Home / Forum / Mein Baby / 4 Monat: Baby zappelt und quengelt beim Stillen

4 Monat: Baby zappelt und quengelt beim Stillen

10. März 2011 um 10:51

Guten Morgen,

mein Kleiner ist 14 Wochen alt und ich stille ihn voll. Seit 3 Tagen zappelt er beim Stillen immer rum und quengelt und quietscht. Er scheint aber noch genug zu trinken, wenn ich seinen Mund doll an mich ranpresse. Normal erscheint mir das aber nicht...

Was kann da verkehrt laufen? Hat das jemand von Euch auch?

Fängt er vielleicht an, sich von alleine abzustillen oder wie würde ich das merken?

Vielen Dank und liebe Grüße

Mehr lesen

10. März 2011 um 14:20

Also
es könnten bauchscmerzen sein- beim trinken wird ja gleichzeitig die verdauung angeregt und viele babys pupsen und kackern beim oder nach dem stillen. meine tochter hatte das in dem alter auch.
es könnte auch sein, dass die zähnchen in den kiefer einschießen und das tut weh- gerade beim stillen- in dem falle könnte homöopathie helfen -chamomilla oder osanit.

WIESO denkst du eigentlich gleich an zu wenig milch??? oder an abstillen???

wenn du 14 wochen lang genug milch hattest und dein kind nach bedarf stillst kannst du davon ausgehen, dass du auch weiterhin genug milch hast.

schau mal hier rein: http://www.rabeneltern.org/index.php?option=com_content&view=category&id=105&Itemid=70

http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=101225&hilit=saugverwirrung

wenn du mehr rat brauchst, wende sich an eine stillberaterin ( la leche liga , stillen-und-tragen.de )

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2011 um 14:38
In Antwort auf elisabennet

Also
es könnten bauchscmerzen sein- beim trinken wird ja gleichzeitig die verdauung angeregt und viele babys pupsen und kackern beim oder nach dem stillen. meine tochter hatte das in dem alter auch.
es könnte auch sein, dass die zähnchen in den kiefer einschießen und das tut weh- gerade beim stillen- in dem falle könnte homöopathie helfen -chamomilla oder osanit.

WIESO denkst du eigentlich gleich an zu wenig milch??? oder an abstillen???

wenn du 14 wochen lang genug milch hattest und dein kind nach bedarf stillst kannst du davon ausgehen, dass du auch weiterhin genug milch hast.

schau mal hier rein: http://www.rabeneltern.org/index.php?option=com_content&view=category&id=105&Itemid=70

http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=101225&hilit=saugverwirrung

wenn du mehr rat brauchst, wende sich an eine stillberaterin ( la leche liga , stillen-und-tragen.de )

liebe grüße

Danke
danke für die links, die sind ja wirklich hilfreich. Ich kann mir aber vorstellen, dass du mit dem zahneinschuß recht hast. Er sabbert zurzeit immer viel und die hebamme von der rückbildungsgymnastik sagte auch, dass das schon ein zeichen ist.

das soll ja nach ein paar tagen durch sein, falls es dann nicht besser ist, werd ich mir mal professionelle hilfe holen.

liebe grüße zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2011 um 22:45

Keine Panik - nur weiter so!!
Hallo,
mein zweites Kind, meine Tochter ist auch 4 monate alt und tut schon seit länger genau so. Zuckt und zieht mir an der Brust. Zwischen durch beisst sie nervös hin
Sie bekommt ihre Zähne und so lässt sie ihre Frust aus. Danach ist sie immer ruhiger und zufriedener. Zwar nicht für lange Zeit, aber wenigstens kann ich irgendetwas für sie tun.
Milch menge ist in Ordnung....sonst wäre die Windel leer oder Gewichtsabnahme bemerkbar......und ein Kind gibt das stillen nicht freiwillig auf, oder? Ist doch das beste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2011 um 21:31
In Antwort auf sherry_12430368

Keine Panik - nur weiter so!!
Hallo,
mein zweites Kind, meine Tochter ist auch 4 monate alt und tut schon seit länger genau so. Zuckt und zieht mir an der Brust. Zwischen durch beisst sie nervös hin
Sie bekommt ihre Zähne und so lässt sie ihre Frust aus. Danach ist sie immer ruhiger und zufriedener. Zwar nicht für lange Zeit, aber wenigstens kann ich irgendetwas für sie tun.
Milch menge ist in Ordnung....sonst wäre die Windel leer oder Gewichtsabnahme bemerkbar......und ein Kind gibt das stillen nicht freiwillig auf, oder? Ist doch das beste

Da bin ich beruhigt
dass es anderen genauso geht.
Mittlerweile guckt der Kleine beim Stillen nach oben und fängt an zu kichern, wenn sich unsere Blicke treffen. Sehr niedlich aber auch anstrengend

lg und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen