Anzeige

Forum / Mein Baby

8 wochen altes Baby schläft nicht mehr

Letzte Nachricht: 25. Januar 2010 um 13:20
A
agatha_12749820
25.01.10 um 11:14

Problem steht ja schon oben!

Leo 8 Wochen alt schläft gar nicht mehr! Nachts ist es echt der horror. Er fängt ständig an zu weinen! Dachte er hätte blähungen aber nöööö sobald der föhn an ist ist ruhe!
was kann ich denn machen?
bin alleinerziehend und das laugt ungemein aus!

Mehr lesen

A
agatha_12749820
25.01.10 um 11:44


niemand

Gefällt mir

A
agatha_12749820
25.01.10 um 12:03


scheint ja nur meinen sohn zu betreffen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
K
kanon_12450614
25.01.10 um 13:20

Hi emelyerdbeere,
das thema betrifft sicher nicht nur dich, sondern ungemein viele haben/ hatten dieses oder ein ähnliches problem. nicht umsonst ist ein buch wie "jedes kind kann schlafen lernen" ein bestseller (ich will es aber bestimmt nicht empfehlen).
dein kleiner ist erst 8 wochen alt und es werden noch einige phasen kommen, wo du denkst, es geht nicht mehr. hab die ersten 8 monate allein erzogen und hab mit meinem baby in einem einzimmerappartement gewohnt. und sie hatte übelste schlafprobleme. nicht nur einschlafprobleme, sondern ist sauoft aufgewacht.
ein paar tipps:
- PUCKEN, PUCKEN, PUCKEN! ---> Wichtig ist, dass du dir eine gute puckdecke zulegst, dass du dein baby richtig fest einpuckst, am besten beschrieben ist es in dem buch "das glücklichste baby der welt", das buch ist überhaupt zu empfehlen, wenn man sich hilflos fühlt, wenn einem keiner sagen kann, was denn nur mit dem kleinen schreihals los ist und man sich ständig riesige sorgen macht.
das baby fühlt sich durch das einwickeln begrenzt wie im mutterleib und schläft dadurch ruhiger und besser. nicht wundern, wenn das kleine erstmal brüllt wie am spieß, wenn du es einwickelst, ganz normal, beruhigt sich schnell und ist dann sehr zufrieden.
- föhn (mag deiner anscheinend auch) , dunstabzugshaube, staubsauger, alles geräusche, die meine tochter unheimlich beruhigt haben (ist ungünstig, die geräte die ganze nacht laufen zu lassen , aber mal ne zeit...) - diese geräusche beruhigen die kleinen, weil sie an das rauschen des blutes im mutterleib erinnern, das übrigens für babys ca. so laut wie ein staubsauger ist.
- naja und dann eben schaukeln, schuggern oder schütteln (natürlich nicht fest). ich hab sie auch in der wippe zum einschlafen gebracht und dann umgebettet. oder später im bett liegend geschuggert.

ich könnte noch sehr viel schreiben, habe mich mit dem schlafthema lange beschäftigt, aber mach hier mal nen punkt.
das buch finde ich auf jeden fall wirklich gut, es hilft dir, deine maus besser zu verstehen und dir nicht so viele sorgen zu machen.
der kleine muss erstmal hier ankommen... es wird immer leichter, jeder tag bringt was neues. und nochwas: mach dich nicht verrückt, dass du ihn irgendwie verziehst, oder ihm was angewöhnst, ohne dass er dann nicht mehr auskommt. wenn er aus dem gröbsten raus ist, dann kannst du ihm schritttweise alles wieder abgewöhnen und andere rituale einführen. ich hab mir immer gesagt: es geht JETZT ums nackte überleben ! meine tochter ist jetzt 9 monate und muss weder geschuggert, noch gepuckt werden, das ins-bett-bringen dauert nur noch wenige minuten, früher haben wir stuuunden gebraucht und dann ist sie trotzdem schnell wieder aufgewacht.

sorry, dass der text so lang wurde.

liebe grüße,
l.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige