Home / Forum / Mein Baby / 40 Fieber???

40 Fieber???

21. Juli 2006 um 11:14

Michelle hat seit gestern abend 40 Fieber.

Cirka ein bis zwei Stunden nach dem Zäpfchen steigt es wieder an.

Sie hat keine Anzeichen, außer leichte Mattheit. Lacht wie immer und spielt.

Können das auch die Zähne sein?
Habe gehört, das kleine Kinder/Babies auch durch die Hitze Fieber bekommen können

Wenn es wirklich die Zähnchen sind, möchte ich uns nicht zum Kinderarzt quälen.
Wohnen auf der Insel und der Kinderarzt ist auf dem Festland. Müssten uns mindestens zwei Stunden Stau antuen.

Kann ich mit ihr auch zu meinem Hausarzt? Der wäre gleich hier bei uns um die Ecke.

Sollte das Fieber jetzt gleich wieder nach dem Zäpfchen steigen, fahren wir natürlich sofort los oder gehen erstmal hier zu meinem Hausarzt.

Könnten es denn die Zähnchen sein? Oder die Hitze?

LG Madlen

Mehr lesen

21. Juli 2006 um 11:24

Sorry,
aber 40C fieber net lang überlegen und mit zäpfchen rummachen sondern gleich zum kinderarzt (dein hausarzt kennt sich mit kindern ja nicht sooo gut aus, also lieber die 2 stunden stau). auch wenn es die zähne sein sollten, bei dem hohen fieber immer abklären lassen. und dann natürlich noch die hitze, das macht dem kleinen körper noch mehr zu schaffen...
wenn du also zum ka fährst sag doch bescheid was es war/ist.
gruss,
sonnenschein
p.s.: ich drück die daumen das es nichts schlimmes ist und ihr nicht ewig im stau stehen müsst.

Gefällt mir

21. Juli 2006 um 11:34

Aufkeinenfall...
...würde ich mit der Kleinen bei 40C Fieber 2 Stunden im Auto verbringen. Das stresst den kleinen Körper noch mehr. Ich würde beim Kinderarzt anrufen und fragen was zu tun ist. In diesem Fall würde ich eher zu Notarzt tendieren, denn 40C Fieber sind sehr bedenklich bei den Kleinen.

LG

Juddl mit Nele

Gefällt mir

21. Juli 2006 um 11:38

Hallo Madlen!
Ich würde deinen Hausarzt mal anrufen und fragen ob du mit ihr vorbeikommne kannst.Die lange Autofahrt ist ja nur eine Strapaze für deine Kleine wenn sie eh schon angeschlagen ist.
Die Hitze glaub ich nicht.Sonnenstich kanns nicht sein oder?
Gute Besserung,
LG Steffi

Gefällt mir

21. Juli 2006 um 11:59

Hallo Madlen,
mein kleiner hatte vor einiger Zeit auch hohes Fieber(39,7)und die Zäpfchen haben ebenfalls nicht lange angehalten.Ich habe auch vermutet, dass es die Zähnchen sind,bin dann aber trotzdem zum KA.der meinte, dass das Fieber für die Zähnchen zu hoch sei, als er ihn untersucht hat, hat er gesehen ,dass der HAls stark gerötet ist, was auf einen Infekt deutet. Wir haben dann
Zäpfchen und Fiebersaft bekommen, was ich ihm weil das Fieber immer wieder kam, alle drei Stunden im Wechsel gegeben hab. Die Zäpfchen darf man ja nur alle sechs Stunden geben,deshalb würd ich auch mal den KA anrufen oder du gehst mit ihr zum HA. 40 Fieber ist schon sehr hoch. Also bei uns wars dann ein Dreitagesfieber, hat man gesehen, als das fiebern aufgehört hat, und der Körper mit roten flecken übersäht war.Also dann wünsch ich euch mal gute Besserung.
Liebe Grüsse Irene und Julian.

Gefällt mir

21. Juli 2006 um 12:30

Hallo!
Also ich bin schon einige Male mit meinen Kids zum Hausarzt wenn mir die FAhrt zu lange vorkam (und die is bei uns nur ne 1/2 Std).
Is er schon Älter?
Unser HA hat selber zwei kleine Kinder und daher vertrau ich ihm.

Versuchs erstmal bei ihm - wenn du nicht zufrieden bist kannst du immer noch zum Kinderarzt.

LG
Christiane

Gefällt mir

21. Juli 2006 um 12:44

40 fieber
können kinder sell schnell bekommen.

Leider ist dies noch keine temp. das der arzt es für ernst hält.

versuch es bitte mit wickeln, aber nur wenn die beinchen auch warm sind.

Sie muß viel trinken, das ist am wichtigsten.

Zäpfchen verschreibt mein arzt auch nur ungern, da diese keineswegs die Krankheit heilen, sondern nur symptome lindern können.

Wenn das Fieber steigt, oder aber dein kleines auffällig matt ist und viel schläft, dann laß besser jemanden kommen, als diese lange fahrt in kauf zu nehmen.

Ruf deinen Hausarzt oder Kinderarzt an und frag ob du evtl. einen Saft abholen kannst.

Wie gesagt, solltest du dich aber sehr sorgen, das fieber steigen, oder die kleine sich auffällig verhalten, dann ist handeln angesagt, und dann laß jemanden kommen.

LG und schreib mal wies jetzt so grad ist.

P.S. ich weiß nicht viele glauben an homöopathische mittel, diese haben aber meiner tochter schon oft sehr gut geholfen. Wenn eine apotheke in der nähe ist, dann laß dir dort was geben. Oft helfen solche niedrig dosierten pflanzlichen mittel viel besser und ausserdem kann der körper die krankheit dann selber bekämpfen, was wiederum die abwehrkräfte stärkt.

Gefällt mir

21. Juli 2006 um 13:52

Dankeschön
Wir fahren jetzt zum Kinderarzt. Der Papa macht die Michelle gerade fertig.

Sie hat vorhin 2 Stunden geschlafen. Als sie wach wurde, war sie total quengelig.
Schüttelt sich die ganze Zeit. Habe ihr wieder ein Zäpfchen gegeben. Das Fieber ist dann runter auf 38. Aber nun steigt es wieder.

Ich hoffe nur, das sie nicht wieder ins Krankenhaus muss. Das wäre der 4 Aufenthalt für sie.

Und wenn sie muss, wäre es der schlimmste, weil sie jetzt so extrem wie nie an Mama hängt und mit Mama so viel kuscheln will. Sie ist so oder so total verschmust, aber heute ist es extrem.

Na hoffen wir nicht das schlimmste.

In die Notaufnahme oder ins Krankenhaus wollen wir nicht, weil sie die Kinder immer gleich dabehalten und die Notärzte kommen bei so kleinen nicht raus. Die sagen dann immer am Telefon Krankenhaus oder Krankenwagen rufen.

Meine Kinderärztin ist immer so, das sie solange wie möglich versucht, das die Kinder nicht ins Krankenhaus müssen.

So jetzt müssen wir los. Der Papa und Michelle sind fertig.
Gottseidank hat unser Papa Urlaub.

Melde mich heute abend.

LG Madlen

Gefällt mir

21. Juli 2006 um 19:39

Gibts was Neues???
Hallo Madlen,

Was sagte der Arzt wegen Michelles Fieber?
Was stimmt mit ihr nicht?
Wie war die Autofahrt?

Fragen um Fragen

LG
Juddl

Gefällt mir

21. Juli 2006 um 21:46
In Antwort auf juddl

Gibts was Neues???
Hallo Madlen,

Was sagte der Arzt wegen Michelles Fieber?
Was stimmt mit ihr nicht?
Wie war die Autofahrt?

Fragen um Fragen

LG
Juddl

Hallo
Also ihre Leukozytenwerte sind zu niedrig und ihre roten Blutkörperchen sind zuviele.
Diagnose gab es nicht. Soll sie beobachten.
Erkältungshinweise gibt es keine.

Ich frage mich nur, warum sie nur ein kleines Blutbild gemacht haben.

Beruhigt bin ich gar nicht.
Michelle ist total nassgeschwitzt, matt, will nicht essen, weint vor sich hin, will nicht schlafen und nicht trinken.

Habe ihr schon Traubenzucker gegeben, aber mehr Hunger hat sie dadurch auch nicht.

Die Autofahrt war nun eine Stunde.

So nun weiß ich auch nicht, was ich machen soll.

Werde mich erstmal, über das was ich weiß, im Internet schlau machen.

Was ziehe ich Michelle bei dem Wetter nun nachts an?
Die ganzen Tage lag sie nur in Windel und einem dünnen Tuch im Bett.

Was ziehe ich ihr bei Fieber und dieser Wärme an?
Ihr sind tropische Temperaturen.
Sie bekommt immer die Krise, wenn sie zum schlafen mehr als ne Windel anhat. Ist dann immer schweißgebadet.

LG Madlen


Gefällt mir

21. Juli 2006 um 22:27
In Antwort auf wuermchen3

Hallo
Also ihre Leukozytenwerte sind zu niedrig und ihre roten Blutkörperchen sind zuviele.
Diagnose gab es nicht. Soll sie beobachten.
Erkältungshinweise gibt es keine.

Ich frage mich nur, warum sie nur ein kleines Blutbild gemacht haben.

Beruhigt bin ich gar nicht.
Michelle ist total nassgeschwitzt, matt, will nicht essen, weint vor sich hin, will nicht schlafen und nicht trinken.

Habe ihr schon Traubenzucker gegeben, aber mehr Hunger hat sie dadurch auch nicht.

Die Autofahrt war nun eine Stunde.

So nun weiß ich auch nicht, was ich machen soll.

Werde mich erstmal, über das was ich weiß, im Internet schlau machen.

Was ziehe ich Michelle bei dem Wetter nun nachts an?
Die ganzen Tage lag sie nur in Windel und einem dünnen Tuch im Bett.

Was ziehe ich ihr bei Fieber und dieser Wärme an?
Ihr sind tropische Temperaturen.
Sie bekommt immer die Krise, wenn sie zum schlafen mehr als ne Windel anhat. Ist dann immer schweißgebadet.

LG Madlen


Wie
siehts mit dem fieber aus ?



Gefällt mir

22. Juli 2006 um 8:41

Vorsicht sehr lang!!
Also mein Sohn hatte auch schon 39,5 C Fieber und ich habe NICHTS gemacht. Hab ihm viel zu Trinken gegeben und das war's. Am nächsten Tag war das Fieber immer wieder weg und sämtliche Husten und Schnupfenvorzeichen. FIEBER HAT AUCH IMMER WAS GESUNDES!! Ist ja schließlich die körpereigene Abwehr gegen Viren und Bakterien. Ich hab im Internet einen Beitrag gefunden, den jeder mal lesen sollte. Allerdings sollte man immer als Mutter auch immer auf sein Gefühl hören.

Fieber beim Kleinkind: was tun?
Einen der häufigsten Gründe, den Notfallarzt am Wochenende aufzusuchen, stellt bei Kindern die Beurteilung eines fieberhaften Zustandes dar. Ich versuche mit diesem Artikel, den Eltern gewisse Richtlinien zu vermitteln, was im Rahmen einer ersten Hilfe selbst getan werden kann und wann der Arzt konsultiert werden sollte.
Zunächst ein paar allgemeine Bemerkungen zum Fieber. Bei Säuglingen und Kleinkinder spricht man von Fieber bei einer Temperatur von über 38C, bei Schulkindern bei einer Temperatur von über 37,5C, beide Temperaturen im After gemessen. In den meisten Fällen ist die Ursache von Fieber eine Infektion mit einem Virus oder einem Bakterium. Es resultiert z.B. ein Schnupfen, eine Entzündung der Bronchien (Bronchitis), eine Angina oder eine Lungenentzündung. Diese Erreger aktivieren als Eindringlinge das Abwehrsystem, was Wärme und somit Fieber erzeugt.
In der Situation, in der ein Kind beginnt, Fieber zu entwickeln, empfiehlt es sich, Ruhe zu bewahren und auf Veränderungen von Symptomen sowie des Fiebers zu achten. Das Kind braucht mehr Zuwendung als sonst; man muss sich für die Krankheit des Kindes Zeit nehmen. Das Kind sollte möglichst ruhen, um die Körpertemperatur nicht noch mehr in die Höhe zu treiben. Am wichtigsten ist beim fieberhaften Zustand die vermehrte Flüssigkeitszufuhr, da der Flüssigkeitsbedarf mit steigender Körpertemperatur zunimmt. Je jünger ein Kind ist, desto labiler ist der Wasserhaushalt, d.h., desto schneller droht eine Austrocknung. Dies sollte unbedingt durch Zugabe von genügend Flüssigkeit vermieden werden.
Es stellt sich die Frage, zu welchem Zeitpunkt man mit der Fiebersenkung beginnen sollte und ob überhaupt gesenkt werden muss. Eine erhöhte Körpertemperatur unterstützt die Abwehr eines Eindringlings. Das Fieber sollte erst gesenkt werden, wenn der Allgemeinzustand schlechter wird und man merkt, dass das Kind unter dem Fieber zu leiden beginnt. Wenn das Kind trotz Fieber aktiv spielt, sich für die Umgebung interessiert und ordentlich trinkt, kann mit der Senkung des Fiebers zugewartet werden.
Fiebersenken kann man einerseits mit natürlichen Mitteln, andererseits mit Medikamenten. Beide Methoden sind effektiv und können auch parallel angewendet werden. Eine bewährte natürliche Fiebersenkung stellt das temperaturabsteigende Bad dar: es beginnt mit einem Bad, welches ungefähr die aktuelle Körpertemperatur des Kindes hat und fügt dann allmählich kaltes Wasser hinzu, so dass sich die Temperatur des Badewassers um einige Grade senkt. Das Bad soll nicht länger als eine 1/4 Stunde dauern und das Kind soll nicht frieren. Dies kann 34 mal täglich durchgeführt werden.
Die Fiebersenkung mit Medikamenten darf problemlos durch ein Fieberzäpfchen, das den Wirkstoff Paracetamol enthält (Markennamen: Panadol, Tylenol, Dafalgan u.a.), durch die Eltern ohne Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Folgende Situationen sollten ärztlich beurteilt werden:

Ein rascher Temperaturanstieg innert ca. 30 min. auf hohe Temperaturen (>39,5C).

Hochbleibende Temperaturen trotz versuchter Fiebersenkung.

Keine Besserung eines schlechten Allgemeinzustandes trotz Flüssigkeitszufuhr und Fiebersenkung.

Bei Fieber mit vorwiegendem Halsschmerz muss eine Scharlachangina ärztlich ausgeschlossen werden, die mit Antibiotika behandelt werden müsste.

Fieber mit Ohrenschmerzen sollte zum Ausschluss einer Mittelohrentzündung auch dem Arzt gezeigt werden.

Bei den beiden letzten Situationen kann bei Krankheitsbeginn in der Nacht bis zum nächsten Morgen zugewartet werden. Im Notfall kann ein Schmerzzäpfchen gegeben werden.
In vielen Fällen ist Fieber mit Husten und Schnupfen verbunden. Es handelt sich dabei meist um eine Erkältung und es können vorerst Hausmittel angewendet werden, ein Arztbesuch ist hier oft nicht nötig.

Hohes Fieber mit Husten und schlechtem Allgemeinzustand muss wegen einer möglichen Lungenentzündung dem Arzt innert Tagesfrist gezeigt werden.

Dr. med. H.P. Gysin
FMH Allgemeine Medizin, 4450 Sissach


LG Maja und Niklas

Gefällt mir

22. Juli 2006 um 21:39

Hallo..
Wir haben das gleiche Problem.Allerdings sind es ab heute 5 Tage
Waren schon beim Arzt,der gab uns ein ASntibiotikum.
Er sagte,wenn das Fieber bis Wochenende nicht weg ist,sollen wir ins Krankenhaus vorbeikommen.

Trotz Zäpfchen steigt Ihr Fieber bis auf 39,8,mal sinkt es dann bis 38,5.
Wickle sie schon komplett in feuchte Mullwindln ein mit Zäpfchen.
Habe nur einmal dqas Fieber senken können bis auf 37,6.Ist dann auch sofort wieder gestiegen auf 38.
Ich kann sié doch nicjht ständig mit nassen Mullwindln komplett wickeln.
Ihr Body war sogar schon nass geworden dadruch.
Schwitzen tut sie auch extrem.

Meine süsse ist quengelig und unruhig die ganze Zeit schon.
Wacht früh auf und glüht richtig.
Spielen tut sie zwar,braucht auch ganz viel Zuwendung .
Essen tut sie schon seit 2 Wochen fast garnicht mehr.
Verweigert ständig das essen,Milch verweigert sie auch einigermassen.
Ihr Lieblingsobstbrei auch.
Abgenommen hat sie auch schon,mann sieht es Ihr deutlich an und merkt man auch beim Tragen.

Naja ,wenn es morgen nicht besser wird mit dem Fieber,fahre ich ins Krankenhaus.
Hoffentlich ist bald dieser Spuck vorbei.

Gute Besserung deiner süssen.

LG

Kuzucuk+Bedide-Iclal

Gefällt mir

22. Juli 2006 um 21:56

Michelle
geht es wieder super. So schnell wie das Fieber gekommen ist, ist es auch wieder verschwunden.

Keine Ahnung was das war, aber nun geht es ihr wieder gut.

Sie trinkt viel und isst wieder gut.

Danke an alle für die Hilfe und die Genesungswünsche.

LG Madlen

Gefällt mir

22. Juli 2006 um 23:32

Fieber
Hallo, wie alt ist denn die Kleine???
Also ich habe 3 Kinder und die kleinste ist 9 Monate.Hohes Fieber haben kleine Kinder schon mal.Du mußt unbedingt darauf achten, daß sie trinkt!!!
Das ist das wichtigste!!!
dann beobachte sie gut, wenn sie einen relativ fitten Eindruck macht, würde ich nicht heute Nacght zum Arzt gehen, da er vermutlich auch nichts machen kann.Es können natürlich auch Zähne sein, das kann man ja so schlecht beurteilen-Beißt sie auf allem herum, seibert sie (Speichelfluß)?
Zum Kinderarzt würde ich jedenfalls nicht fahren , wenn Du eine guten Eindruck von Ihrem Zusatnd hast.Das streßt die Kleine ja zusätzlich, dann sicher Dich einfach morgen beim Hausarzt ab.Und denke ans trinken!!!!
Gute Besserung

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen