Home / Forum / Mein Baby / 3 Monate alt und schon 9 kg schwer

3 Monate alt und schon 9 kg schwer

26. August 2017 um 22:23

Mein Sohn ist mit fast 4 kg auf die Welt gekommen. Ich stille voll und er wiegt jetzt schon 9 kg mit 3 Monaten. Ich habe vergleichbares bisher nirgends gefunden. Der Arzt sagt nichts dazu. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Mehr lesen

26. August 2017 um 23:05

Wenn ich mich recht erinnere hatte meine etwas mehr als 9kg mit 12 Monaten!  Erscheint mir also wirklich arg viel mit 3 Monaten.. auf welche Größe denn? Das spielt ja auch noch ne Rolle.. andererseits wird ja auch immer gesagt, stillen kann nicht dick machen bzw gibt es da nicht zu viel 
Aber, ich muss auch sagen, ich kenne zwei Mütter die ihrem Baby bei jedem jammern jaulen schreien - also wirklich sobald es einen Mucks gab - die Brust/die Flasche gegeben.. also auch wenn es keinen Hunger hatte sondern zB bei Müdigkeit, Nähebedürfnis, Unzufriedenheit, weggerolltes Spielzeug usw usf, sozusagen immer um es ruhig zu bekommen.. Die Babies hatten auch, sagen wir mal, ziemlich viel Masse auf ihre kleinen Körper. Bei einem hatte sogar der Arzt dann "eingegriffen" und gesagt so geht es nicht weiter. 
Damit möchte ich dir natürlich nichts unterstellen, ich weiß ja nicht wie es bei euch abläuft  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 1:30

Er trinkt gar nicht so oft, nur eben lange und ich habe auch sehr viel Milch. Schießt förmlich raus 😂 Wenn er keinen Hunger mehr hat, dann schiebt er sie mit den Händen weg. Ich habe auch gehört, das Babys Erbrechen würden, wenn sie zuviel futtern. Er ist übrigens ca. 70 cm groß. Vielleicht 1-2 cm größer. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 6:25

Ich hab grade keine ganz genaue Zahl von meiner mehr im Kopf aber 70 cm erscheint mir sehr groß für drei Monate, guck doch mal im U Heft hinten nach, bei mir sind da so Graphiken wie groß und schwer "normal" ist. Wenn du bzw dein Kind da deutlich drüber ist würde ich den KIA mal fragen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 6:33
In Antwort auf cassiopaial

Ich hab grade keine ganz genaue Zahl von meiner mehr im Kopf aber 70 cm erscheint mir sehr groß für drei Monate, guck doch mal im U Heft hinten nach, bei mir sind da so Graphiken wie groß und schwer "normal" ist. Wenn du bzw dein Kind da deutlich drüber ist würde ich den KIA mal fragen. 

Ich lebe in den USA 🇺🇸 Hier gibt es so etwas nicht.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 7:59

Also für 3 Monate ist es sicherlich viel Gewicht, aber mit über 70cm ist er ja auch grössenmässig über dem Durchschnitt. 
Meiner gehört auch zu den Grossen und Schweren und ist 76cm gross und wiegt etwas über 10kg - ist allerdings fast 8 Monate alt.
Ich kann das fast nicht glauben mit 3 Monaten ehrlich gesagt  aber wird ja schon so sein. 
Als Laie würde ich jetzt sagen solange Grösse und Gewicht in Relation stehen ist alles ok - und ein vollgestilltes Baby kann man nun mal nicht gesünder ernähren, es bekommt ja schon das Beste. Wenn du jetzt Folgemilch oder so gefüttert hättest dann hättest du auf Pre umsteigen können, aber bei der Muttermilch sollen und dürfen sie sich ja holen was sie brauchen.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass er nun bald eine Wachstums-Pause macht und es sich do dann wieder mehr ausgleicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 8:15

Wenn du stillst, dann brauchst du dir wegen dem Gewicht keine Sorgen machen. Er war ja bei der Geburt schon schwer und zu seiner Größe passt das Gewicht auch.

Übrigens bei meinem Großen war auch so ein Wonnebrocken in einem Kurs. Meiner war das andere Extrem. Mit 3 Jahren war meiner stämmig (er ist inzwischen beim Gewicht in den obersten Perzentilen angelangt) und der drahtig. Wenn ich die zwei sehe, staune ich immer.
Das sagt also gar nichts aus.

Das einzige, was an der Sache unangenehm ist, dass du jetzt schon so viel Gewicht rumschleppen musst... Ansonsten ist da gar nichts dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 8:19
In Antwort auf nialacia

Mein Sohn ist mit fast 4 kg auf die Welt gekommen. Ich stille voll und er wiegt jetzt schon 9 kg mit 3 Monaten. Ich habe vergleichbares bisher nirgends gefunden. Der Arzt sagt nichts dazu. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? 

Mein Sohn war auch so ein kräftiges Baby.
Geboren mit 4070 Gramm vor Termin und 53 cm.
Zwischen dem 3-4 Monat 64 cm und 8000  Gramm und paar Zerquetschte.
Mit 6 Monaten 73 cm. 
Er ist stätig auf seiner Kurve geblieben.
Heute mit 3,5 Jahren ist er 1,10 cm und 21 kg. Wird oft älter geschätzt.
Solange euer Kinderarzt nix sagt, würde ich mir keinen Stress machen.
Mit 73 cm ist er weit über dem Durchschnitt. Habt ihr selber gemessen oder beim Arzt messen lassen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 11:16

Meiner war und ist auch immer zu groß und zu schwer, aber in Relation zur Größe eigentlich eher zu leicht. Will heißen: Gewicht und Größe müssen zueinander passen, dann ist alles soweit okay, denke ich mal. Würde den Kia mal drauf ansprechen. Unserer meinte aber immer nur: Sie sind doch auch groß, dann darf Ihr Baby doch auch groß sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 11:22

wow, dann hast du ja ein für das alter verhältnismäßig großes baby. 
meine waren schon groß. 70cm und 8,2 kilo hatten wir mit 6 monaten. und da lagen wir schon gut überm durchschnitt. 
also vom verhältnis her gesehen sehe ich da kein problem, also 9kg auf 70+cm... finde ich ganz normal. aber krass wie groß er schon für sein alter ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 17:43
In Antwort auf accilaa

Also für 3 Monate ist es sicherlich viel Gewicht, aber mit über 70cm ist er ja auch grössenmässig über dem Durchschnitt. 
Meiner gehört auch zu den Grossen und Schweren und ist 76cm gross und wiegt etwas über 10kg - ist allerdings fast 8 Monate alt.
Ich kann das fast nicht glauben mit 3 Monaten ehrlich gesagt  aber wird ja schon so sein. 
Als Laie würde ich jetzt sagen solange Grösse und Gewicht in Relation stehen ist alles ok - und ein vollgestilltes Baby kann man nun mal nicht gesünder ernähren, es bekommt ja schon das Beste. Wenn du jetzt Folgemilch oder so gefüttert hättest dann hättest du auf Pre umsteigen können, aber bei der Muttermilch sollen und dürfen sie sich ja holen was sie brauchen.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass er nun bald eine Wachstums-Pause macht und es sich do dann wieder mehr ausgleicht.

Er sieht nicht dick aus. Also wenn ich manche Babys sehe deren Beine aus 4 Rollen bestehen, sowas hat er nicht. Er ist eben nur sehr groß und schwer. Vielleicht habe ich ja die super Brustmilch oder es ist der Gen Mais hier 😂

Er trägt im Moment Kleider für 9-12 Monate und wird auch immer so alt geschätzt. Da man hier in den USA alles mit dem Auto anfahren muss, kommen nur so kleine Probleme auf uns zu. Mit 3 Monaten ist die Babyschale langsam zu klein und der nächste größere Kindersitz geht auch nicht, weil er dafür schon sitzen müsste, was er aber noch nicht kann. Ich habe im Netz auch nichts vergleichbares gefunden und da die Ärzte immer nur schwärmen, mache ich mir auch nicht so sorgen, aber wollte mal wissen, ob es auch noch andere Eltern gibt mit gleichschweren und großen Babys in dem Alter. Ansonsten ist er Fit, konnte schon nach der Geburt seinen Kopf halten und schon mit einem Monat auf dem Bauch den Oberkörper hochstemmen samt Kopf und lange halten . Wahnsinn oder? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 18:23

Also meine waren nicht ganzbso krass,  aber auch immer sehr groß. Sie sind mit 51, 51 und 48 cm zu immer knapp unter bzw. Über 3 Kilo geboren. D.h. lang und dünn, okay das dritte war nicht sooo mager wie die großen. 

dann sind sie von der muttermilch quasi explodiert. 1000-1200 g zunahne in den ersten 6 monaten (da hane sie sich alle mehr bewegt). 

Die großen sind auch heute mit 8 und 6 sehr groß, eins ist mager,  eins normal. Werden gern älter geschätzt.

das baby ist 13 mon. Und wiegt 11,4 kg auf stolze 86 cm... sie war von meinen Kids aber auch immer die schwerste und die motorisch fitteste. Krabbelte mit 6 monaten, Stand mit 8 Monaten und mit 10 mon. Frei. Mit 11 mon. Die ersten schritte und.mit eienm jahr läuft sie so krass schnell... sie kletzert auf dem spieöplatz auf die rutsche  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 18:32

Oh wow, krass!! 😅

Meine Tochter ist ziemlich genau ein Jahr alt und ist 76cm groß und wiegt keine 9 Kilo. 
Und trägt auch Kleidung 9-12 Monate, manche Teile noch in 6-9.
Aber sogar die ist genau auf der mittleren Perzentile.

Dass das mit der Autoschale ein Problem wird, kann ich glauben. Wir haben die meiste von Kiddy, die geht bis über 9 Kilo und auch größentechnisch passt sie noch gut rein. Macht nur in zwei Wochen Platz, wenn das Geschwisterchen kommt, wir haben dann eher das umgekehrte Problem, dass der nächste Sitz offiziell erst ab 9 kg zugelassen. Ist, sie die aber nicht ganz hat 😂

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 19:23
In Antwort auf nialacia

Er sieht nicht dick aus. Also wenn ich manche Babys sehe deren Beine aus 4 Rollen bestehen, sowas hat er nicht. Er ist eben nur sehr groß und schwer. Vielleicht habe ich ja die super Brustmilch oder es ist der Gen Mais hier 😂

Er trägt im Moment Kleider für 9-12 Monate und wird auch immer so alt geschätzt. Da man hier in den USA alles mit dem Auto anfahren muss, kommen nur so kleine Probleme auf uns zu. Mit 3 Monaten ist die Babyschale langsam zu klein und der nächste größere Kindersitz geht auch nicht, weil er dafür schon sitzen müsste, was er aber noch nicht kann. Ich habe im Netz auch nichts vergleichbares gefunden und da die Ärzte immer nur schwärmen, mache ich mir auch nicht so sorgen, aber wollte mal wissen, ob es auch noch andere Eltern gibt mit gleichschweren und großen Babys in dem Alter. Ansonsten ist er Fit, konnte schon nach der Geburt seinen Kopf halten und schon mit einem Monat auf dem Bauch den Oberkörper hochstemmen samt Kopf und lange halten . Wahnsinn oder? 

wegen Sitz am besten einen passenden Reboarder suchen. bei euch würe sich z.b. der cybex sirona anbieten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 19:40
In Antwort auf abzweigung

wegen Sitz am besten einen passenden Reboarder suchen. bei euch würe sich z.b. der cybex sirona anbieten

Bisher war es mit dem Kindersitz praktisch, weil er gleich in den Stroller gepasst hat. Und wenn er wach war kann man das Bassinett verwenden, damit er liegt, für die Wirbelsäule besser. Wir müssen mal schauen. Wollen ja zu Weihnachten zu den Eltern und da wäre Kindersitz/Kinderwagen Kombi besser für den Transport unseres Riesen Babys. Möchte gar nicht wissen wie schwer er dann ist 😬

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 19:43
In Antwort auf nialacia

Bisher war es mit dem Kindersitz praktisch, weil er gleich in den Stroller gepasst hat. Und wenn er wach war kann man das Bassinett verwenden, damit er liegt, für die Wirbelsäule besser. Wir müssen mal schauen. Wollen ja zu Weihnachten zu den Eltern und da wäre Kindersitz/Kinderwagen Kombi besser für den Transport unseres Riesen Babys. Möchte gar nicht wissen wie schwer er dann ist 😬

er sollte ja noch ein wenig in die schale passen in der größe.

aber für die wirbelsäule ist sowieso das allerbeste nur im auto im kindersitz. das spricht für den reboarder. der sirona hat auch eine liegefunktion für babies. schau in dir mal an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 11:36

Mein Kleiner ist 2 1/2 Monate und hat jetzt über 7kg. Meine Hebamme meinte, dass sie beobachten konnte, dass diese "schweren" Kinder die sind, die hinterher besonders aktiv sind und daher viel Gewicht verlieren. Die krabbeln wohl früh, laufen früh und da geht das alles wieder weg. Kann ich mir bei meinem gut vorstellen. Habe mal gelesen, es gibt die Denker und die Macher. Meiner ist wohl kein Denker - er langweilt sich total schnell, untersucht Gegenstände nicht lange, sondern will ständig was Neues sehen.
Er konnte im Übrigen auch schon nach der Geburt direkt den Kopf halten, stemmt sich jetzt in Bauchlage hoch und versucht auch vorwärts zu kommen - klappt nur noch nicht so wie er will.

Ganz so groß wie deiner ist meiner zwar nicht, aber er wächst zur Zeit wahnsinnig. Die 62ger Größe (die sie angeblich so lange tragen können) hat er fast übersprungen (passte ca. eine Woche) und dann war er sofort bei 68. Mit der Babyschale wird es sicher auch nicht mehr lange passen.
Die Leute glauben mir immer gar nicht, dass er erst 10 Wochen alt ist, der Kleine einer Freundin ist ein halbes Jahr und die beiden sehen aus, als seien sie vielleicht 2-3 Wochen auseinander. 
Und ich esse keinen Genmais *lol*

Ich finde schon, dass er etwas "speckig" aussieht - zumindest am Hals und die Beinchen und Arme sind ziemlich prall. Aber sonst geht es eigentlich. In meinen Augen hat er gerade die richtige Menge an Speck - nicht zuviel, nicht zu wenig. Aber man sieht sein eigenes Baby ja eh immer anders 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 19:21
In Antwort auf rongela

Mein Kleiner ist 2 1/2 Monate und hat jetzt über 7kg. Meine Hebamme meinte, dass sie beobachten konnte, dass diese "schweren" Kinder die sind, die hinterher besonders aktiv sind und daher viel Gewicht verlieren. Die krabbeln wohl früh, laufen früh und da geht das alles wieder weg. Kann ich mir bei meinem gut vorstellen. Habe mal gelesen, es gibt die Denker und die Macher. Meiner ist wohl kein Denker - er langweilt sich total schnell, untersucht Gegenstände nicht lange, sondern will ständig was Neues sehen.
Er konnte im Übrigen auch schon nach der Geburt direkt den Kopf halten, stemmt sich jetzt in Bauchlage hoch und versucht auch vorwärts zu kommen - klappt nur noch nicht so wie er will.

Ganz so groß wie deiner ist meiner zwar nicht, aber er wächst zur Zeit wahnsinnig. Die 62ger Größe (die sie angeblich so lange tragen können) hat er fast übersprungen (passte ca. eine Woche) und dann war er sofort bei 68. Mit der Babyschale wird es sicher auch nicht mehr lange passen.
Die Leute glauben mir immer gar nicht, dass er erst 10 Wochen alt ist, der Kleine einer Freundin ist ein halbes Jahr und die beiden sehen aus, als seien sie vielleicht 2-3 Wochen auseinander. 
Und ich esse keinen Genmais *lol*

Ich finde schon, dass er etwas "speckig" aussieht - zumindest am Hals und die Beinchen und Arme sind ziemlich prall. Aber sonst geht es eigentlich. In meinen Augen hat er gerade die richtige Menge an Speck - nicht zuviel, nicht zu wenig. Aber man sieht sein eigenes Baby ja eh immer anders 

Ja, das war bei meinem auch so mit der Kopfhaltung und auch in Bauchlage konnte er den Kopf schon von Anfang an lange halten. Das er sich lange mit etwas beschäftigt kam jetzt im dritten Monat. Ca. 20 Minuten ist er mit den Figuren im Baby Gym beschäftigt und quasselt dabei die ganze Zeit. Habe eine Seite gefunden die die Größe von später bestimmt. Bei mir  hat bis auf 1 cm gepasst 😋 Der Kleine soll jedoch mal 208 cm groß werden und wir sind beide nicht die größten Eltern 😄

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 8:27

Also die Größe kann man meinem Wissen nach, erst mit 2 Jahren abschätzen (dann haben die Kinder die halbe Endgröße erreicht).
Bei all den Wachstumsschüben am Anfang, ist so eine Schätzung sicher sehr sehr ungenau.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass dein Sohn wirklich sooo ungewöhnlich groß wird. Vor allem, wenn ihr als Eltern nicht so groß seid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 11:36
In Antwort auf abzweigung

Also die Größe kann man meinem Wissen nach, erst mit 2 Jahren abschätzen (dann haben die Kinder die halbe Endgröße erreicht).
Bei all den Wachstumsschüben am Anfang, ist so eine Schätzung sicher sehr sehr ungenau.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass dein Sohn wirklich sooo ungewöhnlich groß wird. Vor allem, wenn ihr als Eltern nicht so groß seid.

Da muss ich dir widersprechen
Es gibt Ausnahmen,dass man trotzdem ein grosses Kind bekommt.

Zum Vergleich. Mein Sohn (Links) ist 3Tage älter als der Neffe meiner Stiefschwiegermutter. 
Sie sind jetzt beide 7j3mo alt.
Mein Sohn ist durxhschnittlich gross. 1.28m und 24kg, mein Mann 1.85m gross und ich 1.64m.
Der Papa vom anderen Jungen ist 1.85m und die Mama 1.70m. Also wahnsinnig gross ist der Unterschied zwischen uns Eltern nicht und dennoch überragt er meinen Sohn um einige Zentimentern 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 12:33
In Antwort auf nialacia

Mein Sohn ist mit fast 4 kg auf die Welt gekommen. Ich stille voll und er wiegt jetzt schon 9 kg mit 3 Monaten. Ich habe vergleichbares bisher nirgends gefunden. Der Arzt sagt nichts dazu. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? 

Hm kommt mir auch etwas viel vor, meine Tochter ist jetzt 2 Monate und wiegt 4 Kilo. So lang der Arzt aber Nichts sagt denke ich ist es nicht zu schlimm 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 12:34
In Antwort auf lilaweisskariert

Da muss ich dir widersprechen
Es gibt Ausnahmen,dass man trotzdem ein grosses Kind bekommt.

Zum Vergleich. Mein Sohn (Links) ist 3Tage älter als der Neffe meiner Stiefschwiegermutter. 
Sie sind jetzt beide 7j3mo alt.
Mein Sohn ist durxhschnittlich gross. 1.28m und 24kg, mein Mann 1.85m gross und ich 1.64m.
Der Papa vom anderen Jungen ist 1.85m und die Mama 1.70m. Also wahnsinnig gross ist der Unterschied zwischen uns Eltern nicht und dennoch überragt er meinen Sohn um einige Zentimentern 

Ich spreche von der Endgröße. Dass Kinder verschieden schnell wachsen, ist klar.

Es ist auch nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich, dass der Sohn der TE so extrem groß wird. Denn 2,08m ist schon sehr groß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 12:37
In Antwort auf grossertraum2017

Hm kommt mir auch etwas viel vor, meine Tochter ist jetzt 2 Monate und wiegt 4 Kilo. So lang der Arzt aber Nichts sagt denke ich ist es nicht zu schlimm 

Sorry meinte 5 Kilo ist sie jetzt schwer 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 20:47

Oh wei, ich hoffe das schnelle Wachstum und die Gewichtszunahme belasten nicht den Körper. Ihr kennt doch diese Hunde die so schnell groß werden, wie die deutsche Dogge und co. Das macht mir wirklich Sorgen. Habe in 2 Wochen einen Arzttermin. Hier in den USA sieht man den Arzt alle 2-3 Monate ab dem 2. Lebensmonat. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 22:00
In Antwort auf nialacia

Oh wei, ich hoffe das schnelle Wachstum und die Gewichtszunahme belasten nicht den Körper. Ihr kennt doch diese Hunde die so schnell groß werden, wie die deutsche Dogge und co. Das macht mir wirklich Sorgen. Habe in 2 Wochen einen Arzttermin. Hier in den USA sieht man den Arzt alle 2-3 Monate ab dem 2. Lebensmonat. 

Ich denke nicht dass du dir da Sorgen machen musst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 22:19
In Antwort auf nialacia

Ja, das war bei meinem auch so mit der Kopfhaltung und auch in Bauchlage konnte er den Kopf schon von Anfang an lange halten. Das er sich lange mit etwas beschäftigt kam jetzt im dritten Monat. Ca. 20 Minuten ist er mit den Figuren im Baby Gym beschäftigt und quasselt dabei die ganze Zeit. Habe eine Seite gefunden die die Größe von später bestimmt. Bei mir  hat bis auf 1 cm gepasst 😋 Der Kleine soll jedoch mal 208 cm groß werden und wir sind beide nicht die größten Eltern 😄

Ich halte das für Quatsch. Ich war auch immer überdurchschnittlich groß. Im Kindergarten hatte ich es immer schwer, weil mir mit 3 schon gesagt wurde, ich soll doch auch mal die "kleinen" gewinnen lassen, obwohl sie zum Teil 2 Jahre älter waren als ich.
Mein Kinderarzt sagte damals, dass ich mindestens 1,80m groß werde - und? Ich bin 1,74 - also nicht sooo groß. Ich hörte bereits mit 13 auf zu wachsen und dann überholten mich viele auf einmal. 
Ich glaube nicht, dass man es so früh erkennen kann.

Ich denke einfach, jedes Kind wächst in seinem individuellem Tempo und ich glaube auch nicht, dass schnelles wachsen (wie bei Hunden) irgendwelche Schäden hinterlässt (außer vielleicht Dehnungsstreifen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 22:40
In Antwort auf rongela

Ich halte das für Quatsch. Ich war auch immer überdurchschnittlich groß. Im Kindergarten hatte ich es immer schwer, weil mir mit 3 schon gesagt wurde, ich soll doch auch mal die "kleinen" gewinnen lassen, obwohl sie zum Teil 2 Jahre älter waren als ich.
Mein Kinderarzt sagte damals, dass ich mindestens 1,80m groß werde - und? Ich bin 1,74 - also nicht sooo groß. Ich hörte bereits mit 13 auf zu wachsen und dann überholten mich viele auf einmal. 
Ich glaube nicht, dass man es so früh erkennen kann.

Ich denke einfach, jedes Kind wächst in seinem individuellem Tempo und ich glaube auch nicht, dass schnelles wachsen (wie bei Hunden) irgendwelche Schäden hinterlässt (außer vielleicht Dehnungsstreifen).

Hast du auch mit 3 Monaten 9 kg gewogen und warst über 70 cm groß? Ich finde das für dieses zarte Alter schon enorm und habe bisher keine vergleichbaren Babys gesehen. Ich denke, da würde sich jede Mutter ein wenig sorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 22:43

Hast du mit 3 Monaten auch 9 kg gewogen und warst über 70 cm groß? Ich finde das extrem in dem zarten Alter und habe bisher auch noch nichts vergleichbares gesehen. Ich denke da würde sich jede Mutter sorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2017 um 9:54
In Antwort auf nialacia

Mein Sohn ist mit fast 4 kg auf die Welt gekommen. Ich stille voll und er wiegt jetzt schon 9 kg mit 3 Monaten. Ich habe vergleichbares bisher nirgends gefunden. Der Arzt sagt nichts dazu. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? 

was heißt der arzt sagt nichts dazu???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2017 um 10:24
In Antwort auf nialacia

Hast du mit 3 Monaten auch 9 kg gewogen und warst über 70 cm groß? Ich finde das extrem in dem zarten Alter und habe bisher auch noch nichts vergleichbares gesehen. Ich denke da würde sich jede Mutter sorgen.

Dein Kind kam ja schon eher schwer auf die Welt.
Es macht übrigens auch einen Unterschied, ob Mädchen oder Junge - Schau dir mal die Perzentilen an. Da sind Jungen generell schwerer.

Ich finde, du machst dir zu sehr einen Kopf. Dein Kind nimmt jetzt dann sowieso nicht mehr so zu.
Wäre es bedenklich, hätte der KiA doch schon längst etwas gesagt.

Die Daten klingen nicht so krass, wenn man bedenkt, dass es schon Neugeborene mit 7kg gab.

Und wenn du kein vergleichbares Baby kennst: Wieviele Babies kennst du denn? Du müsstest schon einige hunderte kennen, um halbwegs vergleichen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2017 um 10:28

Übrigens wäre ich ja interessiert, mal die ganz genauen Daten zu sehen.

Also genaues Geburtsgewicht und -größe
Und dann bei welchem genauen Alter jetzt wieviel Gewicht wirklich genau und wie groß.

Wird in USA denn bei Babies in cm und kg gewogen und gemessen? Oder hast du da eventuell zusätzlich einen Umrechnungsfehler drin? Jetzt mal ganz blöd gefragt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2017 um 17:59
In Antwort auf abzweigung

Übrigens wäre ich ja interessiert, mal die ganz genauen Daten zu sehen.

Also genaues Geburtsgewicht und -größe
Und dann bei welchem genauen Alter jetzt wieviel Gewicht wirklich genau und wie groß.

Wird in USA denn bei Babies in cm und kg gewogen und gemessen? Oder hast du da eventuell zusätzlich einen Umrechnungsfehler drin? Jetzt mal ganz blöd gefragt.

Bei der Geburt erhältst du beide Angaben cm / kg sowie lb und Inch, das Gleiche ist beim Kinderarzt. Ich fand ihn mit knapp 4 kg und 53 cm nicht außergewöhnlich schwer bei seiner Geburt. Da gab es viele mit ähnlich schweren Babys. In unserer Nachbarschaft gibt es viele Familien mit Babys die immer ganz erschrocken reagieren wenn ich das Alter sage. Letztens meinte eine ihr 1 1/2 Jähriger Sohn sehe von den Maßen her genauso aus. Irgendwie findet das einfach jeder krass. Davor war ich eigentlich ganz entspannt, da es ja nur Muttermilch ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2017 um 18:05
In Antwort auf nialacia

Bei der Geburt erhältst du beide Angaben cm / kg sowie lb und Inch, das Gleiche ist beim Kinderarzt. Ich fand ihn mit knapp 4 kg und 53 cm nicht außergewöhnlich schwer bei seiner Geburt. Da gab es viele mit ähnlich schweren Babys. In unserer Nachbarschaft gibt es viele Familien mit Babys die immer ganz erschrocken reagieren wenn ich das Alter sage. Letztens meinte eine ihr 1 1/2 Jähriger Sohn sehe von den Maßen her genauso aus. Irgendwie findet das einfach jeder krass. Davor war ich eigentlich ganz entspannt, da es ja nur Muttermilch ist. 

Du kannst auch weiterhin entspannt bleiben. Er ist sicher grösser und schwerer als der Durchschnitt, aber so ist eben jedes Kind anders. Er bekommt ja nur Muttermilch und damit kannst du wirklich nichts falsch machen. Bitte jetzt nicht auf die Idee kommen du müsstest ihn irgendwie auf Diät setzen oder Sonstiges - er holt sich was er braucht. Hab Vertrauen und mach dir nicht so viele Gedanken. 

Meiner wird auch immer älter geschätzt weil er grösser und schwerer ist als der Durchschnitt, während der Bruder schon immer für jünger gehalten wird weil er kleiner und leichter ist (zum Vergleich: der Kleine, 7 Monate ist 10kg schwer und der Grosse mit 5 Jahren 15kg  Kinder sind nun mal extrem unterschiedlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2017 um 18:14
In Antwort auf nialacia

Bei der Geburt erhältst du beide Angaben cm / kg sowie lb und Inch, das Gleiche ist beim Kinderarzt. Ich fand ihn mit knapp 4 kg und 53 cm nicht außergewöhnlich schwer bei seiner Geburt. Da gab es viele mit ähnlich schweren Babys. In unserer Nachbarschaft gibt es viele Familien mit Babys die immer ganz erschrocken reagieren wenn ich das Alter sage. Letztens meinte eine ihr 1 1/2 Jähriger Sohn sehe von den Maßen her genauso aus. Irgendwie findet das einfach jeder krass. Davor war ich eigentlich ganz entspannt, da es ja nur Muttermilch ist. 

Ja, 4 kg sind ein völlig normales Gewicht bei Babies (bei mir wird es gefühlt ab 4,5kg ein schweres Baby). Nur eben doch ein bisschen über "Durchschnitt", das ist bei Jungen 3580g oder etwas um den Dreh, was ich mich erinnere. Und es geht bei der Einschätzung von Babies Gewicht immer bezogen auf das Geburtsgewicht.

Dass rundum die Leute staunen, da würde ich mich nicht verunsichern lassen.
Kenne aktuell ein Baby, das mit 7 Monaten ~11kg hatte. Also das müsste in der Liga von deinem in etwa sein. Denn deiner wird jetzt sicher auch nicht mehr über einen Kilo pro Monat zunehmen.
Klar staunen da mal alle, dass das Baby so groß und auch schwer ist. Und es wird auch älter geschätzt. Aber das Kind ist völlig gesund.

Und wie gesagt, mit meinem ersten, war da auch so ein Wonneproppen. Meiner (5-er Perzentilenkind) sah daneben echt verhungert aus. Und dann meinte zu mir auch eine Mutter: "Was dein Kind ist wirklich schon so und so alt". Ja, er wirkte auch jünger - vor allem direkt neben so einem Buddha Baby. Ich habe immer versucht mich vom KiA und Co nicht verunsichern zu lassen, aber das hat dann momentan auch etwas an mir gemacht... Dennoch habe ich mich dann gefangen, mir gesagt, ist eben so und mein Ding weiter durchgezogen.
Heute (4 jahre) ist mein Sohn stämmig und der andere ist ziemlich schlank.


Wie gesagt, das einzig dumme ist, dass du so viel nun schon schleppen musst. Aber sonst ist da nichts bedenklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 9:11
In Antwort auf nialacia

Ich lebe in den USA 🇺🇸 Hier gibt es so etwas nicht.  

Diese Perzentilentabellen findet man auch im Netz.

Ich wollte auch fragen, wie gross er eigentlich ist, bevor man eine Meinung zum Gewicht abgibt. Wenn er wirklich mit drei Monaten 70 cm gross ist, dann passt das Gewicht auch wieder....aber bei beiden Perzentilen ist das Kind im oberen Bereich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 22:35

Na dann hoffe ich mal, dass er jetzt etwas langsamer macht mit dem Wachsen. Wir haben nämlich für den Weihnachtsbesuch alles für das Alter 6-9 Monate gekauft. Wäre schade um die Pullover und Schneeanzug 😢

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2017 um 20:31
In Antwort auf apolline12221

Diese Perzentilentabellen findet man auch im Netz.

Ich wollte auch fragen, wie gross er eigentlich ist, bevor man eine Meinung zum Gewicht abgibt. Wenn er wirklich mit drei Monaten 70 cm gross ist, dann passt das Gewicht auch wieder....aber bei beiden Perzentilen ist das Kind im oberen Bereich.

Wann stoppt das Wachstum und das Gewicht etwas ab? Wäre schade um die Wintersachen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2017 um 20:56
In Antwort auf nialacia

Wann stoppt das Wachstum und das Gewicht etwas ab? Wäre schade um die Wintersachen. 

Das wird so um den ersten Geburtstag etwas langsamer--aber ob Eure Wintersachen da noch grössenmässig reichen, kann ich auch nicht sagen.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2017 um 1:26

Drück mal die Daumen, denn mein Rücken ist jetzt mit 3 Monaten schon ordentlich belastet 😄

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2017 um 11:19
In Antwort auf nialacia

Drück mal die Daumen, denn mein Rücken ist jetzt mit 3 Monaten schon ordentlich belastet 😄

Du trägst Ihn? Wenn es so schlimm ist, dann müstest Du auf Kinderwagen umsteigen. Ich weiss, dass Tragen natürlicher wäre, aber die Natur hat auch ein geringeres Gewicht für dieses Alter vorgesehen.

Wenn dann schon Beschwerden auftreten, so muss man das auch berücksichtigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 4:19
In Antwort auf apolline12221

Du trägst Ihn? Wenn es so schlimm ist, dann müstest Du auf Kinderwagen umsteigen. Ich weiss, dass Tragen natürlicher wäre, aber die Natur hat auch ein geringeres Gewicht für dieses Alter vorgesehen.

Wenn dann schon Beschwerden auftreten, so muss man das auch berücksichtigen.

Ja, ich versuche ihn mehrfach am Tag zu Tragen, für kurze Strecken, ansonsten turnt er viel auf mir herum, wenn ich auf der Couch sitze und schläft da in meinen Armen ein. Gerne hätte ich ein Tragetuch auf Dauer verwendet, aber dafür ist er einfach zu schwer. Und auf dem Rücken, dafür ist er mir noch zu klein. Er konnte allerdings schon seit der Geburt seinen Kopf halten. Also generell sehr kräftig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 7:37
In Antwort auf nialacia

Ja, ich versuche ihn mehrfach am Tag zu Tragen, für kurze Strecken, ansonsten turnt er viel auf mir herum, wenn ich auf der Couch sitze und schläft da in meinen Armen ein. Gerne hätte ich ein Tragetuch auf Dauer verwendet, aber dafür ist er einfach zu schwer. Und auf dem Rücken, dafür ist er mir noch zu klein. Er konnte allerdings schon seit der Geburt seinen Kopf halten. Also generell sehr kräftig 

Und Kinderwagen, liegt er da drin? Ja, Rückentragen wäre noch zu früh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 7:37

Pack ihn ruhig auf den Rücken. Für vorne ist er zu schwer!

Richtig getragen ist am Rücken in seinem Alter gut möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 7:43
In Antwort auf abzweigung

Pack ihn ruhig auf den Rücken. Für vorne ist er zu schwer!

Richtig getragen ist am Rücken in seinem Alter gut möglich.

Dann sollte sie sich aber Anleitung geben lassen durch eine Trageberatung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 7:48
In Antwort auf apolline12221

Dann sollte sie sich aber Anleitung geben lassen durch eine Trageberatung

Ja, das setze ich sowieso immer voraus.

Aber mit 3 Monaten war bei meinem auch die Kopfkontrolle schon ausreichend für Rückentragen. Abgesehen davon, wird der Kopf ja auch am Rücken natürlich gestützt. Und ja, in Afrika tragen die auch nur hinten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 8:11
In Antwort auf abzweigung

Ja, das setze ich sowieso immer voraus.

Aber mit 3 Monaten war bei meinem auch die Kopfkontrolle schon ausreichend für Rückentragen. Abgesehen davon, wird der Kopf ja auch am Rücken natürlich gestützt. Und ja, in Afrika tragen die auch nur hinten...

So etwas wie Trageberatung gibt es hier nicht, nicht einmal das Tuch binden mit dem M als Beinstellung wurde richtig gezeigt. Rückenlage finde ich generell aber sehr unpraktisch. Man kann sich nie hinsetzen, stillen immer wieder raus holen und ich sehe nicht was er macht. Ne, ne . Kinderwagen oder im Sitzen hab ich ihm an meinem Körper. Aktuell sind hier eh 38 C und ich kann nicht nach draußen. So habe ich ihn neben Krabbeldecke und Bellytime die meiste Zeit auf mir drauf. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 9:19

Wieso kannst du nicht sitzen?
Ich setze mich mit Baby an Rücken hin. Nur an eine Lehne kann ich mich klarerweise nicht lehnen

Bist du sicher, dass es bei dir keine Beratung gibt? In USA ist Tragen doch recht hip

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 10:50

Die Bauchtragen sind doch für viel schwerere Gewichte ausgelegt. Mein Kleiner ist jetzt mit 11 Wochen 8kg schwer und da er sich nicht ablegen lässt, trage ich ihn den ganzen Tag - auch in einer Bauchtrage. Klar tut mir der Rücken weh, aber das ist halt nunmal so. Die Kleinen muss man ja noch viel länger tragen und leichter werden sie auch nicht.
Aber nialacia - du scheinst hier auf jede Antwort mehr oder weniger was zu meckern zu haben. Wenn du so verunsichert bist, dann gehe zu einem Experten. Wenn ich mir solche Sorgen machen würde, dass mich am Ende eh keiner beruhigen kann, würde ich nicht in einem Forum posten, sondern einen Fachmann aufsuchen.
Und du kannst mir nicht erzählen, dass es das in den USA alles nicht gibt. Eine Tante von mir ist mit einem US- Amerikaner verheiratet und lebt dort - sie findet die Versorgung dort (gerade was Babys angeht) viel besser als hier - auch wenn man vieles selbst zahlen muss. Aber da würde ich doch lieber das Geld investieren, als die Zeit in einem Forum.
Ich muss den Osteopahten für meinen Kleinen auch selbst zahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 10:58
In Antwort auf nialacia

So etwas wie Trageberatung gibt es hier nicht, nicht einmal das Tuch binden mit dem M als Beinstellung wurde richtig gezeigt. Rückenlage finde ich generell aber sehr unpraktisch. Man kann sich nie hinsetzen, stillen immer wieder raus holen und ich sehe nicht was er macht. Ne, ne . Kinderwagen oder im Sitzen hab ich ihm an meinem Körper. Aktuell sind hier eh 38 C und ich kann nicht nach draußen. So habe ich ihn neben Krabbeldecke und Bellytime die meiste Zeit auf mir drauf. 

Sowas wie Trageberatung gibt es GANZ SICHER. Bei Facebook, in internationalen Tuch-Gruppen (Artipoppe, Woven Wings, Kokoro, diverse Handwoven), sind unzählige amerikanische Trageberaterinnen. Ich trage unsere Tochter mit knapp 15 Kilo immer noch sehr gerne. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2017 um 11:00
In Antwort auf apolline12221

Und Kinderwagen, liegt er da drin? Ja, Rückentragen wäre noch zu früh.

Wieso sollte es auf dem Rücken zu früh sein? Es gibt Bindeweisen mit denen man ab Geburt hinten tragen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kann ich das Bassinett vom Bugaboo Camelion 2 ( 2008 ) auch mit dem 3er oder dem Buffalo verwenden?
Von: nialacia
neu
6. Juni 2018 um 18:10
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen