Home / Forum / Mein Baby / 3. Klasse: Frage zu Klassenarbeiten

3. Klasse: Frage zu Klassenarbeiten

1. November 2015 um 20:51

Guten Abend,

meine Tochter besucht die dritte Klasse und die Klassenarbeiten werden ja jetzt benotet.
Mich würde interessieren, ob bei euren Kindern die Klassenarbeiten angekündigt werden?

Bei uns ist das nämlich nicht der Fall und so wirklich begeistert bin ich darüber nicht.
Meine Tochter besucht eine Ganztagsklasse. Sie muss zu Hause nichts mehr für die Schule machen und ihre Schulsachen verbleiben immer in der Schule, es sei denn ich sage ihr, sie soll sie zur Einsicht mitbringen.
Wir Eltern bekommen demnach kaum mit, was gerade durch genommen wird im Unterricht.

Das ist auch alles völlig in Ordnung, nur dass eben die Klassenarbeiten nie angekündigt werden finde ich nicht so gut, weil wir dann auch keine Möglichkeit haben Sachen, die sie eventuell noch nicht komplett verstanden hat nochmal durchzusprechen.

Wie ist es bei euch?

LG

Mehr lesen

1. November 2015 um 21:00

Bundesland?
Hallo,

in welchem Bundesland wohnt ihr denn? So weit ich weiß, ist das in jedem BL geregelt, wie es zu handhaben ist...
Bei uns in Bayern DÜRFEN Probearbeiten bis einschließlich dritte Klasse nicht angekündigt werden - ab der vierten Klasse MÜSSEN sie angekündigt werden...

Gefällt mir

1. November 2015 um 21:02

Wir wohnen in NRW
.

Gefällt mir

1. November 2015 um 22:58

Sie werden schon mündlich angekündigt
nur das ich das selten erfahre, meist viel zu spät zb morgens vor der klassenarbeit. wenn ich es dann mal früher weiss,hat madame keine lust zu lernen.
sprich doch mal die klassenlehrerin an... vielleicht möchte sie zb nicht, das die kinder groß noch zuhause lernen. in der regel ist ja der unterricht soweit vorbereitung genug. die hausaufgaben sind auch darauf ausgerichtet.
dein kind kann ihre schulsachen auch mit nach hause nehmen,warum auch nicht. meine hat in der alten schule auch ganztags -und hausaufgabenbetreuung. trotzdem hatte sie ihre schulsachen alle im tornister.

Gefällt mir

1. November 2015 um 23:20

Ano100
Die Kinder bekommen so gesehen keine Hausaufgaben auf. Montags wird immer ein Wochenplan in der Klasse aufgehängt, auf dem steht was die Kinder in dieser Woche schaffen müssen. Dann haben sie immer Lernzeit und solche Stationen die sie bis Ende der Woche erledigen müssen innerhalb der Lernzeiten.
Die Schulsachen dürfen sie unter der Woche nicht mit nach Hause nehmen.

Wir haben ein Heft zur Kommunikation mit der Klassenlehrerin. Ich habe ihr dort die Frage bzgl. der Ankündigung gestellt, aber sie hat leidet die Antwort nicht ins Heft geschrieben, sondern meiner Tochter mündlich gesagt. Aber wie das halt bei Kindern so ist, hat meine Tochter natürlich nicht richtig zugehört.

Das macht mich ein wenig sauer und ich werde um einen Termin zum Gespräch bitten.
Ich möchte vorab halt nur gerne wissen wie es an anderen Schulen gehandhabt wird.

LG

Gefällt mir

2. November 2015 um 6:47

Klassenarbeiten ja, Tests nein
bei uns werden Klassenarbeiten angekündigt, Tests nicht. Allerdings nur mündlich, wer zuhört und es sich aufschreibt, weiß es, der Rest nicht.

Gefällt mir

2. November 2015 um 7:51

Bei uns (Ö) kommt es darauf an,
ob es eine mündliche Überprüfung ist - die dürfen jeden Tag stattfinden, die werden nicht angesagt, aufgeschrieben - manchmal sagt sie es den Kindern, wer es sich merkt hat Glück, oder die Eltern Pech, wenn es die Kinder versäumen .

Mündliche Überprüfungen werden in die Mitarbeitsnote mit einbezogen und von daher werden sie auch nicht so streng gewertet wie eine Schularbei, oder Test .

Dann gab es bei uns in der 3. Klasse jeden Freitag ein Diktat . Die Mathematik Überprüfungen kamen einfach, ohne dass wir es wussten. Hat die Lehrerin mehrere Kapitel zusammengefasst und der Test war umfangreicher, wurde es angesagt .

Lesetests wurden nie angesagt und Grammatiküberprüfungen auch nicht .

Sachunterrichtstests (Heimatkundetests) sehr wohl, weil das immer viele Seiten zum Wiederholen waren und diese 30% der Note ausgemacht haben .

In der 4. Klasse sind Schularbeiten, die werden sowieso terminlich festgehalten und es läuft gleich wie in der 3. Klasse .

Allerdings lernt meine Tochter lediglich auf ihre Diktate (da ist sie nicht so gut und die Lernwörter der Woche schreibt sie am Donnerstag mit Sätzen noch einmal). Der Rest - außer Schularbeiten und Tests die angesagt werden, lernen wir nix, weil das Wiederholungen des Unterrichts sind .
Selbst wenn die Lehrerin mal sagt, sie bringt da etwas . Ehrlich gesagt, würden wir nicht mehr fertig werden und da meine Tochter aufs Gym will, muss sie sich darauf einstellen, dass dort auch nicht alles angesagt wird und Lehrer dann den vorangegangenen Stoff wiederum jede Stunde mündlich abprüfen dürfen und kleine Mitarbeitsüberprüfungen auch schriftlich - nur Überprüfungen sind und somit nur ein Plus, Minus, oder eine Welle in der Benotung sind .

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen