Home / Forum / Mein Baby / 6-jähriger kommt jede Nacht in unser Bett

6-jähriger kommt jede Nacht in unser Bett

12. Januar 2015 um 10:36

Hallo!
Also eigentlich ist es immer schon so gewesen, dass unser Sohn nachts in unser Bett kam. Wir haben auch lange Zeit das Familienbett "praktiziert". Alles schön und gut. Aber so laaaangsam finde ich, dass mein Sohn zumindest mal längere Zeit in seinem Bett "aushalten" kann und nicht schon oft um 12 Uhr abends zu uns runterkommt. Meist ist es allerdings auch so, dass er vor irgendetwas Angst hat (ich glaube auch nicht, dass er das nur als Grund vorschiebt um zu uns zu kommen). Letztens hat er z. B. bei Jakari (dieser Zeichentrickserie) etwas gesehen, was ihm Angst gemacht hat. Oder er glaubt, dass Einbrecher kommen. Ich nehme seine Ängste auch ernst und rede mit ihm darüber, aber er kann dann nachts einfach nicht mehr in seinem Bett einschlafen oder kommt nach einer Std. wieder runter. Wenn mir jetzt jemand versprechen würde, dass das von allein aufhört, wärs ja ok, aber ich denke, es ist auch einfach Gewohnheit, dass er aufwacht und zu uns runtertapert. Naja, ich würde mal gern wissen, wie ihr es geschafft habt, dass eure Kinder in ihren Betten geblieben sind.
LG

Mehr lesen

25. Februar 2015 um 11:34

Hallo, haben das gleiche Problem
Mein Sohn ist schon 8, wird im Sommer 9 und hat dieses Problem mit der nächtlichen Angst vor Monstern oder Einbrechern auch. Er kommt jede Nacht in mein Bett, auch manchmal schon gegen 0 Uhr...
Und das geht schon ca 2 Jahre so. Also vorher kam er auch mal nachts rüber, aber längst nicht JEDE Nacht sondern eher ab & zu 1,2 mal wöchentlich. Ich bin auch ziemlich ratlos woher genau das kommt und vor allem wie und wann es mal ein Ende hat.

Gefällt mir

25. Februar 2015 um 11:48

Macht meine mit 8 auch noch
nicht jede nacht... es ist weniger geworden. immerhin ist sie jetzt soweit meist in ihrem zimmer allein einzuschlafen. sie hat aber immer noch abende, wo ich mich dazu legen muss oder sie spätestens irgendwann in der nacht rüberkommt.
bei ihr sind es ängste, nicht einschlafen können und albträume...

Gefällt mir

25. Februar 2015 um 12:48

Meiner auch
wird ja in 2 Wochen 7, wir haben vor einen halben Jahr beschlossen, das sein Bett wieder zu uns ins Schlafzimmer kommt, er kam jede Nacht rüber.

Da er sowieso ein sehr kleines Zimmer hat , haben wir damit einen guten Kompromiss gefunden, er hat endlich Platz zum spielen und Nachts unsere Nähe, wir haben unser Bett wieder für uns.

Seitdem schläft er wieder durch.

Ist aber jetzt natürlich nur eine Lösung für uns gewesen.

lg

Gefällt mir

26. Februar 2015 um 8:18
In Antwort auf ano100

Macht meine mit 8 auch noch
nicht jede nacht... es ist weniger geworden. immerhin ist sie jetzt soweit meist in ihrem zimmer allein einzuschlafen. sie hat aber immer noch abende, wo ich mich dazu legen muss oder sie spätestens irgendwann in der nacht rüberkommt.
bei ihr sind es ängste, nicht einschlafen können und albträume...

So ist es bei uns auch ano100
und ich dachte immer das wir ein seltener Fall sind ...weil ich soweit aus der Klasse oder von Bekannten niemand kenne bei denen es in dem Alter auch noch so ist..
Aber wie ist eure Einstellung, einfach warten bis es irgendwann aufhört und ruhig im Elternbett schlafen lassen solange? Oder doch streng sein und immer wieder rüber schicken und probieren es zu lernen?
Mich interessiert eure Meinung...

Gefällt mir

26. Februar 2015 um 9:57

Unsere beiden...
5 und 7 (fast 8) kommen auch jede nacht. bzw. der 5jährige legt sich von anfang an bei uns ins bett und die grosse kommt an 5 nächten die woche auch noch. sie hat vor nichts angst, aber sie will kuscheln. vor allem an tagen, die sehr lebhaft waren, oder an tagen, an denen wir etwas streit hatten sucht sie nachts meine nähe.
mich stört das nicht. ich denke mal irgendwann wird auch diese zeit vorbei sein und wenn die beiden meine nähe noch so sehr brauchen, dann gebe ich sie ihnen selbstverständlich (auch wenn es manchmal bisschen eng ist

Gefällt mir

26. Februar 2015 um 13:27
In Antwort auf cocolotta86

So ist es bei uns auch ano100
und ich dachte immer das wir ein seltener Fall sind ...weil ich soweit aus der Klasse oder von Bekannten niemand kenne bei denen es in dem Alter auch noch so ist..
Aber wie ist eure Einstellung, einfach warten bis es irgendwann aufhört und ruhig im Elternbett schlafen lassen solange? Oder doch streng sein und immer wieder rüber schicken und probieren es zu lernen?
Mich interessiert eure Meinung...

Wir lassen sie natürlich
abends zum einschlafen bin ich manchmal genervt, wenn sie allein nicht einschlafen will... ich verlang dann schon , das sie es zumindest versucht. aber wenn sie dann nach 2 minuten schon ruft "mama ich kann nicht einschlafen"
schimpf ich schon... nur um ne halbe stunde später doch wieder neben ihr zu liegen. es gibt tage da klappt es wunderbar, dann wieder tage da dauert es ne stunde...
meine ist einzelkind , wir eltern beide viel arbeiten , sehen sie oft nur abends , wenn überhaupt... sie braucht das eben noch,wir reden/kuscheln dann auch oft noch im bett.
spätestens in 1-2 jahren wird das sicher auch aufhören...

Gefällt mir

26. Februar 2015 um 13:31
In Antwort auf cocolotta86

So ist es bei uns auch ano100
und ich dachte immer das wir ein seltener Fall sind ...weil ich soweit aus der Klasse oder von Bekannten niemand kenne bei denen es in dem Alter auch noch so ist..
Aber wie ist eure Einstellung, einfach warten bis es irgendwann aufhört und ruhig im Elternbett schlafen lassen solange? Oder doch streng sein und immer wieder rüber schicken und probieren es zu lernen?
Mich interessiert eure Meinung...

Ach übrigens ist das kein einzelfall
in ihrer klasse kenne ich mindestens 2 mädel (beide paar monate älter)die nicht allein schlafen. die eine geht jede nacht rüber zur oma zum schlafen. die andere schläft mit mutter und
schwester(13 jahre) in einem bett.

Gefällt mir

26. Februar 2015 um 15:25

Ach lana
das sagt die frau , deren priorität das internet zu sein scheint. über 10000 beiträge in knapp einem jahr.
nur sind kinder eben kein computer , den man ausmachen kann, wenn der mann zweisamkeit einfordert.
wirst du vielleicht irgendwann auch mal feststellen.
solange solltest du einfach mal die klappe halten , wenn mn keine ahnung hat.
als eltern hat man sich in der regel bewusst für ein kind entschieden und sollte sich auch bewusst sein , das kinder priorität haben und man als paar eben auch oft zurückstecken muss. ist man dazu nicht bereit , setzt man am besten keine in die welt. vielleicht hast du ja deswegen noch keine bzw will dein mann keine. ist doch ok, dann geniesst eure ungestörte bettruhe und seid glücklich, das ihr keine kinder habt.

Gefällt mir

27. Februar 2015 um 8:16
In Antwort auf ano100

Ach lana
das sagt die frau , deren priorität das internet zu sein scheint. über 10000 beiträge in knapp einem jahr.
nur sind kinder eben kein computer , den man ausmachen kann, wenn der mann zweisamkeit einfordert.
wirst du vielleicht irgendwann auch mal feststellen.
solange solltest du einfach mal die klappe halten , wenn mn keine ahnung hat.
als eltern hat man sich in der regel bewusst für ein kind entschieden und sollte sich auch bewusst sein , das kinder priorität haben und man als paar eben auch oft zurückstecken muss. ist man dazu nicht bereit , setzt man am besten keine in die welt. vielleicht hast du ja deswegen noch keine bzw will dein mann keine. ist doch ok, dann geniesst eure ungestörte bettruhe und seid glücklich, das ihr keine kinder habt.

Lana
scheint immer extrem viel Langeweile zu haben und sehr unzufrieden mit sich selbst zu sein, darum gibt sie egal zu welchem Thema immer gerne dumme Kommentare ab solche Menschen können einem nur leid tun

Gefällt mir

27. Februar 2015 um 10:46

...
berechtigte frage: der hat schon das ein oder andere mal die flucht ins gaestezimmer angetreten ... da aber bald nummer 3 kommt denken wir ernsthaft ueber die anschaffung eines extra grossen familienbettes nach...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen