Home / Forum / Mein Baby / 6 Jahre und hat schon Brustansatz;-/

6 Jahre und hat schon Brustansatz;-/

26. August 2011 um 21:06

Meine Nichte ist 6 Jahre und hat schon richtigen Brustansatz find das schon heftig.
Die Eltern waren mit ihr beim Arzt um die Schilddrüse zu untersuchen... War alles in Ordnung nu muss sie medis nehmen damit man das unterdrückt.
Ich frage mich warum das immer früher wird schon heftig.

Kennt sich jemand noch damit aus? So in zarten alter?

Liebe grüße

Mehr lesen

26. August 2011 um 22:38

Meine Tochter
hatte das auch.

Sie hatte als Baby schon eine Brustdrüsenschwellung und das ging nie weg. Nun wurde es so mit sechs immer schlimmer, aber zeitgleich hat sie auch zugenommen. Deswegen sieht es warscheinlich auch extrem aus. Haben auch alles checken lassen. SD war minimal zu niedrig und laut Endokrinoklogin macht man bei Kindern da nichts. Und Frühreife konnten wir auch ausschließen. Die Ärztin schiebt das Gewicht auf einen zu langsamen Stoffwechsel

Nun ist sie 8 und wir schauen nach Sachen in denen sie sich wohl fühlt und es nicht ganz so schlimm aussieht. In ein paar Jahren kommt sie in die Pupertät und da wird sich ja sowieso alles verändern.

Wir waren bei mehreren Ärzten und ich wage es mal, denen zu vertrauen. Möchte es meinem Kind auch nicht zumuten von Arzt zu Arzt zu rennen und am Ende kommt eh nix bei raus...

LG, Elsa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 22:44

Hallo skadiru
ich denke auch dass es an der ernaehrung liegt, wie auch bittersuess schon geschrieben hat.

Ich glaub ueberhaupt dass vieles (auch krankheiten) durch unsere ernaehrung und umweltgifte beguenstigt wird.

Leider ist es sooo schwer auf alles ungesunde zu verzichten - ist halt so lecker

Lg catsy u. Mausekind 6 mon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 22:54

Oh Mann!
Jetzt wird mir gleich ganz anders. Ich wollte mal meinen Hausarzt deswegen fragen, der behandelt mich auch wegen SD. Ich hab nur sehr niedrige Werte und bekomm schon was weil ich mich so unwohl fühle.
Die Ärztin meinte auch dass eine Unterfunktion nicht solche Symptome hervorrufen würde. Ich war danach echt niedergeschlagen, weil mir meine Tochter so leid tut. Ich seh ja wie unglücklich sie ist...

Sie meinte eben Stoffwechsel und ich soll die Ernährung umstellen und mehr Bewegung. Als ob ich mein Kind vollstopfen würde.

Ich danke dir für deinen Beitrag! Ich bleib da mal dran!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 23:07

Ich komme
aus Dresden.
Naja, unser Kinderarzt hat uns schon zur Kinderendokrinologie überwiesen. Aber wie gesagt war das ein Reinfall. Vielleicht sollte auch mal ein "Arzt für Erwachsene" einen Blick drauf werfen. Wär schon schön wenn sie mit Normalgewicht in die Pupertät starten könnte
sie wiegt jetzt ca 36kg bei 1,38m und alles sammelt sich am Rumpf an. das sieht nicht schön aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 23:18

Was
für eine Liste? Kenn ich garnicht.

Also beim Kinderendo waren wir ja und das war nicht zufriedenstellend. Die meinte sogar, dass Kinder, deren SD gar keine Hormone produzieren, keine solcher Symptome hätten
Bei Kindern wirke sich das nicht so aus. Ich dachte die Frau ist vom Fach, der kann ich das glauben.
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 23:31

Okay
vielen lieben Dank erstmal! hast mir bissl in den Allerwertesten getreten
Ich guck mal die Liste an und frag auf jeden Fall meinen Hausarzt, der ist bissl spezialisiert auf SD. Und er nimmt michh auch ernst!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest