Home / Forum / Mein Baby / 6 Wochen alt- Schlafrhythmus

6 Wochen alt- Schlafrhythmus

8. September 2007 um 16:54

Hallo,
mein kleiner Sohn ist jetzt 6 Wochen alt und wird voll gestillt. Mir ist schon klar, dass die Kleinen da noch keinen Rhythmus haben. Er entwickelt nun gerade allerdings eine Art Rhythmus, die nicht wirklich passt. Vormittags und mittags ist er ziemlich aktiv besonders da wir dann auch oft unterwegs sind und schläft fast gar nicht. Nach- mittags ist er dann natürlich dementsprechend müde und schläft auch mal so 5-6 stunden am stück. Meist so bis um 18 Uhr. Wenn er dann munter wird, wird er gewickelt, etwas massiert und gestillt und schläft dann auch meist wieder schnell ein. Nachts kommt er dann so alle 3 Stunden und früh um 4 oder 5 ist er wieder putzmunter und wir todmüde. Würde nun gerne den Nachmittagsschlaf verkürzen bzw. die abendliche Einschlafzeit hinauszögern. Will ihn aber auch nicht wecken,er ist dann eh nur quengelig. Wenn er abends nach 5 oder 6 Stunden wach wird, ist er natürlich doll hungrig, so dass ich das Stillen auch nicht unnötig hinauszögern will, das ist ja auch gemein. Nach dem Stillen noch groß spielen oder massieren würde ihn aber auch durcheinander bringen, da er dann immer von alleine einschläft. Habt ihr da Ideen, danke für eure Tips!!

Mehr lesen

10. September 2007 um 21:16

Ich denke das ist schwierig
einem so kleinen Baby einen anderen Rhytmus beizubringen. Ich denke,das kommt von ganz alleine,wenn er Älter wird. Mein Sohn war vormittags auch immer so aktiv und hatte dann keine Lust auf einkaufen etc.,also hab ich das auf nachmittags oder abends verlegt. Geschäfte haben ja bis 20Uhr auf.
Nachts kam er auch alle 2-3Std. und wollte trinken oder war ganz plötzlich hell wach. Oder gebrüllt...
Das hat sich aber dann mit der Zeit von alleine eingespielt. Er hat dann verstanden,wann Tag und Nacht ist und wann geschlafen wird. Mit 2 Monaten hab ich ihm nachts auch keine Milch mehr gegeben. Die brauchte er dann nicht mehr. Ab da hat er durchgeschlafen.
Ich hab mal gelesen,ein Baby soll man nie wecken. Es nimmt sich den Schlaf den es braucht und dann soll man es auch lassen. Wenn dein Baby älter wird,dann schläft er automatisch tagsüber nicht mehr so viel und nachts mehr,weil er tagsüber ja viel mehr erlebt und abends bzw. nachts müde ist.
Versuch doch einfach deinen Tagesablauf an den des Baby's anzupassen,anstatt andersrum. Müde sind wir alle Süße... Versuch dich doch tagsüber mal ein Stündchen hinzulegen...dann ist das nachts auch halb so wild,wenn du mal raus musst.

lg
Evelyn+Nico*4Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 13:50
In Antwort auf yelena_12119032

Ich denke das ist schwierig
einem so kleinen Baby einen anderen Rhytmus beizubringen. Ich denke,das kommt von ganz alleine,wenn er Älter wird. Mein Sohn war vormittags auch immer so aktiv und hatte dann keine Lust auf einkaufen etc.,also hab ich das auf nachmittags oder abends verlegt. Geschäfte haben ja bis 20Uhr auf.
Nachts kam er auch alle 2-3Std. und wollte trinken oder war ganz plötzlich hell wach. Oder gebrüllt...
Das hat sich aber dann mit der Zeit von alleine eingespielt. Er hat dann verstanden,wann Tag und Nacht ist und wann geschlafen wird. Mit 2 Monaten hab ich ihm nachts auch keine Milch mehr gegeben. Die brauchte er dann nicht mehr. Ab da hat er durchgeschlafen.
Ich hab mal gelesen,ein Baby soll man nie wecken. Es nimmt sich den Schlaf den es braucht und dann soll man es auch lassen. Wenn dein Baby älter wird,dann schläft er automatisch tagsüber nicht mehr so viel und nachts mehr,weil er tagsüber ja viel mehr erlebt und abends bzw. nachts müde ist.
Versuch doch einfach deinen Tagesablauf an den des Baby's anzupassen,anstatt andersrum. Müde sind wir alle Süße... Versuch dich doch tagsüber mal ein Stündchen hinzulegen...dann ist das nachts auch halb so wild,wenn du mal raus musst.

lg
Evelyn+Nico*4Monate

Hi
ich bin auch der Meinung,dass Du dann schlafen solltest,wenn das Dein Kleiner auch tut.Mein Sohn ist nun 6Wochen und son richtigen Rhytmus hat er auch noch nicht gefunden.Das ist schon anstrengend,aber mein Süßer belohnt mich immer wieder mit seiner Zufriedenheit
lg

Simone+Johannes 12W+3T

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2007 um 9:12

Rhytmus
Mit 6 Wochen wirst Du Deinem Baby schwer einen Tag-, Nachtrhytmus beibringen können.
Meine hatte erst mit drei Monaten "den Dreh" raus. Jetzt ist sie 5 Monate und schläft 11 Stunden am Stück.
Aber nicht jedes Baby ist gleich. Ich habe Nachts beim füttern und wickeln kein Licht gemacht und kein großes Brimborium veranstaltet. Ich habe auch nicht mit ihr gesprochen oder gespielt.
Irgendwann hat sie scheinbar kapiert, dass es Nacht von der Mama ausser Milch nichts zu holen gibt.
Wichtig für mein Baby zum durchschlafen ist auch Dunkelheit. Sobald es dunkel im Zimmer wird (Rollos runter) weiss sie...jetzt wird geschlafen.
Bei einem so kleinen Baby wie deinem wird das aber vermutlich nicht klappen. Schlaf einfach tagsüber, wenn er pennt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2007 um 20:09

Ins Bett bringen?
Mein Kleiner ist jetzt auch 6
Wochen alt.
Eine Frage an die "erfahrenen" Mütter: Habt ihr die Kleinen schon ab jetzt ins Bett gebracht, damit er den Tag/Nacht Rythmus kennenlernt, sprich ihn um immer der gleichen Uhrzeit in ein dunkles Zimmer zum schlafen gebracht oder einfach - so wie ich es zur Zeit noch mache, nach dem letzten stillen oder wenn ich ins Bett gehen wollte (gegen 23/24 Uhr) ihn ins Bett gebracht? Sein Daddy kommt nämlich auch erst gegen 20 Uhr von der Arbeit und er möchte seinen Junior ja Abends auch nochmal sehen und da bringe ich den Kleinen ungern bereits um acht ins Bett.

LG Angela + Julian (6 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2007 um 23:36

"7 Wochen alt und seit kurzem mal wieder keinen Schlafrhythmus"
Hi,
unsere kleine Sophiemaus ist seit heute 7 Wochen alt und hatte anfangs nach dem Krankenhaus (normale Entbindung also 3 Tage aufenthalt) ein paar Tage gebraucht! Wir haben sie nämlich von Anfang an versucht an ihr eigenes Babybett zu gewöhnen, hat auch Tagsüber super geklappt.
Ihr Ess- und Schlafrhythmus betrug da ca alle 3 bis 4 Stunden. Lief auch alles wunderbar, bis ich nach ca. 1 Woche keine Mumi mehr hatte und wir auf Milasan Pre umsteigen mussten.(bekam meine Grosse, sie ist heute 4 auch) Doch davon bekam sie Blähungen und fing plötzlich nachts an zu schreihen und zu krampfen, wir versuchten es mit Tees, Massagen und mit einem Thermometer nachzuhelfen, doch alles half nix und ab ins K-haus, dort stellte der Arzt fest das sie Luft im Bauch hatten obwohl wir immer nach ca 30 ml n Bäuerchen mit ihr machten, die verschrieben ihr dann SAB Simplex was sie auch gut vertrug.
Bis sie sich irgendwie mit ca einem Monat diesen scheiss Durchfallvirus den alle Kiddis haben einfing und wir wieder ins K-haus die Namen sie, da sie noch so jung war stationär auf, da sie an den Tropf musste. Mein Mann beschloss bei ihr zu bleiben, da ich nicht mehr stillen konnte war das auch wie ich fand völlig in Ordnung und ausserdem hat sie zu uns beiden n Supibindung wir wechseln uns ja auch mit Fläschen und etc. ab.
Aber weiter im Text...
Im K-haus bekam sie da sie sich zum Glück schnell erholte bald wieder Fläschennahrung und die gaben den Babys Pre von Aptamil, also stiegen wir auf die um.
Als die Beiden nach 3 Tagen wieder zu Hause waren lief alles wunderbar, Tagsüber schlief sie bekam alle 3 - 4 Stunden ihr Fläschen und Nachts schlief sie bis zu 6 Stunden durch!
Kurz zur Info Sophie wog bei einer Grösse von 47 cm 2670g nun mit 7 Wochen ist sie 57 cm gross und wiegt 4165g also sie hat sich prächtig entwickelt.
Was mir nun Sorgen bereitet ist, das sie seit dem WE Tagsüber wie gewohnt gut schläft aber ab 18 19 Uhr wenn sie nach vier Stunden die Flasche verlangt, wir sie nur Mühselig und mit viel Gedult dazu bringen können ein paar ml so ca 50-100 (normalerweise trinkt sie 170 ml) und ab da an kommt sie dann nicht mehr alle 3-4 Stunden sondern alle 1-2 Stunden bis sie dann irgendwann ab ca 4 Uhr einschläft bis ca 8 9 Uhr dann fängt alles von vorne an, Tags schlafen, Nachts Terror!
Was sollen wir nur machen?
Sie schläft sogar schon Nachts bei uns, denn wenn wir sie versuchen sie in ihrem Bettchen zu legen wacht sie nach 10 Minuten weinend wieder auf und lässt sich nicht beruhigen!
Was hat unsere Maus nur?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen