Home / Forum / Mein Baby / 3 Monate altes Baby schreit und läßt sich nur durch Brust beruhigen

3 Monate altes Baby schreit und läßt sich nur durch Brust beruhigen

8. Juli 2010 um 19:44 Letzte Antwort: 11. November 2014 um 11:53

Hallo liebe Mamas da draußen.
Ich bin so langsam am verzweifeln. Unser kleiner Sohnemann ( 3 Monate- nächste Woche werden es 4 Monate ) ist nur am schreien. Morgens , mittags abends. Der Kinderarzt meinte mit ihm sei alles in Ordnung. Man hat uns jetzt zur Schreikind-sprechstunde verwiesen wo wir leider erst im August einen Termin haben. Ich spiele mit ihm........... 10 min gehts gut, dann fängt er von jetzt auf gleich übelst an zu brüllen . Dann bekomme ich ihn absolut nicht mehr beruhigt. Fliegergriff, Kinderwagen. Schaukel.. nichts geht. pucken funzt auch nicht .. im Tragetuch windet er sich drin
Ich stille voll ( mein Fehler wohl, dass ich ihn abends an der Brust einschlafen lasse) Ich stille nach Bedarf , er kommt zur Zeit alle 2 Stunden. Nun sagen mir alle die ihn erleben... Mensch der hat Hunger! also geb ich vermehrt Brust. Er zieht auch gut jedoch nuckelt er danach . Wenn ich ihn ablege , fängt er sofort an wie am Spieß zu schreien. Flasche nimmt er keine, und Nuckel auch nicht. Zig Schnuller haben wir ausprobiert nix geht. Ich habe Milch abgepumpt und versucht sie ihm per Flasche zu geben. Nix zu machen er spuckt sofort
Wenn ich ihn beruhigen möchte und leise mit ihm spreche wenn er so schreit , steigert er sich immer weiter rein. Auch wenn ich ihn streichel wird er immer "böser" . Was mach ich denn falsch ? ich komm mir echt vor wie ein schlechte mutter
habt ihr ein paar tipps wie ich ihn beruhigt bekomme? oder gehts es einigen mamas auch so ?

lg

Mehr lesen

12. Juli 2010 um 21:45


Hey also mir geht es zwar nicht genauso aber mir ging es vor 4 Wochen so da hatte mein Sohn wohl einen Wachstumsschub und war genauso, geschrien, gequängelt und nix war zu machen. Hilft denn so tragen was ohne Tuch. Ich denke wirklich er braucht deine Nähe weil er gerade irgendwas neues kann.
Und eine schlechte Mutter bist du bestimmt nicht!!! Denk da garnicht drüber nach. Das geht vorbei!!!
Ist er denn von Anfang an so?
Versuchs doch nochmal mit pucken meiner hat sich am Anfang auch dagegen gewehrt, jetzt liebt er es. Kann schon sein dass er protestiert aber trage ihn doch einfach mal gepuckt herum.
Hmm das wären so meine Tipps, wahrscheinlich nicht sehr hilfreich.
Aber Kopf hoch du schafftst das!!!

Gefällt mir
13. Juli 2010 um 5:48


hört sich für mich auch sehr nach hunger an hatte das mit meiner kleinen auch ,immer nach dem stillen wollt sie noch nuckeln und ich hab sie dann einfach gelassen ,denk das sie so die milch anregen ,damit sie sich auf den höheren bedarf deines lieblings einstellt ,meine süsse hatt das auch ne zeit lang gemacht ,sie war das glücklichste baby wenn sie nuckeln konnte bis sie eingeschlafen ist und dabei natürlich von mir gestreichelt wurde
sie brauchen eben von zeit zu zeit soviel nähe denk ich ,ach ja ,meine nimmt auch weder schnuller noch flasche ,mag sie einfach nicht ,bei mama nuckeln is eben schöner lass ihn einfach solange es dir möglich ist ,es wird sich bestimmt wieder legen
viel glück euch beiden
lg saby

