Home / Forum / Mein Baby / 5 monate buggy?!

5 monate buggy?!

16. Januar 2017 um 22:03

Halli hallo,
meine kleine Dame(fast 5 Monate) hat ein super Kiwa, (teutonia mistral) ich mag ihn, Problem ist sie ihn aber nicht. 
Jedesmal wenn ich sie reinlegen möchte, schaut sie mich mit riesen Augen an und fängt sofort das schreien an. Schreien in der Art sich extrem reinsteigern, sehe sehr oft verschlucken und fast kotzen... 
Zudem muss ich noch sagen dass sie in der Kiwa Wanne sehr wenig Platz hat wenn sie ihren schneeanzug an hat. Ende vom Lied ist, der Kiwa fährt ohne sie durch die Stadt und sie guckt fröhlich die Welt an indem sie auf meinem Arm ist. Nehme ich sie raus, hört sie wie auf Knopfdruck auf zu weinen und tut so als ob nie was gewesen sei. 

So nun meine Frage habe ein buggy gekauft(Joie Litetrax 4) würde sie dort rein setzen also nicht ganz sitzend sondern halb liegend, was haltet ihr davon? Zufrüh? Oder geht das? Würde auch ein fußsack mit rein legen dass sie mehr hält hat. Mir ist nämlich aufgefallen, dass wenn sie im maxi cosi einkaufen kommt, sie viel sehen kann und ganz brav ist.... 

Mehr lesen

16. Januar 2017 um 22:08

Warum machst du die Rückenlehne von deinem Kiwa nicht etwas höher? Du kannst das schon so machen im Buggy aber dein Kinderwagen hat doch die selbe Funktion und ist sehr viel besser gefedert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2017 um 22:12

Da hast du absolut recht, die Reifen vom Kiwa machen nicht mehr lange mit deswegen habe ich den buggy gekauft. Die Federung zwischen Kiwa und buggy sind identisch, darauf habe ich gezielt beim Kauf drauf geschaut. 

Also du findest das nicht schlimm mit der halb sitz weise? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 6:00

Der buggy ist Qualitativ gut und halb sitzend auch okay. 
Was mich mehr stören würde is das die kleine Maus nach vorne guckt und somit alle reize und Einflüsse auf sie Rein prasseln. Ich hab den buggy (allerdings mit Luftreifen - is gleich ein Viel viel besseres fahren) gekauft wo mein Sohn 9 Monate war. Aber auch nur weil der kiwa kaputt ging.  und  da hab ich mich persönlich unwohl gefühlt das er jetzt alles sieht und alles mit bekommt was ja viel sein kann wenn man ein paar Stunden unterwegs unterwegs ist.

Das wären meine einzigen bedenken. Aber wenn dir bzw euch das nix ausmacht hast du mit dem buggy eine sehr gute Wahl getroffen. 
Achte eben nur auf das halbe sitzen, aber das tust du ja eh schon. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 6:05

Wir mussten den Kinderwagen auxh einmotten, als unsere Maus 5,5 Monate alt war, weil sie nicht mehr liegen wollte.
Solange sie so sitzt wie auf dem Bild, ist es doch ok.
Und mal ehrlich...Was bleibt einem denn anderes übrig, wenn das Kind im Kinderwagen nur noch schreit

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 8:11

Also mein Sohn war auch nie so richtig überzeugt vom kiwa rum liegen. Wir flogen dann als er 4,5 Monate alt in den Urlaub  und nahmen nur einen normalen buggy mit. Fand er super. Er hat in einer maxi-cosi ähnlichen Beugung drin gelegen. Wieder zu hause war er absolut nicht mehr in  die babyschale zu kriegen, haben die dann raus und fahren seither mit dem teuonia buggy.
Ich fand es total ok und ihm hats nich4 geschadet. Ist jetzt 2 jahre alt!
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 11:23

Nein nein der war gebraucht, haben es mit dem teutonia heute mal probiert your mit sitzsack und 1 Stufe von der liegeposition hoch gestellt. 2 min kurz meckern und gut wars. Is dann direkt eingeschlafen dann habe ich die lehne komplett runter gestellt  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 11:24

Ja könnte dann theoretisch auch die Sonnenblende komplett runter stellen, den buggy testen wir aus wenn der Schnee weg ist  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 11:26
In Antwort auf motschekiebschn90

Wir mussten den Kinderwagen auxh einmotten, als unsere Maus 5,5 Monate alt war, weil sie nicht mehr liegen wollte.
Solange sie so sitzt wie auf dem Bild, ist es doch ok.
Und mal ehrlich...Was bleibt einem denn anderes übrig, wenn das Kind im Kinderwagen nur noch schreit

Ja zumal die menschen auch  gucken mega unangenehm 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 11:32
In Antwort auf marylou893

Halli hallo,
meine kleine Dame(fast 5 Monate) hat ein super Kiwa, (teutonia mistral) ich mag ihn, Problem ist sie ihn aber nicht. 
Jedesmal wenn ich sie reinlegen möchte, schaut sie mich mit riesen Augen an und fängt sofort das schreien an. Schreien in der Art sich extrem reinsteigern, sehe sehr oft verschlucken und fast kotzen... 
Zudem muss ich noch sagen dass sie in der Kiwa Wanne sehr wenig Platz hat wenn sie ihren schneeanzug an hat. Ende vom Lied ist, der Kiwa fährt ohne sie durch die Stadt und sie guckt fröhlich die Welt an indem sie auf meinem Arm ist. Nehme ich sie raus, hört sie wie auf Knopfdruck auf zu weinen und tut so als ob nie was gewesen sei. 

So nun meine Frage habe ein buggy gekauft(Joie Litetrax 4) würde sie dort rein setzen also nicht ganz sitzend sondern halb liegend, was haltet ihr davon? Zufrüh? Oder geht das? Würde auch ein fußsack mit rein legen dass sie mehr hält hat. Mir ist nämlich aufgefallen, dass wenn sie im maxi cosi einkaufen kommt, sie viel sehen kann und ganz brav ist.... 

Mal eine ganz andere Idee - trägst du dein Baby im Tuch/Tragehilfe? Unsere Motte wollte niemals nie im Kinderwagen (und wir hatten extra einen so tollen gekauft) liegen, vom ersten Tag an hat sie ohne Pause (naja bis auf zwei, drei Mal, als sie dann vor Erschöpfung eingeschlafen ist) nur geschrien. Also habe ich etwa eine Woche nach der Geburt mit Tagen begonnen und nachdem sämtliche Kinderwagenversuche gescheitert sind, ist auch mein Mann auf's Tragen umgestiegen. Bis zum 11. Monat haben wir ausschließlich getragen und dann einen Buggy angeschafft, in dem sie dann immerhin gelegentlich zufrieden saß. Es gibt Babys die mehr Nähe einfordern und auch mehr von der Welt sehen wollen, da dein Baby auf dem Arm zufrieden scheint, wäre das womöglich die optimale Lösung. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 12:35
In Antwort auf pinguin122

Mal eine ganz andere Idee - trägst du dein Baby im Tuch/Tragehilfe? Unsere Motte wollte niemals nie im Kinderwagen (und wir hatten extra einen so tollen gekauft) liegen, vom ersten Tag an hat sie ohne Pause (naja bis auf zwei, drei Mal, als sie dann vor Erschöpfung eingeschlafen ist) nur geschrien. Also habe ich etwa eine Woche nach der Geburt mit Tagen begonnen und nachdem sämtliche Kinderwagenversuche gescheitert sind, ist auch mein Mann auf's Tragen umgestiegen. Bis zum 11. Monat haben wir ausschließlich getragen und dann einen Buggy angeschafft, in dem sie dann immerhin gelegentlich zufrieden saß. Es gibt Babys die mehr Nähe einfordern und auch mehr von der Welt sehen wollen, da dein Baby auf dem Arm zufrieden scheint, wäre das womöglich die optimale Lösung. 

Habe eine trage von ergobaby die nutzen wir wenn wir spazieren gehen. Nur mit dem Einkaufen wird es dann sehr schwer, habe kein Auto mehr und den Einkauf dann zutragen ist lästig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 12:37

Die junge  Dame hat auch schon knapp 8 kg drauf, merkt man schon auch wenn die trage richtig eingestellt ist 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 13:02

Genau so würde ich es auch machen (bin Omi). 

So lange wie möglich den Rücken stützen, dazu sind reine Buggys in dem Alter noch nicht so geeignet. 

Und nur nicht immer tragen, wie unten beschrieben wurde. Das geht dir an den Rücken. 

Natürlich gewöhnen sich die Kinder daran und wollen dann nicht mehr zurück in den Wagen, war schon immer so. 

Falls du einen "Umsetzer" hast, probiere aus, nach welcher Seite sie lieber schaut. Du wirst merken, wenn sie überreizt ist. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 14:31
In Antwort auf umminti

Genau so würde ich es auch machen (bin Omi). 

So lange wie möglich den Rücken stützen, dazu sind reine Buggys in dem Alter noch nicht so geeignet. 

Und nur nicht immer tragen, wie unten beschrieben wurde. Das geht dir an den Rücken. 

Natürlich gewöhnen sich die Kinder daran und wollen dann nicht mehr zurück in den Wagen, war schon immer so. 

Falls du einen "Umsetzer" hast, probiere aus, nach welcher Seite sie lieber schaut. Du wirst merken, wenn sie überreizt ist. 
 

Wieso sollte das "an den Rücken gehen"? Mit der richtigen Tragehilfe/Tuch geht da gar nichts "an den Rücken", ganz im Gegenteil, die Muskulatur wird gestärkt. Ich hatte zwei Jahre vor der Geburt zwei Bandscheibenvorfälle und trage meine Tochter heute, mit 23 Monaten und 14 Kilo, nach wie vor vorne und hinten. Meine Muskulatur ist stark wie nie zuvor. Wenn man regelmäßig auch auf dem Rücken trägt, "passiert" bei einer richtigen Gewichtsverteilung gar nichts negatives. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 14:35
In Antwort auf marylou893

Habe eine trage von ergobaby die nutzen wir wenn wir spazieren gehen. Nur mit dem Einkaufen wird es dann sehr schwer, habe kein Auto mehr und den Einkauf dann zutragen ist lästig 

Vielleicht wäre eine Trage aus (Tragetuch)Stoff angenehmer, da gibt's weitaus bequemere als die Ergobaby. Ich hatte (und habe nach wie vor) meine Tochter oft auf dem Rücken getragen und den Kinderwagen zum Transport sämtlicher Einkäufe genutzt. Klappte immer hervorragend und alle waren entspannt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 14:39
In Antwort auf pinguin122

Wieso sollte das "an den Rücken gehen"? Mit der richtigen Tragehilfe/Tuch geht da gar nichts "an den Rücken", ganz im Gegenteil, die Muskulatur wird gestärkt. Ich hatte zwei Jahre vor der Geburt zwei Bandscheibenvorfälle und trage meine Tochter heute, mit 23 Monaten und 14 Kilo, nach wie vor vorne und hinten. Meine Muskulatur ist stark wie nie zuvor. Wenn man regelmäßig auch auf dem Rücken trägt, "passiert" bei einer richtigen Gewichtsverteilung gar nichts negatives. 

Ich denke die Dame meinte,,  tragen,,  in dem Sinne auf dem,,  Arm tragen,, 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen