Home / Forum / Mein Baby / 3. Kind? - Ja (Bauch) oder Nein (Kopf)? Wie habt Ihr Euch entschieden?

3. Kind? - Ja (Bauch) oder Nein (Kopf)? Wie habt Ihr Euch entschieden?

10. Juni 2012 um 21:25

Hallo Ihr Lieben,

mein Großer (3,5 J.) wünscht sich sehnlichst noch ein Geschwisterchen. Er hat auch schon Ideen, wie das Baby heißen könnte etc. Fast tagtäglich ist es bei uns Thema.

Mein Mann und ich haben nach der Geburt unseres zweiten Rackers (Dez. 2010) uns die Frage, ob die Familienplanung abgeschlossen sei, recht offen gelassen.
Eigentlich tendieren wir beide wohl noch zu einem dritten Baby - jedenfalls vom Herzen / Bauch her.
Andrerseits bin ich grad ganz froh, dass die beiden nun langsam groß und selbstständig werden, sich so gut verstehen, wir uns als Familien toll gefunden haben, ich mich in meinem Job sehr wohl fühle (der mich auch immens fordert), wir trotz viel Arbeit uns immer bewusst und intensiv viel Zeit als Familie nehmen, die Wohnung grad so toll ist, ... ein drittes Familienmitglied würde alles durcheinander wirbeln, angefangen beim Umzug (uns fehlt jetzt bereits 1 Zimmer) und würde eine großen Rattenschwanz an (logistischen) Dinge mit sich ziehen.

Aber kann man ein (Wunsch)Kind wirklich wegen solcher äußeren Umstände nicht bekommen? Ich plane gern und dieses Hin un Hergerissen sein, mag ich gar nicht. Wie war es denn bei Euch?

LG, incywincyspider

PS: Sorry, dass es so lang geworden ist...

Mehr lesen

10. Juni 2012 um 21:43

HI
Wir wollten auch immer 2 Kinder und als meine beiden Jungs auch aus dem gröbsten raus waren , haben wir uns dann auch noch mal für ein 3. Kind entschieden.
Als unsere Tochter dann vor 9 Monaten auf die Welt kam war mein großer 5 und mein jüngster fast 3 und ich habe es nie berreut.
Klar ist es wieder was anderes und wieder von null anfangen muss man auch, aber ich find es schön noch einmal so etwas erleben zudürfen. Und freu mich mit jeden Tag aufs neue wenn meine Tochter wieder etwas dazu lernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2012 um 21:48

...down came the rain and washed the spider out...
Danke für Deine Antwort!
Ein Umzug ins Ausland würde mich nicht so "schocken" (auch mit 2 Kindern nicht), da wir das schon gewuppt haben (daher weiß ich ja, was auf mich zukommt).

Aber beim nächsten Umzug würden wir wohl ein Haus kaufen und da habe ich wirklich Respekt vor und auch vor dem neuen Alltag. Ich weiß manchmal ja jetzt schon nicht, wo mir der Kopf steht... und wenn dann noch ein Kind dazukommt???

Zudem haben wir keinerlei Verwandtschaft vor Ort. Die wohnen alle mind. 300 km entfernt! (Hat ja auch manchmal seine Vorteile! )

LG, incywincyspider
(climbed up the waterspout, down came the rain and washed the spider out, out came the sunshine and dried up all the rain, so the incy wincy spider climed up the spout again *sing* )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2012 um 21:49

Naja man hat ja genug zeit zum planen
wenn ihr euch sicher seit JA wir wollen ein 3.Kind dann kann man ja so ungefähr sagen das es in dem Bereich vllt klappt und sich überlegen was für eine wohnung man benötigt und schonmal die augen aufhalten. auch mit jemandem abklären der die kinder beim umzug betreut so das sie a) nicht im wege stehen und b) alles schneller geht.

etc pp.

man kann fast alles schaffen wenn man es will

Ich möchte iiiirgendwann auch noch ein 3. Kind aber da müsste mein sohn schon so 7 oder so sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2012 um 21:52
In Antwort auf themis_12506045

HI
Wir wollten auch immer 2 Kinder und als meine beiden Jungs auch aus dem gröbsten raus waren , haben wir uns dann auch noch mal für ein 3. Kind entschieden.
Als unsere Tochter dann vor 9 Monaten auf die Welt kam war mein großer 5 und mein jüngster fast 3 und ich habe es nie berreut.
Klar ist es wieder was anderes und wieder von null anfangen muss man auch, aber ich find es schön noch einmal so etwas erleben zudürfen. Und freu mich mit jeden Tag aufs neue wenn meine Tochter wieder etwas dazu lernt.

Plötzlich ein mädel
Hallo,

das finde ich sehr spannend. Nach der Geburt unseres 2. Sohnes wurden wir gleich mit Anfragen "bombadiert", ob wir denn nun noch auf ein Mädel warten würden / hinarbeiten würden. Ganz spontan kam mir dabei der Gedanke, dass ich dann doch lieber wieder einen Jungen hätte. Einmal weil man so in den ganzen Jungsthemen so drin ist (bin durch und durch eine Jungsmami geworden) und weil ich denke oder befürchte, dass ein Mädel als Nesthäkchen relativ isoliert wäre, weil der Alterabstand größer wäre, sie andere Interessen hätte etc.

Wie ist es denn bei Euch (bis jetzt)? Würde mich wirklich sehr interessieren.

DANKE für Deine Antwort!
LG, incywincyspider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2012 um 21:57
In Antwort auf incywincyspider

Plötzlich ein mädel
Hallo,

das finde ich sehr spannend. Nach der Geburt unseres 2. Sohnes wurden wir gleich mit Anfragen "bombadiert", ob wir denn nun noch auf ein Mädel warten würden / hinarbeiten würden. Ganz spontan kam mir dabei der Gedanke, dass ich dann doch lieber wieder einen Jungen hätte. Einmal weil man so in den ganzen Jungsthemen so drin ist (bin durch und durch eine Jungsmami geworden) und weil ich denke oder befürchte, dass ein Mädel als Nesthäkchen relativ isoliert wäre, weil der Alterabstand größer wäre, sie andere Interessen hätte etc.

Wie ist es denn bei Euch (bis jetzt)? Würde mich wirklich sehr interessieren.

DANKE für Deine Antwort!
LG, incywincyspider

HI
Nach den 2 Jungs habe ich sehr gehofft das es ein Mädchen wird. Ich wollte umbedingt wissen wie ein Mädchen wohl von uns aussehen würde.
Und das es dann geklappt hat war total schön. Und ich muss sagen es ist toll. Viel unterschiede finde ich gibt es noch nicht ausser beim Windeln wechseln.
Wir werden sehen wie es ist wenn sie älter ist, bin schon gespannt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen