich keine Windeln wechseln und nur hinten anstehen. Gerade wenn man wieder mehr Freiheiten hat muß man sich wieder einschränken. Wie gesagt ich mache es wirklich gerne. Aber so wie sich das mein Freund vorstellt finde ich es mir gegenüber unfair. Für ihn ändert sich nichts auch wenn wir erst in 5 Jahren erst noch ein Kind bekommen würden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 20:29
In Antwort auf pipa250

Wenn dann jetzt. In 1-2 Jahren nicht mehr. Unsere Tochter wird immer selbstständiger und ewig möchte ich keine Windeln wechseln und nur hinten anstehen. Gerade wenn man wieder mehr Freiheiten hat muß man sich wieder einschränken. Wie gesagt ich mache es wirklich gerne. Aber so wie sich das mein Freund vorstellt finde ich es mir gegenüber unfair. Für ihn ändert sich nichts auch wenn wir erst in 5 Jahren erst noch ein Kind bekommen würden. 

Dann sollte sich etwas für ihn ändern. 2. Kind jetzt, oder gar nicht, oder in ein paar Jahren unter der Bedingung dass er dann die ganze Elternzeit ohne wenn und Aber macht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 20:41


Naja ich würde einfach nochmal in Ruhe darüber reden.
Was wird in 1-2 Jahren denn anders sein als jetzt?
Vor allem kann da auch noch viel passieren, was womöglich die 2. Schwangerschaft verzörgert ( Toller Jobangebot deinerseits oder es klappt nicht auf Anhieb, usw)
Und wenn es deinem Mann wichtig ist, dass eure Tochter ein Geschwisterchen haben soll, dann wäre doch jetzt die Gelegenheit schon mal zu hibbeln- nachher klappt es nicht sofort und der Altersabstand vergrößert sich immer mehr

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 23:45

Das zurückstecken als Mutter kennen wir doch alle. Das kann man nicht mit den Vätern vergleichen. Es wird ja auch immer besser je älter die Kinder werden. Das ist ja der Punkt weshalb ich in ein paar Jahren nicht mehr möchte. Mein Freund wechselt auch Windeln und steht nachts auf. Aber mal ganz ehrlich, die Mütter sind diejenigen die am Ende des Tages alles gemanagt haben, nicht in Ruhe ins Bad konnten geschweige denn auf die Toilette  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Die Isländer und das Stillen
Von: waldmeisterin1
neu
13. Oktober 2016 um 21:04
Teste die neusten Trends!
experts-club