Home / Forum / Mein Baby / 8 Monats Baby schläft plötzlich nicht mehr durch und ist Nähe bedürftig

8 Monats Baby schläft plötzlich nicht mehr durch und ist Nähe bedürftig

2. März 2008 um 18:05

Unser Sohn hatte einen schweren Magen-Darm Virus und nahezu 1 Woche keine Nahrung mehr bei sich behalten. Er wurde im Krankenhaus per Infusion mit Flüssigkeit versorgt. Er hat in der Woche nahezu 1 Kg. abgenommen. Seit ein paar Tagen geht es ihm wieder gut und er isst völlig normal seine 5 Mahlzeiten wie vorher auch.

Doch jetzt wacht er zusätzlich jede Nacht um ca. 3 Uhr auf (AbendMahlzeit bekommt er zwischen 19.30 -20.00h)und hat Hunger. Mit einem 250ml FolgemilchFläschen stille ich seinen Hunger.

Ich bin jetzt sehr unsicher: mir ist klar, dass er evtl. Nachholbedarf hat und mehr zu Essen braucht. Auf der anderen Seite möchte ich ihn auf Dauer nicht überernähren (6 Mahlzeiten ist doch zuviel oder?) und natürlich möchte ich auch wieder ein durchschlafendes Baby. Vorher hat er erst wieder um 7 Uhr nach einer Mahlzeit verlangt.

Was meint ihr - reguliert sich das von alleine oder welche Tipps gibt es, um ihn wieder auf den alten Rhythmus zu bringen?

Auch stelle ich fest, dass er sehr Nähe bedürftig ist und ich nicht aus seinen Augen verschwinden darf. Er schreit sich auch sehr lange in den Schlaf. Symptome, die er vor seinem Krankenhausaufenthalt nicht gezeigt hat.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie kann man seinem Baby wieder Sicherheit vermitteln?

Bin dankbar für jeden Ratschlag.

Mehr lesen

2. März 2008 um 19:09

Oje....
der arme. schwierig diese frage so aus der ferne zu beantworten.

also meine kleine hatte auch rotaviren als sie so ca. 5 wochen alt war und hat auch sehr viel milch in der nacht getrunken, auch als es ihr besser ging.

vielleicht gibst du ihm noch 1- 2wochen bis du das gefühl hast es geht ihm richtig gut. wenn er dann noch immer eine flasche verlangt dann kannst du es ja mal mit tee oder wasser versuchen. so habe ich es dann gemacht. weil meine kleine dann sogar um 23 uhr wieder was wollte und vorher immer erst um 3-4 uhr. so haben wir das in den griff gekriegt.

gib ihm die nähe die er braucht. wahrscheinlich hat ihm das krankenhaus ziemlich zugesetzt. und ganz gesund wird er eben auch noch nicht sein. wenn es dir nicht gut geht willst du auch nicht alleine sein. bei meiner tochter hat es über einen monat gedauert bis sie wieder richtig gesund war.

viel glück und lg,
juicy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2008 um 19:14
In Antwort auf juicy271

Oje....
der arme. schwierig diese frage so aus der ferne zu beantworten.

also meine kleine hatte auch rotaviren als sie so ca. 5 wochen alt war und hat auch sehr viel milch in der nacht getrunken, auch als es ihr besser ging.

vielleicht gibst du ihm noch 1- 2wochen bis du das gefühl hast es geht ihm richtig gut. wenn er dann noch immer eine flasche verlangt dann kannst du es ja mal mit tee oder wasser versuchen. so habe ich es dann gemacht. weil meine kleine dann sogar um 23 uhr wieder was wollte und vorher immer erst um 3-4 uhr. so haben wir das in den griff gekriegt.

gib ihm die nähe die er braucht. wahrscheinlich hat ihm das krankenhaus ziemlich zugesetzt. und ganz gesund wird er eben auch noch nicht sein. wenn es dir nicht gut geht willst du auch nicht alleine sein. bei meiner tochter hat es über einen monat gedauert bis sie wieder richtig gesund war.

viel glück und lg,
juicy

Danke für Deinen Rat
Ja ich denke auch, dass ich ihm jetzt einfach die Zeit geben muss. Die Tage in der Klinik sind definitiv eine Belastung gewesen und er lacht erst wieder seit er zuhause ist. Mal schauen, ob das in ein paar Wochen vorüber ist. Hoffentlich ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen