Home / Forum / Mein Baby / 8 monate, koliken, schlafprobleme

8 monate, koliken, schlafprobleme

17. Oktober 2011 um 1:33

Hallo Mamis!

Ich bin ganz neu, lese aber schon seit meiner Schwangerschaft mit.
Ich möchte ungern in einen Roman verfallen aber ich weiss gar nicht wie ichs kurz halten kann.
Aaaalso ich versuchs in Stichpunkten:

PROBLEM:
-schläft nur an der Brust oder im Tragetuch ein
-wacht STÄNDIG auf, ob ich neben ihm lieg oder nicht. Es ist schlimm wenn man abends wenigstens eine Stunde "frei" haben will' und alle 10-max.30min ins Schlafzimmer rennen muss.Manchmal reicht es wenn ich kurz daneben lieg, manchmal beruhigt er sich erst mit Brust.
-6 Monate 24Std Koliken gehabt
-jetzt nur noch Nachts (zumindest interpretier ich das ständige aufwachen als solches)
-schlafen im Kinderwagen von Anfang an zu 90% unmöglich
-schreit ab ca. 3 Mon. bei jeder Auzofahrt in der Schale,an schlafen nicht zu denken
-eigentl. ein liebes ausgelichens 8 Monate altes Baby
(Ich bin verrükt nach dem kleinen Mann )
-schläft im Elternbett (war ungeplant,die beste Lösung)
-er schläft in meinem Arm, hat er Bauchweh hief ich ihn auf mich drauf, Bauchlage hilft ihm, allerding kann ich ihn so nicht neben mich legen, oder so anfangs gleich einschlafen lassen
-wird noch viel gestillt
-nimmt leider kein Nuppi (lehnt er plötzlich seit 3Wochen ab)
-trinkt keine Folgemilch

Hab ihn gestern in sein bett gelegt (sonst unbenutzes Beistellbett) und 12Min schreien lassen. Es war schrecklich. Ich kann das nicht.
Er hat sich auch einfach nicht beruhigen lassen.

Ich hab alles versucht! Von skurilen Brustatrappen bis Federwiege war alles dabei!
Auch gegen die Pupsprobleme schon probiert:

Lefax
Sab simplex
Espumisan
Iberogast
Pupsglobolis
Kümmel/Fenchel/Anis Tee
Kirschkernkissen
meine Ernährung umgestellt
Bigaia Tropfen
Kümmelzäpfchen
Dilltee
Kümmelsalbe
1Tag Flasche statt stillen
Gripe Water (Dillöl)
Massage
Orthopäde hat auch nichts gefunden
Bauchultraschall ebenfalls nichts

Ich kanns nicht zählen...8Monate jede Nacht vielleicht bis 15mal wach... Er hat mal mit 12Wochen, am 25.04. (drei X im Kalender) 6Stunden durch geschlafen. Einmal! Seit dem sind 2Stunden echt top!(Nachts) und solang er allein im Bett liegt ist eine Stunde spitze.

Ich kann nicht mehr. Bin von anfang an Vollzeitmami mit Leib u Seele (noch nie weggegeben) aber laaangsam schlauchts.

Danke erstmal....

Mehr lesen

18. Oktober 2011 um 21:28

Hallo!!
Mag niemand antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 23:13

Kenn ich
ich hab das selbe problem nur das ich weiss das es bei meinem (9 monate) keine bauchschmerzen sind denn meiner hört auf sobald man ihn nimmt also können es keine bauchschmerzen sein. meiner wacht ca 7 mal in der nacht auf er schaut sich um und schreit bis ich ihn wieder nimm und das ist der fehler aber ich kann ihn auch nicht so schreien lassen meistens schläft er beim schauckeln in der maxi cosi ein und ich trag ihn dann in sein bett aber nachts gegen 2 uhr halt ichs nicht mehr aus und tu ihn zu mir ins bett.
was bei meinem grossen gut geklappt hat ist das ich ihn 5 min schreien lassen hab beruhigt hab und dann die zeit gesteigert hab aber leider kann ich das bei dem kleinen nicht machen da ja dann mein grosser aufwacht.
mein arzt meinte auch wenn die bauchschmerzen zu schlimm sind kann man auch mal nen zäpfchen geben

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 19:27
In Antwort auf enrica_12911584