Gefällt mir
18. Juli 2010 um 19:37
In Antwort auf freda_11894271


Hey also mir geht es zwar nicht genauso aber mir ging es vor 4 Wochen so da hatte mein Sohn wohl einen Wachstumsschub und war genauso, geschrien, gequängelt und nix war zu machen. Hilft denn so tragen was ohne Tuch. Ich denke wirklich er braucht deine Nähe weil er gerade irgendwas neues kann.
Und eine schlechte Mutter bist du bestimmt nicht!!! Denk da garnicht drüber nach. Das geht vorbei!!!
Ist er denn von Anfang an so?
Versuchs doch nochmal mit pucken meiner hat sich am Anfang auch dagegen gewehrt, jetzt liebt er es. Kann schon sein dass er protestiert aber trage ihn doch einfach mal gepuckt herum.
Hmm das wären so meine Tipps, wahrscheinlich nicht sehr hilfreich.
Aber Kopf hoch du schafftst das!!!

Danke euch
Hey, vielen Dank für eure lieben Zusprüche und Tips.

Ich habe es die letzten Tage immer wieder versucht ihn zu pucken, sogar meine Hebi nochmal kommen lassen, aber auch bei ihr war es ein Kampf Ich probier es weiter.
Im Tragetuch das gleiche Spiel.
Mir ist aufgefallen dass er sehr schnell schwitzt ( klar bei dem Wetter kein Wunder denken jetzt viele... aber ich kann ihn echt alle 2 Stunden umziehen und sein body auswringen vielleicht liegts auch am Wetter ?)
Er hat , seit er auf der Welt ist, sehr viel und oft geweint.. komischerweise aber nachts nie. da ist er das liebste Baby. Nur bis dahin is er sehr hartnäckig am schreien. ( bis die Brust kommt und auf einmal ist Ruhe ) es gibt aber auch sehr schöne Momente am Tag wo er lacht und spielt und

Gefällt mir
18. Juli 2010 um 19:42
In Antwort auf freda_11894271


Hey also mir geht es zwar nicht genauso aber mir ging es vor 4 Wochen so da hatte mein Sohn wohl einen Wachstumsschub und war genauso, geschrien, gequängelt und nix war zu machen. Hilft denn so tragen was ohne Tuch. Ich denke wirklich er braucht deine Nähe weil er gerade irgendwas neues kann.
Und eine schlechte Mutter bist du bestimmt nicht!!! Denk da garnicht drüber nach. Das geht vorbei!!!
Ist er denn von Anfang an so?
Versuchs doch nochmal mit pucken meiner hat sich am Anfang auch dagegen gewehrt, jetzt liebt er es. Kann schon sein dass er protestiert aber trage ihn doch einfach mal gepuckt herum.
Hmm das wären so meine Tipps, wahrscheinlich nicht sehr hilfreich.
Aber Kopf hoch du schafftst das!!!

Danke euch
Hey, vielen Dank für eure lieben Zusprüche und Tips.

Ich habe es die letzten Tage immer wieder versucht ihn zu pucken, sogar meine Hebi nochmal kommen lassen, aber auch bei ihr war es ein Kampf Ich probier es weiter.
Im Tragetuch das gleiche Spiel.
Mir ist aufgefallen dass er sehr schnell schwitzt ( klar bei dem Wetter kein Wunder denken jetzt viele... aber ich kann ihn echt alle 2 Stunden umziehen und sein body auswringen vielleicht liegts auch am Wetter ?)
Er hat , seit er auf der Welt ist, sehr viel und oft geweint.. komischerweise aber nachts nie. da ist er das liebste Baby. Nur bis dahin is er sehr hartnäckig am schreien. ( bis die Brust kommt und auf einmal ist Ruhe ) es gibt aber auch sehr schöne Momente am Tag wo er lacht und spielt und daher meine ich es ist kein Schmerz wenn er dann von jetzt auf gleich losbrüllt
Es macht mich voll traurig weil ich absolut nicht weiß was er gerade hat . vor allem er läßt sich auch von keinem anderen beruhigen. Das macht meinen Freund richtig traurig weil es bei ihm sonst geklappt hat
Aber gut zu lesen , dass es auch andere mamas gibt die ihre mäuse an der brust einschlafen lassen. was hab ich mir da schon anhören dürfen. " du verwöhnst ihn , das ist nicht gut , so will er doch niemals die flasche .. bla bla und so weiter"


Mal sehen was die Babyschrei- Sprechstunde bringt.

Nochmal danke an euch

Gefällt mir
20. Juli 2010 um 5:22
In Antwort auf norene_12168834

Danke euch
Hey, vielen Dank für eure lieben Zusprüche und Tips.

Ich habe es die letzten Tage immer wieder versucht ihn zu pucken, sogar meine Hebi nochmal kommen lassen, aber auch bei ihr war es ein Kampf Ich probier es weiter.
Im Tragetuch das gleiche Spiel.
Mir ist aufgefallen dass er sehr schnell schwitzt ( klar bei dem Wetter kein Wunder denken jetzt viele... aber ich kann ihn echt alle 2 Stunden umziehen und sein body auswringen vielleicht liegts auch am Wetter ?)
Er hat , seit er auf der Welt ist, sehr viel und oft geweint.. komischerweise aber nachts nie. da ist er das liebste Baby. Nur bis dahin is er sehr hartnäckig am schreien. ( bis die Brust kommt und auf einmal ist Ruhe ) es gibt aber auch sehr schöne Momente am Tag wo er lacht und spielt und


wenn er das mit dem pucken nicht mag dann lass es meine süsse hasst das auch ,es kann sein das er dann einfach nur rumgetragen werden will, wenn er so eine schreiphase hat und wenn er mit der verdauung zu kämpfen hat dann is es gar nicht so schlecht wenn er strampeln kann ,mein KIA hält z.B. gar nichts vom pucken da die würmchen doch lernen müssen wie sie sich bewegen können und was sie machen können um den blähbauch loszuwerden meine süsse mag es dann ,wenn ich sie über meine aufgestellten beine, mit den füsschen zu meinem bauch, auf den bauch leg so das sie grad über meine knie schauen kann ,dann streichle ich ihr den rücken oder knete leicht ihre fußsolen ,dann hört sie meist auf zu weinen ,wenn das mal nicht geht trag ich sie im fliegergriff rum das hilft dann fast immer .
versuch auch mal ,wenn er von jetzt auf gleich anfängt zu schreien ,ihn hinzulegen ,meine hat das auch ab und an zuerst spielt und lacht sie und auf einmal verzieht sie das gesicht und fängt an zu weinen, hab rausbekommen das sie dann meist vor lauter spass über den müden punkt gekommen is und wenn ich sie dann hinleg schläft sie unter quengeln binnen von 5 min ein und wenn sie dann ne stunde oder zwei geschlafen hat is sie wieder voll lustig und lacht aus ihrem bettchen wenn ich sie dann holen komm
vlg saby

Gefällt mir
11. November 2014 um 11:53

Gleiches Problem - wie lang ging das noch?
Dein Beitrag ist schon was älter, falls du noch aktiv bist, würd mich interessieren, wie lang das ging?
Ich habe das gleiche Problem, wobei ich weiß, dass er schnell überreizt ist, aber nie genau weiß, wann wirklich. Er schläft sonst auch sehr viel, kann sehr fröhlich sein und ist sehr aufgeweckt, aber er brüllt eben auch von jetzt auf gleich dermaßen.
Ich probier dann alles, meist will er zuerst nicht trinken (vollgestillt), dann trage ich ihn mit Schnuller und zur Beruhigung neuerdings ne dünne Mullwindel über die Augen, sonst schafft er es nicht die Augen zu schließen und das Geschrei wird immer schlimmer. Manchmal will er nach 5 Min dann doch trinken, alles reines ausprobieren. Hab aber deswegen auch immer ungern Termine, selbst zum Kinderarzt geh ich ungern. Alles was wir spontan machen, ist sonst ok, man weiß nur nie, wann es wieder von null auf hundert losgeht.
Danke für eine Antwort, wie es bei euch weiterging

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers