Home / Forum / Mein Baby / 4 jähriger weint fast jede Nacht

4 jähriger weint fast jede Nacht

5. März 2015 um 1:19

Hallo ihr lieben,

Eigentlich lese ich hier fast nur still mit, aber jetzt möchte ich euch doch um euren Rat oder auch Erfahrungen bitten.
Wir haben einen 4 jährigen Sohn, der seit etwa einem halben Jahr in seinem Zimmer schläft. Vorher schlief er bei uns im familienbett bis er einfach selbst beschlossen hatte ins eigene Zimmer zu ziehen. Das war auch immer unser gedanke ihm die zeit und die sicherheit zu geben und in dieser hinsicht keinen zwang auszuüben. Es klappt super mit dem einschlafen. Wir begleiten ihn in den schlaf, was max. 15 min dauert.
Nun zu unserer sorge...bei uns im Bett schlief er durch und zwar zuverlässig seit er 14 Monate war, in seinem Bett hingegen wacht er fast jede Nacht auf und weint jämmerlich. Entweder ich oder mein Mann sind dann schnell bei ihm und er beruhigt sich auch gleich wieder, aber uns macht dieses weinen sorgen. Zu uns ins Bett möchte er dann nicht, kommt erst immer morgens zum kuscheln, aber dann ohne weinen.
dass er nachts aufwacht ist ja völlig in Ordnung, aber warum weint er dann so sehr?
Wir haben schon überlegt, ob es daran liegt, dass er einen elf Monate alten Bruder hat, und er so verarbeitet unsere Aufmerksamkeit teilen zu müssen. Am tag ist alles in Ordnung...er liebt seinen Bruder sehr, ist nicht eifersüchtig. wir bemühen uns aber auch sehr für ihn da zu sein.

Was meint ihr dazu? Kennt ihr so ein nächtliches weinen auch von euren Kindern?

LG

Mehr lesen

5. März 2015 um 6:51

Was sagt er denn, warum er aufwacht?
Hat er vielleicht Albträume? Meine Große hatte das ab dem Alter oft , manchmal abends auch Ängste.

Gefällt mir

5. März 2015 um 8:44
In Antwort auf elisabennet

Was sagt er denn, warum er aufwacht?
Hat er vielleicht Albträume? Meine Große hatte das ab dem Alter oft , manchmal abends auch Ängste.

Hmm,
es ist unterschiedlich...er hat bis jetzt zwei mal von Albträumen erzählt, sonst beruhigt er sich einfach sehr schnell, wenn ich komme u sage, dass ich da bin und immer in seiner Nähe. Er möchte dann, dass sich einer von uns zu ihm ins Bett legt u schläft auch gleich wieder ein.
War das bei euch auch jede Nacht? Und wie lang ging das dann? Hattest du das mal dem Kinderarzt erzählt?

Gefällt mir

5. März 2015 um 8:47

Ja,
er ist ansprechbar, weint zwar noch kurz, weiß aber gleich, dass wir da sind....also der typische nachtschreck ist es wohl nicht:/
Er erinnert sich auch am nächsten tag...

Gefällt mir

5. März 2015 um 9:41

Es geht ja nicht darum,
dass wir ihn in seinem Bett haben wollen...
Wir haben das nie thematisiert, dass er ab einem bestimmten alter in sein Zimmer zieht. Wir haben sein Zimmer mit ihm gemeinsam eingerichtet, als er alt genug war um mitzumachen, es stand aber nie im Raum, dass er deshalb aus unserem Bett ausziehen sollte.
Er hatte es selbst beschlossen und möchte auch nicht mehr die ganze Nacht bei uns schlafen, auch wenn er nachts wach wird und weint will er in seinem Bett bleiben. Für uns wäre es auch ok, wenn er wieder bei uns schliefe...war auch meine erste Reaktion nach ein paar tagen zu sagen, dass er wieder bei mama schläft. Aber er will nicht.
Interessant finde ich den Gedanken, dass es vllt mit dem erlebten am tag zusammen hängt...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Empfehlung für e Küchenmaschine zum Teigkneten
Von: apap12
neu
5. März 2015 um 1:53

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen