Home / Forum / Mein Baby / 8 Wochen altes Baby und wie sieht euer Tag so aus...

8 Wochen altes Baby und wie sieht euer Tag so aus...

29. November 2007 um 19:33

Frag mich ob nur unser Tag noch immer so chaotisch ist..bzw bekomme alles ganz gut hin, aber bin immer wieder froh das ich zum duschen komme und es zwischen wickeln und stillen und Haushalt auch mal rausschaffe um die enormen Mengen an Stilleinlagen zu kaufen die ich verbrauche

Wie ist das bei euch so??
Mein Kleiner ist am Mittwoch 8 Wochen alt ( jung ) geworden..waren gestern das erste mal mit dem Auto bei Freundin zu Besuch für längere Zeit und hat echt gut geklappt..nur abends war dann wieder bissel Quengelzeit..macht ihr schon lange Besuche und wie sind eure Kleinen danach so drauf???

Ach könnte noch tausend Fragen stellen....

Liebe Grüße Yvonne mit Romano

Mehr lesen

29. November 2007 um 19:55

Hallo!
Meine Kleine ist Montag 8 Wochen alt. Mit ihr war es bis vor zwei Tagen noch sehr stressig, sie wollte auch nie woanders schlafen als auf meinem Arm, allerdings wenn wir unterwegs sind ist sie immer ruhig, auch über mehrere Stunden. Seit sie jetzt endlich lachen kann ( seit drei tagen) hat sie sich schlagartig verändert. Sie brabbelt und lacht und kann sich selber beschäftigen, allerdings geht die zeit, die ich jetzt dadurch übrig habe für das spielen und mitlachen mit ihr drauf, weil sie mich da total mitreißt! Aber seit dem schläft sie tagsüber wenigstens auch mal kurz alleine. Zu viel mehr komm ich trotzdem nicht, am meisten leidet der Haushalt! LG Sanny und Wolke *08.10.07

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2007 um 20:04

Hy
meine Tochter ist jetzt 8 wochen und 4 tage alt!
Unser tagesablauf ist ganz relaxt, obwohl ich noch einen Sohn von 17 Monaten habe!
Wir stehen morgens auf, frühstücken,Gianina sitz in ihrer Wippe oder auf dem Arm immer dabei! Mittag geht es mit den Kids auf den spielplatz und abends wird gebadet und dann gehen die kids ins bett! Sie geht auch mit einkaufen und zu besuche wie der grosse also auch! sie verschläft eh noch das meiste!

LG yvonne mit Miguel(*23.06.2006) und Gianina (*30.09.2007)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2007 um 20:25

Hi
also ich hab luca von anfang an angewöhnt das er sich auch mal allein beschäftigt, so komm ich auf jeden fall zum haushalt so ne halbe stunde am tag reicht ja dafür naja und wenn ich ne freundin besuch, dann nehm ich ihn auch mit, klar wieso auch nicht... melci & luca (70 tage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 14:30

..
und wenn ihr dann vom Besuch oder so heimkommt???
Gestern nochmal bei meiner Mutter gewesen, im Grunde den ganzen Tag und der Kleine war total ruhig dort hat dann auch geschlafen beim spazieren gehen und auf der Heimfahrt, aber zu Hause gings dann los...nur geweint und kaum zu beruhigen..fängt bei ihm immer gleich an..es sieht aus als ob er Hunger hat, dann trinkt er total hastig und lässt zwischendurch die Brust wieder los um weiterzuschreien..
Hab jetzt zwar gelesen das das so genannte "Trinkkoliken" sind, aber beruhigen lässt er sich dann auch nicht mehr durch die Brust, erst nach einiger Zeit ( schreizeit) , weiss nicht ob er dann doch aus HUnger schreit, weil normalerweise trinkt er ruhig und zufrieden..oder ob er einfach den Tag verarbeitet...

Bin manchmal echt am verzweifeln, aber so gehts ja vielen..dann noch Stress mit meinem Mann bekommen, der dann meinte ich solle nicht mehr weg gehen mit dem Kleinen, ja aber ich kann mich doch auch nicht zu Hause einschliessen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 22:04
In Antwort auf strubbeltiger

..
und wenn ihr dann vom Besuch oder so heimkommt???
Gestern nochmal bei meiner Mutter gewesen, im Grunde den ganzen Tag und der Kleine war total ruhig dort hat dann auch geschlafen beim spazieren gehen und auf der Heimfahrt, aber zu Hause gings dann los...nur geweint und kaum zu beruhigen..fängt bei ihm immer gleich an..es sieht aus als ob er Hunger hat, dann trinkt er total hastig und lässt zwischendurch die Brust wieder los um weiterzuschreien..
Hab jetzt zwar gelesen das das so genannte "Trinkkoliken" sind, aber beruhigen lässt er sich dann auch nicht mehr durch die Brust, erst nach einiger Zeit ( schreizeit) , weiss nicht ob er dann doch aus HUnger schreit, weil normalerweise trinkt er ruhig und zufrieden..oder ob er einfach den Tag verarbeitet...

