Home / Forum / Mein Baby / 2 unter 2 - Erfahrungen?!

2 unter 2 - Erfahrungen?!

25. November 2011 um 9:09

Hallo zusammen!
Da meine Kids ja einen sehr geringen Altersabstand haben und ich nun doch schon sehr weit bin (27.Woche) mache mir langsam Gedanken wie das wird bzgl Kleinkind füttern, Baby stillen, Kleinkind ins Bett bringen, Baby baden usw
Die Kids werden ca 14 Monate Abstand haben, jenachdem wanns zweite sich aufm Weg macht!
Vllt mach ich mir auch unnnötige Gedanken und es wird sich schon alles so geben, aber will mal Erfahrungen von anderen hören?!
Mein Großer war die erste Zeit EXTREM, manchmal heute immer noch, aber im Großen und Ganzen ein sehr liebes (fast) Kleinkind - schläft nachts durch, isst komplett mit vom Tisch (nur nicht gewürzt) und kann sich auch mal ab und an alleine beschäftigen.

Wer hatte denn noch einen sehr geringen Altersabstand und kann mir seine Erfahrungen schildern?!

LG Mummy

Mehr lesen

25. November 2011 um 10:31

Huhu
meine ersten beiden sind 11,5 monate auseinander und die mittlere zur jüngsten der drei mädels, ist 16 monate älter..
also war die älteste 2,5 jahre,die mittlere knapp 1,5 jahre und die jüngste grad geboren und es ist wirklich nicht so wild wie es sich die leute vorstellen..man wächst da so schnell rein...klar ging es auch mal drunter und drüber bei uns aber alles im normalen bereich...inzwischen sin die drei grossen 9,8 und 7 jahre alt und es ist einfach nur super...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 10:37

22 Monate
sind die beiden auseinander... die "Große" ist jetzt im August 2 geworden, der "Kleine" ist 5 Monate alt...

es ist schon irgendwie Fluch und Segen zugleich, kein Tag ist wie der Andere... an manchen Tagen könnte ich schon morgens um 6 heulen, an manchen Tagen die Welt umarmen, weil die Kinder einfach so süß, auch zueinander, sind!

Ein absolutes Wechselbad der Gefühle umschreibt es - in unserem Fall zumindest - am besten!

Organisatorische Meisterleistung ist es oft, aber es spielt sich auch ein und es ergibt sich meistens einfach auch.

Das Wichtigste ist echt Gelassenheit, versuchen locker zu bleiben, alles nicht so verbohrt zu sehen und einige Erziehungsstile nochmal zu überdenken (mein Grundsatz, das die Kinder in den ersten Jahren kaum Fernseh gucken sollen, hat sich seit Juni geändert - es geht einfach nicht ohne, ab und an muss die Glotze an, damit ich hier was auf die Kette kriege)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest