Home / Forum / Mein Baby / 2 Kinder und manchmal total fertig

2 Kinder und manchmal total fertig

4. Februar 2013 um 23:35

Kennt das jemand? NUR 2 Kinder und trotzdem mit den Nerven am Ende?
Ich bin und war wirklich NIE labil, aber mit meinem Sohn (heute 2 geworden) und meinem 2ten Sohn (in einer Woche 2 Monate) weis ich manchmal nicht mehr weiter.
Gibt es hier jemanden dem es genauso geht?

Mehr lesen

4. Februar 2013 um 23:57

Heulend?
hab das ebenfalls schon gehabt. mein großer kam dann zu mir und hat mit mir geweint. kam mir danach richtig schlecht vor das ich nicht stark genug war..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 0:01

Kenn ich auch manchmal...
Meine sohn ist 28 monate und meine tochter ist fast 6 monate alt und manchmal stoße ich auch mal an meine grenzen. Die kleine ist momentan sehr anhänglich und der große mitten im trotzalter...
Mach die keine sorgen, du bist nicht allein!
Zum glück sind sie so süß!

LG lurifant

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 0:07


ich erhoff mir etwas mehr kraft wenn der kleine durchschläft, aber bin erleichtert zu lesen das es auch anderen so geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 0:10
In Antwort auf gro_12697086

Kenn ich auch manchmal...
Meine sohn ist 28 monate und meine tochter ist fast 6 monate alt und manchmal stoße ich auch mal an meine grenzen. Die kleine ist momentan sehr anhänglich und der große mitten im trotzalter...
Mach die keine sorgen, du bist nicht allein!
Zum glück sind sie so süß!

LG lurifant

Anhänglich?
davon kann ich ein buch schreiben. ist echt nicht so einfach, aber irgendwie ist es zu schaffen. frag mich jeden tag aufs neue und mein mann ebenfalls wie ich das alles hinbekomme. es ist tatsächlich so das es diese momente auch gibt die einem kraft geben, sonst würde ich mir schon die kugel geben. nein ganz ehrlich, ich hab meine mäuse über alles lieb und würde sie auch für nichts in der welt mehr hergeben, aber manchmal frage ich mich warum ich nicht noch etwas mit dem 2ten gewartet habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 0:19

Achje
wirds also net wirklich leichter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 0:21

Irrenhaus ist gut
neulich hab ich den großen gefüttert und den kleinen am arm nebenbei gewogen, da er auch schon hunger hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 0:22

Klar,wer kennt das nicht
wenn ich dann die jammern höre,mit Einem..dann denke ich mir immer... och du hast doch nur Eins und wenn ich Mütter mit mehr Kindern sehe als ich,dann denke ich: no go (also für mich)...
Mein Söhne sind 2 und 5 und manchmal treiben sie mich in den Wahnsinn. Ich muss alles 20x sagen und einer tanzt immer aus der Reihe. Oder Beide gemeinsam.
Einer will immer was von mir und wenn ich den Großen mal um was Bitte,dann bekomm ich noch zu hören: Warum muss ich hier immer alles machen ja weil wir nicht im Hotel Mama sind.
Als der Kleine noch ein Baby war,war alles noch Einfach. Fand ich jedenfalls.

Zum Glück verstehen sich meine Jungs gut und verbringen viel Zeit zusammen. Gut,hecken aber auch zusammen immer wieder was aus Auf was für Ideen die manchmal so kommen. Und der Kleine ist immer Feuer und Flamme für die Schnapsideen vom Großen.

Naja... aber man will ja auch nicht ohne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 7:52

Ja
aus meiner ersten zeit mit zwei kindern...
...unsere sind 22 monate auseinander und es war in der ersten zeit der totale hammer.

die ersten 6 wochen waren ok, da hatte ich den kleinen vor allem im tt, aber danach und bis vor ca. nem halben jahr war es echt - puuuuuuh. mehr als anstrengend.

inzwischen läuft der kleine, spricht schon sehr gut, und die beiden spielen auch mal miteinander.

such dir hilfe, wenn oma und opa mit kind 1 auf den spielplatz gehen wollen, lass sie.

wenn eine freundin bei dir zu besuch ist, und ihr geschirr selbst wegtragen will, lass sie.

schlafe nach möglichkeit, wenn beide kids schlafen. haushalt kann auch mal liegen bleiben, wichtig ist, dass du halbwegs ausgeschlafen und entspannt bist.

suche dir ne öffentliche krabbelgruppe, mutterkindturnen oder sowas, dass du einmal die woche nen highlight für den "großen" hast, und du mal rauskommst.

toitoitoi und starke nerven!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 12:42

Kann..
dich trösten, es ist mit zwei fast gleichaltrigen um nichts leichter. beide brauchen dich zu 100 %, beide wollen deine Aufmerksamkeit, wollen versorgt werden und können es nicht verstehen das es manchmal nicht gehen kann gleichzeitig.. es ist zwar nicht so das sie miteinander streiten, doch ist es stressig weil sie einen zerreissen und dann kommt noch das trotzdem hinzu...

Meine beiden sind zwar geplant, doch hätte ich es gewusst hätte ich glaub ich etwas mit dem 2ten gewartet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 12:48

Sicher
können sie so herzig sein. vor allem miteinander, aber die andere Seite ist ja auch noch da.
Es hat mal ein noch vaterloser einen schon Papa gefragt wie es ist Papa zu sein. Es kam zurück: Es ist furchtbar, schrecklich, die Hölle auf Erden, Folter, einfach nur schlimm und dann kommt ein so wunderbarer Moment und dann wirds wirder fuuuurchtbar.. Diese wunderschönen seltenen Momente erhalten dich am Leben mein Lieber. Klingt irgendwie gemein, ist irgendwo nicht schön zu lesen, aber es hat doch was wahres an sich finde ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 12:53

Mhhhm
abschieben - klingt arg ist aber lebensnotwendig *gg*

man unterschätzt was ne Mama alles den langen lieben Tag zu leisten hat. Es ist ja nicht so das wir nur die kids haben, nein - dann brauchen wir noch ein Mittagessen, sauberes Gewand, sauberes Haus, ev. Garten, wohlerzogene Kinder die man fördert und dann ist ja auch noch die Beziehung die man nicht vernachlässigen darf. Boaaaaaaaaaaa

Bin da echt froh wenn meine mum mal wieder ne Nacht den Kleinen nimmt der net durchschläft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 12:56


Es ist wirklich toll das man sieht das es auch anderen so geht und es normal ist auch diese Phasen durchzumachen.
Ich dachte immer ich habe brave Kinder wenn ich da andere sehe und von denen höre und habe es einfach nicht fassen können das auch brave und gute Kinder einen so fertig machen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 12:57


Ich hab nur eines und dachte, ich hätte einen stressigen Job gehabt- aber JETZT sehne ich mich nach meiner WEllness-Arbeit.

Mein Chef ließ mich wenigstens in der Nacht in Frieden

Also Hut ab vor allen, die mehrere Kinder haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 13:48


Ich kenne es nun auch. Meine Große ist 3 1/2 Jahre und die Kleine 9 Wochen. Ich bin in der Woche alleine, da mein Mann beruflich unterwegs ist. Ich saß hier schon so oft heulend auf dem Sofa. Die Kleine schreit abends viel und die Große fordert mich auch ein. Ich tue mich noch schwer abzuwägen, wer ist in diesem Moment wichtiger. Natürlich quaken beide zur selben Zeit, obwohl meine Große gerne hilft und auch zurückstecken kann. Dafür liebe ich sie noch mehr. Es kann nur besser werden, weil man doch hineinwächst. Aber da kommen noch hunderte von anstrengenden Tage.
Wenn es nicht so schön wäre, seine Brut zu betrachten und soviel Liebe zu spüren, wäre ich schon längst durchgedreht!
Wird schon!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 14:13
In Antwort auf rosy_12119877


Ich hab nur eines und dachte, ich hätte einen stressigen Job gehabt- aber JETZT sehne ich mich nach meiner WEllness-Arbeit.

Mein Chef ließ mich wenigstens in der Nacht in Frieden

Also Hut ab vor allen, die mehrere Kinder haben!


Das ist das was keiner versteht. Naja du bist zu Hause, du gehst ja net arbeiten.. Mah was gäbe ich dafür arbeiten gehen zu können wäre da nicht die Vernunft..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 14:19

Meine Freundinnen
haben sich zwischenzeitlich mal wirklich Sorgen um mich gemacht, weil ich so erschöpft gewirkt habe. Das war als mein Großer ca. 3 und der Kleine noch ganz klein war. Ich war manchmal soooo müde und hab mich irgendwie überfordert gefühlt, obwohl ich ja NUR 2 Kinder hatte und nichtmal arbeiten musste. Trotzdem fühlte ich mich wie im Hamsterrad.
Vielleicht hast du ja Unterstützung, sodass du manchmal einfach zum Durchatmen kommst. Ansonsten lass dir sagen- auch wenn die Kinder größer werden hat man immer noch hin und wieder Stress mit ihnen, aber insgesamt wird es doch wesentlich entspannter. HALTE DURCH!
LG
Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2016 um 10:48
In Antwort auf sammy143

Meine Freundinnen
haben sich zwischenzeitlich mal wirklich Sorgen um mich gemacht, weil ich so erschöpft gewirkt habe. Das war als mein Großer ca. 3 und der Kleine noch ganz klein war. Ich war manchmal soooo müde und hab mich irgendwie überfordert gefühlt, obwohl ich ja NUR 2 Kinder hatte und nichtmal arbeiten musste. Trotzdem fühlte ich mich wie im Hamsterrad.
Vielleicht hast du ja Unterstützung, sodass du manchmal einfach zum Durchatmen kommst. Ansonsten lass dir sagen- auch wenn die Kinder größer werden hat man immer noch hin und wieder Stress mit ihnen, aber insgesamt wird es doch wesentlich entspannter. HALTE DURCH!
LG
Sammy


leder hab ich keine Entlastung. Sehe nicht nur mir gehts so :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen