Forum / Mein Baby

2. kind - wann? wie wird das?

Letzte Nachricht: 7. Januar 2008 um 13:31
A
an0N_1215018299z
07.01.08 um 13:16

wir wünschen uns sehr ein zweites kind und möchten auch langsam mit üben anfangen so sehr ich mich ein zweites wünsche, hab ich auch ängste: krieg ich das mit 2 kindern gebacken? was, wenn das zweite nur schreit? wir habens jetzt zu dritt extrem schön, wie integriert sich das zweite da? kann ich das zweite kind überhaupt so lieben, wie das erste (welche gefühle ich für sie empfinde, muss ich anderen mamis ja kaum beschreiben )?

haben vielleicht mamis mit zwei kindern lust, von ihren erfahrungen zu schreiben? würde mich mega freuen!

Mehr lesen

A
an0N_1289680099z
07.01.08 um 13:29

Hallo!
Zu allererst: ich glaube deine Ängste, Bedenken etc. kennt fast jeder. Ich hatte sie auch, und alle haben sich als vollkommen unbegründet erwiesen. Ein zweites Kind ist für alle in der Familie (auch für das ältere Geschwisterchen) ein Gewinn, eine Bereicherung. Ich fand es sogar viel einfacher mit dem 2. Kind weil man viel erfahrener und gelassener ist und ich glaube dass das das Kind auch merkt. In meinem Umkreis sind alle 2. Kinder eigentlich einfach so im Alltag mitgelaufen. D.h. nicht dass sie nicht beachtet wurden sondern einfach dass es vollkommen unkompliziert war. Ich denke es kommt auch etwas auf den Altersabstand an wie es wird. Bei uns waren es zwischen erstem und zweitem Kind genau zwei Jahre, da muß man natürlich nachts schon noch öfter raus weil das ältere Kind ja auch noch nicht immer durchschläft und man muß evtl. ein zweites Kind noch wickeln, beim anziehen helfen usw.. Allerdings fand ich dass für uns die Vorteile des etwas geringeren Altersabstandes bei weitem überwogen haben. Die Kinder stehen sich sehr nahe, Eifersucht war nie ein Thema und inzwischen sielen sie auch richtig toll zusammen.
Also: mach dir nicht so viele Gedanken, du wirst das zweite Kind ganz genauso lieben und dir nicht mehr vorstellen können "nur" ein Kind zu haben das da so alleine vor sich hinspielt!
LG Tanja

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
berna_12642003
07.01.08 um 13:31

Hmmmm,
Ja, man kann das zweite genauso lieben wie das erste. Das dritte übrigens auch, aber soweit seid ihr ja noch nicht ...

Meine sind etwa zweieinhalb Jahre auseinander. Für uns war es ein sehr guter Abstand; es gab komischerweise keine Eifersucht.

Anstrengend war es anfangs schon. Man will allen gerecht werden...(Kind Nummer eins muss Pipi, das andere wird gerade gestillt...), aber alle beteiligten wachsen in ihre neue Rolle schnell rein; zumindest bei uns.

Jetzt wo unsere beiden "Großen" schon drei und fünf sind kann ich absolut sagen, dass es gut für uns alle war: sie lieben sich von ganzem Herzen. Sie teilen sich nachts auf Wunsch ein Zimmer, spielen viel zusammen...

LG,Nina, die selbst eine Schwester hat und sie NIE missen möchte

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers