Home / Forum / Mein Baby / 4-fach Impfung ja/nein, Meinungen gefragt!

4-fach Impfung ja/nein, Meinungen gefragt!

26. März 2005 um 15:13

hallo Mamas und papas!
Habe gestern meine 31/2 Monate alte Tochter impfen lassen.Die 4-fach Impfung.
Jetzt hat sie seit gestern Abend Fieber,schreit mehr und hat ein hohes Schlafbedürnis. Hoffe sie trägt keinen Schaden davon.Habe so einiges im Internet gelesen (Lähmung....)und bin schon zu der Meinung gelagt,daß nicht imfpen bis zum 3.Lebensjahr besser ist.
Es ist nicht einmal in der Schulmedizien bewießen, daß das Impfen gesündere Kinder noch gesünder macht wie nicht geimpfte!Man macht es einfach, weil man sonst von anderen Eltern oder Kindärzten als verantwortungslos hingestellt wird.Ich habe mich nicht einmal richtig informiert-erst jetzt im nachhinein- als es meiner Tochter so schlecht ging.
Was habt Ihr für eine Meineung-impfen oder nicht?
Danke für die Antworten
Sonja und die noch immer schlafend Magdalena

Mehr lesen

26. März 2005 um 17:13

Meine Meinung....
Hallo Sonja,

Du hast nach Meinungen gefragt, also werde ich zu dem Thema mal wieder etwas schreiben, ich denke viele in diesem und anderen Foren würden mich dafür steinigen, aber ich tue es einfach.

Ich habe bei meiner großen Tochter damals nur die meiner Meiung nach nötigsten Impfungen machen lassen (Polio, Diphterie, Tetanus) und das erst nachdem sie 1 3/4 Jahre alt war, weil ich denke, daß ihr Immunsystem wesentlich besser ausgerereift war, als bei einem kleinen Säugling von wenigen Wochen.

Meine kleine Tochter ist noch gar nicht geimpft.
Wenn sie in den Kiga kommt werde ich sie warscheinlich gegen Tetanus impfen lassen.

Ich bin damals von meiner Hausärtin, die eine andere Meinung als andere Schulmediziner vertritt beraten worden.

Ich habe mich sehr lange, noch bevor mein 1. Kind auf die Welt kam mit dem Für und Wider auseinandergesetzt.

Vor kurzem gab einen Bericht im Focus glaube ich, wo ein wissenschaftlicher Zusammenhang erstellt wurde zwischen plötzlichem Kindstod und den z.Zt. gängigen Mehrfachimpfungen.

Viele "Impfschäden" erscheinen in keiner Statistik, weil sie wissenschaftlich immer wieder schwer angefochten wurden. Man weiß ja, wie das z.B.bei einem Kunstfehler bei Ärtzten abläuft, versuche mal einem Arzt einen Fehler nachzuweisen, da hast Du fast schon verloren....

Ich denke jeder muß wissen, was für ihn am besten ist.

es gibt z.B. Schulmediziner mit homöophatischer Zusatzausbildung bzw. antroposophische Kinder und Jugendärzte die einen anderen Standpunkt zum Thema Impfen haben, als die große Mehrheit.

Ich habe mir bisher immer mein eigenes Urteil gebildet, auch wenn ich dann mit dieser Meinung bei anderen "angeeckt" bin.

Zum Abschluß nur noch soviel, ich kann mich nie gegen alle Eventualitäten,die im Leben passieren könnten absichern und Impfen hat für mich viel mit einem Sicherheitsdenken zu tun.

So, nochmal... das war meine Meinung...

Frohe Ostern

Mama

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2005 um 15:43

Auf jeden Fall Tetanus
denn Tetanus-Bakterien befinden sich in der Erde u.s.w. damit kann man aber warten bis das Kind krabbelt.
Meiner Tochter hab ich allerdings diese Mehrfachimpfung geben lassen und später dann noch Hepatitis B.
Wir hatten keinerlei Probleme von daher kann ich sagen bei uns wars gut so. Du solltest aber mit dem Kinderarzt sprechen ob Du deine Maus weiterimpfen lassen sollst.
Grüße Hasi und Natascha

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club