Bin manchmal echt am verzweifeln, aber so gehts ja vielen..dann noch Stress mit meinem Mann bekommen, der dann meinte ich solle nicht mehr weg gehen mit dem Kleinen, ja aber ich kann mich doch auch nicht zu Hause einschliessen..

Bei
mir trinkt die kleine auch gleich wenn wir heimkommen und wenn man denkt sie möchte nichts mehr, schreit sie wieder los. aber dann leg ich sie immer wieder an, denn schließlich trinkt sie sonst öfter und ich denke, sie braucht dann halt mehr zum wieder auffüllen, sozusagen. aber jedes kind is(s)t ja unterschiedlich. wenn sie dann schläft und beim bäuerchen machen sich kaum rührt weiß ich es reicht erstmal
man sagt ja, wenn die kinder "ablassen" von der brust sind sie zufrieden.
lg sanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 22:10

Also du musst
mit deinem Baby jetzt nicht Zuhause hocken,was erzählt dein Mann denn da??? Klar,sind die Eindrücke für so ein Baby immer groß,aber du warst ja mit ihm nicht den ganzen Tag im Vergnügungspark oder sonstwo.

Mein Sohn war am Anfang sehr ängstlich anderen Menschen gegenüber,hatte schnell Angst,hat sich vor vielen Geräuschen erschrocken. Wir waren auch viel Zuhause,weil ich nach der Geburt so lange gebraucht habe um mich zu erholen.
Aber je öfters wir dann raus sind,als es mir besser ging,umso aufgeschlossener wurde er seiner Umwelt gegenüber. Heute ist er sehr offen anderen Menschen und neuen Eindrücken gegenüber.

Geh ruhig raus mit deinem Kind und gewöhn es an andere Geräusche,andere Menschen. Das wird ihm bestimmt nicht schaden. Viele Baby's schreien abends,das ist ganz normal aber legt sich mit der Zeit auch wieder.

lg
Evelyn+Nico-Alexander*6,5Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2007 um 7:56

Hallo Yvonne!
Also wir gehen mit unserem Kleinen auch schon länger aus (so zw. 4-5 Std) das klappt ganz gut. Manchmal ist er dann etwas zerstreut aber das geht auch wieder vorbei. Wir achten halt darauf, dass wir nicht jeden Tag was machen und wenn, dann nur einmal am Tag.

Abends haben wir auch etwas Schwierigkeiten mit dem "ins Bettchen gehen" aber das gibt sich bestimmt. Man muss halt dran bleiben.

LG Sunnymummy + Luca Finn 8 Wochen und 1 Tag alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2007 um 21:29

Vielen vielen Dank..
und sorry das ich jetzt erst mal wieder schreibe..schaffe es einfach nicht täglich hier rein zu schauen und wenn muss ich immer erst mal nachlesen..soo interessant alles, auch wenn ich dann meist nur zum lesen komme..hihii

Also ich merke das er es auch immer besser schafft und manchmal gar nicht quengelt nach Besuch und so, und manchmal eben doch...naja wird schon...

Nochmal danke euch allen...liebe Grüße Yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2007 um 21:52

Hallöschen
Unser kleiner ist 11 Wochen und unser Tag sieht so aus:
Zwischen 8-9Uhr wacht er irgendwann auf, bekommt Flasche dann kuscheln wir noch was im Bett. Stehen auf dann auf, ziehen uns an (jeden 2. Tag wird gebadet). Anschließend schläft er meistens wieder wo ich den Haushalt mache. Danach spatzieren, Einkaufen oder ein bisschen spielen.

Gegen 18Uhr kommt der Papa und beschäftigt sich mit ihm. Gegen 21-22Uhr bekommt er seine letzte Flasche und dann legen wir ihn schlafen.

Anschließend schläft er durch und der Tag geht von neuem los. Bei uns hat sich das echt schon eingependelt und ich kann sagen, das es gar nicht mehr caotisch ist!

Lg, dini und tyler *13.09.07

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest