Forum / Mein Baby

4 Wochen Baby Schlafprobleme BITTE HILFE!!

Letzte Nachricht: 9. Februar 2007 um 18:32
09.02.07 um 12:22

Hallo, meine kleine Maus ist nun etwas über 3 Wochen und wird mit der Flasche ernährt. Seit ca 2 Wochen haben wir das Problem das sie sehr unruhig schläft bzw. ich habe den Eindruck das sie sich nur im Halbschlaf oder so befindet. Sie wacht Nacht für Nacht etwa alle Stunde wenn nicht sogar öfters auf und das nicht nur um zu essen. Sie isst alle 4 Stunden und das fast regelmässig, aber Nachts legt sich irgendwie ein Schalter bei ihr um so das sie aufwacht schreit und sich auch kam beruhigen lässt. Ich füttere ihr Aptamil Comfort da sie sehr grosse Probleme mit Blähungen hatte die aber auch wieder damit behoben worden sind. Es ist nicht wirklich ein Grund zu sehen warum sie sich so aufregt. Tagsüber schläft sie sehr viel das heisst sie schläft häufig nach der Flasche wieder ein und bis ca. 23 Uhr abends behält sie ihr Programm mit dem 4 Stunden Rhythmus bei. Sie isst schläft ein und kommt erst wieder 4 Stunden später. Ich hab auch schon versucht sie abends so ca. 21 Uhr zu baden und dann erst die Flasche zu geben damit sie besser schlafen kann hat aber alles nichts geholfen. Es ist ja auch nicht so das ich überfordert bin ich habe noch einen Sohn von 4 Jahren und weiss also auch das Neugeborene ziemlich anstrengend sein können aber das Verhalten von ihr sprengt echt alles. Ich schlafe tagsüber nicht da ich mich um meinen Sohn kümmere (Kindergarten, Essen machen, Haushalt machen). Und nachts kriege ich wenn sie etwas besser drauf ist gerade mal 2-3 Stunden Schlaf. Mein Mann arbeitet viel und kann mir somit auch nicht wirklich helfen. Die Verwandtschaft ist teilweise so schwer krank das die mir auch nicht zur Verfügung stehen. So langsam zehrt das echt an meinen Nerven, ich bin fast ausschliesslich nur noch mies oder depressiv drauf habe starke Magenkräpfe seit Tagen und Essen tue ich auch nicht mehr wirklich. Ich hoffe hier kann mir irgend jemand helfen. Ach bevor ich es vergesse sie schläft auch weder in ihrem Stubenwagen noch im vorhandenen Babybett, auf meinem Bauch mag sie auch nicht schlafen. Im Ehebett neben mir hab ich auch versucht bringt aber rein gar nichts. Da wo sie schlafen kann ist der gepolsterte Laufstall im Wohnzimmer, das ist doch aber gar nicht für ihre Gesundheit gut ausserdem bleib ich ja immer bis spät wach und der Fernseher ist an da kann man dann doch auch nicht als Baby zur Ruhe kommen. Ach sie ist so viel anders als mein Sohn damals als Baby war, so langsam verlassen mich echt alle Kräfte. Ich hoffe ich konnte mein Problem so schildern das nicht der Eindruck entsteht ich wäre zu faul oder so. Nur über Wochen gesehn immer nur 1-2 Stunden Schlaf das schafft einen echt. Weiss irgendjemand Abhilfe???

LG
Kyra

Mehr lesen

09.02.07 um 14:30

Hallo Kyra,
also mein Sohn ist jetzt 8 Wochen alt und wir hatten das Problem mit dem schlafen auch seit kurz nach der Geburt. Er ist zwar immer eingeschlafen, aber nach kurzer zeit immer wieder aufgeschreckt. Tagsüber hat er immer auf der couch seitlich auf einem kissen geschlafen, war auch kein problem. Aber wenn er abends in sein eigenes bettchen sollte ging das gar nicht. Da wollte er noch nichtmal einschlafen. Ich füttere auch mit der Flasche und er bekommt auch ca. alle 4 stunden etwas. War echt total fertig, weil er dann auch viel geschrien hat und habe mir dann den pucksack SwaddleMe gekauft. Den kann man im Internet bestellen. Ich weiß ja nicht, ob du etwas vom Pucken hältst aber bei uns hat es wunder gewirkt. Seitdem schläft er nachts super, letzte nacht sogar 9 stunden am stück, aber immer mindestens 5 stunden bis er das nächste fläschchen will. Hoffe ich konnte dir helfen

lg
svenja

Gefällt mir

09.02.07 um 15:32
In Antwort auf

Hallo Kyra,
also mein Sohn ist jetzt 8 Wochen alt und wir hatten das Problem mit dem schlafen auch seit kurz nach der Geburt. Er ist zwar immer eingeschlafen, aber nach kurzer zeit immer wieder aufgeschreckt. Tagsüber hat er immer auf der couch seitlich auf einem kissen geschlafen, war auch kein problem. Aber wenn er abends in sein eigenes bettchen sollte ging das gar nicht. Da wollte er noch nichtmal einschlafen. Ich füttere auch mit der Flasche und er bekommt auch ca. alle 4 stunden etwas. War echt total fertig, weil er dann auch viel geschrien hat und habe mir dann den pucksack SwaddleMe gekauft. Den kann man im Internet bestellen. Ich weiß ja nicht, ob du etwas vom Pucken hältst aber bei uns hat es wunder gewirkt. Seitdem schläft er nachts super, letzte nacht sogar 9 stunden am stück, aber immer mindestens 5 stunden bis er das nächste fläschchen will. Hoffe ich konnte dir helfen

lg
svenja

Hallo Kyra,
wir hatten damals genau das gleiche Problem. Sie hat nachts wenn überhaupt total unruhig geschlafen. Stubenwagen, Kinderbett, bei uns im Bett...nirgendwo hat sie mal mehrere Stunden am Stück geschlafen. Dann haben wir den Tip bekommen, sie nachts zum Schlafen in ihren Kinderwagen zu legen...und siehe da, sie schlief auf einmal 4-5Std am Stück.
Danach haben wir noch festgestellt, daß sie eine absolute Bauchschläferin ist und nach langem Überlegen wegen plötzlichem Kindstot haben wir sie auch nachts auf dem Bauch schlafen lassen. Dadurch fiel sie dann endlich auch in einen richtigen Tiefschlaf.

LG Julchen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

09.02.07 um 16:09
In Antwort auf

Hallo Kyra,
wir hatten damals genau das gleiche Problem. Sie hat nachts wenn überhaupt total unruhig geschlafen. Stubenwagen, Kinderbett, bei uns im Bett...nirgendwo hat sie mal mehrere Stunden am Stück geschlafen. Dann haben wir den Tip bekommen, sie nachts zum Schlafen in ihren Kinderwagen zu legen...und siehe da, sie schlief auf einmal 4-5Std am Stück.
Danach haben wir noch festgestellt, daß sie eine absolute Bauchschläferin ist und nach langem Überlegen wegen plötzlichem Kindstot haben wir sie auch nachts auf dem Bauch schlafen lassen. Dadurch fiel sie dann endlich auch in einen richtigen Tiefschlaf.

LG Julchen

Hallo
also das sie nur auf dem bauch einigermassen gut schläft hab ich auch schon festgestellt. Im Kinderwagen schlafen funktioniert leider nicht da sie sich da wiederum nur einsteirt mit dem weinen, da scheint sie sich nicht wirklich wohlzufühlen. Zu dem Pucken also ich hab das hier schon mit ner sehr dünnen Decke damit sie nicht überhitzt ausprobiert, ich kann nur sagen das es dadurch leider auch nicht wirklich besser wurde sie war weder ruhiger noch konnte sie schlafen. So langsam gehen mir echt die Ideen aus und ja manchmal hab ich mir schon gewünscht das sie nicht da wäre. Ich weiss das klingt schrecklich und eigentlich will ich das ja auch gar nicht. Ich will einfach nur das sie sich bei mir wohlfühlt.

LG
Kyra

Gefällt mir

09.02.07 um 18:32
In Antwort auf

Hallo
also das sie nur auf dem bauch einigermassen gut schläft hab ich auch schon festgestellt. Im Kinderwagen schlafen funktioniert leider nicht da sie sich da wiederum nur einsteirt mit dem weinen, da scheint sie sich nicht wirklich wohlzufühlen. Zu dem Pucken also ich hab das hier schon mit ner sehr dünnen Decke damit sie nicht überhitzt ausprobiert, ich kann nur sagen das es dadurch leider auch nicht wirklich besser wurde sie war weder ruhiger noch konnte sie schlafen. So langsam gehen mir echt die Ideen aus und ja manchmal hab ich mir schon gewünscht das sie nicht da wäre. Ich weiss das klingt schrecklich und eigentlich will ich das ja auch gar nicht. Ich will einfach nur das sie sich bei mir wohlfühlt.

LG
Kyra

Wenn sie auf dem Bauch besser schläft...
(ich weiß, es gibt unzählige Meinungen dagegen) aber dann lass sie doch so schlafen. Meine Ki-Ärztin hat damals zu uns gesagt: Es gibt nunmal Kinder, die auf dem Rücken einfach nicht tief schlafen, so wie unseres, also soll man sie zwingen, wenn sie doch auf dem Bauch ruhiger schlafen??? Ich würds echt mal versuchen, ob es dann nachts besser wird, bei uns war es jedenfalls so. Wir haben uns damals zur unserer eigenen Beruhigung das Angelcare gekauft.

Ich kann Deine Gedanken voll und ganz verstehen, auch ich habe die ersten Monate immer wieder gedacht: Warum zum Teufel hast Du Dir das bloß angetan, Du hattest so ein schönes Leben und nun nur Theater. Aber es wird besser.... Auch meine Ki-Ärztin sagte: Es sind nicht viele Kinder, die so einen Zirkus machen, aber es hilft nur eins: ABWARTEN, denn es wird garantiert besser!!!! Ich weiß- wenn man unter permanentem Schlafmangel leidet, sind das Worte, die nicht wirklich trösten.


Unsere Kleine war von Anfang an sehr kompliziert, wollte mehr als sie konnte, Schlafen (teils auch heute noch) eine Katastrophe... Es gab Wochen, da konnte ich sie von 20Uhr bis 0:00 nicht vom Arm ablegen, ohne daß sie gebrüllt hat( sie hatte keine Kolliken, brauchte einfach nur die Nähe!) Ich brauchte sie echt nur 2cm zu weit rechts oder links auf dem Arm halten, schon hats ihr nicht gepasst und es gab ein Riesengebrüll. Echt, ich versteh Dich vollkommen, ich fand die Zeit auch ganz, ganz schlimm.

Hm, wenn wenn sie tagsüber ihre Stunden am Stück schläft, versuch doch mal (um selber endlich wieder zu Schlaf zu kommen!!!!!) nachts etwas so zu estalten, wie tags???? Vielleicht leise Radio an, leichtes Licht an oder so? Ich weiß, das sind keine Dauerlösungen, aber erstmal gehts ja darum, daß Du wieder zu etwas mehr Schlaf kommst,denke ich.

LG Julchen

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers