Home / Forum / Mein Baby / 6-jähriger im Schwimmbad mit in Damenumkleide?

6-jähriger im Schwimmbad mit in Damenumkleide?

10. März 2015 um 12:33

Hallo!
Ich wollte letztens mal allein mit meinem Großen ins Schwimmbad (klappte dann zeitlich aber doch nicht). Die letzten Male war mein Mann immer mit. Nun überlege ich, ob ich ihn überhaupt mit in die Damenumkleide nehmen dürfte? Ich selber hätte kein Problem damit, wenn mich ein fremder Junge nackig sehen würde, aber wie ist das wohl bei anderen? Gibts da eine Altersgrenze?
LG und danke im Voraus für Antworten

Mehr lesen

10. März 2015 um 12:36

Hallo
Habt ihr keine Einzelumkleiden? Also wo ihr nur zu zweit drinnen seit? Damit wäre das Problem gelöst

Oder eine Gemeinschaftsumkleide?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 12:38

Familienumkleide
Bevorzuge ich, mehr platz und egal ob mann oder frau.
Ansonsten nehme ich meinen 7 jährigen zum duschen aber mit in die frauendusche, wenn damit jemand ein problem hat tut es mir leid. Aber ich lase ihn ganz sicher nicht alleine in die herrendusche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 12:39

Ich würd mein kind mitnehmen...
Wobei es bei uns entweder immer familienumkleiden oder sammelumkleiden gibt. Und natürlich noch männlein, weiblein getrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 12:51

Na klar, wie willste es denn sonst machen?
Ich werd das nie vergessen als ich mit meinem Vati, ich war glaub ich schon acht, alleine im Bad war und das erste mal ganz stolz alleine in die Damenumkleide bin.
Naja das Ende vom Lied war ich kam ewig nicht raus weil sich der blöde Schlüssel verkeilt hatte.
Mein Vati hat mich dann irgendwann geholt.
Ich bin dann glaub ich ein Jahr später erst alleine gegangen.
Was ich aber wiederum Quatsch finde ist der Post mit dem Klo.
Ein sechsjähriger sollte doch wissen das man sich nicht auf ein schmutziges Klo setzt,oder?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 13:00

-
Ich denke bei einem Jungen im Grundschulalter ist das überhaupt kein Problem.Ich weiß aber auch nicht ab welchem Alter es nicht mehr angebracht wäre.
Aber er ist ein Kind da wird wohl keiner was dagegen haben . Ihn alleine in die Umkleide zu lassen wäre mir auch zu unsicher in dem Alter.
Viel Spaß wünsche ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 13:58

Ich würde da kein Problem sehen
Du musst selbst entscheiden wann dein Kind dazu bereit ist alleine zu duschen und sich anzuziehen. Das kann man gar nicht am Alter fest machen.
So wie ihr es fühlt passt es für euch.

Und wenn andere Frauen komisch reagieren ist das deren Problem. Das ist ein Kind. Schauen tun sie so oderoso, aber an Nacktheit ist nichts verkehrtes oder verwerfliches.
Macht es so wie es euch am besten passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 13:18

Also
bei uns im Schwimmbad kann man in Einzelkabinen, also das Umziehen wäre schon mal kein Problem.

Aber Duschen? Das hängt ja vom Kind ab. Macht er Quatsch allein? Ansonsten würde ich in die Damendusche mitnehmen, man kann ja vorher die Lage checken, ob sich viele Frauen und Mädchen in der Dusche befinden und eventuell nachfragen, ob es ok ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 20:48

Ich finde jungs werden
hier ganz schön diskriminiert! Mädchenmamas müssen sich solche Gedanken gar nicht machen.


Echt bescheuert und wieder völlig übertrieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 8:03

Mein Sohn ist 7 geworden...
... Und ich nehme ihn immer mit in die Umkleide bzw. Dusche. Mir ist es auch relativ egal ob sich dadurch jemand belästigt fühlt. viel wichtiger ist es mir, dass meinemKind nichts passiert. Ein siebenjähriger alleine in der Männerumkleide ist ja praktisch ein Freibrief für Pädophile d selbst wenn sich nur an seinem Anblick ergötzt wird. Für meinen Sohn ist Nacktheit auch noch was völlig normales und er verbindet sie in kleinster Weise mit Sexualität , deshalb schaut er auch nicht aufdringlich.
Manche Leute verstehe i h einfach nicht...., da wird ( nicht nur bei diesem Thema , sondern in vielen Lebenslagen), das Wohn oder Gefühle anderer Menschen über das der eigenen Kinder gesetzt......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 8:55

Mein Sohn inzwischen 7 Jahre nehme ich mit
habe den Bademeister mal vor einen halben Jahr mal gefragt, da er sich auch nicht alleine in die Männerumkleide traut.

Nehmen sie Ihn mit, die Altersbegrenzung ist deswegen weil sich ganz selten andere Frauen belästigt fühlen könnten.


Bisher kam aber nie etwas in der Richtung, meistens fragen sie sogar nach, warum der Bub immer zur Wand guckt, da habe ich es mal einer älteren Frau gesagt, die meinte das ist doch lächerlich, der kleine kann doch noch gar nix abgucken.


In der Umkleide selbst sind Kabinen , das ist kein Problem, in der Dusche sollen wir halt gucken ob es jemand stört, hat er gesagt. Gegeben falls soll er zur Wand gucken, duschen muss er da nicht da unser Schwimmbad in der Kinderecke ein Dusche für Kinder hat.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 9:20

Vielen Dank
für eure Antworten. Stimmt, ich hatte gar nicht so recht bedacht, dass die Konsequenz, wenn ich ihn nicht mit in die Frauenumkleide nehme, wäre, dass er allein in die Männerumkleide müsste Ne, wer weiß, auf wen er denn da trifft und dann ganz allein.... Trotzdem nochmal vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 9:30

Hier
wird wieder ein Aufstand wegen Nacktheit gemacht. Meine Güte, das ist ein KIND!! Junge oder Mädchen ist doch völlig egal. Es sollte ein Recht darauf haben, unabhängig vom eigenen Geschlecht und Geschlecht des Elternteils, bei seiner Betugsperson sein zu dürfen- Gott verdammt.

Wenn ich schon höre, das der Junge mit dem Gesicht zur Wand stehen muss- lächerlich!

Wenn man Nackheit nicht so überbewerten würde, wäre das alles kein Problem.
Man muss ja nicht hinstarren, wie ein Autounfallgaffer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 9:31
In Antwort auf veilchen2011

Hier
wird wieder ein Aufstand wegen Nacktheit gemacht. Meine Güte, das ist ein KIND!! Junge oder Mädchen ist doch völlig egal. Es sollte ein Recht darauf haben, unabhängig vom eigenen Geschlecht und Geschlecht des Elternteils, bei seiner Betugsperson sein zu dürfen- Gott verdammt.

Wenn ich schon höre, das der Junge mit dem Gesicht zur Wand stehen muss- lächerlich!

Wenn man Nackheit nicht so überbewerten würde, wäre das alles kein Problem.
Man muss ja nicht hinstarren, wie ein Autounfallgaffer!

BeZugsperson

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 9:48

Ich weiss nicht
anfänglich sind wir immer zusammen (als Familie) zum Schwimmen gegangen. Die Frauen zu den Frauen, die Männer zu den Männern. Als die Kinder dann so halbwegs selbständig sich über Wasser halten konnten, dann auch mal alleine. (also nur ein Elternteil). Da haben wir die Kinder gefragt, wie sie es wollen. Beide wollten immer in die entsprechenden Abteilungen (Junge zu Mann, Mädchen zu Frau).
Ehrlich gesagt, ich vermute nicht in jedem Schwimmbad, Raststättenklo oder sonstwo einen Pädophilen. Ich glaube auch nicht, dass mein Junge einen Schock fürs leben bekommt, wenn er einen nackigen Mann und sein bestes Stück sieht. Immerhin sieht er ja Papa auch. Außerdem könnte ich auch einen Schock in der Damendusche bekommen, was man da so sieht
Ich hätte aber auch keine probleme, wenn meine Sohn mit in die Damendusche wöllte. Käme dort ein blöder Spruch, käme von mir einer zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 9:58

Du hast wieder nicht richtig gelesen,
Rebecca! Ich habe geschrieben, dass das Kind ein Recht drauf hat mit seiner Bezugsperson in die jeweilige Dusche zu gehen. So!

Und wenn ich mit meinem 6!!! Jährigen in die Frauendusche gehe und dann eine dort stehende Frau mich blöd von der Seite anmacht- dann bekommt sie entsprechend was von mir zu hören.

Lächerlich! Einfach lächerlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 12:07

Ja, da hast du recht
Aber es gibt auch Menschen, im Restaurant zum Beispiel, die entschuldigen sich für ihr Kleinkind und sind dann völlig verdutzt, wenn man mit Verständnis reagiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 12:23

Jetzt muss ich mal fragen..
Aus anderen Threads weiß ich ja, dass auch manche Eltern mit ihren Kindern nicht nackt duschen. Hier geht es jetzt um Umkleidekabinen und Duschen in der Öffentlichkeit. Wie ist das denn umzusetzen?
Ich habe mir darüber wirklich noch nie einen Kopf gemacht.
Mein Sohn kommt mit zu mir in die Danenumkleide, aufs Damenklo und mit bei den Frauen unter die Dusche. Mein Sohn ist zwar erst 4, aber er sieht älter aus und wir wurden noch nie komisch angeguckt und es hat noch nie eine Frau etwas gesagt. Deswegen bin ich noch nie auf diesen Gedanken gekommen. Mein Sohn wächst mit normaler Nacktheit auf und glotzt deswegen auch anderen Frauen in der Dusche nichts ab und war nach dem Schwimmbadbesuch noch nie traumatisiert.
Wie ist denn das anders umzusetzen? Wenn jetzt z.B. ein Vater mit seiner Tochter allein unterwegs ist z.B. bei Trennungskindern oder generell ist doch auch mal ein Vater mit dem Kind allein unterwegs. Wie geht das in der Öffentlichkeit? Ich stelle mir das wirklich kompliziert vor, wenn man sich darüber solche Gedanken macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 15:37


Also ich würde nichts dagegen haben wenn ein kind mit bei seiner Mutter in der umkleide oder dusche ist solange es kein Teenager ist aber so wirklich habe ich mir da noch nie ein kopf drum gemacht, da wir immer zuhause duschen und beim umziehen gab es bis jetzt selbst bei den Frauenumkleiden immer getrennte kabienen wo man sich umziehen kann da war ich immer mit meiner Tochter , die dusche war allerdings für alle Frauen bzw. bei den Männern für Männer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club