Kenn ich
ich hab das selbe problem nur das ich weiss das es bei meinem (9 monate) keine bauchschmerzen sind denn meiner hört auf sobald man ihn nimmt also können es keine bauchschmerzen sein. meiner wacht ca 7 mal in der nacht auf er schaut sich um und schreit bis ich ihn wieder nimm und das ist der fehler aber ich kann ihn auch nicht so schreien lassen meistens schläft er beim schauckeln in der maxi cosi ein und ich trag ihn dann in sein bett aber nachts gegen 2 uhr halt ichs nicht mehr aus und tu ihn zu mir ins bett.
was bei meinem grossen gut geklappt hat ist das ich ihn 5 min schreien lassen hab beruhigt hab und dann die zeit gesteigert hab aber leider kann ich das bei dem kleinen nicht machen da ja dann mein grosser aufwacht.
mein arzt meinte auch wenn die bauchschmerzen zu schlimm sind kann man auch mal nen zäpfchen geben

lg

Danke!
Hallo! Schön dass doch mal noch jemad reagiert.
Wir scheinen wirklich das selbe Problem doch mit unterschiedlicher Ursach zu haben.
Meiner hört ja auch nicht auf wenn ich da bin und neben ihn lieg...
Leider helfen werder Schmerzzäpfchen noch Kümmelzäpfchen.
Findest du es denn so störend wenn er bei dir schläft?
Dann hättest du und er zumindest eine stressfreiere Nacht! Und DAS is doch das wichtigste oder? Euer Wohlergehen und nicht irgendwelche "Anstandsregeln der Allgemeinheit"
Ansonsten würde ich ne gaaanz zarte Entwöhnung machen. Neben dich liegend und jede 2.-3. Nacht ein paar cm weg schieben und wenn er weint versuchen ob er sich mit deiner Hand beruhigen lässt.
Dann irgendwann das Kinderbett als Beistellbett daneben und ihn da rein tun. Auch das wird irgendwann immer weiter weg gestellt (natürlich dann mit Gitterseite)

So habe ich das mal vor wenn der Bauch uns endlich mal bissl in ruhe lässt!

Liebe Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 21:57
In Antwort auf katja1802

Danke!
Hallo! Schön dass doch mal noch jemad reagiert.
Wir scheinen wirklich das selbe Problem doch mit unterschiedlicher Ursach zu haben.
Meiner hört ja auch nicht auf wenn ich da bin und neben ihn lieg...
Leider helfen werder Schmerzzäpfchen noch Kümmelzäpfchen.
Findest du es denn so störend wenn er bei dir schläft?
Dann hättest du und er zumindest eine stressfreiere Nacht! Und DAS is doch das wichtigste oder? Euer Wohlergehen und nicht irgendwelche "Anstandsregeln der Allgemeinheit"
Ansonsten würde ich ne gaaanz zarte Entwöhnung machen. Neben dich liegend und jede 2.-3. Nacht ein paar cm weg schieben und wenn er weint versuchen ob er sich mit deiner Hand beruhigen lässt.
Dann irgendwann das Kinderbett als Beistellbett daneben und ihn da rein tun. Auch das wird irgendwann immer weiter weg gestellt (natürlich dann mit Gitterseite)

So habe ich das mal vor wenn der Bauch uns endlich mal bissl in ruhe lässt!

Liebe Grüße.

Naja
es stört mich nicht aber er schläft nicht nur neben mir sondern fest in meinen armen. ich hätte kein problem damit aber ich hab riesen angst da bei uns in der nähe was sehr schlimmes passierte. eine frau machte das selbe mit ihrem kind und sie dachte der mutterinstinkt weckt sie auf aber an einem morgen ist sie aufgewacht und hat unterm schlafen ihr kind erstickt sie hat in der zeitung angegeben das sie immer bei jeder bewegung aufgewacht ist aber es gibt situationen wo man so einen tief schlaf hat und sie war nicht die erste bei der es passierte mir ist es einfach zu gefährlich so bald er einschläft probiere ich ihn in sein bett zu tragen aber das dauert nie lange und manchmal nachts wenn ich aufwach erwisch ich mich selber das ich mit ihm in meinen armen eingeschlafen bin weil es manchmal soooo kaput macht und davor hab ich angst des ist mir zu gefährlich so mein grosser hat zwar auch immer zwischen uns geschlafen und gott sei dank das nie etwas passiert ist aber da das nun in der zeitung kam möchte ich so ein risiko nicht eingehen
er ist mir auch schon mal vom bett gefallen weil ich es nicht gemerkt hab das er unterm schlaf gekrappelt ist aber ich hatte um das bett extra matratzen gelegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 22:43
In Antwort auf enrica_12911584

Naja
es stört mich nicht aber er schläft nicht nur neben mir sondern fest in meinen armen. ich hätte kein problem damit aber ich hab riesen angst da bei uns in der nähe was sehr schlimmes passierte. eine frau machte das selbe mit ihrem kind und sie dachte der mutterinstinkt weckt sie auf aber an einem morgen ist sie aufgewacht und hat unterm schlafen ihr kind erstickt sie hat in der zeitung angegeben das sie immer bei jeder bewegung aufgewacht ist aber es gibt situationen wo man so einen tief schlaf hat und sie war nicht die erste bei der es passierte mir ist es einfach zu gefährlich so bald er einschläft probiere ich ihn in sein bett zu tragen aber das dauert nie lange und manchmal nachts wenn ich aufwach erwisch ich mich selber das ich mit ihm in meinen armen eingeschlafen bin weil es manchmal soooo kaput macht und davor hab ich angst des ist mir zu gefährlich so mein grosser hat zwar auch immer zwischen uns geschlafen und gott sei dank das nie etwas passiert ist aber da das nun in der zeitung kam möchte ich so ein risiko nicht eingehen
er ist mir auch schon mal vom bett gefallen weil ich es nicht gemerkt hab das er unterm schlaf gekrappelt ist aber ich hatte um das bett extra matratzen gelegt

Oh gott!
Erstmal sorry für die vielen Fehler oben...wenns schnell gehen muss...

OH GOTT!
Das ist ja ne schreckliche Geschichte! Ich schlaf schon immer mit ihm so! Er ist jede Nacht fest in meinem Arm, bei Bauchweh auf meinem Bauch, wir schlafen dann beide wieder ein und beim nächsten auffwachen lass ich ihn meist die andere Seite wieder in mein Arm "sinken" und weiter wird geschlafen.
Aber deine Geschichte erschreckt mich schon sehr!
Ich hab ihn auch mal ne Zeit lang versucht immer eher neben mir zu parken und hab mein Stillkissen zwischen uns gelegt aber da er so oft aufwacht war mir das zu doof, nachts im Halbschlaf macht man das dann eh nicht mehr.

Das baby war sicher noch seehr jung oder?
Also meiner würde sich sicher wehren!
Und ich dachte man hat nur unter Alkohol oder der gleichen sooo einen tiefen Schlaf?!

Nu bin ich baff...

Muss gestehen ich werds trotzdem nicht ändern...bin froh das die Nächte des ständigen aufstehens vorbei sind und wir nun alles im Bett "hinbekommem".

Liebe Grüße!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 23:50
In Antwort auf katja1802

Oh gott!
Erstmal sorry für die vielen Fehler oben...wenns schnell gehen muss...

OH GOTT!
Das ist ja ne schreckliche Geschichte! Ich schlaf schon immer mit ihm so! Er ist jede Nacht fest in meinem Arm, bei Bauchweh auf meinem Bauch, wir schlafen dann beide wieder ein und beim nächsten auffwachen lass ich ihn meist die andere Seite wieder in mein Arm "sinken" und weiter wird geschlafen.
Aber deine Geschichte erschreckt mich schon sehr!
Ich hab ihn auch mal ne Zeit lang versucht immer eher neben mir zu parken und hab mein Stillkissen zwischen uns gelegt aber da er so oft aufwacht war mir das zu doof, nachts im Halbschlaf macht man das dann eh nicht mehr.

Das baby war sicher noch seehr jung oder?
Also meiner würde sich sicher wehren!
Und ich dachte man hat nur unter Alkohol oder der gleichen sooo einen tiefen Schlaf?!

Nu bin ich baff...

Muss gestehen ich werds trotzdem nicht ändern...bin froh das die Nächte des ständigen aufstehens vorbei sind und wir nun alles im Bett "hinbekommem".

Liebe Grüße!

Ja verstehe ich
ja das kind war genauso alt wie meiner jetzt (9 monate) ich kann es mir auch kaum vorstellen da ich auch denke das meiner schreien würde aber die haben bei ihr tests gemacht sie hatte kein alkohol in sich keine drogen und keine schlaftabletten sie denken da sie auf ihn gelegen ist das er garkeine luft hatte zum schreien denn wenn man denkt ein körper mit 80 kg auf einem kleinen baby und wenn man dann noch auf dem brustkorb liegt wird man das nicht mitbekommen. es ist eine sehr schreckliche geschichte aber wie schon gesagt ich habe es auch mit meinem grossen nicht anders gemacht also jetzt schlaft meiner seit 9 uhr in seinem bett war 3 mal schon wach aber des ist bei ihm schon ne gute leistung normal ist es öfter aber ich habe heute einen gaaaaanz langen spaziergang gemacht des hat bei meinem grossen auch immer gut geklappt hoffe nun das er es jetzt mal wenigstens 2 std ohne wach zu werden aushält
naja die kinder werden schnell grösser und alles legt sich wieder jetzt muss ich den grossen schon zwingen auf zu stehen wenns zum kiga geht
da kommen wir auch noch durch und wenn des vorbei ist können wir wieder genug schlafen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 0:38

Versuchs mal mit heilpraktiker...
Also ich habe auch so ein Exemplar zu hause und es hat fast 12Monate gedauert bis ich endlich beim Heilpraktiker & Osteopathen war. Bereits nach dem ersten Termin waren die Bauchschmerzen und dadurch das ständige aufwachen besser. Jetzt mit 27 Monaten haben wir immer noch alle paar Wochen wieder schlimme Nächte denn die Zähne kommen immer mit Bauchweh daher

Es gibt auch Kinder die durch Impfungen solche Schwierigkeiten haben ( google einfach mal Impfschäden) leider kann manchmal die Schulmedizin nicht helfen-> mein Sohn war organisch gesund, hat sich aber bis zu 15 Stunden täglich vor Bauchweh gewunden und geschrieen. In dem Alter lasse ich den Placeboeffekt auch noch nicht zählen...

Einen Versuch ist es wert!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club