Home / Forum / Mein Baby / 8 Monate altes Baby verträgt keine beikost

8 Monate altes Baby verträgt keine beikost

8. Oktober 2015 um 10:31

Hallo, ich brauche mal euren Rat.
Meine kleine wird am 12.10. 8 Monate alt und verträgt immernoch nix.

Sie isst super gern, macht den Mund immer auf und will auch wirklich essen. Aber sie bekommt von allem Verstopfung und/ oder Bauchweh.

Wir haben schon Karotte, Kartoffel, Zuchini, Kürbis und zuletzte gestern pastinake probiert.
Alles bis auf pastinake war selbst gekocht.
Ich dachte vll liegt es am selbst gekochten, und hab dann eben ein pastinaken Gläschen probiert. Aber davon gings ihr heute Nacht noch schlimmer als vom selbst gekochtem. Dabei hat sie wirklich nicht viel bekommen, 50g ungefähr.

Obst verträgt sie bis auf Erdbeere einigermaßen gut. Wenn ich ihr bei Verstopfung allerdings birnenmuß gebe bringt das auch keine Erleichterung.

Wir machen immer wieder breipausen von 2-3 Wochen in der Hoffnung das es beim nächsten Versuch klappt. Sie bekommt ihre Milch solange sie sie braucht, aber sie will ja so gerne alles probieren und essen.

Mehr lesen

8. Oktober 2015 um 11:18

.
Die verdauung fängt ja schon im mund an. Dh nahrung sollte um möglichst gut verdaut zu werden, ordentlich eingespeichelt sein. Bei brei entfällt dieser schritt fast völlig. Vielelicht wäre für sie fingerfood die bessere wahl....

Gefällt mir

8. Oktober 2015 um 11:29

Sie hatte
Die ersten 3 Monate mit Bauchschmerzen zu kämpfen. Aber Verstopfung oder Probleme mit den Stuhlgang hatte sie damals kaum. Nur eben diese Blähungen.

Sie sitzt ja mit uns am Tisch wenn wir essen. Hier und da ein paar Reiskörnchrn, nüdelchen oder Kartoffeln bekommt sie ab. Jenachdem was es für Gemüse gibt darf sie auch mal an ein Bischen brokollie oder so knabbern. Sie kaut dann auch dchön drauf rum, dabei hat sie noch garkeinen zähnchen.

Das sind aber wirklich Mini Mengen die sie da bekommt. Davon bekommt sie zwar kein Bauchweh, aber satt wird sie auch nicht.

Gefällt mir

8. Oktober 2015 um 12:12

Wir hatten
Das ganz schlimm im Sommer. Mit 4Monaten haben wir Beikost gegeben. Da hat sie es super vertragen. Haben auch immer selbst gekocht. Dann zum Sommer hin fingen die Verstopfungen an. Obwohl sie mehr als genug getrunken hat. Somit haben wir erstmal 3Wochen Pause gemacht und dann mit Obst und Getreide Brei weiter gemacht. Den Obstbrei hab ich selbst gekocht und dann mit Dinkel oder Haferschmelzflocken angerührt. Das fand sie super und es gab auch keine Verstopfungen mehr. Nun gibt es Obst-Gemüsebrei mit Getreide. Z.b. Apfel mit Möhre oder Birne mit Pastinake. Da ich selber koche kann ich den Brei ja gestalten wie ich will. Ab und zu gibt es auch Dinkelkeks Brei. Ich achte drauf das kein Zucker in den Keksen sind. Reiswaffeln mit Mango oder Waldbeere mag sie auch total gern. Das mach ich auch manchmal klein und rühr den Brei damit an.
Kaufen alles von Alnatura was Snacks und Getreideflocken angeht. Ist Bio und hat kein Zucker.
Sie ist nun 7Monate und isst soweit alles. Nudeln, Brötchen, Weißbrot, Waffel oder Pfannkuchen ohne Zucker... Sowas bekommt sie ab und zu. Lieben tut sie ihre Reiswaffeln und Maisflipps aus Polen ( die sind OHNE Spuren von Erdnüssen)

Eventuell hilft dir ja was davon
Viel Glück

Gefällt mir

8. Oktober 2015 um 12:29
In Antwort auf berna_12108536

Sie hatte
Die ersten 3 Monate mit Bauchschmerzen zu kämpfen. Aber Verstopfung oder Probleme mit den Stuhlgang hatte sie damals kaum. Nur eben diese Blähungen.

Sie sitzt ja mit uns am Tisch wenn wir essen. Hier und da ein paar Reiskörnchrn, nüdelchen oder Kartoffeln bekommt sie ab. Jenachdem was es für Gemüse gibt darf sie auch mal an ein Bischen brokollie oder so knabbern. Sie kaut dann auch dchön drauf rum, dabei hat sie noch garkeinen zähnchen.

Das sind aber wirklich Mini Mengen die sie da bekommt. Davon bekommt sie zwar kein Bauchweh, aber satt wird sie auch nicht.

.
Ist ja auch nicht schlimm. Die Mengen werden dann immer größer und irgendwann wird sie dadurch auch satt.
Mein sohn hat nie brei bekommen, direkt hlw, also essen vom tisch, mit 10/11 monaten hat er dann richtige portionen gegessen und das stillen wurde immer weniger. Bevor sie sich heim brei so quält, und es mit dem essen vom familientisch doch gut klappt, macht es doch so weiter

Gefällt mir

9. Oktober 2015 um 0:39

...
Süsskartoffeln und Fenchel haben gut bei uns funktioniert.

Gefällt mir

9. Oktober 2015 um 16:55

Ich
würde einfach weiter machen wie bisher. Am Tisch mitessen lassen udn keinen Brei anbieten. Sie kann fast alles essen wie ihr auch. Ausgenommen Honig, Rohes Fleisch und Fisch, ganze Nüsse und rohe Eier. Und natürlich nciht ganz so viel Salz.
Die Verstopfungsprobleme kenne ich von meiner Großen, die anderen beiden haben keinen bzw. nich nennenswert Brei bekommen und hatten das nicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen